mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik stk 500 einkaufsliste


Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
da ich mir demnächst ein stk 500 zulegen will, um gut gerüstet für 
verschieden mikrocontrollerprojekte zu sein, benötige ich nun vorab ein 
paar informationen bzw. hilfe beim erstellen meiner einkaufsliste.
hier meine anliegen:

- ist beim benötigten steckernetzteil irgendetwas zu beachten oder ist 
ein ganz normales herkömmliches netzteil, dass eine versorgungsspannung 
zwischen 10 und 15 V bringt völlig ausreichend?

- ich hoffe die frage ist jetzt nicht blöd, aber im katalog von reichelt 
steht etwas von codeerstellung in assembler. ich kann die 
mikrocontroller auf dem board aber schon in C programmieren, oder? frage 
nur zur sicherheit^^

- kann man mit dem stk 500 auch mikrocontroller mit kleiner 
versorgungsspannung wie den attiny 12V-1 PI (laut datenblatt 1,8- 5,5V)
programmieren?

- da ich student bin würde ich das board gern bei www.eproo-student.de 
kaufen. hat hier schon jemand erfahrungen mit kaufabwicklungen bzw. 
lieferzeiten gemacht?

- benötige ich sonst noch irgendetwas an zubehör, was im lieferumfang 
noch nicht dabei ist^(besondere steckverbinder etc)?

vielen dank schon mal im voraus

andi

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andi schrieb:
> - ist beim benötigten steckernetzteil irgendetwas zu beachten oder ist
> ein ganz normales herkömmliches netzteil, dass eine versorgungsspannung
> zwischen 10 und 15 V bringt völlig ausreichend?
Je kleiner die Spannung umso besser. Wir haben in der Uni 9V DC 
Netzteile.


> ich kann die
> mikrocontroller auf dem board aber schon in C programmieren, oder? frage
> nur zur sicherheit^^
Definitiv JA. Mit dem avrgcc kann du AVR-µCs in C programmieren. Gibts 
für Windows und Linux.


> - kann man mit dem stk 500 auch mikrocontroller mit kleiner
> versorgungsspannung wie den attiny 12V-1 PI (laut datenblatt 1,8- 5,5V)
> programmieren?
Man kann die Target-Spannung vom AVR-Studio (Windows) aus steuern. 
Welche Spannungen man da genau einstellen kann, entnimmst du am besten 
dem Datenblatt des STK500.


> - da ich student bin würde ich das board gern bei www.eproo-student.de
> kaufen. hat hier schon jemand erfahrungen mit kaufabwicklungen bzw.
> lieferzeiten gemacht?
Nach dem ich dort bestellt hatte, bekam ich ne email in der nen 
Fragebogen für Atmel drin war. Der Fragebogen habe ich ausgefüllt und 
zusammen mit nem Ausweis-Scan und nem Uni-Ausweis-Scan per email an den 
shop gesendet. Eine Woche Später haben die geliefert.


> - benötige ich sonst noch irgendetwas an zubehör, was im lieferumfang
> noch nicht dabei ist^(besondere steckverbinder etc)?
Nen Baudratenquarz wäre nicht schlecht, wenn du höhere Baudraten für 
UART erzeugen willst. Die internen Osazillatoren in den AVR sind nämlich 
recht ungenau.

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

habe meine stk 500 damals bei reichelt gekauft, was du mitbestellen 
solltest wäre 1 9poliges Kabel, da bin ich nicht sicherer ob es bei lag
-und der Große Planet ist UNVERSCHÄMT teuer!
(ggf. ein 2. wenn du mit der Spare Schnittstellöe auf dem Board direkt 
arbeiten möchtest)

ich hab ein 12V Netzteil mit 500mA, irgendwo stand sogar, dass man min 
500mA haben sollte.

Für Steckverbindungen auf dem Board sind eigentlich genug Teile 
vorhanden

naja und zum Anfang ist auch immer ein ausreichend großes 
Breadboard(Kabel am besten aus einem alten Kabel selber machen) cool, 
sowie Hühnerfutter dafür.

du kannst mit dem AVR Studio alle hex-Files flashen
=> alle Sprachen sind möglich, sofern du einen hex-File bekommst

mfg

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bestell dir noch 1-2 USB/Serielladapter mit. Ich verwende die von Delock 
(gibt es bei Reichelt) und habe keine Probleme.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Je kleiner die Spannung umso besser. Wir haben in der Uni 9V DC
>Netzteile.

Nein. 9V sind für HV-Programmierung zu wenig.

>habe meine stk 500 damals bei reichelt gekauft, was du mitbestellen
>solltest wäre 1 9poliges Kabel, da bin ich nicht sicherer ob es bei lag
>-und der Große Planet ist UNVERSCHÄMT teuer!

folgende Kabel sind dabei:

2 pcs 10-wire cables for I/O ports and Parallel mode programming
1 pcs 6-wire cable for In-System Programming
4 pcs 2-wire cable for UART and dataflash connections
1 9-pin RS-232 Cable
1 DC Power Cable

@ andi

Ein paar 6- und 10-polige Pfostensteckverbinder und Flachbandkabel 
können ganz hilfreich sein.

MfG Spess

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer beliebt:

- Poti für AD-Versuche
- Temperatursensor z.B. ein NTC
- Display
- Transistoren und Relais

Kommt immer darauf an was man machen will.

Aber für den Start ist mit den LEDs und Tasten auf dem
STK500 schon viel möglich.

avr

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die vielen hilfreichen antworten, dass zeigt dann wohl auch 
wie populär das stk 500 ist, bzw. wie viele leute eines besitzen.

dann werd ich mich jetzt mal an die bestellung machen.

vielen dank nochmal

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so,
nun bin ich meinem stk schon ein gutes stück näher gekommen. hab es 
gestern bestellt und warte nun auf die lieferung.
aus diesem grund habe ich heute mal in meiner bauteilkiste nach einem 
geeigneten netzteil gesucht und bin dabei auf das PA800 von Voltcraft 
gestoßen. das ist ein steckernetzteil, welches laut aufschrift die 
spannungen 3V, 4,5V, 6V, 7,5V 9V und 12V bringen kann und mit maximal 
800mA belastet werden kann. da das stk500 ja eine spannung von 10...15V 
und einen strom von 500mA braucht dürfte es ja somit den anforderungen 
genügen.

nun habe ich gerade mal die spannungen nachgemessen und bin dabei auf 
etwas erstaunliches gestoßen. das netzteil liefert nämlich total 
abweichende spannungen.
wenn ich zum beispiel den wahlschalter auf 7,5V stelle liefert es 10,3V. 
wenn ich ihn auf 9V stelle liefert es 12,4V. und bei eingestellten 12V 
liefert es 16,5V.

hat jemand schon mal ähnliches festgestellt bzw. kann mir jemand sagen 
ob das in verbindung mit dem stk500 bedenktlich ist?

den strom hab ich auch noch unter belastung mit widerständen gemessen 
und dabei das netzteil bis 500mA belastet, wobei es keine probleme 
machte.

mfg andi

Autor: The_ride (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

@  andi (Gast)
"hat jemand schon mal ähnliches festgestellt "

Ja habe ich, bei meinem 3,7 Volt Nokia Netzteil habe ich 8,45 Volt
Mein 9 Volt Netzteil bringt 13,63 Volt

Ob es schädlich ist für das stk500 weis ich nicht



cya The_ride

Autor: run! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort: Leerlaufspannung

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das STK500 hat direkt parallel zur Netzteilbuchse eine Transil-Diode mit 
18V.

Oder vielleicht: STK500USB-Adapter

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was bedeuten jetzt eure antworten in meinem fall? ist das netzteil 
in ordnung?

mfg

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du sollst unter Last messen, wie sich die Spannungverhält ;-)

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ist ok. Zur Erklärung lies dir mal

http://de.wikipedia.org/wiki/Leerlaufspannung

durch. Schaltnetzteile liefern im unbelasteten Zustand häufig viel zu 
hohe Spannungen. Wenn dann eine Last anliegt, kommen richtige Spanungen 
raus. Du kannst ja mal das Schaltnetzteil mit 500 Ohm belasten, und dann 
mal messen.

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also jetzt hab ich mal unter last gemessen. hatte allerdings nur nen 
kleinen solarmotor zur hand und der zog so ca. 300mA. dazu hab ich den 
spannungsschalter am netzteil auf 4,5V gestellt. bei der 
leerlaufspannung, wenn das netzteil auf die 4,5V eingestellt ist bringt 
es 6,9V.
 unter last habe ich dann an den klemmen eine spannung von 5,5V 
gemessen. es schaut also meiner meinung nach ganz gut aus.

jetzt ist halt nur die frage auf welche spannung ich einstellen soll, 
wenn ich das stk500 mit diesem netzteil betreiben will.

zur auswahl stehen 7,5V 9V und 12V spannungseinstellung. 7,5V dürften 
wohl zu klein sein, da hier die gemessene leerlaufspannung 10,3V beträgt 
und das stk500 ja 10...15V benötigt. bei eingestellten 9V messe ich eine 
leerlaufspannung von 12,4V und bei 12V eine leerlaufspannung von 16,5V.

was sagen eure einschätzungen bzw. erfahrungen? ich persönlich würde zu 
den eingestellten 12V tendieren.

p.s. will nur kein risiko eingehen^^.

mfg andi

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edit: also wenn ich das netzteil mit 500ohm belaste messe ich bei 
eingestellten 12V an den klemmen 16,3V.

nur zur besseren information.

mfg

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem die Spannung unter Last immer noch über dem Nennwert liegt, 
kannst du mit den 9V sehr gut arbeiten.
Nach dem Gleichrichter bleiden immer noch über 8V übrig, die den 
Linearreglern des STK reichen.

Autor: Stk500-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei dem Netzteil mit 16,5V Leerlaufspannung keine Bedenken.
Erstens kommt nach der Netzteilbuchse noch ein Brückengleichricher,
(-1,4V) und danach sind LM317-Spannungsregler verbaut, die das Board und
die Programmiereinrichtung versorgen, die stören die ca. 15V nicht.
(solange die Verlustleistung nicht zu groß wird)

Den Stromlaufplan findest Du unter Help, STK500 in der AVR-Studio-Hilfe,
sind ein paar Seiten im PDF-Format.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.