mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Gesperrtes Altera EPM7128SLC84 neu programmieren?


Autor: Hermann F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe ein paar Altera EPM7128SLC84-15 MAX7000S CPLDs günstig 
erworben, musste dann jedoch feststellen, dass bei diesen das Security 
Bit gesetzt worden war, so dass sie über JTAG nicht gelöscht oder neu 
programmiert werden können (sie werden über JTAG nicht mal erkannt).

Meines Wissens nach bleibt dann nur die Möglichkeit über die Altera 
Programming Unit, über welche ich leider nicht verfügt.

Kennt ihr vielleicht irgend einen anderen Weg, die Chips zumindest zu 
löschen, so dass man sie über JTAG wieder neu programmieren kann?

Ich wäre über jeden Tipp diesbezüglich sehr froh!

Vielen Dank,
Hermann

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann F. schrieb:
>
> Meines Wissens nach bleibt dann nur die Möglichkeit über die Altera
> Programming Unit, über welche ich leider nicht verfügt.
>

wo steht das ? Beim 3000A kann der security bit gelöscht werden, der 
7000S afaik auch.

Autor: Hermann F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hinweise.

Das Problem ist, dass die JTAG-Pins deaktiviert wurden, und der 
ByteBlaster, USB Blaster u.s.w. daher nutzlos sind.

Auch in dem in der ersten Antwort verlinkten Thread wird immer wieder 
erwähnt, dass in diesem Fall nur ein komerzieller paralleler Programmer 
hilft :-(.

Ich wüsste nicht, WIE ich das Security Bit löschen sollte, wenn mir 
leider nur ein USB Blaster zur Verfügung steht.

Falls ich mich irre, und es doch irgend eine Möglichkeit geben sollte, 
wäre ich über einen Tipp jedoch sehr dankbar!

Danke,
Hermann

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst kein security bit löschen, du muss erase machen um die JTAG 
pins wieder enablen. Und ja, das geht nur mit MPU oder z.b. Xeltek 
programmern.

Guck mal hier:

http://groups.yahoo.com/group/AlteraMAX7000/

Da sind ein paar leute die eine MPU besitzen, vllt können die deine 
CPLDs erasen.

Autor: Holger Harten (holger-h-hennef) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Info: JTAG ext-Beschaltung.
http://www.latticesemi.com/lit/docs/technotes/tn1086.pdf

Hat dein Board via. JTAG {Pin-Haaders} Pull-UPS an den JTAG-Tab-Pinnen.
(oder stellt dein USB-Blaster die Pull-Ups).

#######################################################################
Fakt: der Chip mit seinem JTAG-TAB
muss respektive extern mit Resistoren beschaltet sein.
(Open-Drain)
#######################################################################

Kannst du die TMS bzw Clock Signale mal mit dem Scope messen.
Der TMS via Pull-Up ca 4K7 muss auf low gehen.
#######################################################################
Versuch mal frech den Device-Type einzustellen, und dann Chip-Erase zu
executieren.
#######################################################################
Ich kann mich noch so dunkel an einen Fall hier erinnern,
dem haben die auch Altera S Special Industrie also OTP Teile verkauft.
Viel Erfolg
Gruss Holger.

Autor: Holger Harten (holger-h-hennef) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das Bild.

Autor: Hermann F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für den Tipp, ich werd mal da schauen.

Danke,
Hermann

Autor: Hermann F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab' das im Schaltplan des Programmers überprüft, die Pull-Ups sind 
im USB-Blaster vorhanden.

Das mit dem Chip-Erase funktioniert leider nicht, da im Altera 
Programmer das "Erase"-Kommando immer deaktiviert bleibt, also nicht 
anwählbar ist, ganz egal, was ich versuche.

Alle anderen Kommandos schlagen insofern fehl, indem er meint, es wäre 
ja gar kein JTAG-Device angeschlossen.

Es wird wohl tatsächlich so sein, dass die Chips nur mit einer APU 
gelöscht werden können.

Vielen Dank trotzdem,
Hermann

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.