mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ohm Zeichen über die Tastatur


Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wie bekomme ich über die Tastatur ein Ohm Zeich ASCII funzt nicht

ASCII = 234 = Û

und char bekomme finde ich nicht

: Gesperrt durch Moderator
Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[ALT]+[2][3][4]

ALT gedrückt halten und aufm nummernblock 234 tippen dann ALT loslassen

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt bei mir das


Û

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir geht AltGr+Shift+Q. Aber das hängt natürlich vom Betriebssystem
und der Tastatureinstellung ab.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du Firefox benutzt, schaue dir mal diesen Thread an:
Beitrag "Sonderzeichen für µC.net Posting-Editor"

Ergebnis:
ΩΔλθΘμπω≈±×·—∞→⇒℃⊕

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du zufällig einen Mac benutzt, geht das mit alt+z=Ω

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre echt cool,
wenn man die Java-Buttons hier im Forum allgemein implementiert.
Ich nutze nämlich Opera als Browser...
Mit freundlich Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Valentin Buck schrieb:

> wenn man die Java-Buttons hier im Forum allgemein implementiert.

Nix Java, sondern Javascript, und zwar via Greasemonkey.  Müsstest du
wohl Opera überzeugen, dass sie etwas ähnliches wie Greasemonkey
für sich implementieren.  Der Vorteil dieses Plugins ist eben, dass
man damit individuelle Anpassungen machen kann, denn allen Menschen
Recht getan, du kennst das schon...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ω wer keins hat, könnte es einfach kopieren.  Ω Ω Ω Ω Ω Ω Ω

@Valentin
Je mehr Java und sonstiges auf einer Webseite herumprogrammiert wird, 
desto mehr muß auch gepflegt werden, damit ALLE Browser immer ALLES 
lesen können.
http://de.selfhtml.org/

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Valentin Buck schrieb:
> Es wäre echt cool,
> wenn man die Java-Buttons hier im Forum allgemein implementiert.
> Ich nutze nämlich Opera als Browser...

Ich auch, vllt reicht dir ja schon das 
http://widgets.opera.com/widget/3693/

> Mit freundlich Grüßen,
> Valentin Buck

Kleiner Test:
αβγδεηθικλμνξοπρςστυφχψω
∀∁∂∃∄∅∆∇∈∉∊∋∌∍∏∐∑−∓∔∕∖∗∘∙√∛∜
∫∬∮∯∰∱∲∳∴∵∶∷≃≄≅≆≮≯∝∞∟∠∡∢∣∤∥∦∧∨∩∪

Autor: Unicode FTW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die hier braucht man noch oft :
☢
☣
☭
☮
☯
☂

Oder vielleicht doch:
㎐
㎑
㎒
㎓

㎷ ㎸
㎃ ㎄

Autor: Interessierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gibt es nun eine Möglichkeit ein "Ω" per Alt + Numblock einzugeben
oder muss man dazu auf Speziallösungen (Opera, Erweiterungen etc.)
zurückgreifen?

Wenn ich das Ohmzeichen in einen Texteditor kopiere und abspeichere, 
wird das ganze als Unicode UTF-8 gespeichert und lässt sich auch wieder 
korrekt laden. Im Hex Editor erscheint das Ohmzeichen als 'E2 84 A6'. 
Nur wie bekomme ich das von der Tastatur aus eingegeben?

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Nur wie bekomme ich das von der Tastatur aus eingegeben?

Nachdem hier schon herumgerätselt wurde, wäre es nett, wenn Du Dein 
Betriebssystem nennen würdest.  Dann wirst Du besser geholfen.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Alt + X ist meines Wissens der Dezimalwert von 0 - 255 des 
ASCII-Zeichens. Deinen 24bit Wert wirst du nicht eingeben können.

Könnte man das nicht als Formatierungsoption machen? Wie bei den 
Escapesequenzen: z.b. %O für Ohm? Da man nach einen % -Zeichen 
normalerweise ein Leerzeichen setzt dürfte das nicht stören. Damit man 
noch "%O" schreiben kann könnte man noch %% durch % ersetzen.

Autor: Interessierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Alt + X ist meines Wissens der Dezimalwert von 0 - 255 des
> ASCII-Zeichens. Deinen 24bit Wert wirst du nicht eingeben können.

Es würden auch 16-bit genügen. Die lassen sich über den Ziffenblock 
eingeben. Klappt gut bei Wordpad, aber nicht hier im Browser.

Ω lässt sich somit hier reinkopieren, aber nicht über den Numblock 
eingeben (im Gegensatz zu Wordpad).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die verschiedenen Möglichkeiten zur Unicode-Eingabe habe ich gerade hier 
beschrieben - wie "Interessierter" erwähnt, funktionieren sie aber nicht 
mit jedem Programm. "Hier" ist bei "Interessierter" der praktischerweise 
nicht erwähnte verwendete Webbrowser.

Beitrag "Re: Sonderzeichen für µC.net Posting-Editor"

Autor: Interessierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly (rufus) (Moderator) schrieb:

> Die verschiedenen Möglichkeiten zur Unicode-Eingabe habe ich gerade hier
> beschrieben - wie "Interessierter" erwähnt, funktionieren sie aber nicht
> mit jedem Programm. "Hier" ist bei "Interessierter" der praktischerweise
> nicht erwähnte verwendete Webbrowser.

Danke für deinen Einlass hier. Anscheinend ist sowohl der IE8 als auch 
der FF 4.0 Beta 6 nicht willens Eingaben via ALT-Numblock z.B. 937 
korrekt umzusetzen (OS ist W7). Wie schon erwähnt hat das 
Windows-WordPad damit überhaupt keine Probleme. Editoren wie Scite 
kriegens auch nicht gebacken, ebenso patzt OpenOffice. Anzeigen können 
sie alle(s), aber eben die Eingabe via Numblock klappt nicht. Naja, 
vielleicht ist da Opera im Vorteil und unter Linux klappts vermutlich 
auch mit dem FF (was ich momentan nicht weiß). Verstehen soll das mal 
einer ..

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür unterstützte FF unter OS X auch nicht die erweiterten 
Tastatureingabefunktionen, bei denen automatisch Zeichenfolgen ersetzt 
werden.

In anderen Anwendungen gibt es einen systemweiten Ersatz, so daß z.B. 
aus ... …… wird.

Mir scheint, daß die Anpassung der verschiedenen FF-Portierungen an die 
auf dem jeweiligen System vorhandenen Eingabeunterstützungsfunktionen 
eher dürftig ist.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ω
C&P passt

Autor: thdgthtd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie erreiche ich in Firefox die Gänsefüsschen-unten?

Autor: thdgthtd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weitere Zeichen zum rauskopieren:
http://de.selfhtml.org/html/referenz/zeichen.htm

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ψ
hi hi

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thdgthtd schrieb:
> wie erreiche ich in Firefox die Gänsefüsschen-unten?

Da das Zeichen sind, die in der normalen 8-Bit-Codepage 1252 enthalten 
sind, mit Alt+Zehnerblock.

Alt+0130 ‚
Alt+0132 „

Alt+0145 ‘
Alt+0146 ’
Alt+0147 “
Alt+0148 ”

Alt+0171 «
Alt+0187 »

Autor: HG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus t. Firefly
Bei Ubuntu funktioniert es jedenfalls nicht. Welches OS verwendest du?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Geschichte mit Alt+Ziffern geht nur bei DOS und Verwandten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HG schrieb:
> Bei Ubuntu funktioniert es jedenfalls nicht. Welches OS verwendest du?

Wahlweise das Übel aus Redmond (dafür war mein Beitrag gedacht) oder OS 
X. Da geht das so natürlich auch nicht.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HG schrieb:
> @Rufus t. Firefly
> Bei Ubuntu funktioniert es jedenfalls nicht. Welches OS verwendest du?

Unter Linux geht meist auch [SHIFT]+[ALT Gr]+Q = Ω (zumindest bei meinem 
FF unter Gnome)

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HG schrieb:
> @Rufus t. Firefly
> Bei Ubuntu funktioniert es jedenfalls nicht. Welches OS verwendest du?

Unter X11 gibt es zum einen die bereits erwähnten AltGr-Kombinationen,
die meist standardmäßig aktiviert sind.

Weitere Zeichen erreicht man mit dem Multi- bzw. Compose-Key, sofern er
aktiviert ist. So ergibt bspw. Compose 3 4 (alle drei Tasten nacheinan-
der drücken) das Zeichen '¾'.

Schließlich gibt es in GTK-Anwendungen noch die Möglichkeit, mit der
Kombination Ctrl+Shift+U einen bis zu achtstelligen hexadezimalen
Unicode einzugeben. Damit hast du Zugriff auf alle hier aufgelisteten
Zeichen, sofern der eingestellte Bildschirmzeichensatz sie unterstützt:

  http://unicode.org/charts/

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unicode FTW schrieb:
> Die hier braucht man noch oft :
> ☢
> ☣
> ☭
> ☮
> ☯
> ☂

Im Moment leider eher letzteres. Aber hoffentlich bald auch wieder den 
hier:
☃

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
>> ☂
>
> Im Moment leider eher letzteres.

Nicht hier im wilden Süden, erst recht nicht ☔, sondern ☼, ☺

Beitrag #4941720 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Sandy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super! Vielen Dank!
Hat doch perfekt geklappt mit Kopieren.
...anstelle von komplizierten Formeln... ;-)

Autor: Ohman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "Ohm-Zeichen" ist im Übrigen ein Omega.
https://de.wikipedia.org/wiki/Omega
Nicht, dass du noch sagst, Vielflieger schreibt man mit dem 
Spannungszeichen am Anfang :-)

Autor: Heinz Brill (Firma: Privat) (hbrill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schriftart Symbol einstellen.

kleines w = kleines Omega
großes  W = großes Omega

nur über Tastatur bekommt man das nicht.

Autor: Beinz Hrill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz B. schrieb:

> Schriftart Symbol einstellen.
>
> kleines w = kleines Omega
> großes  W = großes Omega
>
> nur über Tastatur bekommt man das nicht.


     ___
    /   \
   /     \
   \     /
|   |   |   |
 ---     ---


Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr diese Leiche nicht endlich mal in Ruhe lassen.
Der Thread ist 7 (SIEBEN) Jahre alt.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Der Thread ist 7 (SIEBEN) Jahre alt.

gelogen, da steht immer noch 'ne 6 vorm Komma ;)

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Könnt ihr diese Leiche nicht endlich mal in Ruhe lassen.
> Der Thread ist 7 (SIEBEN) Jahre alt.

Trotzdem habe ich gerade was neues gelernt, nämlich dass Unicode eigene 
Code-Points für einige elektrotechnische Einheiten besitzt. Dafür hätte 
ich Verwendung, auch wenn die Glyphes, weil sie aus der 
CJK-Kompatibilität 'squared' kommen, verzerrte Proportionen haben.

Unicode FTW schrieb:
> Oder vielleicht doch:
> ㎐
> ㎑
> ㎒
> ㎓
>
> ㎷ ㎸
> ㎃ ㎄

Die zugehörige Tabelle: http://www.unicode.org/charts/PDF/U3300.pdf

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
wenns produktiv ist, habe ich keine Probleme,
wenn Uralt-Fäden wieder aufgewärmt werden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz B. schrieb:
> Schriftart Symbol einstellen.

So hat man das in der Vor-Unicode-Steinzeit gemacht.

In der wurde dieser Thread auch schon fast eröffnet.

Das Thema ist durch, tot, aus, zuendediskutiert.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.