mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuern eines Legomotors


Autor: Chlodwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also, ich bin grad am tüfteln wie ich am besten einen Legomotor mit 
einem µC ansteuern kann, dass er sich in beide Richtungen drehen kann. 
Der µC hat 5V Betriebsspannung und der Motor braucht bei 9V 40mA (kann 
das sein? is mir ein bisschen wenig vor gekommen).

//ich bin noch ziemlich neu in dem Gebiet und kenn mich daher nicht so 
ganz aus mit elektronikbauteilen und so...//

Danke schon im Vorraus

MFG

chlodwig

Autor: Lord Ziu (lordziu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies dich erstmal in die Materie ein:
Motoransteuerung mit PWM

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chlodwig schrieb:
> der Motor braucht bei 9V 40mA

Das zeigt dir dein Multimeter vielleicht im Leerlauf an. Da kannste dich 
aber nicht drauf verlassen. Mit nem Multimeter nen Motorstrom messen ist 
i.d.R. nicht so gut. Da musste eher mit nem Oszi dran.

Und unter Last sieht das dann auch ganz anders aus.

Komm bitte nicht auf die Idee, und häng den Motor an den 
Mikrocontroller!

Autor: Chlodwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okee jetzt hab ich mal de3 verschiedenen typen kappiert.

gibt es da irgendwie einen Bauteil wo ich mit dem µC die Drehrichtung 
angebe und der erledigt mir das Ganze? ich möchte mir das Aufbauen einer 
solchen H Brücke ersparen, da ich 6 Motoren zum Ansteurn habe. Und wie 
funktioniert das, dass ich mit den 5V vom µC die 9V der Motors schalten 
kann? da könnt ich ja zum Beispiel Fotodioden nehmen oder gibts da eine 
gängigere Variante?

THX

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chlodwig schrieb:
> okee jetzt hab ich mal de3 verschiedenen typen kappiert.
>
> gibt es da irgendwie einen Bauteil wo ich mit dem µC die Drehrichtung
> angebe und der erledigt mir das Ganze? ich möchte mir das Aufbauen einer
> solchen H Brücke ersparen, da ich 6 Motoren zum Ansteurn habe.

Such dir eine aus
http://www.mikrocontroller.net/articles/H-Br%C3%BC...

> Und wie
> funktioniert das, dass ich mit den 5V vom µC die 9V der Motors schalten
> kann?

Das kannst du getrost der integrierten H-Brücke überlassen.

Autor: Chlodwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okee also wenn ich die L293 nehme brauche ich da noch irgend welche 
dioden oder widerstände?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe einen Lego Power Motor mal mit einem L293 angesteuert, geht 
problemlos. Allerdings ist der Drop an den Transistoren im L293 
schmerzhaft. L6203 o.ä. kann man dann einsetzen (siehe Wiki Artikel).

Der Lego Power Motor zieht unter Last schon ne ganze Ecke mehr. Ich 
glaube beim Festhalten waren das gut 400mA oder sowas.

Guck mal hier:
http://www.philohome.com/motors/motorcomp.htm

Autor: Chlodwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende die "Electric Technic Mini-Motor 9V" die sind ganz ok für 
die Anwendung.

Wusste nicht das es da 2 Modelle davon gibt.

najo ich werd mir mal so ICs zulegen und dann weiter gucken wie es 
wird;)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wichtigste ist, dass du eine ungefähre Vorstellung davon hast, 
wieviel Strom die Motoren so in etwa bei normaler Anwendung aufnehmen 
werden.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chlodwig schrieb:
> Ich verwende die "Electric Technic Mini-Motor 9V" die sind ganz ok für
> die Anwendung.
Ja genau, die liefen früher unter der Bezeichnung Power-Motor

> Wusste nicht das es da 2 Modelle davon gibt.
Angeblich gibt es eine neuere "Revision" seit 2002.

Autor: LegoBastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest genau herausfinden, welchen Motor du hast. Wie schon 
geschrieben wurde, gibt es neuere Versionen. Die sehen sehr ähnlich aus, 
haben aber deutlich mehr Kraft und somit ziehen sie auch mehr Strom. 
Wenn ich mich richtig erinnere, waren die stärkeren, neueren zu viel für 
ein L293. Allerdings keine Gewähr.

Einfach mal suchen im Netz.

Autor: Chlodwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Motor jetzt einfach mal mit nem 9V trafo betriebn und den 
Strom gemessen. Wenn ich ihn aufhalte, mess ich die 40mA. Mir kommt das 
ein bisschen wenig vor obwohl das eigentlich ein sehr starker motor ist.

Autor: LegoBastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hälst du ihn einfach so mit der Hand fest? Dann könnte das hinkommen 
bzw. du hättest dann einen von den Alten. Ich bin mir eigentlich 
ziemlich sicher, dass man die Neueren bei 9V nicht mehr nur mit den 
Fingern "ohne Schmerzen" festhalten konnte.

Für die Ansteuerung wurde aber schon weiter oben was geschrieben: L293, 
L6203, ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.