mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mein Projekt Armbanduhr


Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wollte mal mein aktuelles Projekt vorstellen. Eine Armbanduhr mit 
einem AVR32.

Folgende Funktionen sollen erfüllt werden:
- Anzeige Zeit und Datum (klar)
- Anzweige wann die Nächste Ubahn/Bahn auf meiner Pendlerstrecke fährt.
- Ein kleiner Terminplaner (Erst einmal nur vom Rechner mit Daten zu 
versorgen)
- Zeitüberwachung (Damit ich mal weiß wieviel Stunden ich für was 
ausgebe am Tag -> Soll im Menue in einem Unterprogramm geshehen)
- Natürlich ganz wichtig wann ist meine nächste Vorlesung und der Raum, 
sowie Restdauer der aktuellen Vorlesung (UNI)
- Anzeige was es in der Mensa gibt (Daten werden vom PC aufgespielt)
- noch ein paar weitere Spielerein.

(hatte ähnliches Projekt mit einem Atmega128 begonnen aber nie zuende 
geführt, nur viel theoretisches [Software] gemacht)

Zur Hardware:
- AVR32UC3B0256 (im moment)
- MAX1811 Li-Pol Lader
- Atmel Data Flash (weis den Typen gerade nicht auswendig)
- Max1724 Spannungswandlung
- Siemens S65 Display [Beleuchtung auf 3.3V umgebaut]
- USB des AVR32
- ein paar Dioden und Kondensatoren und Widerständle :-)

Gehäuse wird eigenbau aus Karbon oder CNC gefräßt.
Größe: etwas größer als das Siemens Display selbst und gesamthöhe Akku + 
Platine + LCD

Bisher geht das Tastenfeld, Sleep Modus, die Uhr, Spannungs und 
Ladungsanzeige, Anwendung läuft auch schon von Baterie.

Projekt ist eigentlich mal aus einer Diskusionsrunde entstanden.

Wollt mal nur so ein wenig feedback haben. Das das Gehäuse nicht so 
klein ist wie eine echte armbanduhr ist klar. aber immerhin noch 
kleiner als die kleinen Garmin GPS fürs Handgelenk.

Gruß
Stefan

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett, nur am Handgelenk würde ich so etwas nicht dauerhaft tragen 
wollen. Wer mit einer 4+5 Stelligen 7-Segementanzeige leben kann, der 
ist mit der ez430 Chronos ganz gut bedient. Ein Großteil der von dir 
erwähnten Funktionen lassen sich auch auf der chronos realisieren, wenn 
auch die Darstellung ein wenig ääh "eingeschränkt" ist.

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke
Also das mit dem Handgelenk ist eigentlich kein problem, habe ja so ein 
garmin ding immer zum Sport dabei, das stört mich mitlerweile gar nicht 
mehr. Man gewöhnt sich glaub ich an ziemlich viel.

Zur Chronos: Darstellung war mir schon wichtig.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.leapsecond.com/pages/atomic-bill/
"First Atomic Clock Wristwatch"
dagegen ist deine Uhr ja noch klein

Autor: Dr.Net (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
23.6mA  - alter schalter, nimm doch bitte einen msp430 oder sonstewas. 
das ist echt hart für eine armbanduhr. da sollte der verbauch eher im µA 
bereich liegen. oder willst du die uhr jede nacht auf die ladestation 
stellen?

Autor: Muster Löter (jpl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich hört sich das an, wie ein PDA am Armband. Ich geh mal davon 
aus, daß da leistunsstarke Akkus im Vornherein eingeplant sind. Wenn man 
das im interessanten Outfit (s.Z.B. Armbänder der Aliens aus 'Predator' 
gg) könnt ich mir das gut vorstellen. Der uC hat übrigens nen Stereo 
16 Bit Audio DAC on board.

Interessantes Projekt, werds auf jeden Fall mal weiter verfolgen ^^

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 23.6mA sind nur wenn die Zeit angezeigt wird oder sonst etwas mit 
der Uhr gemacht wird, danach geht sie automatisch oder per Tastendruck 
in den Sleep modus und braucht weniger als 1mA

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja kenn ich, jedoch passt mir da das Display halt nicht. Und eigentlich 
ist das Projekt fürmich ne Möglichkeit mit dem AVR32 freund zu werden. 
Quasi eine art Lernprojekt

Akku ist im moment ein Sony handy akku mit 950-1000mAh. Läuft ganz gut 
damit.

Autor: Merlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon schrieb:
> Kennst Du das hier:

spätestens seit der ersten Antwort..

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau hast du die Spannungsversorgung implementiert? Du hast ja 
einen LiPo akku, der ja ne Spannung von über 3,3V hat im normalfall und 
einen Step-up um auf 3,3V zu regeln!

Hast du einen Schaltplan oder so? Ich stehe gerade vor dem gleichen 
Problem, ich hatte das ganze erst für nimh designed (1 zelle mit step 
up) will jetzt aber lipo verwenden ... meine Systemspannung liegt bei 
2,9V

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.