mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Innenleben Quarzoszillator


Autor: Sven Dibbert (sven_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat hier schonmal jemand solch einen 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=13710;PROVID=2402 
Quarzoszillator geöffnet und Bilder gemacht? Mich interessiert das 
Innenleben und bevor ich selber Hand anlege, frag ich lieber ob da nicht 
schon jemand schneller war. Googeln hat mich leider nicht 
weitergebracht.

73 Sven

Autor: blackhat.blade (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier sägt gerne Oszillatoren auf: 
http://www.alexanderguthmann.de/quarz2.html .

-blade

Autor: Sven Dibbert (sven_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatache...


Vielen Dank

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich sind die Dinger recht billig dafuer dass es "richtige" 
Hybridschaltungen sind.... Der Mann hat aber Glueck einen zu finden wo 
das IC im SOIC-Format ist und nicht Globtop....


Wenn Du selbst einen aufmachen willst (finden sich ja genug im Schrott): 
Saege geht, noch schneller und mit weniger Spaenen geht es auch mit 
einer auf 45 grad auf die Naht gesetzten Blechschere (kann aber die 
Keramik zerbrechen wenn man Pech hat - BeO ist aber eher 
unwahrscheinlich in so einem Modul denke ich mal.)

Zu der Seite: 100 millihertz als Modul hab ich auch noch nicht gesehen, 
aber 100 Megahertz sind doch extremst normal...

Autor: Sven Dibbert (sven_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na irgendwann guck ich selber nochmal in einen rein.

Mir ist an der Seite leider unangenehm aufgefallen, das der Besitzer 
dringend mal ne Rechtschreibprüfung im CMS braucht.

Sven

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo blackhat.

???? Was schreibt der, 100Mhz sind selten ?????

Egal. Jedenfalls scheint das verbaute IC ein NJU6322 von JRC zu sein.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Thomas Klima (rlyeh_drifter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Wiebus schrieb:
> ???? Was schreibt der, 100Mhz sind selten ?????

geschrieben hat er von hundert Millihertz. So einen Quarz würd ich auch 
gerne mal sehen ;-)
Man muss doch echt nicht auch schlechte Angewohnheiten der Amis 
übernehmen ...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Klima schrieb:

>geschrieben hat er von hundert Millihertz

Im Link steht was von 100mHz, im UKW-Rundfunkband. Das wäre damit 
geklärt.

Der IC, wird ein einfacher Inverter sein, wie er in Quarzschaltungen 
üblich ist.

Autor: Thomas Klima (rlyeh_drifter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Thomas Klima schrieb:
>
>>geschrieben hat er von hundert Millihertz
>
> Im Link steht was von 100mHz, im UKW-Rundfunkband. Das wäre damit
> geklärt.


Laut SI steht der Präfix 'm' für milli, 'M' für mega. Ich halte das für 
einen durchaus verbreiteten Standard. Das wäre damit geklärt. ;-)

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon bedenklich, dass der Typ nicht mal zwischen mHz und MHz 
unterscheiden kann...
Plausibel wäre, wenn er 100MHz gemeint hätte.

Seine Seite mit den schönen Fotos ist dennoch interessant.

Die Quarzscheibe erinnert mich an die Delay-Lines, welche in alten 
Videorecordern verbaut waren. Hatte mich damals in der 
Vor-Jedermannhatinternetzeit immer gefragt, für was das gut ist und wie 
es funktioniert. Sah natürlich noch viel krasser aus als dieser Oszi.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich hat er einen 20 MHz Oszillator gebaut. Der Quarz schwingt 
eher auf der Grundfrequenz als auf seiner 5. Harmonischen an, wenn keine 
Gegenmaßnahmen getroffen werden. Im Radio wird er dennoch etwas hören, 
die 100 MHz sind genügend in der Schwingung enthalten.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So schwingt der Oszillator auf 100 MHz, der Schwingkreis der 
Clapp-Gouriet-Schaltung ( hatte das hier schon mal erwähnt 
Beitrag "quarzoszillator 3. Oberschwingung" ) verhindert eine Schwingung 
auf niedrigeren Harmonischen.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Man muss doch echt nicht auch schlechte Angewohnheiten der Amis
übernehmen ..."

Die haben dazu doch noch bis in die Eisenzeit der Elektronik Mc/s gesagt 
;)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und "mho" für 1/Ohm, einfach rückwärts geschrieben

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph.

> Vermutlich hat er einen 20 MHz Oszillator gebaut.

Ja. Das passt auch zur Angabe im Datenblatt des NJU6322, daß er 
eigentlich nur bis 50MHz kann.
Oberwellenquarze sind ja auch ab ca. 30 MHz üblich.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Kessler (db1uq) schrieb:

>und "mho" für 1/Ohm, einfach rückwärts geschrieben

Mein HF-Prof. verwendete dafür das auf den Kopf gestellte Omega-Symbol. 
Die haben auch alle irgend eine Macke...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.