mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin DCF Modul - Pinbelegung?


Autor: Kiaa (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hab einen Pollin DCF77 Empfänger vor mir liegen. Leider passt das 
Bild in der Anleitung nicht wirklich zum Modul...

Könnt ihr die Pinbelegung verraten? Am besten von oben nach unten... ;-)

Danke!

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kiaa schrieb:
> oben nach unten.

Wie soll das gehen - die liegen doch alle auf einer Höhe?

Passt es vielleicht nur nicht zum Bild, weil du es drehen musst? :-)

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In http://www.pollin.de/shop/downloads/D810054D.PDF steht doch auf
Seite 2 eine Zeichnung mit Pinbezeichnung, die zu deinem Bild passt.
Zumindest falls du dein Bild 90° im UZS drehst.

Autor: John (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bild passt doch sehr gut.

In der Tabelle ist die Reihenfolge der Pins von unten nach oben 
angegeben.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber er hätte sie doch gerne von oben nach unten!

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Thread dazu einmal durchlesen. Steht auch etwas von der 
Problematik drin.
Beitrag "DCF77-Modul von Pollin"

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> In http://www.pollin.de/shop/downloads/D810054D.PDF steht doch auf
> Seite 2 eine Zeichnung mit Pinbezeichnung, die zu deinem Bild passt.

Pollin liefert seit einiger Zeit ein neues DCF-Modul mit veraltetem 
Datenblatt aus. Ich hatte auch hin- und herüberlegt, bis ich dann doch 
mal bei Pollin in das Online-Datenblatt geguckt habe, das zum neuen 
Modul paßt.

Bezüglich der berüchtigten PON-Flanke siehe auch hier: 
Beitrag "Re: DCF77-Modul von Pollin"

Christian.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, dann nehme ich meinen Spott, soweit er sichtbar war, wieder zurück.
Sorry.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch solch ein Modul und festgetsellt, dass die 
Pollin-Dokumentatio falsch ist.
Nach Tests hat sich folgendes ergeben:
Bitte von der Seite betrachten wo IC drauf ist. Dann ist die Bezeichnung 
der PIN`s genau umgekehrt wie bei Pollin angegeben. Also VDD unten und 
PON oben.
Außerdem kann PON auf Masse bleiben damit das Modul funzt.
Grüße

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder hier mal ein Blick werfen, da kann man gleich testen ob das Ding 
geht:

http://www.b-redemann.de/sp-project-dcf77.shtml

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte das Pollin DCF Modul als externen Empfänger an eine Hauptuhr 
mit Speisespannung 16VDC anschließen. Das Modul verträgt ja aber nur 
maximal 3VDC.

Welchen Widerstand muss ich in die Plusleitung legen?

Danke und Grüße

Stefan

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Stefan (Gast)

>ich möchte das Pollin DCF Modul als externen Empfänger an eine Hauptuhr
>mit Speisespannung 16VDC anschließen. Das Modul verträgt ja aber nur
>maximal 3VDC.

Dann nimm eine GRÜNE LED und einen passenden Vorwiderstand für ca. 
1-2mA, Spannungsregler für Arme. Berechnung siehe Artikel LED.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat das mit diesem Thread zu tun?

Stefan schrieb:
> ich möchte das Pollin DCF Modul als externen Empfänger an eine Hauptuhr
> mit Speisespannung 16VDC anschließen. Das Modul verträgt ja aber nur
> maximal 3VDC.

Autor: allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Welchen Widerstand muss ich in die Plusleitung legen?

Hallo Stefan,

weiße oder blaue LED nach Gnd und über etwa 10kOhm an +16Volt 
anschliessen.
Dann sollten so 2,8 bis 3 Volt an der LED zu messen sein, wenn ja, 
Empfänger parallel zur LED anschliessen. Die Led stabilisiert die 
Empfängerspannung und leuchtet auch noch.

Gruß    allu

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke - und die Stromaufnahme des Moduls von nur ca. 90µA macht dabei 
nichts aus?

Autor: allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> und die Stromaufnahme des Moduls von nur ca. 90µA macht dabei
> nichts aus?

Nein, durch den 10 kOhm Vorwiderstand werden sich so 1,3 mA durch die 
Led einstellen. Da kann sich der Empfänger gerne 0,09 mA davon 
abzweigen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.