mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronikrentner bittet um Hilfe


Autor: Egon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Sorry für die evtl. blöde Frage aber ich bin mit
Z80 und 68000 groß geworden und da war ALLES GANZ anders.

ich hab da mal ein Problem....

1. STK500 ganz neu erworben
2. AVRStudio 4 in der neuesten Version
3. AVR GCC auch neuester Stand

Frage:
Wieso kann ich den auf den STK500 vorhandenen Chip
8515 nicht auswählen ?

Alles sehr mystisch????
Kann mir jemand bitte aufs Pferd helfen?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, kannst Du. "ATmega8515" steht weiter oben in der Liste. Einfach 
nochmal genau nachschauen :-)

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist ATMEGA 8518 und sogar noch der alte AT90S8515 wählbar.

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn ich das dann so tue, kommt sowas hier:

Loaded plugin STK500
gcc plug-in: No AVR Toolchain installation found. Using WinAVR instead 
if installed. The AVR GCC plug-in can still be used if you set up your 
own build tools.
Loaded plugin AVR GCC
Loaded partfile: C:\Programme\Atmel\AVR Tools\PartDescriptionFiles\
Error Code: -2147467259:

Ich habe aber nach Anleitung aus dem Tutorial dieses Eclipse vollständig
installiert, alles sehr eigenartig.

Achso:
PC völlig nue aufgestzt, Win XP Sp3, vorher richtig gut und schnell mit
2GB Ram, jetzt eine totale Krücke wie zu 286'er Zeiten

Ich schmeiss den Mist besimmt in die Ecke. Back to the 80's.

Grüße

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- AVRStudio beenden
- Download Winavr.
- Installiere dieses
- starte AVRStudio
- nochmal probieren

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst auf alle Fälle noch was Herunterladen:
http://sourceforge.net/projects/winavr/files/

Das ist die Basis ->  WinAVR-20100110-install.exe

Dann kannst du dich für "AVR-Studio" oder/und für "Eclipse + AVR-Plugin" 
entscheiden.


Ich persönlich hab mir "Eclipse IDE for C/C++ Developers" runtergeladen
von hier: http://www.eclipse.org/downloads/
und eine Beschreibung wie man das "AVR Eclipse Plugin" von  Thomas 
Holland in Eclipse einfügt gibt es hier:
Beitrag "AVR Eclipse Plugin 2.3"

Autor: B.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon schrieb:
> Achso:
> PC völlig nue aufgestzt, Win XP Sp3, vorher richtig gut und schnell mit
> 2GB Ram, jetzt eine totale Krücke wie zu 286'er Zeiten

Dein Rechner sollte wie wild rennen, du kannst auch die 
Auslagerungsdatei abschalten mit so viel Ram.

Das mit dem Eclipse versteh ich aber nicht, nutzt du jetzt AVR-Studio 
oder Eclipse?

Wenn du Eclipse nutzt solltest du das Java-SDK installieren, das 
AVR-Plugin und WinAVR.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- WINAVR installieren
wichtig: Umgebungsvariable setzen muß angeklickt sein !!!
sonst findet AVRStudio den WINAVR nicht
- AVRStudio installieren
- AVRStudio starten
- fertig

Eclipse brauchst Du nicht, deinstalliere es.
Es kann gut sein, daß sich die beiden IDEs (AVRSTudio/Eclipse) 
gegenseitig auf die Füße treten.

Falls irgendwas schiefgelaufen ist oder Du WINAVR unter nem anderen Pfad 
installieren willst, am besten beides deinstallieren und nen 
Wiederherstellungspunkt von vor der Installation zurückspielen.



Peter

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon schrieb:
> PC völlig nue aufgestzt, Win XP Sp3, vorher richtig gut und schnell mit
> 2GB Ram, jetzt eine totale Krücke wie zu 286'er Zeiten

Dann hast Du irgendnen Treiber (z.B. Grafikkarte) vergessen und es wird 
der lahme Standardtreiber verwendet.
Guck mal im Gerätemanager, da darf nix gelb oder rot sein.


Peter

Autor: Opi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke,

die Hinweise von Harald (Gast) und Peter Dannegger waren zielführend.

Ich hab inzwischen die LED-Blinkerei und ein paar kleinere Experimente
mit Eingaben und Abfragen in Assembler und C hinter mir, ging alles
auch gut und funktionierte dann auch irgendwann nach den üblichen
Anfängerfehlern. Aber alles nur auf ganz kleiner Ebene.

Eigentlich soll die ganze Übung dazu dienen RGB-LEDs zum schwingen zu
bringen. Dazu habe ich mir diesen Vorschlag angesehen:

Beitrag "Ansteuerung einer RGB LED (PWM)"

Dabei hab ich aber noch nichts an LEDs angeschlossen und wollte zunächst
nur mit dem Oszi den Prot beobachten, aber soweit kommt es garnicht,
als Projekt ins AVR-Studio eingefügt fliegt die Sache so dermaßen in
die Ecke das garnichts mehr geht, PC steckt völlig fest.
Fehlt hier was an irgendwelchen Headern oder Voreinstellungen die ich
nicht kenne weil nicht angegeben?

Grüße und danke fürs mitmachen
Opi

Autor: Meandor (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

AVR Studio 4
STK500
WINAVR runtergeladen
AT90S8515
WINDOWS XP SP3 RS232 auf COM1 mit dem Board verbunden


Programm von Microcontoller.Net
Soll die ersten 3 LEDs von PORT B ansteuern.

Ich bekomme beim Übersetzen (F7) im Studio folgende Fehlermeldung

siehe Error.jpg im Anhang.

Kann jemand helfen.

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du das Projekt selbst erstellt oder alle Dateien aus dem Beispiel 
verwendet?
Das scheint ein Beispiel für Linux zu sein.

Erstelle mal ein neues Projekt und füge nur den Text der .c oder .h 
Dateien ein.

Stell deinen Programmer mal auf "slow" und probiere dann die Fuses zu 
lesen/schreiben oder das Programm zu flashen.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon schrieb:
> Sorry für die evtl. blöde Frage aber ich bin mit
> Z80 und 68000 groß geworden und da war ALLES GANZ anders.

Glückwunsch, das du bei ATMEL gelandet bist. Ich bin mit der 
Entscheidung vor 12 Jahren für 2 Wochen schwanger gegangen. Auch mit z80 
Vorkenntnissen, es war nicht ALLES GANZ anders. Es war damals nur viel 
schwerer.

Autor: OlleKamelle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thread Ist schon 2 Jahre alt, hoffe das Egon noch unter uns weilt!

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach du ...eiße!

Autor: Uropi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Opi ist auf ARM geswitched und ihr habt es nicht gemerkt :-(

Autor: Meandor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR Studio 4.19 deinstalliert.
AVR Studio 4.13 installiert.

Zumindest war es danach möglich das Programm zu übersetzen und das 
Hex.File in den AT90S8515 einzuspielen.
Liegt aber auch evtl. daran dass das WINAVR schon installiert war. Bei 
der 4.19 Version ist WINAVR nachträglich installiert worden. Werde ich 
nochmal testen bzw. Auskunft darüber geben.

Jedoch besteht auch bei der 4.13 Version das Problem das ich die FUSES 
und LOCK BITS Seite nicht aufrufen kann.
ISP Frequenz schon auf den kleinsten Wert gestellt. Was ist falsch?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte bei der Studioversion 4.19 den gleichen Fehler.
Lösung:
WINAVR deinstallieren und die Atmel AVR Toolchain installieren, diese 
beinhaltet den AVR GCC.

Link dazu:
https://www.mikrocontroller.net/articles/Atmel_Stu...

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..Dabei muss man unbedingt die Richtige AVR-Toolchain installieren!

Auf der unübersichtlichen Atmel Homepage findet man leicht die "GCC 
Toolchain" welche nicht mit Atmel Studio 4.19 funktioniert!

Man benötigt z.B. die avr-toolchain 3.2.3.  ( Installer ),
dann funktioniert Atmel Studio 4.19 auch unter Windows 8 ohne Probleme.

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Tobias. Jetzt kann ich nach zwei Jahren Wartezeit auf deinen 
wertvollen Beitrag endlich loslegen

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na in dem fortgeschrittenen Alter vergeht die Zeit ja sowieso wie im 
Flug.
Da kommen einem die Jahre sicher nur wie Tage vor ;-)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach vier Jahren:)
Das verdient mal den "rostigen Spaten" für das Ausgraben eines alten 
Thread.:)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.