mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Eclipse- Problem mit gdb--version


Autor: Andy11 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer wenn ich mein Programm Debuggen will kommt ein Fehler--> Bild
Was sagt das aus?

lg andy

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich denn nichts dagegen machen? Ich finde diesen Fehler im Net 
nicht.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann ich denn nichts dagegen machen? Ich finde diesen Fehler im Net
> nicht.

Ok, ich habe ihn jetzt mittlerweile oft gefunden, aber eine Lösung noch 
nicht.
Ich habe die EInstellungen fürs Debuggen genau sowie in diesem einzigen 
Tutorial
http://avr-eclipse.sourceforge.net/wiki/index.php/Debugging
vorgenommen, jedoch hänge ich gerade bei dem Schritt Debug 
Configurations, denn ich habe nicht dieselben Einträge wie der im 
Tutorial, und es steht auch nicht drinn wie ich diesen EIntrag kriege.
Siehe Bilder (eins vom Tutorial und eins von meinem Eclipse)

Bitte um Hilfe, bin schon am Verzweifeln^^

lg andy

Autor: Unbeteiligter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du benutzt wahrscheinlich eine ältere Version von Eclipse?
Die Versionen sind dort doch angegeben im Tutorial.
Wenn du die benutzt, dann sollte es doch gehen. Ansonsten
mußt du das GDB-Hardware-Debugging von Eclipse nach instalieren(Plugin). 
Aber das aktuelle wird mit deiner Version wohl nicht laufen.

Wenn du die aktuelle Eclipse-Version hast, dann mußt du dir das 
GDB-Hardware-Debugging installieren.
- Google fragen
- Eclipse Website (Stickwort CDT)
- In Eclipse: Help->Install New Software...

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbeteiligter schrieb:
> Du benutzt wahrscheinlich eine ältere Version von Eclipse?

Die Version passt, es ist die neueste weil wenn ich auf Updates klicke 
er sagt, das er nichts zum updaten findet.

Unbeteiligter schrieb:
> Ansonsten
> mußt du das GDB-Hardware-Debugging von Eclipse nach instalieren(Plugin).

Das habe ich jetzt gemacht und jetzt sehe ich es wie im Tutorial.
Ich vermute jetzt mal auch, dass das C/C++ Local Application  in meiner 
Version C/C++ Application heißt und will jetzt mit dem Debuggen.
Habe auch alle Einstellungen so wie im Tutorial vorgenommen und jetzt 
habe ich eine andere Fehlermeldung (Bild 1).

Ich muss aber auch sagen, dass ich bei den Debug Configurations im Tab 
Debugging zwar das Untertab Main und Shared Libraries habe aber mir 
fehlt hier der Connection Untertab wie im Bild vom Tutorial (Bild2)
Was kann denn jetzt der Grund sein?

lg andy

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist bestimmt der gleiche Spaß, wie ich ihn gerade beim msp430 mit 
Helios hatte. Beim Debugging muss man neuerdings einstellen, dass der 
"Standard process create launcher" benutzt wird. Dann ist auch 
connection da und man kann das MI Protokoll einstellen.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Das ist bestimmt der gleiche Spaß, wie ich ihn gerade beim msp430 mit
> Helios hatte. Beim Debugging muss man neuerdings einstellen, dass der
> "Standard process create launcher" benutzt wird. Dann ist auch
> connection da und man kann das MI Protokoll einstellen.

Habe ich gemacht, das hat mir zwar den Fehler behoben, aber jetzt kommt 
ein anderer (Bild).
Kann es denn so schwer sein die paar Einstellungen so einzustellen dass 
was geht?
Wieso gibt es keine genaue Beschreibung wo es dann 100% funktioniert?
So langsam aber doch zweifle ich daran dass das überhaupt was wird mit 
dem Simulator, eigentlich schade weil er ziemlich gut sein soll und man 
viele Parameter bearbeiten kann.

lg andy

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Eclipse ist nicht an einem Tag erlernt. Jetzt ist das Problem dass 
auf der Debugging-Seite bei "GDB Debugger" nur gdb drin steht. Da muss 
aber bei dir wahrscheinlich avr-gdb oder wie auch immer der heißt bei 
AVR rein. Wenn die PATH Variable im Windows entsprechend gesetzt ist, 
startet Eclipse dann den passenden gdb. Bei mir muss ich da "msp430-gdb" 
angeben.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Naja, Eclipse ist nicht an einem Tag erlernt. Jetzt ist das Problem dass
> auf der Debugging-Seite bei "GDB Debugger" nur gdb drin steht. Da muss
> aber bei dir wahrscheinlich avr-gdb oder wie auch immer der heißt bei
> AVR rein.

Hab ich jetzt, znd ich hab jetzt auch den connect Tab, ich hab jetzt 
dort localhoost mit portnummer 4242 eingegeben und dann simuliert
-->
localhost:4242: Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der 
Zielcomputer die Verbindung verweigerte.


ich verstehe die Fehlermeldung zwar, ich weiß aber selber nicht wieso 
ich localhost mit port 4242 eingegeben habe, das steht auch nirgends 
beschrieben.

Wo kann ich das einstellen?
Ich vermute zwar beim gdb server aber die Einstellung gibt es gar ncht 
außer bei den arguments wo dann am ende lauut tutorial :4242 steht.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, der GDB verbindet sich dann zu einem Debug-Proxy, der die 
Umsetzung zwischen JTAG und GDB macht. Ich glaube beim AVR ist das 
avarice. Der muss natürlich im Hintegrund laufen und die Verbindung zum 
AVR über den JTAG Adapter herstellen. Erst dann kann der GDB drauf zu 
greifen.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Der muss natürlich im Hintegrund laufen und die Verbindung zum
> AVR über den JTAG Adapter herstellen.

Avarice läuft ja im Hintergrund (Bild). Ich habe das wie im Tutorial 
eingestellt und auf Run gedrückt, jedoch sagt er immer noch, dass er 
nicht verbinden kann, aber wieso?

lg andy

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm...Firewall? Sagt denn die Ausgabe von Avarice was beim 
Verbindungsversuch? Kannst den ja auch mal in der normalen Kommandozeile 
erst ma laufen lassen.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Hmm...Firewall? Sagt denn die Ausgabe von Avarice was beim
> Verbindungsversuch? Kannst den ja auch mal in der normalen Kommandozeile
> erst ma laufen lassen.

Was und wie soll ich per Konsole starten?

lg andy

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na den Avarice. Halt nicht als "External Tool" in Eclipse sondern direkt 
in der Windows Kommandozeile. Bei mir verschluckt Eclipse auch gerne mal 
Ausgaben des msp430-gdbproxy. Da siehst du eventuell besser, ob der GDB 
überhaupt versucht, eine Verbindung aufzubauen. Und du musst in der 
Windows Firewall den avarice freigeben, sosnt wird dessen Server 
blockiert.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich per WPS öffne dann kriege ich das im Bild raus.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Und du musst in der
> Windows Firewall den avarice freigeben, sosnt wird dessen Server
> blockiert.

Habe ich

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, musst Avarice natürlich schon mit den Argumenten wie oben starten, 
sonst macht der nix gescheites. Also --dragon usw. hiten dran.

Autor: Andy11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Naja, musst Avarice natürlich schon mit den Argumenten wie oben starten,
> sonst macht der nix gescheites. Also --dragon usw. hiten dran.

Das habe ich nicht gewusst. Ok habs jetzt so gemacht und bekomme

AVaRICE version 2.9, Jan  7 2010 22:42:57

Defaulting JTAG bitrate to 250 kHz.

did not find any USB device "usb"
USB device not found

Ich glaube langsam der braucht eine Hardware weil da was mit JTAG is, 
ich möchte aber nur simulieren und im Tutorial steht das geht ohne 
weiters, wie kann ich nun simulieren ohne irgend eine Hardware 
reinzugeben?

lg andy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.