mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spule selber wickeln


Autor: Andreas S. (andi1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich wollte mir eine Spule für ein Schaltnetzteil selber wickeln. 
Als Kern habe ich einen Ferritring mit 14,2 x 5 x 9,15mm . Als Draht 
wollte ich einen 1mm Kupferlackdraht verwenden. Wie kann ich errechnen, 
wieviele Windungen ich benötige ? Durch die Spule sollen ca. 1,5A 
fließen. Die Frequenz beträgt ca. 52kHz.

Danke !

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spule oder Trafo? Ferritring ist normal als Spule (Drossel) für ein SNT 
nicht geeignet.
Beschreib mal genauer.

Im Übrigen: http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/smps.html

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, bin kein experte, aber der ring kommt mir für die übertragung von 
1,5A zunächst mal recht klein vor...

wie oft geht denn der 1mm-Cu-Draht durch das loch im ring? und braucht 
man nicht zwei getrennte wicklungen?

oder meinst du so einen ein-spulen-stepup- oder stepdown-konverter?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas Strohbehn (andi1301)

>Hallo, ich wollte mir eine Spule für ein Schaltnetzteil selber wickeln.
>Als Kern habe ich einen Ferritring mit 14,2 x 5 x 9,15mm.

Hast du auch die technischen Daten von dem Ding, allem vorran den 
AL-Wert? Wenn nein, schmeiß ihn weg und kauf dir einen Ringkern mit 
BEKANNTEN Daten. Alles andere ist sinnlos.

Siehe auch Transformatoren und Spulen.

MfG
Falk

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Cul 1,0 Durchmesser wären theoretisch maximal 83 Windungen/cm² 
rechnerisch möglich, die Du aber niiie erreichen wirst bei der Krümmung.

Autor: Andreas S. (andi1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spule muß an den Ausgang das LM2575T-5. Auf einem vorhandenem 
Netzteil ist auch schon so´n Teil.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Strohbehn schrieb:
> Die Spule muß an den Ausgang das LM2575T-5.

Dann ist die Schaltfrequenz schon mal 52kHz und der Ausgangsstrom max. 
1A.
Eingangsspannung?

Das sind die wichtigen Infos...

> Auf einem vorhandenem Netzteil ist auch schon so´n Teil.

Dann genausoviel Windungen wie auf dem vorhandenen.
Mit Al-Wert lässt sichs auch ausrechnen. Den brauchen wir aber.

Der Kern auf dem vorhandenen NT ist höchstwahrscheinlich kein Ferritkern 
sondern Eisenpulver.
Ist er anthrazitfarben? Hat er nen Luftspalt?

Autor: Andreas S. (andi1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Eingangsspannung ist 12V. Der Ring auf dem vorhandenem NT ist ein 
Lackierter geschlossener Ring.
Der neue ist ein Mangan-Zink Ring.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lackierter Ring: vmtl. Eisenpulver; kann Energie speichern

neuer Ring: Mangan-Zink(-Ferrit); kein keine Energie speichern

=> für Deine Anwendung unbrauchbar

Autor: Andreas S. (andi1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also alte PC-Netzteile schlachten und dessen Kerne verwenden ?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Spule muß an den Ausgang das LM2575T-5.
> Auf einem vorhandenem Netzteil ist auch schon so´n Teil.

Dann nimm doch die.

Ansonsten geht man, glaube ich, nicht den Weg, sich in der Wühlkiste 
erst einen Draht auszusuchen, dann bei Angelika einen Ringkern zu 
bestellen, und erst dann zu fragen, wie man daraus eine Spule baut.

Sowohl National [1] als auch Schmidt-Walter [2] als auch 
Microcontroller.net [3] sagen eigentlich, wie man sie richtig entwirft, 
notwendige Induktivität, notwendige Strombelastbarkeit, eventuell 
maximale Draht- und Kernverluste, und dann sucht man sich Kern und Draht 
aus.

1 http://www.national.com/analog/power/simple_switcher
2 http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/abw_smps.html
3 http://www.mikrocontroller.net/articles/Transforma...

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Möglichkeit. Die farbigen Ringkerne gehen prinzipiell.
Passaende Induktivität dann halt messen - soweit möglich - oder 
experimentell ermitteln.

Die Induktivität der vorhandenen Drosseln für den Hauptstrom wird zu 
niedrig sein. Die 5V-SB-Drossel könnte funktionieren.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Stephan (Gast)

>Lackierter Ring: vmtl. Eisenpulver; kann Energie speichern
>neuer Ring: Mangan-Zink(-Ferrit); kein keine Energie speichern

Kann man keinesfalls verallgemeinern. Siehe [[Transformatoren und 
Spulen]].

MFG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Andreas Strohbehn (andi1301)

>Also alte PC-Netzteile schlachten und dessen Kerne verwenden ?

Vielleicht mal lesen, was andere schreiben?

Beitrag "Re: Spule selber wickeln"

MFG
Falk

Autor: Andreas S. (andi1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich mal etwas schlau gemacht was das Material angeht. Ist doch 
komplexer wie ich dachte. Ich glaube, das ich doch auf fertige Exemplare 
zurückgreife. Aber interessant ist es doch............
Danke für eure unterstützung !!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.