mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 100 A @ 12V Highside schalten


Autor: Wagenburgbewohner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich möchte 100 A @ 12V Highside schalten. D.H. ich brauche P Kanal Fets 
oder eine Highside Ansteuerung für N Kanal Fets.

Mit einem P Kanal Fet ist der Schaltungsaufwand geringer, die haben 
allerdings nicht so gute Werte wie die N-Kanal-Typen.

N Kanal mit Highside Ansteuerung geht auch, dann müsste ich eine 
Hilfsspannung mit kleinem DCDC Wandler erzeugen.

Es geht wirklich nur um reinen Schaltbetrieb als elektronischer 
Leistungsschalter / Relaisersatz.

Meint ihr, ich schaffe 100 A im reinen Schaltbetrieb mit TO220 oder SMD 
Leistungsmosfets?

Ich möchte die Fahrbatterie und die Aufbaubatterie mit den Mosfets 
zusammenschalten, damit beide Batterien von der LiMa geladen werden.

Die Bodydioden machen in dem Fall nichts aus. Von der Aufbaubatterie 
darf immer was in Richtung KFZ fließen. Nur umgekehrt nicht, damit die 
Fahrbatterie nicht entladen wird.

Autor: rotary (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTS 555 von Infineon

Autor: Wagenburgbewohner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nettes Bauteil.
Den kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tip.
Von dem werde ich mir ein paar bestellen.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IRF7739L2
Ist zwar ein N-Typ, gibt es sicher auch als P.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> IRF7739L2
> Ist zwar ein N-Typ, gibt es sicher auch als P.
Die Eigenschaften, insb. der Widerstand im durchgeschalteten Zustand 
(Ron) ist bei P-Kanal MOSFETs deutlich schlechter als bei N-Kanal Typen. 
Komplementärpärchen wie bei Bipolartransistoren gibt es bei MOSFETs 
nicht (Wozu auch?)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wagenburgbewohner schrieb:
> Meint ihr, ich schaffe 100 A im reinen Schaltbetrieb mit TO220 oder SMD
> Leistungsmosfets?
Mit SMD: niemals.
Denn wie willst du 100A über die Leiterplatte bekommen?
http://www.mikrocontroller.net/articles/Leiterbahnbreite
Dies Frage gilt übrigens auch für TO220...

> BTS555
Der hat 5mOhm RDSon --> das wären bei 100 A immerhin noch gute 50W 
Verlustleistung, die du abführen mußt. Umgekehrt heißt das: du mußt also 
einen heizenden Lötkolben auf 80°C abkühlen...
http://plischka.at/BTS555-Schalter.html

> Ich möchte die Fahrbatterie und die Aufbaubatterie mit den Mosfets
> zusammenschalten, damit beide Batterien von der LiMa geladen werden.
Wie kommst du hier eigentlich auf 100A?

Autor: claudio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100A ?

kein Problem ! Wir machen das in einem Projekt !!! (bevor wider alle 
schreien das geht nicht ...)

was wir verwenden:

- eine Treiberbaustein mit Bootstrapschaltung (z.B. L6387E)
- IRF7749 Fets von IRF (Rdson bei 1.1mOhm) mit Kühlkörper kein Problem
- 4 Lagiger Print mit 70um Kupfer und extrem kurzen Leiterbahnen. Der 
IR7749 machts möglich mit seinem DirectFET L-Can Gehäuse.

Gruss Claudio

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke noch an folgendes:

Spitzenstrom wenn die KFZ-Batterie voll ist und die Aufbaubatterie 
komplett entladen -> reichen dann die 100A im Schaltmoment aus oder 
brauchst du dann für einige Sekunden deutlich mehr?

Für den umgekehrten Fall: Strombelastbarkeit der Bodydioden, wie hoch 
ist der Strom wenn das KFZ gestartet wird. Dann stellt sich bei voller 
Aufbaubatterie einn hoher Strom Richtung KFZ ein, da die Spannung der 
KFZ-Batterie deutlich zusammenbricht.

Ist nicht unlösbar, muß aber beachtet werden.

Gruß Dietmar

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
claudio schrieb:
> 100A ?
> kein Problem ! Wir machen das in einem Projekt !!! (bevor wider alle
> schreien das geht nicht ...)
Ich habe nicht in Frage gestellt, dass das nicht geht... ;-)
Aber dazu müssen eben die angesprochenen Randbedingungen eingehalten 
werden.

> 100A ?
> kein Problem !
Das stimmt soooo einfach allerdings nicht. "Kein Problem" ist, wenn ich 
mit auf einer 35um Standard-LP und "üblichen" Layoutregeln einen uC 
anschliesse. Schon das Gehäuse des FETs ist jenseits von "kein 
Problem"... :-/
http://www.irf.com/product-info/datasheets/data/ir...
Löte das mal als  "Wagenburgbewohner"... ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.