mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zum Evertool (light)


Autor: Manni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend die Herren :)

seit einigen Wochen/Monaten spiel ich mal mehr, mal weniger erfolgreich 
mit dem Pollin Eval. Board und dem Addonboard herum.
Soweit auch alles ok :)

Ich hab mir am Anfang extra nicht so den Overkill an Hardware zugelegt, 
um mich langsam in die Materie reinzuarbeiten.

Jetzt wird m.M. langsam aber mal ein JTAG-Gerät fällig. Nach bisl 
stöbern hab ich mir gedacht, dass es wohl am praktikabelsten ist das 
Evertool nachzubauen.

Dazu hab ich aber einige Fragen:

Mir geht es hauptsächlich darum, meinen uC schneller zu programmieren. 
Je nach Codeumfang dauert so ein Flashvorgang mit Ponyprog durchaus 
seine 1-2 Minuten (über eine "richtige" serielle Schnittstelle, 
verbunden mit der RS232-Buchse des Eval.Board). Wenn ich danach 
feststelle dass ich mich mal wieder im Quellcode vertipselt habe und 
gleich wieder flashen darf dann ist das ... leicht nervig :)
Das debuggen per JTAG wäre eher zweitrangig.

1) Wenn ich mir die Lightversion baue, die ja nur den ATmega16 drauf hat 
und damit JTAG, jedoch kein ISP zur Verfügung stellt, kann ich damit 
meinen uC überhaupt programmieren? Mir ist nicht ganz klar ob JTAG nur 
zum Debuggen ist oder auch zum Programmieren.

2) Ich gehe aber davon aus, dass JTAG zum Programmieren auch genutzt 
werden kann, siehe zB Beschreibung AVR-Dragon. Wieso hat dann das 
Evertool in seiner "Vollversion" noch den mega8 für ISP drauf? Ist das 
nicht sinnfrei?

3) Das Pollinboard flasht den uC durch "Bitbanging". Laut Schaltplan 
hängt der Wannenstecker der mit ISP beschriftet ist auch nur paralell an 
der RS232-Buchse. Was bringt dann dieser Anschluss überhaupt? Würde ein 
externer ISP den uC schneller programmieren?

4) Da ich, um den ATmega16 (evtl auch den mega8) zu flashen ja mein 
Eval. Board habe könnt ich mir ja beim Evertool-Basteln die jeweiligen 
ISP-Anschlüsse sparen oder? Muss ich halt die uCs kurz umstecken.

Hoffe ich stell keine allzudummen Fragen,

Mfg
der Manni

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Du kannst den Mega16, Mega32, Mega64 usw. per JTAG programmieren und 
debuggen. Mega 8 geht nicht, der hat kein JTAG und alle neueren gehen 
auch nicht, weil es keine neue Firmware für den alten JTAGICE gibt.

2. ISP wäre für Mega 8 und andere ohne JTAG.

3. Ja, ein ISP Programmer ist da viel schneller, weil da ein Controller 
drin ist, und nicht jedes Bit über die Schnittstelle gewckelt werden 
muss.

4. Hm?

Da du eh nicht Debuggen, aber schneller programmieren willst: Kauf dir 
einen original AVR ISP MK II mit USB. Der geht schnell und zuverlässig 
für alle AVRs.

Wenn du dann mal Debuggen willst: kauf dir einen Dragon. Der geht auch 
für alle AVRs, und die 32kB Debug-Beschränkung wurde inzwischen ja 
aufgehoben.

Das Evertool ist vollkommen veraltet.

Autor: Manni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir scho mal. Vor allem des mit ISP != Bitbanging ist interessant. 
Ich dachte immer, da er die gleichen Anschlüsse auch nur benutzt, könnte 
ein ISP das auch nicht schneller machen. Aber nur aus Interesse: der 
mega16 auf dem Evertool bekommt ja das zu flashende Programm auch nur 
über USART (=serielle Schnittstelle am PC). Inwiefern kann er das 
schneller flashen, als es der PC direkt über Ponyprog könnte?

Und meine Frage 4), die im Nachhinein doch bisl unverständlich 
formuliert war meinte ich so:
Das Evertool besitzt für beide Prozessoren einen ISP-Anschluss, um zB 
einen MKII anzuschliesen. Diesen könnt ich mir ja sparen, weil ich den 
Bootloader auch über mein Pollin-Board aufspielen kann?


Naja ich schau mal was ich noch so an Bauteilen rumliegen hab, evtl 
reichts ja für so ein Gerät, wär mal ganz nett zum Testen!

Vielen Dank nochmal!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, der Prozessor auf dem ISP Programmer bekommt das zwar auch 
seriell, aber der bekommt das gleich Paketweise, und zwar (fast) nur die 
Nutzbytes, die in den Zielprozessor gehen. Die restlichen Steuersignale 
für die ISP erzeugt der selbst. ISP ist ja synchron, also mit Takt, der 
muss von der UART im PC mit Verrenkungen erzeugt werden. Der ISP 
Prozessor macht Programmierung über USB erst möglich.
Zu 4. Achso, ja das sollte über das Demoboard gehen. Der ISP ist nur für 
den Bootloader.
Ich hab auch so ein Evertool gebaut, mit ADuM 1401 am JTAG. Klappt sehr 
gut, aber ich habs kaum benutzt. Ich nehm auch privat lieber die MSP430, 
die lassen sich einfach viel schöner und schneller debuggen. Und die 
Debugger sind viel billiger (vom Dragon abgesehn).

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manni schrieb:
> Naja ich schau mal was ich noch so an Bauteilen rumliegen hab, evtl
>
> reichts ja für so ein Gerät, wär mal ganz nett zum Testen!

Hallo, dann bau dir den HVProg.
http://www.der-hammer.info/hvprog/index.htm

Autor: Manni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch beiden!

Ich schau jetz einfach mal was sich so findet, mit Minimalbeschaltung 
sollte so ein Probe Evertool zum testen ja relativ leicht gebastelt 
sein.
Von den Infineon-16Bitter lass ich erstmal die Finger :)
In der Uni im Praktikum haben wir einen XC161, und der ist für meine 
bisl Spielereien zu Hause, hm... leicht überdimensioniert :)

Gute Nacht!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.