mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Induktiver Touchsensor + EL-Folie!


Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgendes Gedankenspiel: Ich baue gerade mir selbst eine Tastatur. Nun 
hatte ich mit dem Gedanken eines Sliders gespielt.

Darum hatte ich mich an diesen Beitrag erinnert: 
Beitrag "qtouch - sekt oder selters"

Nun denke ich, dass ich es mit qTouch machen möchte aber ich würde gerne 
diesen Slider mit EL-Folie versehen.

Gedacht also schematisch so:

                    ||||||
                    Finger
  -------------------------------------------------
                  Glasplatte
  -------------------------------------------------
   Sliderlayout (normale bedruckte Overheadfolie)
  -------------------------------------------------
                   EL-Folie
  -------------------------------------------------
            Isolator (Overheadfolie)
  -------------------------------------------------
                Kuperfläche II
  -------------------------------------------------
                Platinenmaterial
  -------------------------------------------------
                Kupferfläche I
  -------------------------------------------------
                  Glasplatte
  -------------------------------------------------

Würde das denn so funktionieren oder macht mir die EL-Folie wie:
http://www.elektrolumineszenz.com/elleuchtfolie-a4...

mir das ganze induktive Sensorprinzip zu Nichte machen ?


Vielen Dank für die Infos =)

Gruß

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

> mir das ganze induktive Sensorprinzip zu Nichte machen ?

1.
Das ist der erste Gedankenfehler: Du sprichst hier nicht ueber ein 
induktives sondern ein kapazitives Sensorsystem.

2.
Du musst die CU Elektroden entsprechend gestalten. Einfach eine 
Kupferflaeche oben und eine unten, geht nicht.

3.
Ob das ganze funktioniert, haengt von zwei Faktoren ab:
a) die Geometrie: Glassplatte und Hinterleuchtung werden schon ca. 3mm 
dick sein (Vermutung). Dann muessen deine Tastenstrukturen (Groesse der 
einzelnen kapazitiven Sensoren) schon mindestens 2cm breit sein und auch 
noch einen entsprechenden Abstand voneinander haben.
b) die EL-Folie wird mit Wechselspannung angesteuert. Es ist recht 
wahrscheinlich, dass diese die Auswertung der kapazitiven Sensoren 
negativ beeinflusst.
Dazu muesstest Du wissen, mit welcher Frequenz Du die Sensoren 
ansteuerst, mit welcher Frequenz die EL Folie laeuft.
Eventuell musst Du den EL-Wandler selber ansteuern um eine Ansteuerung 
synchron zur Auswertung der Sensoren zu bekommen....


Erfahrungsgemaess ist Deine Anordnung kritisch.


Aber "Versuch macht kluch"....




Gruss

Michael

Autor: Tec Nologic (tecnologic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Lehrmann Michael schrieb:
> ||||||
>                     Finger
>   -------------------------------------------------
>                   Glasplatte
>   -------------------------------------------------
>    Sliderlayout (normale bedruckte Overheadfolie)
>   -------------------------------------------------
>                    EL-Folie
>   -------------------------------------------------
>             Isolator (Overheadfolie)
>   -------------------------------------------------
>                 Kuperfläche II
>   -------------------------------------------------
>                 Platinenmaterial
>   -------------------------------------------------
>                 Kupferfläche I
>   -------------------------------------------------
>                   Glasplatte
>   -------------------------------------------------

Wie mein Vorredner schon sagt EL Folie kannst du hochstwahrscheinlich 
vergessen. Jeder elektrische Leiter in der Nähe der Tasten beeinflusst 
die Messung meist negativ. Sieh die mal dir mal bei Atmel den Qtouch 
Guide an dort wird z.b. eine Tastenbeleuchtung mit Led vorgeschlagen. 
Wenn du nicht jede Taste einzeln beleuchten willst kannst du auch einen 
Lightspreader aus Kunststoff nehmen wie es bei der Edge 
Hintergrundbeleuchtung von LED Blidschirmen gemacht wird.

Ansonsten wirst du in dem QTouch Guide auch Hinweise zum Routing finden. 
wie z.b. bei einer quadratischen Kantenlänge a mindestens a/2 Abstand 
zwischen 2 tasten haben musst. Für deine Anwendung würde ich MaxTouch 
von Atmel nehmen und ein großes 2 dimensinales Tastfeld machen. dann 
kannst du an hand der Koordinaten die gedrückte Taste bestimmen, Das 
Tastatur layout ist Variabel, und bei vorhandenem Eifer kannst du auch 
Gestenerkennung machen. Und die Hardware zur Messung ist weniger als die 
um 105 einzel Tasten zu messen, wenn man von einer PC Tastatur ausgeht. 
Richtig gut wirds wenn du Multitouch benutzt. dann kannst du mehere 
Tastendrücke auswerten. Alle 3 Formen sind im Qtouch Libary zu finden. 
die Entsprechenden Guides findest du bei Atmel unter dem Punkt, nicht 
erschrecken die haben ein paar mehr Seiten.


MfG

Tec

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Roek-ramirez schrieb:
> 1.
> Das ist der erste Gedankenfehler: Du sprichst hier nicht ueber ein
> induktives sondern ein kapazitives Sensorsystem.

huuupsi war schon bisschen spät =)

Michael Roek-ramirez schrieb:
> 2.
> Du musst die CU Elektroden entsprechend gestalten. Einfach eine
> Kupferflaeche oben und eine unten, geht nicht.

schon klaro da hab ich mich doof ausgedrückt. =) Design Guidlines.

Michael Roek-ramirez schrieb:
> a) die Geometrie: Glassplatte und Hinterleuchtung werden schon ca. 3mm
> dick sein (Vermutung). Dann muessen deine Tastenstrukturen (Groesse der
> einzelnen kapazitiven Sensoren) schon mindestens 2cm breit sein und auch
> noch einen entsprechenden Abstand voneinander haben.

Also ich bring schon knapp 12mm durch Fliesen durch hin.

Michael Roek-ramirez schrieb:
> b) die EL-Folie wird mit Wechselspannung angesteuert. Es ist recht
> wahrscheinlich, dass diese die Auswertung der kapazitiven Sensoren
> negativ beeinflusst.
> Dazu muesstest Du wissen, mit welcher Frequenz Du die Sensoren
> ansteuerst, mit welcher Frequenz die EL Folie laeuft.
> Eventuell musst Du den EL-Wandler selber ansteuern um eine Ansteuerung
> synchron zur Auswertung der Sensoren zu bekommen....

oder ich schnapp mir einen Optokoppler und halte nach dem Nulldurchgang 
ausschau ...

Michael Roek-ramirez schrieb:
> Erfahrungsgemaess ist Deine Anordnung kritisch.

Dachte ich mir schon ... aber ich werd's probieren.

Tec Nologic schrieb:
> Wenn du nicht jede Taste einzeln beleuchten willst kannst du auch einen
> Lightspreader aus Kunststoff nehmen wie es bei der Edge
> Hintergrundbeleuchtung von LED Blidschirmen gemacht wird.

Wo finde ich sowas? - das würde mir nämlich viel viel Arbeit ersparen.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.