mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 12VAC Relais


Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ;)

Also ich habe da ein kleines Problem, darum hoffe ich, hier kann man mir 
weiter helfen, im Netzt habe ich nichts brauchbares gefunden.

Ich habe vor in meinem Motorrad Xenon zu verbauen. Nun Habe ich 
allerdings folgendes Problem, das Xenon Vorschaltgerät benötigt 
Gleichstrom, meine Züdnung liefert allerdings für das normale "Licht" 
nur eine Wechselspannung, 12 AC. Jetzt wollte ich das ganze über ein 
Relais realisieren, dass wenn ich auf "Aufblenden schalte" das Relais 
Saft kriegt und mein Xenon Vorschaltgerät den Brenner zündet. Allerdings 
stehe ich da vor dem selben Problem, das die Relais welche ich gefunden 
habe alle nur mit Glechspannung betrieben werden können.

Könnte mir viell. Jemand einen TIP geben, wie ich ein normales KFZ 
Relais mit einem Wechsler 12VDC an 12VAC betreiben kann?

MfG Karl

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh doch hinter den gleichrichter/regler

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmals, da geht leider nicht, da die Spannung nur für 
Batterie/Blinker/Hupe gleichgerichtet werden. Es stehen insgesammt 40 
Watt zur Verfügung, was zu wenig ist für das Xenon Vorschaltgerät.

Ich will praktisch den Strom, welchen die Zündung für das Aufblendlicht 
bereitstellt nutzen, um ein Relais zu schalten was dann den Stromkreis 
zwischen Vorschaltgerät und Batterie schließt.

Eine andere Option wäre ein Gleichrichter, allerdings habe ich keine 
Ahnung, wieviel Spanunng mir dabei verloren geht...?

MfG

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machst Du eine Diode (1N4007) vor die Relaisspule und einen Elko 
(470µF/63V-) parallel zur Spule, der Spannungsverlust ist für die Spule 
nicht tragisch.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Relais alleine kannst du leicht noch mit der gleichgerichteten 
Spannung für die Batterie/Blinker/Hupe betreiben.
Für die Xenonlampe (die ja auch Gleichspannung haben will, bei welcher 
Leistung?) wird aber eine 1N4xxx nicht reichen. 40W sind ja fast 4A. 
Außerdem: bei Einweggleichrichtung kannst du danach keine 40W mehr 
abnehmen.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gleichrichtung mit der 1N... ist nur für die Relaisspule, damit 
macht er sein DC-Relais für AC "tauglich".

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sollte das so wie von Dir vorgeschlagen für's Relais funktionieren.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke für die Antworten,
ich denke die Variante mit der Diode und den Elko wird wohl die beste 
für meine Zwecke sein. Das Xenon Vorschaltgerät hätte ich eh über 
Batterie laufen lassen, ich brauchte halt bloß eine Lösung dafür, das 
wenn ich auf "Aufblenden" Schalte, ein Relais betätigt wird (für das 
Aufblendlicht liegt AC an, wie schon erwähnt), was dann den Stromkreis 
zwischen Batterie und Xenon Vorschaltgerät schließt. Ich versuche es mal 
und melde mich dann wieder ;)

MfG

Autor: Bernd Tauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend liebe User,
ich stehe vor dem selben Problem, allerdings für eine andere Verwendung.
Ich gebe aber offen und ehrlich zu, ich bin nicht so der elektronik 
Profi. Darum wäre es nett, wenn viell. einer mal einen kurzen Schaltplan 
schreiben könnte, wie das gemeint ist mit Diode und Kondi.

Gruß Bernd

Autor: Bernd Tauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keiner mal schnell einen Schaltplan machen, per Paint oder so 
reicht aus. Danke

Autor: Bernd Tauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre nett, wenn mir mal BITTE einer helfen könnte.... :(

Autor: Der Reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, also ich habe die Variante wie hier beschrieben versucht, leider 
ohne Erfolg, das Relais "Klackert" bei mir trotzdem nur, wie wenn es an 
Wechselspannung angeschlossen ist. Ich weiss nicht ob ich was falsch 
mache, darum wäre ich sehr sehr dankbar, wenn einer doch mal einen Plan 
schicken könnte, wie ich das alles anschließen muss. MfG

Autor: Guido (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Dirk hat "das Ganze" wie im Anhang gezeigt gemeint. Falls das Relais 
nicht bereits eine Freilaufdiode eingebaut hat bitte noch eine 
Freilaufdiode parallel zur Spule bzw. zum Kondensator vorsehen.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dieser Anordnung ist definitiv keine Freilaufdiode erforderlich. Noch 
"sanfter" kann man ein Relais ja wohl nicht abschalten.

Autor: NoName (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,

also ich stand vor paar Tagen vor einem Ähnlichen Prblem, da habe ich 
eine Tür-klingelanlage umgebaut auf Türsprechanlage..und da ich einen 
Knopf hatte zum einschalten der Leuchten vom Treppenhaus (über 
Treppenhausautomat) benötigte ich auch ein Relais, was mit 12V AC (Kommt 
vom Netzgerät) angesteuert werden kann...da ich aber nicht jedes 
Beliebiges nutzen konnte und platz an der Sprechstelle etwa von 1cm 
tiefe hatte..musste ich mir eine Platine löten..ein SIL-Print-Relais von 
Finder flach liegend.. und einem DIP 4 -Brückengleichrichter dazu ein 
100µF 25V Elko und eine Freilaufdiode hatte ich das ganze 
Realisiert...das ganze mit Flüssig-Isolation übergossen (Must Have für 
jeden Elektriker) und vorsichtshalber mit Schrumpfschlauch mit 
Innenkleber überzogen...vorher natürlich Anschlussdrähte angelötet ..und 
so hatte ich das ganze gelöst..das Ergebnis: 3cm x 5cm x 1cm große 
Relais-Karte..und Funktioniert tadellos..

und JA ich bin gelernter Elektriker..ich kenne mich mit Spannungen aus, 
und deren Gefahren..also bitte keine Prädig!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.