mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Video von Kameramodul auf SD Karte speichern


Autor: Wolfram H. (wolfram_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem: ich habe ein Kameramodul mit dem ich ein 
Video aufnehmen und auf einer SD Karte speichern will (30FPS, 440k Pixel 
in Farbe).Das Gewicht und die Größe spielen eine sehr große Rolle. Wie 
kann ich das realisieren?

MFG,
Wolfram

Autor: Be Stucki (bestucki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein bisschen mehr Angeben bitte!

> ich habe ein Kameramodul

welches?

> Das Gewicht und die Größe spielen eine sehr große Rolle

Was heisst das? Möchtest du es möglichst gross und schwer? Oder lieber 
klein und schwer? gross und leicht, klein und leicht, oder irgendwas 
dazwischen?

> Wie kann ich das realisieren?

Kamera und SD-Karte an einem uC anschliessen und ein passendes Programm 
dazu schreiben.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dich mal bei den Skimmern um, die haben so kleine Module zum 
Verstecken im Geldautomaten.

Autor: Wolfram H. (wolfram_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, also das Modul sollte so groß und schwer wie möglich sein ;)
Nein nur ein Scherz, klein und leicht.
Die verwendete Kamera ist folgende: 
http://immersionsflug.de/GF-OSC-FPV-Kamera-HAD-480TVL

Ich würde es ja mit einem µC realisieren, ich denke aber das ein MPEG2 
Encoder ziemlich schwierig zu realisieren ist ;) Wenn es einen fertigen 
IC geben würde mit Video und Stereo Audio Eingang geben würde wäre das 
perfekt :)

MFG,
Wolfram

PS: Dank für die schnellen Antworten!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30 FPS x 440K Pixel * 3 Bytes Farbe ca. 40 MBytes/s: ergibt einen Haufen 
Daten, die sich nicht auf eine SD-Card schauffeln lassen, weder im SPI- 
noch im SD-Mode.

Autor: Wolfram H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen bräuchte ich ja einen MPEG Encoder der die Daten dann auch 
gleich auf die Karte schäffeln kann :)

Autor: Be Stucki (bestucki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfram H. schrieb:
> Deswegen bräuchte ich ja einen MPEG Encoder der die Daten dann auch
> gleich auf die Karte schäffeln kann :)

Ich nehme nicht an, dass das der "echte" Wolfram H. geschrieben hat. 
Schon nur weil der "Echte" einen Account besitzt... Und weil er sicher 
lesen kann...

Autor: Wolfram H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin noch der selbe, hab nur gerade vom PC zum iPhone gewchselt :)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GoPro
http://www.goprocamera.com/

Size & Weight
 * Dimensions (H x W x D): 1.6” x 2.4” x 1.2” (42mm x 60mm x 30mm)
 * Weight: 3.3oz (94g) incl. battery, 5.9oz (167g) incl. housing

ContourGPS oder ContourHD
http://contour.com/

Size & Weight ContourHD
* 95x34x53mm
* 123g
* MicroSD
* 5 Videomodi von SD bis HD

Autor: Be Stucki (bestucki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muss ich dich doch auf etwas aufmerksam machen:

Martin schrieb im Beitrag #1864979:
> 30 FPS x 440K Pixel * 3 Bytes Farbe ca. 40 MBytes/s: d. h. einen Haufen
> Daten, die sich nicht auf eine SD-Card schauffeln lassen, weder im SPI-
> noch im SD-Mode.

Wolfram H. schrieb:
> Deswegen bräuchte ich ja einen MPEG Encoder der die Daten dann auch
> gleich auf die Karte schäffeln kann :)

Du kannst soviele Daten nicht in so kurzer Zeit auf eine SD-Karte 
schreiben. Sie ist einfach zu langsam... Auch eine SDHC-Karte mit 
10MBytes/s schafft das nicht

Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/SD_Memory_Card

Autor: Wolfram H. (wolfram_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, welche anderen Speichermöglichkeiten bieten sich dann an?
Des weiteren benötige ich wirklich nur den Encoder den ich mit den Daten 
von dem Kameramodul füttern kann. Ein all-in-one Gerät, also einfach 
eine Videokamera ist keine Lösung da ich an  das Kameramodul gebunden 
bin.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht, dass ich dir den Mut nehmen möchte - Chip von Sony: 
http://www.sony.net/Products/SC-HP/cx_news/vol09/pdf/tw.pdf

Autor: Wolfram H. (wolfram_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon mal die richtige Richtung :) Es wäre natürlich von Vorteil 
wenn wir mit diesem Chip den Datenstream auch gleich direkt auf ein 
Speichermedium schreiben könnten. Des weiteren fehlt bei dem Chip von 
Sony die Audiounterstützung.

MFG,
Wolfram

Autor: Lukas S. (lukiguitar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bräuchte bei demselben Problem Hilfe, hab das gleiche Kameramodul 
und müsste es auf eine SD Card (o. Ä.) speichern.

Hoffe, dass mir (uns) irgendjemand helfen kann.

LG Luki

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute schaut euch bitte FPGAs an - mit denen sind die von euch 
angeforderten Datenraten halbwegs machbar. Einen Microcontroller aus dem 
Hobbybereich bekommt man nicht so hoch getaktet, dass er sowas erledigen 
kann. Darum FPGA oder gleich einen entsprechenden Baustein, der 
SD-Karten beherrscht oder alternativ eine Fertiglösung.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Einen Microcontroller aus dem
> Hobbybereich bekommt man nicht so hoch getaktet, dass er sowas erledigen
> kann.

Ist die Frage, wie weit der Hobbybereich so geht. ;-)

Ich kann mich dran erinnern, dass die "großen" AVR32 durchaus für
MPEG-Arbeit ins Leben gerufen worden sind.  Analog sollten das auch
die größeren/schnelleren ARMs können, oder?

Ist natürlich schon etwas aufwändigeres Hobby, mit DILs auf'm
Steckbrett ist da sicher nichts zu wollen.

Sollte man den Thread lieber ins DSP-Forum verschieben?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so nebenbei.
Hab vorgstern zufällig den Pearl Katalog durchgeblättert. Sog. Keyhole 
Kameras werden einem da zu einem Spottpreis nachgeworfen (wobei ich mir 
fast sicher bin, dass die bei Pearl immer noch überteuert sind).
Winzige Kameras, die auf Mikro-SD speichern.

Autor: Lukas S. (lukiguitar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche weder MCU noch FPGA zum selber programmieren sondern einen 
fertigen Chip der das für mich übernimmt :) Mir ist klar das ein 
normaler PIC oder ATMEL für so eine Aufgabe zu schwach ist; auch einen 
DSP möchte ich lieber nicht selber programmieren ;)

Wonach ich suche ist einfach: ein Chip mit Chinch Eingängen (Video, 
Audio L und Audio R) und einem SD Karten Controller der den Stream auf 
einer Karte speichert. Jede ALDI Kamera kann das also muss es doch auch 
eine Lösung für unser Problem geben ;)

MFG,
Wolfram

Autor: Smarti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lukas S. (lukiguitar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schreibe doch nocht aus Spaß, dass ich an das Kameramodul gebunden 
bin ;)

MFG,
Lukas

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas S. schrieb:
> Jede ALDI Kamera kann das also muss es doch auch
> eine Lösung für unser Problem geben ;)

Jede ALDI-Kamera hat aber auch einen DSP, den der Kamerahersteller
nach seinen Wünschen programmiert.  Genau dies jedoch lehnst du ja
ab.

Autor: höhö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas S. schrieb:
> MFG,
>
> Wolfram

Lukas S. schrieb:
> MFG,
>
> Lukas

was jetzt? Wolfram oder Lukas?

Autor: Wolfram H. (wolfram_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap, ein MPEG encoder hat ja auch einen DSP verbaut. Encoder hätte ich 
schon gefunden, jedoch keine Möglichkeit den Ausgabestream dann auch 
noch auf einer SD Karte zu speichern.

Das Ganze ist Teil eines noch viel größeren Projekts, deswegen ist es 
alleine schon aus Zeitgründen für mich nicht möglich auch noch einen DSP 
zu programmieren der den Datenstream dann in einen genormten MPEG stream 
umwandelt.

MFG,
Wolfram

PS: Lukas und ich arbeiten zusammen an dem Projekt; die Computer unserer 
Schule machen es aus irgendwelchen Gründen unmöglich sich auf 
mikrocontroller.net einzuloggen, deswegen hab ich vorher von seinem 
Account geschrieben.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal bei Pollin.de, die haben einen Mini-Recorder für 20€.
Der speichert Filme auf Mini-SD oder Micro-SD.

Autor: Wolfram H. (wolfram_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich konnte auch nach längerer Suche keinen Recorder bei Pollin finden.

MFG,
Wolfram

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich konnte auch nach längerer Suche keinen Recorder bei Pollin finden.

komisch, wenn ich bei pollin CAMCORDER eingebe, erscheint innerhalb von 
20 Millisekunden verschiedene Angebote, unter anderem die 2 aufgeführten 
Geräte. Möglicherweise liegt es an meiner schnelleren 
Internet-Verbindung.

Du solltest mal deinen 300 Baud Akustikkoppler wegwerfen und durch etwas 
schnelleres ersetzen, dann brauchst du auch nicht länger suchen ....

Autor: Wolfram H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nicht nach Camcordern gesucht. Ich habe gedacht das es 
offensichtlich ist das ich keinen Camcorder will da ich bereits mehrmals 
erwähnt habe das ich keine kamera suche sondern einen Chip der den 
LiveStream eines Kameramoduls verarbeiten und speichern kann. Mein 
Fehler ...

Autor: Wolfram H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um es nochmal zu sagen, ich suche keinen Camcorder. Ich habe ein 
Kameramodul mit Composite Ausgang. Ich suche einen Chip oder ein Modul 
das einen Composite Eingang besitzt und den Eingangsstream in MPEG 
konvertieren und speichern kann.

Versteht mich nicht falsch, ich bin für jede Hilfe dankbar, aber bitte 
lest bevor ihr posted. Links zu Seiten die Camcorder verkaufen sind zwar 
nett gemeint aber leider nicht von großem Nutzen.

Autor: mhz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versteh uns nicht falsch

aber auch die chinadinger die sowas können habene einen DSP intern der 
programmiert ist speiell dafür


nimm son billigteil und versuch nen Videodecoder anstelle der CAM 
dranzuhängen   mit glück ist es irgendein gängiges ITU656 8bit format

Autor: Wolfram H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit diesem Gedanken hab ich auch schon gespielt. Ich hätte mittlerweile 
sogar schon einen MPEG encoder gefunden der genau das kann was ich 
benötige, nur gibt der auch nur einen weiteren Stream aus den wir dann 
irgendwie auf die SD Karte bringen müssten.

Es geht ja garnicht darum einen eigenen Camcorder zu bauen. Ich habe ei. 
Genormtes PAL Signal das ich auf einer SD Karte speichern möchte. Dazu 
sollte es doch bereits fertige Hardware geben.

MFG,
Wolfram

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es geht ja garnicht darum einen eigenen Camcorder zu bauen. Ich habe ei.
>Genormtes PAL Signal das ich auf einer SD Karte speichern möchte. Dazu
>sollte es doch bereits fertige Hardware geben.

Hier im Forum war einer unterwegs, der einen Recorder für eine im Auto 
eimgebaute Kamera suchte. Da gab es ein paar Recorder-Vorschläge.

Autor: Strubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Wolfram,

Der Blackfin bekaeme MPEG bei der Aufloesung codiert, allerdings ist das 
schon ein etwas komplexerer Chip, und erfordert Programmierung.
Meiner Erfahrung nach sind die Specs der dedizierten MPEG-Encoder oder 
JPEG-Encoder kaum zu kriegen, genauso schlecht wie die Chips, da geht es 
um grosse Stueckzahlen.
Zum Experimentieren mit Analog-Video gabs mal ne Weile lang EZKIT-BF533 
fuer etwa 100 EUR bei Spoerle, ist aber schon etwas her, moeglicherweise 
gibt's diese Preise nicht mehr. Zudem hat das Board keine anstaendigen 
Expander fuer SD-Karten.
Alternativ koenntest du auch gleich eine digitale Kamera verwenden, 
die JPEGs ausgibt, die bekommst du relativ gut auf eine vernuenftig 
schnelle SD (ca. 1 MB/s bei VGA-Aufloesung), dann brauchst du die 
Horse-Power nicht und brauchst dich nur noch um den Datentransport zu 
kuemmern.

Gruss,

- Strubi

Autor: Strubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch n schneller Link:

http://tech.section5.ch/news/?p=62

(Aptina MT9D111 basiertes Handymodul)

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußt nur richtig suchen, z.Bsp. das hier:
Ebay-Artikel Nr. 160336271408
Such mal im Bereich Sicherheitstechnik.
Es gibt aber ähnliche Geräte < 100EUR.

Autor: Roland F. (opale)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier preiswerter, nur die Bewegungserkennung musst Du an Deine Vorgaben 
anpassen: http://www.pearl.de/a-PX1095-5450.shtml

Autor: Günti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfram H. schrieb:
> Ich habe nicht nach Camcordern gesucht. Ich habe gedacht das es
> offensichtlich ist das ich keinen Camcorder will da ich bereits mehrmals
> erwähnt habe das ich keine kamera suche sondern einen Chip der den
> LiveStream eines Kameramoduls verarbeiten und speichern kann. Mein
> Fehler ...

wie währe es dann damit ?
 - 
http://www.lechner-cctv.de/d-atv-dvb/mpeg2-encoder...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.