mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik var. Spannungsregler mit Microcontroller steuern


Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche nach einer Schaltung um einen variablen Spannungsregler 
mittels AVR zu steuern. Geht sowas mit PWM bzw. gibt es schon 
Spannungsregler die speziell für diese Anwendungen ausgelegt sind ?

Anforderungen 0 - 30V min. Wenn es mehr würde wäre das sehr positiv.
0 - 1.5A min. Je mehr desto besser.

Vielen Dank für die Hilfe

Gruß

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach D/A-Wandler.
Die ausgegebene Spannung kann man dann entsprechend analog verstärken.
:-)

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay DAC und dann einen Längsregler in Form eines Transistors hinterher 
oder wie darf ich das verstehen ?

- Kurzschlussfestigkeit nicht unebdingt gegeben ?!

Wie realisiert man eine Strombegrezung ?

Danke nochmal

Autor: bitte löschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Witzig, ich hatte gerade heute die Idee, dass es eigentlich es doch 
möglich sein müsste, mit einem AVR die Funktionalität von einem TL494, 
UC384x, o.Ä. nachzuprogrammieren, also mit dem PWM die MOSFETS 
anzusteuern und einen A/D-Wandler Eingang für das Messen der (geteilten) 
Ausgangsspannung zu verwenden.
So könnte man 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen.

Eine fertige Lösung bekomme ich da natürlich nichts aus dem Ärmel 
geschüttelt. Ist nur so eine Idee.

Autor: Christian Rambow (crambow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Strombegrenzung könnte man über einen Shuntwiderstand realisieren.
Die an dem Widerstand anfallende Spannung mit einem OPV Verstärken und 
an einen ADC-Pin legen.
Das kann dann in die Regelung einfließen.

Aber einen Controller braucht man dafür nicht direkt.
Elektor hat ein geschaltetes Labornetzteil in der Aprilausgabe 2010 
vorgestellt.
Der Spannungsbreich reicht von 0 bis 25V bei einem maximalen 
Ausgangsstrom von 3A.


Grüße

Christian

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich suche nach einer Schaltung um einen variablen Spannungsregler
> mittels AVR zu steuern.

Digitale Potis wie X9312, multiplizierende D/A-Wandler wie AD7524 in der 
Leitung der Feednback-Spannung, allerdings meist wegen 
Spannungsbereichsproblemen anderes geschaltet.

> Anforderungen 0 - 30V min. Wenn es mehr würde wäre das sehr positiv.
> 0 - 1.5A min. Je mehr desto besser.

Na das ist dann ja dein variabler Spannungsregler, den du gar nicht 
suchst. Wenn du da erst ein Labornetzteil bauen musst, kannst du gleich 
digitale steuerbare Spannungsquellen nehmen, die verstärkt Strom und 
Spannung einstellen, z.B. MAX532.

Den ein LM317 wäre gnadenlos unterdimensioniert.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie wäre es mit einem Buck-Converter, dessen Transistor direkt vom 
PWM angesteuert wird? Da sollte die Ausgangsspannung doch proportional 
zum Tastverhältnis sein. (Bei einer gewissen Mindestlast).

Die Realisierung einer Strombegrenzung muss man sich dann noch 
überlegen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> ich suche nach einer Schaltung um einen variablen Spannungsregler
> mittels AVR zu steuern.
Hast du schon mal geschaut und nachvollzogen, wie andere das machen?
http://scriptkiller.de/de/a18/computer_elektronik/...
Oder das seinerzeit in Elektor veröffentlichte Digitale Netzteil von 
Ralf Nagel http://www.pic-basic.de --> download
http://www.elektor.com/magazines/2001/november/dig...
http://www.elektor.com/magazines/2001/december/dig...
http://www.elektor.com/magazines/2002/january/digi...

http://lmgtfy.com/?q=powersupply+microcontroller+c...

Du siehst, die Sache ist schon etwas anspruchsvoller, wenn du ein wenig 
höhere Ansprüche hast. Sonst kannst du ja mal so loslegen wie im 
Beitrag "Re: uC gesteuertes Netzteil Last teil" beschrieben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.