mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik JTAG Adapter erzeugt 0.7 Volt auf Board-Versorgung


Autor: Andre R. (ryan87)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich brauch mal wieder eure Hilfe. Ich arbeite zur Zeit mit einem STM32 
und programmiere/debugge diesen via OpenOCD USB JTAG Adapter.
Ich hatte bis gestern extrem Probleme mit zwei AD-Wandlern, welche via 
I2C angebunden sind (SCL, SDA low, kein ACK auf Adresse).
Wenn ich meine Stromversorgung komplett abschalte messe ich nun eine 
Spannung von 0.7 Volt auf meiner 3.3V Versorgung. Ich vermute das das 
die AD-Wandler bzw. den I2C Bus ziemlich verwirrt (genau erklären kann 
ichs mir auch nich).
Ohne JTAG Adapter geht alles wunderbar.

Ich habe alle relevanten Schaltpläne von mir und vom OpenOCD Adapter im 
Anhang.

Kann mir jemand sagen, woher diese 0.7 Volt kommen? Und optional noch 
was ich dagegen tun kann?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre R. schrieb:
> Kann mir jemand sagen, woher diese 0.7 Volt kommen?
Die werden aus dem JTAG-Adapter über die in den JTAG-Pins des uCs 
integrierten Schutzdioden geholt...

> Und optional noch was ich dagegen tun kann?
Den Adapter abziehen... :-/
Oder probier mal aus, in jede JTAG-Leitung einen Serienwiderstand (470 
Ohm) einzubauen...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute JTAG-Adapter verwenden deshalb Pufferbausteine an den 
Push/Pull-Ausgängen, die nur bei vorhandener Targetspannung aktiv sind.

Autor: Andre R. (ryan87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich mir den OpenOCD Plan ansehe, sieht das danach aus, dass 
die Ausgänge nicht aktiv sind ohne Boardversorgung (VTARGET).

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre R. schrieb:
> die Ausgänge nicht aktiv sind ohne Boardversorgung (VTARGET).
Nur: was passiert denn, wenn die VTARGET vom Target aus weg ist, aber 
der uC noch 5V ausgibt?
Dann passiert der vermutete Fehler schon auf dem Programmer:
der uC gibt 5V aus, der Treiber U4 oder U3 hat keine Spannung
--> die Schutzdioden leiten
--> VTARGET erscheint wie von Geisterhand...

Autor: Andre R. (ryan87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ohne VTARGET gibt doch der FT2232 auch nix aus, da VCCIOA und 
VCCIOB ebenfalls aus sind (oder?).

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber ggf sind hier shutzdioden gegenüber der 5V versorgungsspannung von 
USB drinn, oder der ausgangstreiber ( je nach technik) erzeugt dann die 
0.7V.

VCCIOA wird über einen Transistor gegen GND geschaltet. VCCIOA ist nicht 
da. der Transistor versucht zu schalten. Frage was passiert dan an 
VCCIOA. Stellt sich hier dan die Basis spannung der Transistor stufe 
ein?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre R. schrieb:
> Aber ohne VTARGET gibt doch der FT2232 auch nix aus, da VCCIOA und
> VCCIOB ebenfalls aus sind (oder?).
Im DB ist nicht beschrieben, dass die Versorgungsspannung an VCCIO 
einfach weggenommen werden darf. Vielmehr ist sie auf "+3.0 volt to 
+5.25 volt" festgelegt...

Autor: Andre R. (ryan87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habs gerade nachgemessen: Auf den JTAG leitungen vom OpenOCD 
USB liegen im unverbundenen Zustand 1.6V an.
Die 0.7V resultieren dann wohl aus den Schutzdioden des STM32.

Sind Serienwiderstände eine zuverlässige Methode um das Problem zu 
lösen?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre R. schrieb:
> Sind Serienwiderstände eine zuverlässige Methode um das Problem zu
> lösen?
Nein. Aber es könnte funktionieren... ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.