mikrocontroller.net

Forum: Markt Sammelbestellung Geiger Müller Zählrohre SBM-20


Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Hat evtl. hier jemand Interesse an Geiger Zählrohren?
Ich habe ein Angebot bekommen für SBM-20 Zählrohre, Daten:
10,5 cm (Lang)
11mm (Durchmesser)

empfohlener Anoden Widerstand: 5 MegaOhm
Arbeitsspannung: 400V
Zündspannung: 260-320V
Messbereich: 0.014 - 144 mR/h

Preis: 13,50€ + Versand (ca. 1€ kommt auf die Menge an)

Bei Interesse bitte per E-mail: f [Punkt] thiessen [a.t] gmx [Punkt] de

PS: Für mich lohnt sich das erst (Wegen Mindestabnahmemenge) wenn 25 
Stück "Bestellt" werden.

Gruß,
Ferdinand

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon wieder ein Reaktor hops gegangen?

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin prinzipiell interessiert an sowas, aber wieso ist die Angabe in 
Rad? Das hat irgendwie nen komischen Beigeschmack.

Falls es was wird, ich nehm 2-3Stück.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wüede auch eins nehmen - ich werde den Thread mal die Tage 
verfolgen.

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waren ursprünglich fürs Russische Militär, also vll. messen die noch in 
Rad (Wahrscheinlich dieses: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Rad_%28Einheit%29 , weil die Daten habe ich 
aus deren Datenblatt.

Gruß,
Ferdinand

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde mal behaupten, daß die Angabe :

> Messbereich: 0.014 - 144 mR/h

nicht rad sondern Röntgen (milli) ist.
( Jedenfalls steht R für Röntgen und rd für rad)

Anderfalls ist die Angabe eines GMZ für Röntgen ungewöhnlich.
Normalerweise zählen diese nur die Anzahl der Zerfälle.

Könntest Du mal das Datenblatt posten ?

Ich würde evt. jedenfalls auch 2 Stk nehmen.

Jogibär

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich hier das Datenblatt, wer Russisch kann vor.
Gruß,
Ferdinand

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist Iwan, der uns das übersetzen kann ??????

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

oh je, mein Russisch ist leider etwas eingerostet.
Außerdem kann ich mich nicht erinnern, daß bei uns das Studium eines 
Datenblattes von einem GMZ Unterrichtsstoff war.

Könnte jemand mal drüber schauen -> Jörg W. ??

Am interessantesten wäre es, in welcher Einheit und Größe das Teil mißt.

Jogibär

PS: nicht ganz, in der letzten Zeile erkenne ich ein "Roter Oktober " 
;-).

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Leute ich habe mich bemüht noch was zu finden, dabei ist mir 
aufgefallen, dass das Datenblatt ne Rückseite hat, siehe Anhang.
(Alle Größenangaben in mm [Millimeter]).

Ach ja, auf dieser Seite ist ein einfacher Schaltplan mit der Geigerzähl 
Röhre zu finden (Unter der 
Artikelbeschreibung):http://www.goldmine-elec-products.com/prodinfo.asp...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Russisch ist auch schon ein paar Jahre her, aber bei der 
Empfindlichkeit ist eine Angabe "je Sekunde". Somit gehe ich eigentlich 
davon aus, das es sich um die Anzahl der Zerfalle je Sekunde handelt. 
Also müsste die Einheit Bequerel (oder so ähnlich geschrieben) sein.

Röntgen oder auch Rem sind wimre Summen der gesamt aufgenommenen 
Strahlung.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei +85°C funktioniert das Teil 125 h
Impulsamplitude nicht weniger als 50 V
Arbeitsspannung 400 V
Könnte die Einheit milli Rem/h bedeuten?

...und viele unbekannte Worte...

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir das Bild mal angeschaut.

Ich glaube, damit kann man nur Gammastrahlung messen.
Ich sehe nirgends eine Art "Fenster".


alpha wir durch den Metallkörper absorbiert.
beta kommt auch nicht sehr weit.

Nur Gammastrahlung ist leider etwas wenig.
Die größte Gefahr geht von den alpha Strahlern aus.
(jedenfalls wenn mal was passiert)



Jogibär

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich schrieb:
> Ich glaube, damit kann man nur Gammastrahlung messen.

Laut dem Datenblatt Beta und Gammastrahlung. Steht gleich in der 
Überschrift.

> Ich sehe nirgends eine Art "Fenster".

Das macht mich auch etwas stutzig, vielleicht haben die einen anderen 
Weg gefunden.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

stimmt, da steht es doch -> naja.

kommt natürlich darauf an, wie dick die Ummantelung ist.

Beta könnte vielleicht gerade noch durchpassen.
Bloß blöd, das gerade alpha fehlt.
Gerade das kurzlebige Jod ist ein Alphastrahler und verdammt gefählich.

Jogibär

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch an 1-2 Stück interessiert.

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alpha ist zwar gefährlich, jedoch kann man es sowieso vergessen die zu 
messen, ein normales Blatt Papier schirmt die schon ab, bez. schon 
alleine unsere obere Hautschicht. Und laut Wiki kommt die auch durch die 
Luft nicht weit.

Also es können nur Beta und Gamma gemessen werden.

Gruß,
Ferdinand

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muß zugeben, ich bin nicht direkt vom Fach.
Allerdings habe ich schon Handgeräte gesehen, die konnten angeblich
alpha messen.
Hatte eine Art Schublade, wo der Abstand sehr gering war.
Eventuell GMZ mit Quarzfenster.

Verdammt, arbeitet den keiner von uns in einem Atomkraftwerk ?
Der könnte uns alle aufklären.

Andere Frage:

Gerüchten zufolge sollten auch PIN Dioden im Glasgehäuse mit 
Ladungsverstärker funktionieren.Weiß jemand was genaueres ?
Eventuell Typen.
Die Pin Dioden, die ich habe, haben ein Plastikgehäuse.


Jogibär

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich schrieb:

> Könnte jemand mal drüber schauen -> Jörg W. ??

Naja, der Scan ist miserabel.

> Am interessantesten wäre es, in welcher Einheit und Größe das Teil mißt.

Impulse pro Sekunde (имп/сек).  Angegeben ist es offenbar bei einer
definierten Exposition von Ra226 (bei einer Leistung von 0,1 Pmax).
Pmin/Pmax sind in mkr/sek angegeben, worunter ich mir erstmal nichts
vorstellen kann.  Wenn ich das in Klammern handschriftlich Zugefügte
richtig identifiziere, ist Pmin äquivalent zu 14,4 µR/h und Pmax
144 mR/h.  Ah ja, dann ist "mkr" 1 µR (oder µrem?).

Holm Tiffe verkauft übrigens gelegentlich mal alpha-Zählrohre, die
mit dem Glimmerfenster.  Allerdings keine russischen, sondern DDR-Ware
(VA-Z irgendwas).

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

interessante Sache. Ich habe jedoch noch zwei Fragen: Sind die Zählrohre 
neu oder gebraucht. Müssen die Rohre später als Sondermüll entsorgt 
werden?

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die sind neu.
Und zur entsorgung: Entsorgst du Glühbirnen im Sondermüll?
Aber eigentlich können die dem Metalrecycling zugeführt werden. Da sie 
sonst nur Ne + Br2 + Ar enthalten.

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Messung von Alphastrahlung ist in der Tat ziemlich problematisch. 
Wie schon erwähnt, geht von einem Alphastrahler keine Gefahr aus, 
solange man ihn nicht inkorporiert. Besonders gefährlich wäre hier 
jedoch die Inhalation als Staub.

Für eine Gefährdungsbeurteilung von Alphastrahlern ist ein einfaches 
Zählrohr ziemlich unbrauchbar, selbst wenn es in der Lage wäre, 
Alphateilchen zu detektieren.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hätte auch Interesse an so einem Zählrohr.
Bekommst gleich ne mail von mir

Alex

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle zusammen,
Ich bitte alle die wirklich Interesse daran haben bis Sonntag mir eine 
Mail zuschicken, weil ich Montag bestellen muss.
Mailadresse wie oben:

f [Punkt] thiessen [a.t] gmx [Punkt] de

@Alex:
Hab deine Mail erhalten :-)

Gruß,
Ferdinand

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele brauchst du denn?? Eine könnte ich noch abgeben.

Ich hab auch noch nen Schaltplan daheim...muss ich mal suchen.

Wir haben die auch mal in einem Uni-Projekt verbaut.
http://www.emsp.tu-berlin.de/lehre/mixed-signal-ba...
und dann ganz unten der Geigerzähler CARACAL

Gruß
Fabian

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian B. schrieb:
> haben die auch mal in einem Uni-Projekt verbaut

Dann sag doch mal, wie hoch die Nullrate des Teils ist.

Und könnte vielleicht jemand mal das Datenblatt übersetzen?

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das weiss nicht nicht mehr auswendig. War für unser Projekt damals auch 
unerheblich, da wir nur absolute Pulszahlen gemessen haben und kein 
Puls/Zeit Verhältnis.
Mein DB daheim war aber auch teilweise übersetzt...evtl stehts da drin. 
Ich suche dann mal.

Gruß
Fabian

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal hallo,
Hab da ein Deutsches Datenblatt, siehe Anhang.
Gruß,
Ferdinand

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ferdinand T. schrieb:
> Noch mal hallo,
> Hab da ein Deutsches Datenblatt, siehe Anhang.
> Gruß,
> Ferdinand

Hallo,

im deutschen Datenblatt steht :

Dead Time 190 Millisekunden.
Das kommt mir arg lang vor.
Warscheinlich soll das µs lauten, oder ?

Eine FHZ74 hat um die 60 µs.


Jogibär

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier einen Geigerzähler vom Flohmarkt vor Jahren gekauft, die 
Röhren sehen der Abbildung ähnlich.
Die Schaltung mit einem ICL7106 (?) simuliert ein ballistisches 
Voltmeter, kein Zähler sondern eine Spannung an einem Kondensator der 
mit jedem Knacks etwas weiter aufgeladen wird und langsam entladen wird.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich schrieb:

> im deutschen Datenblatt steht :
>
> Dead Time 190 Millisekunden.

Diese Angabe fehlt im russischen Datenblatt komplett.

Die Angabe der Nullrate steht im russischen Datenblatt als "höchstens
1 Impuls pro Sekunde".

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Mikrosekunden statt Millisekunden, gibt nämlich auch nen Englisches:


Minimum Dead Time (at U=400V, micro sec)    190

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt die Dateigröße, weniger hätte auch gereicht.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso ich wollte nochmal fragen wie Lange der Versandt dauern wird. Das 
heißt wann die Zähler bei dir ankommen?

Alex

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da ich öfters kaputte sachen aus dem Israel kaufe (die sehen aus wie 
nach einem bombenangrif) könnte ein Geiger Müller zähler nicht schaden 
:P

Ich nehme zwei stück, mail ist unterwegs.

Ein schaltplan würde mich auch interessieren (keine Röhren), hat jemand 
etwas da ?

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde die Schaltung im Anhang mit ein paar Änderungen bauen.
Die Teile kosten 6€ insgesamt bei Reichelt

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Habe deine Mail bekommen.
Also wegen Versand: Voraussichtlich bestelle ich Montag, das heißt, die 
Ware kommt aus der Ukraine, also ca. 5 Tage (Freitag oder Samstag sollte 
sie dann da sein).

Hab noch mal nen Schaltplan angefügt.

Bitte alle die Interesse haben Mail an :

f [Punkt] thiessen [a.t] gmx [Punkt] de

Weil am besten über E-Mail regeln lässt (Datenschutz, wegen 
Kontoverbindung und Adressen).

Autor: arno nyhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die wenigsten Geiger-Müller-Zählrohre können (niedrigenergetische) 
Alphastrahlung messen, dafür benötigt es schon ein Glimmer (o.ä.) 
-Fenster, dieses abzudichten gelang auch nicht immer gut, so manch 
alphataugliches Zählrohr hat es nicht bis in die heutige Zeit geschafft, 
von daher auch Vorsicht beim Kauf!
Bei der Betastrahlung schaut es schon anders aus, auch ohne Fenster 
schaffen es Elektronen, selbst mit geringer Energie, über 
Sekundärprodukte mit Reaktionen im Mantel, ein Zählrohr zum Zünden zu 
bringen.
Viele Hochenergie-Zählrohre haben oftmals die Angabe, 
alpha/beta/gamma-fähig zu sein, stimmt auch, im 'Kleingedruckten' findet 
man dann für Alphastrahlung eine Schwellenenergie von einigen zig MeV ;) 
...ist alles eine Frage der Auslegung, bei ausreichend hoher Energie 
(oder auch passenden Mantelmaterialien - da gab' es vor der 
Szintillatortechnologie sehr Interessante Prototypen) schaffen es auch 
Alphateilchen ionisierende Sekundärprodukte ins aktive Medium zu 
befördern.
Zum Messen von Strahlung sind Geiger-Müller-Zählrohre jedenfalls 
nichts! Einzig die kumulierte Strahlendosis (Dosisleistung) lässt sich 
einigermaßen bestimmen, dh. haben viele Zählrohre auch ein Max.-Rating 
in Gray angegeben, viele militärische Zählrohre sind auf eine so hohe 
Strahlendosis geeicht, dass die Messgeräte umgangssprachlich 'Totmeter' 
heißen, weil sie einzig anzeigen wie sehr man schon tot ist - dh. 
sobald sich das Messgerät rührt, ist es schon zu viel. Für den 
Hobbybereich sind diese demnach auch nicht sehr dienlich, weil ein 
Klümpchen Pechblende sie kaum statistisch nachweisbar über das 
Hintergrundniveau und Rauschen anregt. ...die hier erwähnten Zählrohre 
sind mit den angegebenen 0.014 - 144 mR/h irgendwo in der Mitte.
Wer tatsächlich in die Strahlenmesstechnik einsteigen will, der besorge 
sich besser ein Szintillationszähler, die mittelalten Typen (mit 
Photomultiplier) sind gut im Umlauf und auch nicht mehr übermäßig teuer. 
Damit lässt sich dann allerdings auch wirklich messen!

Sorry Ferdinand, ich will Dir nicht das Geschäft vermiesen ;)

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende diese Schaltung mit guten Ergebnissen:

Beitrag "Re: GMZ: Layout ok? Verbesserungsvorschläge?"

Sie läuft bei mir im Dauerbetrieb zur privaten Umweltüberwachung und ist 
bisher noch nie ausgefallen (ich hatte sie nur aus anderen Gründen 
zeitweise abgestellt).

Das Zählrohr SBM-20 kann man sicher auch damit verwenden, wenn man die 
Spannung entsprechend niedriger einstellt.

Autor: arno nyhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Betrieb von Zählrohren allgemein:

Eine gute Quelle für die nötige Spannung sind auch die überall (z.B. 
Pollin) günstig erhältlichen CCFL-Spannungsquellen, die sind meist 
ungeregelt, besitzen aber einen Enable-Eingang, über den man eine 
externe PWM-Regelung sehr gut und einfach implementieren kann.

Die Ausgangsspannung(-wechselspannung) dann einfach gleichrichten und 
großzügig filtern, über einen Spannungsteiler messen und als Istwert 
einem gängigen PWM-Baustein zuführen... Die meisten CCFL-Treiber kommen 
damit klar. So hat man eine stabile, saubere und leistungsfähige (je 
nach CCFL-Treiber bis zu >10W) einstellbare Hochspannungsquelle.

Wenn es noch genauer sein soll, kann man einen IGBT (Standardmodelle bis 
1200VDC) als Steuerstrecke, geregelt von einem einstellbaren 
Spannungsregler (z.B. LM317) nachschalten - das hat sich auch bewährt 
und ist ohne teure Spezialkomponenten umzusetzen.

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

Das ist jetzt Wichtig, alle die mir eine Mail gesckickt haben, habe ich 
die Informationen zur Bezahlung und zum Versand geschickt, alle anderen:
Falls Interesse besteht, schickt mir bitte bis Morgen Abend eine Mail,
Adresse:

f.thiessen[ät]gmx.de

Gruß,
Ferdinand

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sodale, vorher erste Testläufe gestartet:

Signale bis hinunter zu 150Vdc messbar, für einfache Tests einfach mal 
die Netzspannung gleichrichten und mit einem Kondi glätten.

Hochohmigen Serienwiderstand (3-5Mega), dann Röhre, dann noch ein 
"Messshunt", für 0.8-1.2V sind um die 15k brauchbar.

Dann schnappt man sich Opas Uhr mit Leuchtziffern und fängt an zu 
staunen ^^

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn noch jemand eine Röhre braucht, hab ich noch eine übrig.
EUR 10.- incl. Versand nach .de

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So mein Geigerzähler ist auch fertig. Nur die Auswertungseinheit fehlt 
noch.

http://picasaweb.google.com/tfh.alex94/GeigerCounter#

Autor: ichbins (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat noch jemand was übrig? Hätte Interesse an einer oder auch an zwei 
Stück. eMail: hierhersofort (ATT) nurfuerspam (PUNKT) de

Danke!

Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche auch noch eine Röhre

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sniper SL:

Guck hier: Beitrag "Sammelbestellung Geiger Müller Zählrohre SBM-20"
Die neue Aktuelle Sammelbestellung...
MfG

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.