mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Haushaltswaage selber bauen


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

der Titel sagt es, ich möchte mir gerne eine Haushaltswaage selber 
bauen.

Frage: Ist sowas prinzipiell möglich, und vor allem: wo gibt es passende 
Sensoren im Bereich 0..1000g ?

g = Gramm, g != Erdbeschleunigung ;-)

Gruß
Jens

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne dir dein Projekt kaputtmachen zu wollen, aber das lohnt garnicht.

So ne Waage kostet n 10er fertig. Und viel können tut ne Waage ja eh 
nicht.

Autor: Julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es sinnvoll ne Fertige Waage zu kaufen und die Auswertung 
der (des) DMS selbst vorzunehmen. Denn der Mechanische Teil + DMS kostet 
einzeln sicher deutlich mehr als ne fertige Waage

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das weiß ich schon, aber die Waage soll ein kleiner Hingucker werden, 
mit Nixie-Röhren ;-)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mit nem DMS wird es ein bisschen haaring mit der Mechanik. Gibt es 
keinen Sensor, auf den man einfach etwas "drauflegen" kann, der dann 
seinen Widerstand ändert? Quasi ein Drucksensor?

Gruß
Jens

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da brauchste irgendeine Wägezelle, die hat den DMS montiert und nen 
Auflagepunkt für das "zu Messende".

Nen Relativdrucksensor wirste auf Grund mangelnder 
Befestigungsmöglichkeit an der Membran nicht sonnvoll einsetzen können.

Dann nimm wirklich ne fertige Waage, bau die Mechanik aus und lies das 
Spannungssignal vom eingebauten DMS aus (die meisten arbeiten ja nach 
dem Prinzip) -> ADC -> uC -> Nixies

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Änder das Wiegeprinzip doch.
z.b. auf Federwaage (Längenmessung) oder Balkenwaage (Winkelmessung).

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle, danke für die Antworten :-)

Wo gibt es eine Wägezelle in meinem Anforderungsbereich 0..1000g ? Die 
die ich spontan gefunden habe fangen bei 40-50kg an. Ich würde ungern 
eine aus einer Haushaltswaage ausbauen, da ich da nicht so geschickt 
bin.

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kompliziert soll der mechanische Aufbau denn werden?
Es gibt immer noch die Möglichkeit einen Hebel zu konzipieren um die 
optimale Kraft auf deinen Sensor zu bekommen.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ne Waage hab ich bei lidl vor paar Tagen für 5,99 Euro gesehen.

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen kleinen Artikel über eine Eigenbau-Waage reingestellt,
vielleicht hilft das ja weiter...
P.S. wenn ja, dann könnte sich ja jemand noch um die Fotos kümmern, der 
Artikel schaut noch recht blöd aus...
Waage

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> dann könnte sich ja jemand noch um die Fotos kümmern

Du meinst hoffentlich verkleinern, oder? :-) 6MB sind doch bisschen viel 
:-) Aber Deine EOS macht nette Bilder :-)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Dasist echt genau das, was ich machen möchte. Jetzt
> musst du mir nur noch verraten, wie ich an die DMS-Wägezelle
> rankomme :-)

Wie schon gesagt:
Die billigste Variante ist es, die aus einem fertigen Massenprodukt 
auszubauen.

> Ich würde ungern eine aus einer Haushaltswaage ausbauen,
> da ich da nicht so geschickt bin.

?
Ausbauen geht immer leicht, wenn das Gehäuse nicht überleben muss.
Ausserdem frag ich mich, wie du dann die Mechanik aufbauen willst, wenn 
du dir das Zerlegen einer fertigen Waage nicht zutraust.

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, die Wägezelle ist selbst gebaut.
Du benötigst 4 Dehnungsmessstreifen, die auf das Alu-Teil aufgeklebt 
werden müssen.
Dafür gibt es allerdings spezielle Kleber. (Zur Not geht aber auch ein 
guter Sekundenkleber.
Wichtig ist, das das Alu-Teil absolut sauber und fettfrei sein muss. Wie 
Dehnungssmesstreifen geklebt werden, findet man im Internet.
Die Streifen kann man bei Vishay, BLH oder HBM finden.
Um die Wägezelle dimensionieren zu können, gibt es ebenfalls Tools im 
Internet.
Danach ist hat etwas mechanische Arbeit angesagt.
Aber wie die Vorschreiber schon bemerkten, kann man eine entsprechnde 
Wägezelle auch aus einer alten (Personen)-Waage ausschlachten.
Der Prozessor jedenfalls kommt damit klar.
Viel Spass.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.