mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hitzeproblem Atmega?


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe neben einen Leistungsverstärker einen Atmega324p verbaut. 
Dieser soll eigentlich nur beim hochfahren, dass ganze System über SPI 
parametrieren und sich dann wieder schlafen legen. Ich betreibe diesen 
mit dem internen 8 MHz Takt.
Sobald die Platine etwas Wärmer wird (> 50 °C) klappt die parametrierung 
nicht mehr. Gibt es bekannte Pobleme mit dem Flash oder mit dem internen 
OSzillator bei den ATmegas? Oder wo könnte der Fehler noch liegen?
Das SPI läuft nur mit 125 kHz.
Viele Grüße
Hanz

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Hans (Gast)

>Sobald die Platine etwas Wärmer wird (> 50 °C) klappt die parametrierung
>nicht mehr. Gibt es bekannte Pobleme mit dem Flash oder mit dem internen
>OSzillator bei den ATmegas?

AFAIK nein.

Autor: hot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Sobald die Platine etwas Wärmer wird (> 50 °C)

Etwas wärmer...;-)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sobald die Platine etwas Wärmer wird (> 50 °C) klappt die parametrierung
> nicht mehr.
Verwendest du den richtigen SPI-Mode?

> Das SPI läuft nur mit 125 kHz.
Das tut dabei nichts zur Sache, wenn die falsche Flanke zur 
Datenübernahme verwendet wird.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, der mode ist richtig. Bei kalter Platine funktioniert ja alles 
wunderbar.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der interne Oszillator wird bei steigender Temperatur eine andere 
Taktfrequenz bringen.
Tatsächlich gibt es einen "Hack" um einen PIC als Thermometer zu 
missbrauchen, indem man die Temperaturdrift des internen Oszillators 
ausnutzt.
Vielleicht läufts beeser mit Quarz ?

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hans

Ich würde ernsthaft Lothars these prüfen, denn:

"Funktioniert ja bei kalter Platine" heißt nicht zwingend "mode 
richtig". Ein spi kann auch mal im falschen mode funktionieren, eben 
unzuverlässig. je nach dem, wie die taktflanken grade ankommen.
Oszi-> nachmessen, außer natürlich, dass du es schon gemacht hast.

Unabhängig davon:
SPI ist auf dem clock sehr empfindlich, wenn du z.B. 
reflexionen/sonstiges auf dieser Leitung hast, können die sich, ja nach 
driftenden schaltschwellen am Empfänger mal auswirken und mal nicht. Das 
haben einige Chiphersteller erkannt und entprellen die clockleitung als 
gegenmaßnahme.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, fürs redesign werd ich nen quarz vorsehen.
hab das auf dieser Platine blöderweise nicht gemacht.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Hans (Gast)

>ja, fürs redesign werd ich nen quarz vorsehen.

Vollkommener Unsinn!

SPI ist synchron, da spielen Tolaeranzen der Taktfreqeunzen ABSOLUT 
keine Ralle.

>hab das auf dieser Platine blöderweise nicht gemacht.

Das Problem liegt woanders.

MFG
Falk

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Der interne Oszillator wird bei steigender Temperatur eine andere
>Taktfrequenz bringen.
>....
>Vielleicht läufts beeser mit Quarz ?

>ja, fürs redesign werd ich nen quarz vorsehen.
>hab das auf dieser Platine blöderweise nicht gemacht.

SPI ist eine synchrone Schnittstelle. Da spielt die genaue Frequenz 
nicht die Rolle, wie z.B. bei RS232.

MfG Spess

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise das gleiche Problem wie hier.

Beitrag "spi senden hängt sich bei höherer Temperatur auf"

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo is der Schaltplan?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.