mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit H-Brücke


Autor: David Huwyler (xxdavexx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung gibt fast keine Spannung an den EL-Motor!

Die PWM LED's leuchten jedoch einwandfrei (Langsames aufleuchten, wenn 
an Poti gedreht wird)

Ich habe alles die Gleichen Leisungstransistoren verwendet (IRLZ34N) ist 
das möglich?

Weiss jemand wie ich meine Schaltung ändern muss?

Freundliche Grüsse aus der Schweiz

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine vermurkste Schaltung habe ich ja noch nie gesehen. Wo hast du 
die denn her?

* Versorgungsspannung für das Treiben der MOSFETs kommt aus einem 
uC-Pin?
* N-Channel MOSFETs an der High Side ohne geeignete Ansteuerung
* Die Treiberstufe ist ein Emitterfolger -> Keine Spannungsverstärkung

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. T5 und T6 müssen mit dem Kollektor jeweils an die +24V damit die 
'oberen' FETs duchsteuern können.

2. brauchts noch einen Pegelwandler, damit Du T5 und T6 mit den +5V vom 
µC ansteuern kannst.

Autor: David Huwyler (xxdavexx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung habe ich mir selber ausgedacht...

Die MOSFET's haben aber ein "Logic Gate Drive". Bedeutet das nicht dass 
man sie mit 5V (uc pin) durchsteuern kann?

Wie wurde denn so einen Pegelwandler ausehen?

Autor: kounst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und beim Spannungsregler gehts gleich weiter..

Warum erzeugst du deine 5V aus 24V, wenn du sie auch aus 12V 'erzeugen' 
könntest? Dadurch hast du mehr als 3x soviel Verlustleistung!!

> Bedeutet das nicht dass
> man sie mit 5V (uc pin) durchsteuern kann?

ja schon, aber du musst die 5V bezogen auf die Source des Transistors 
haben!

gruß

Autor: kounst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Huwyler schrieb:
> Wie wurde denn so einen Pegelwandler ausehen?

der hier zum Beispiel: IR2101

Davon bräuchtest du dann 2, für jede Halbbrücke einen.

Autor: David Huwyler (xxdavexx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. aber kann mir jemand sagen wie eine solche Pegelanpassung ausehen 
würde?

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die MOSFET's haben aber ein "Logic Gate Drive". Bedeutet das nicht dass
> man sie mit 5V (uc pin) durchsteuern kann?

Ja, wenn des MOSFETts S(ource) auf dem selben Potential liegt wie des 
µCs 'GND'. Das ist aber bei den 'oberen' MOSFETs nicht der Fall.

Einen einfachen Pegelwandler bekommst Du mit zwei Transistoren: ein 
0815-NPN mit der Basis an den µC und Emitter auf GND, ein 0815-PNP mit 
Kollektor an die +24V, mit Basis an den Kollektor vom NPN und mit 
Emitter ans Gate vom MOSFET. Noch ein paar Basiswiderstände reinbasteln 
damit nichts durchbrennt und ggf. ein paar Pull'down's damit auch wieder 
sauber ausgeschaltet wird.

Falls die MOSFETs sehr schnell schalten können müssen brauchst Du 
(jeweils) einen kleinen Push-Pull-Treiber. Die gibts auch fertig 
all-inclusive. Eine kleine Übersicht gibt [1].

HTH

[1] 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOSFET-%C3...

Autor: guest (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Huwyler schrieb:
> ok. aber kann mir jemand sagen wie eine solche Pegelanpassung ausehen
> würde?

also wie schon geschrieben wurde- brauchst du um die oberen MOSFETS 
durchzusteuern eine Spannung die immer höher ist als die Source dieser 
Transistoren. Also etwa 24V + 5V!

Der genannte ir2101 erledigt das- für die Beschaltung musst du dir halt 
mal des Datenblatt anschauen. Der geht aber nicht für 24V- musst dir 
also nen anderen Typen suchen.

Ich würde dir vorschlagen erstmal deine Schaltung zu vereinfachen indem 
du die high-side Transistoren durch p-Kanal Typen ersetzt, dann kannst 
du dir die Ladungspumpe (IR2101 + Beschaltung) sparen. siehe Bild!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.