mikrocontroller.net

Forum: Markt Biete CentiPad Embedded Linux Module


Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus einem abgeschlossenen Projekt stehen noch Embedded Linux Module zur 
Verfügung.

Das CentiPad Modul ist ein kleiner Embedded Linux Rechner:
180MHz ARM9 CPU
64MB SDRAM
8MB DataFlash
miniSDCARD Connector on Board
volle Schnittstellen Palette für Ihre Anwendung:
10/100Mbit/s Netzwerk Anschluss
bis zu 5 serielle Schnittstellen (teils RS232, teilsTTL, RS485 
konfigurierbar)
USB Host  USB Device  Sound
Erweiterungsbus:
Address Bus  Daten Bus  Chip Select / PIO
Industriestandard Busse:
I2C  SPI  1wire/ CAN / RS485
1,1W typische Leistungsaufnahme
…und das alles auf 94x62mm2

Als optionale Trägerplattform gibt es das CentiBOB, ein STK im 
Europaformat.

Das CentiPad wird inkl. Entwicklungsumgebung "maintech CentiDev" auf CD 
geliefert.

Weitere technische Info unter www.centipad.de.

Preise:
CentiPad Pro  50€  (aktueller Bestand ca. 100)
CentiBOB  40€  (aktueller Bestand ca. 40)
Versand in Deutschland als Paket    8€

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marcus,

sind die CentiPad Pro und CentiBOB neu?
Wenn ich beide bestelle, ist dann der Lieferumfang wie bei centipad.de 
mit Kabel und Netzteil?

Danke für die Info

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Lutz,

das Angebot geht über die Elektronikmodule, fabrikneu und getestet.
Netzwerk/RS232/USB Kabel würde ich für zusammen 2€ dazulegen.

Spannungsversorgung:
- Das CentiPad nimmt geregelte 5V.
- Das CentiBOB hat einen Schaltregler der Gleichspannung zwischen 8..24V 
nimmt. Passende Netzteile gibt's bei Reichelt - z.B. SNT 1000 / SNT 
2500.

Marcus

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann noch 15 Steckernetzteile SNT 3129 aus den CentiPad-DevKits für 
je 7€ anbieten.
Einstellbarer Spannungsbereich, 9V bzw. 12V optimal für CentiBOB
 3V/1600mA
 4,5V/1600mA
 6V/1500mA
 7,5V/1200mA
 9V/1000mA
 12V/800mA

Für 107€ sind dann alle Teile aus dem CentiPad-DevKit zusammen.

Autor: Markus _neu (markush)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würd gern ein Centipad pro nehmen. Wie können wir das mit der 
Bezahlung regeln, akzeptierst du auch PayPal?

Gruß -  Markus

Autor: Matthias S. (mat-sche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

CentiPad Pro  50€  (aktueller Bestand ca. 100)
CentiBOB  40€  (aktueller Bestand ca. 40)

würde ich so auch nehmen wollen! Bezahl & Versandmodalität?

Gruß MAT

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
Versand in D als Paket - wie oben beschrieben.
Nachdem ich leider schlechte Erfahrungen gemacht habe, erwarte ich 
generell Vorauskasse als Überweisung auf mein Konto.
Details bitte per Mail an mich.
Danke, Marcus

Autor: Elti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marcus

wo ist der Hagen wenn beides auf der Webseite ca. 400 € kostet und bei
dir nur 107€

Autor: Elti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meine natürlich Haken :-))

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Elti,
da ist gar kein Haken, da www.centipad.de meine Website ist -> siehe 
Impressum.
Du kannst das Teil als Firma auch über die Website kaufen -> siehe 
Preisliste.

Das CP wird seit 2004 in Kundenprojekten eingesetzt. Die Funktionen sind 
immer noch die gleichen, viele Geschäftskunden fordern aber z.B. 
schnellere CPU's.

Da der Absatz zurückgegangen ist und die Teile abgeschrieben sind, 
möchte ich die Restposten hier günstig für private Embedded Linux Fans 
zur Verfügung stellen.

Wenn Du ein Projekt hast, bei dem entsprechende Stückzahlen gefordert 
sind, dann können wir zum Fertiger gehen und weitere Einheiten 
produzieren. Fertigungsunterlagen, Schablonen, Prüfmittel sind ja 
vorhanden. Das würde mich natürlich besonders freuen.
Grüße,
 Marcus

Autor: Elti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne bin Privatperson.
Das Angebot sieht alt nur zu gut aus.
Gibt es Beipiele wie man die Hardware ansteuert ?
Würde schon ein

CentiPad Pro  50€
CentiBOB  40€

Welche Versandkosten

Autor: Markus _neu (markush)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch oben:

Marcus H. schrieb:
>
> Preise:
> CentiPad Pro  50€  (aktueller Bestand ca. 100)
> CentiBOB  40€  (aktueller Bestand ca. 40)
> Versand in Deutschland als Paket    8€

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant sehen die ja achon aus, die Module. Und sogar mit Sound. 
Dennoch muß ich mal ganz dumm fragen, mögen die Embedded-Profis unter 
den Forumsnutzern auch die Augen verdrehen:
Wenn ich nun gerne WLAN an dem Teil hätte, über einen USB-Stick, für den 
es Treiber im Quellcode gibt, wie würde ich diese - und ggf. 
erforderlichere weitere Komponenten, wie wpa-supplicant, falls nötig - 
denn übersetzen und ins System einbinden? Werden die auf dem PC 
cross-kompiliert und dann einfach in den Flash kopiert? Muß man ein 
neues Rootfilesystem bauen?

Vielleicht interessieren solche Fragen ja auch die Allgemeinheit und die 
Antworten senken die Hemmschwelle beim Anfänger, sich mal mit so etwas 
zu beschäftigen.

Autor: Rene Schube (Firma: BfEHS) (rschube)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marcus,

hab dir ne PM geschickt. Würde gern 1 Set haben wollen.

mfg Rene

Autor: Elti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sebastian

genau das würde mich auch interessieren

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen!
Wie drücke ich es nun aus, damit sich keiner auf den Schlips getreten 
fühlt? Vielleicht so:
- es handelt sich um einen privaten Restpostenverkauf - daher kein 
persönlicher Support. Als Gegenleistung gibt es ein 400€ Devkit für 
100€.
- als Interessent bitte die Doku auf CentiPad.de lesen
- auf der CD ist sind der Crosscompiler und Beispielapplikationen
- Embedded Linux und das Board benötigen je nach Anwendung eine gewisse 
Einarbeitung
- wie eine bestimmte Hardware anzuschließen ist, ist unter Embedded 
Linux unterschiedlich. Wenn der Treiber nicht dabei ist, muss ein 
eigener Treiber eingebunden werden. Wie das geht ist u.U. Sache eines 
Fachmanns
- Beispiele, was schon dran war und direkt erkannt wird:
 - miniSD
 - USB-Stick
 - PL2303 USB-RS232
 - CF

-> Bestellung bitte per PM
-> wenn die Sache zu unsicher erscheint, bitte einfach nicht kaufen
-> wenn jemand die CP professionell einsetzen und dazu Unterstützung 
möchte - bitte PM

Danke,
 Marcus

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also wohl eher nicht für Embedded Linux Anfänger geeignet? Schade...

Gruss
Mixer

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Antwort auf die Frage, ob das CP für einen Anfänger geeignet ist, 
hängt stark von den Zielen und der Person ab, die sich mit dem Thema 
beschäftigt.

Die Inbetriebnahme der Hardware ist ja nicht schwer:
CP auf CentiBOB mit RS232 und Netzteil verbinden, Terminalprogramm auf 
dem Host aufmachen, einschalten - CP bootet.
Netzwerkkabel rein, schon steht SCP/SSH zur Verfügung.

Beispiele für das, was dann noch ohne Entwicklungsaufwand möglich ist - 
siehe Doku auf www.centipad.de.
Für eigene Entwicklungen - siehe Doku.

Ich selbst verwende mittlerweile eine SuSe-VM - ich habe irgendwann 
festgestellt, dass Linux-Entwicklung unter Linux für mich einfacher ist.

Grüße, Marcus

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus H. schrieb:
> Wenn der Treiber nicht dabei ist, muss ein
> eigener Treiber eingebunden werden. Wie das geht ist u.U. Sache eines
> Fachmanns
> - Beispiele, was schon dran war und direkt erkannt wird:
>  - miniSD
>  - USB-Stick
>  - PL2303 USB-RS232
>  - CF

Hmmm... sind denn alle Treiber für die vorhandenen Interfaces vorhanden 
oder wird nur ein Teil unterstützt?

Interesse hab ich auch, aber ich möchte wenigstens die gesamten 
vorhandenen Interfaces unterstützt wissen.

900ss

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die o.g. Beispiele sind P2P.
Beispiele wie die Peripherie angesteuert wird, sind unter
http://www.harerod.de/centipad/deutsch/dokumentation.html
zu finden.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus H. schrieb:
> Die o.g. Beispiele sind P2P.

Aha!???

DBA find ich klasse.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest 1 der 100 funktioniert!

PS: das zweite Bild ist ein screenshot von meinem Linux-PC,
an dem der Centipad (was ist das eigentlich? ein Hundertfüßer?)
hängt.
In dem Terminalfenster läuft minicom, verbunden sind die mit einem
1:1-RS232-Kabel mit 115200 Baud 8N1.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für CF ist auf dem BOB zwar der SMD-Anschluß vorgesehen, aber
keine Fassung aufgelötet.

Eine Mini-SD-Card erkennt er zumindest dann, wenn sie bereits
beim Booten eingesteckt ist:
CentiBoot (Stage2) - (c) maintech GmbH - compiled: Mar  9 2007
CentiPad-v11: 64MB RAM, 8MB Dataflash
Board serial number #0201022 - Features: Sound:SPI
Ethernet MAC: 00:ff:02:00:03:fe
Ethernet IP: 192.168.1.100, netmask: 255.255.255.0, default gateway: 0.0.0.0

Boot menu:
1) Boot from SD/MMC-Card
2) Boot from Dataflash
3) Boot from TFTP server
4) Change settings
5) Tools
CentiPad-v11> 2
Trying to boot from Dataflash:
Loading kernel... .............   898kB complete, CRC ok.
Loading initrd... ...........................................  2872kB complete, CRC ok.
image loading complete (8226 ms)
.Booting kernel...

Uncompressing Linux (LZMA)........................................................... done, booting the kernel.
Linux version 2.6.16.33 (mah@itx) (gcc version 3.4.5) #1 PREEMPT Fri Mar 9 10:53:58 CET 2007
CPU: ARM920Tid(wb) [41129200] revision 0 (ARMv4T)
Machine: Atmel AT91RM9200-CentiPad
Memory policy: ECC disabled, Data cache writeback
Clocks: CPU 180 MHz, master 60 MHz, main 10.000 MHz
CPU0: D VIVT write-back cache
CPU0: I cache: 16384 bytes, associativity 64, 32 byte lines, 8 sets
CPU0: D cache: 16384 bytes, associativity 64, 32 byte lines, 8 sets
Built 1 zonelists
Kernel command line: console=ttyS0 root=/dev/ram0
AT91: 96 gpio irqs in 3 banks
PID hash table entries: 512 (order: 9, 8192 bytes)
Console: colour dummy device 80x30
Dentry cache hash table entries: 16384 (order: 4, 65536 bytes)
Inode-cache hash table entries: 8192 (order: 3, 32768 bytes)
Memory: 64MB = 64MB total
Memory: 59348KB available (2081K code, 411K data, 92K init)
Mount-cache hash table entries: 512
CPU: Testing write buffer coherency: ok
checking if image is initramfs...it isn't (bad gzip magic numbers); looks like an initrd
Freeing initrd memory: 2872K
NET: Registered protocol family 16
AT91 GPIO driver loaded
SCSI subsystem initialized
usbcore: registered new driver usbfs
usbcore: registered new driver hub
Bluetooth: Core ver 2.8
NET: Registered protocol family 31
Bluetooth: HCI device and connection manager initialized
Bluetooth: HCI socket layer initialized
CentiPad bootinfo driver (c) maintech GmbH 2006
CentiPad device multiplexer (c) maintech GmbH
Squashfs 2.2 (LZMA) (released 2005/07/03) (C) 2002-2005 Phillip Lougher
Initializing Cryptographic API
io scheduler noop registered
io scheduler deadline registered (default)
AT91 Real Time Clock driver.
AT91 SPI driver loaded
AT91 SPI initialized
AT91 SPI /dev driver loaded
AT91 GPIO /dev interface loaded
AT91 CANbus driver loaded
WW at91_gpio: attaching already attached client [at91_usart.0].
WW at91_gpio: acquiring already acquired pin [1,31] from [at91_usart.0].
WW at91_gpio: acquiring already acquired pin [1,30] from [at91_usart.0].
at91_usart.0: ttyS0 at MMIO 0xfefff200 (irq = 1) is a AT91 RS232
at91_usart.1: ttyS1 at MMIO 0xfffc4000 (irq = 7) is a AT91 RS232
at91_usart.2: ttyS2 at MMIO 0xfffc8000 (irq = 8) is a AT91 RS232
at91_usart.4: ttyS4 at MMIO 0xfffc0000 (irq = 6) is a AT91 RS232
RAMDISK driver initialized: 16 RAM disks of 4096K size 1024 blocksize
loop: loaded (max 8 devices)
nbd: registered device at major 43
PPP generic driver version 2.4.2
NET: Registered protocol family 24
eth0: AT91 ethernet at 0xfefbc000 int=24 10-HalfDuplex (00:ff:02:00:03:fe)
eth0: Realtek RTL8201(B)L PHY
Uniform Multi-Platform E-IDE driver Revision: 7.00alpha2
ide: Assuming 50MHz system bus speed for PIO modes; override with idebus=xx
at91_dataflash: AT45DB642 detected [spi0] (8650752 bytes)
Creating 3 MTD partitions on "AT45DB642.spi0":
0x00000000-0x00003de0 : "CentiBoot (stage1)"
0x00003de0-0x00023d60 : "CentiBoot (stage2)"
0x00023d60-0x00840000 : "storage"
at91_cf at91_cf: no card detect pin given.
at91_cf at91_cf: card irq (103) on pin 0x00030007.
at91_cf at91_cf: irqs det #0, io #103
at91_ohci at91_ohci: AT91 OHCI
at91_ohci at91_ohci: new USB bus registered, assigned bus number 1
at91_ohci at91_ohci: irq 23, io mem 0x00300000
usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 1-0:1.0: USB hub found
hub 1-0:1.0: 1 port detected
Initializing USB Mass Storage driver...
usbcore: registered new driver usb-storage
USB Mass Storage support registered.
usbcore: registered new driver usbhid
drivers/usb/input/hid-core.c: v2.6:USB HID core driver
usbcore: registered new driver usbserial
drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial Driver core
drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial support registered for FTDI USB Serial Device
usbcore: registered new driver ftdi_sio
drivers/usb/serial/ftdi_sio.c: v1.4.3:USB FTDI Serial Converters Driver
drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial support registered for pl2303
usbcore: registered new driver pl2303
drivers/usb/serial/pl2303.c: Prolific PL2303 USB to serial adaptor driver
udc: at91_udc version 8 March 2005
gs_bind: Gadget Serial v2.0 bound
gs_module_init: Gadget Serial v2.0 loaded
mice: PS/2 mouse device common for all mice
i2c /dev entries driver
Bluetooth: HCI USB driver ver 2.9
pccard: PCMCIA card inserted into slot 0
usbcore: registered new driver hci_usb
Clock 0Hz, busmode 1, powermode 0, Vdd 0
at91_mci at91_mci: Added MCI driver
NET: Registered protocol family 2
IP route cache hash table entries: 1024 (order: 0, 4096 bytes)
TCP established hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
TCP bind hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
TCP: Hash tables configured (established 4096 bind 4096)
TCP reno registered
TCP bic registered
NET: Registered protocol family 1
NET: Registered protocol family 17
Bluetooth: L2CAP ver 2.8
Bluetooth: L2CAP socket layer initialized
Bluetooth: RFCOMM socket layer initialized
Bluetooth: RFCOMM TTY layer initialized
Bluetooth: RFCOMM ver 1.7
802.1Q VLAN Support v1.8 Ben Greear <greearb@candelatech.com>
All bugs added by David S. Miller <davem@redhat.com>
RAMDISK: squashfs filesystem found at block 0
RAMDISK: Loading 2872KiB [1 disk] into ram disk... done.
VFS: Mounted root (squashfs filesystem) readonly.
Freeing init memory: 92K
Clock 0Hz, busmode 1, powermode 1, Vdd 21
Clock 117187Hz, busmode 1, powermode 2, Vdd 21
Real clock:117kHz
enable_irq(10) unbalanced from c0179674
MMC/SD: mmc0: discovered new SD-card CID:0x02544D534430324732A8CBA9910084B5.
MMC/SD: mmc0: discovered card got RCA 0x0001/0xA750.
Clock 117187Hz, busmode 2, powermode 2, Vdd 21
Real clock:117kHz
MMC/SD: mmc0: discovered cards: SD:[1] MMC:[0]
Clock 25000000Hz, busmode 2, powermode 2, Vdd 21
Real clock:15000kHz
mmcblk0: mmc0:a750 SD02G 1966080KiB (rw)
 mmcblk0: p1

=== CentiPad is booting ======================================================
Starting S00boot...ok
Starting S01timezone...ok
Starting S02rtctime...could not set system time: Invalid argument
failed
Starting S05syslogd...ok
Starting S10sysctl...ok
Starting S12devmux...ok
Starting S15storage...Dataflash...ok
Starting S20passwd...ok
Starting S25network...192.168.1.100/255.255.255.0...ok
Starting S30telnetd...ok
Starting S35debugd...ok
Starting S40dropbear...ok
Starting S41lighttpd...ok
Starting S42pureftpd...ok
Starting S50automaht...cp: /mnt/sdcard/cpibs/*: No such file or directory
./S50automaht: ./S50automaht: 28: ./cpibs_run.sh: not found
failed
=== CentiPad is ready ================================== (c) maintech GmbH ===


Please press Enter to activate this console.




BusyBox v1.1.2 (2007.03.09-09:58+0000) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

 .####.  .####.    CentiPad Embedded Linux Module
 #####' .######.
 ##(    ##'  )##   Development Environment (c) maintech GmbH 2006
 #####. ## .###'
 `####' ## `##'    Support and sources for GPL covered code can be
        ##         obtained on http://www.centipad.com
        `'
root@CentiPad-v11:/# mount
/dev/root on / type squashfs (rw)
none on /etc type tmpfs (rw)
none on /var type tmpfs (rw)
none on /dev type tmpfs (rw)
none on /sys type sysfs (rw)
none on /proc type proc (rw)
none on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
none on /dev/pts type devpts (rw)
none on /tmp type tmpfs (rw)
none on /mnt type tmpfs (rw)
/dev/mtdblock2 on /mnt/dataflash type vfat (rw,sync,fmask=0022,dmask=0022,codepage=cp437,iocharset=iso8859-1)
/dev/mmcblk0p1 on /mnt/sdcard type vfat (rw,fmask=0022,dmask=0022,codepage=cp437,iocharset=iso8859-1)
root@CentiPad-v11:/# l /mnt/sdcard/
drwxr-xr-x    4 root     root        16384 Jan  1 01:00 .
drwxrwxrwt    5 root     root          120 Jan  1 01:00 ..
drwxr-xr-x    5 root     root        32768 Oct 27  2010 dcim
drwxr-xr-x    2 root     root        32768 Oct 27  2010 misc
root@CentiPad-v11:/# 

Die Verzeichnisse dcim und misc waren da noch von vorher drauf.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es jemanden interessiert die möglichen Kommandos in der Shell:
1w_ds18b20                httpd                     scp 
[                         i2ctest                   sed 
[[                        id                        setconsole 
arping                    ifconfig                  setsid 
ash                       inetd                     sh 
awk                       init                      sha1sum 
basename                  insmod                    showdown 
bunzip2                   install                   sipcreq 
busybox                   ipkg                      sleep 
bzcat                     kill                      smixer 
cal                       killall                   sort 
cantest                   klogd                     soundcheck 
cat                       lauflicht                 spitest 
chgrp                     less                      ssh 
chmod                     lighttpd                  strings 
chown                     ln                        stty 
chroot                    logger                    swapoff 
chvt                      login                     swapon 
clear                     losetup                   switch_root 
cmp                       ls                        sync 
cp                        lsmod                     sysctl 
cpdevmux                  lzmacat                   syslogd 
cpnvram                   madplay                   tail 
crond                     md5sum                    tar 
crontab                   mkdir                     tee 
cut                       mke2fs                    telnet 
date                      mkfifo                    telnetd 
dbclient                  mkfs.ext2                 test 
dd                        mkfs.ext3                 tftp 
deallocvt                 mknod                     time 
debugd                    mkswap                    top 
df                        mktemp                    touch 
dirname                   modprobe                  tr 
dmesg                     more                      traceroute 
dnsd                      mount                     true 
dos2unix                  mv                        tty 
dropbear                  nameif                    tune2fs 
dropbearkey               nc                        udevcontrol 
du                        netstat                   udevd 
dumpleases                nice                      udevinfo 
e2fsck                    nohup                     udevmonitor 
e2label                   nslookup                  udevstart 
echo                      openvt                    udevtest 
egrep                     passwd                    udhcpc 
env                       patch                     udhcpd 
ether-wake                pccardctl                 umount 
expr                      pcmcia-check-broken-cis   uname 
false                     php                       uniq 
fgrep                     phpsafe/                  unix2dos 
find                      pidof                     unlzma 
findfs                    ping                      unzip 
free                      pivot_root                uptime 
fsck                      poweroff                  usleep 
fsck.ext2                 printf                    uudecode 
fsck.ext3                 ps                        uuencode 
ftpget                    pure-ftpd                 vconfig 
ftpput                    pwd                       vi 
fuser                     rdate                     watch 
gdbserver                 readlink                  watchdog 
gpiotest                  realpath                  wc 
grep                      reboot                    wget 
gunzip                    reset                     which 
gzip                      rm                        whoami 
halt                      rmdir                     xargs 
head                      rmmod                     yes 
helloworld                route                     zcat 
hexdump                   rtcset 
hostname                  rx 

Autor: $$$$$ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus bist du in der Lage deine Spamtexte aus dem Board in einen 
Textfile zu packen und diese dann als Anhang zu posten? Dann können sie 
Interessierte trotzdem lesen und du müllst den Thread nicht zu. 
kopfschüttel

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,
danke für das Feedback. Ich hätte auch drauf kommen können, die 
Shell-Commands mal zu posten. Zeigt zumindest was sonst noch so geht:

- i2ctest -> i2c, damit auch Zugriff auf die Uhr. Das CP kann sich (bei 
entsprechender Konfig schlafen legen und von seiner GoldCap-gepufferten 
RTC wecken lassen -> Datalogger
- madplay spielt MP3 ab
- gpiotest - Lämpchen/Portpins an und aus

Das mit dem CF hat sich so ergeben:
Weil wirklich kaum jemand CF verwendet hat und der "CONNECTOR CF 01" bei 
Reichelt (ja das CentiBOB ist mit Reichelt-Bauteilen bestückt, damit der 
Nachbau einfacher wird) 5,60€ kostet, haben wir den dann in der Serie 
nicht bestückt.
Aus dem gleichen Grund ist die 2mm 2,5"-PATA-Leiste nicht bestückt.
Als Massenspeicher bleiben damit im Moment erstmal: miniSD, USB-Stick, 
3,5"-PATA-HD.

Grüße,
 Marcus

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soo, nachdem mich nun Klaus auf die Idee gebracht hat, hier noch ein 
kurzer Blick ins /dev:

Was finden wir denn da:
- can0 CAN Controller
- gpio LEDs/GPIO-Ports
- i2c-0 der I2C-Bus, über den kann man auf dem BOB z.B. EEPROM oder 
PCF8574 ansteuern. Oder die RTC auf dem CP
- lcd - auf dem BOB ist ein Stecker und Kontrastpoti für LCD.
- mixer - Audio-Lautstärke
- mtdblock - das Dataflash
- null Linux-WOM-Implementation
- spi0..3 SPI mit den jeweiligen Chip-Selects
- ttyS0..3 : die Seriellen
- ttyUSBx : wenn PL2303 Kabel angeschlossen

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und es läuft per default ein ssh-Dämon, d.h. wenn man sich
per RS232 einmal um die IP-Adresse gekümmert hat, kann man sich
mit ssh vom PC aus einloggen (als Benutzer root, PW: admin).

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und einen FTP-Server (pure-ftpd) und einen http-Server
(lighttpd) habe ich eben gesehen.

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Reaktion auf verschiedene PMs:
http://www.harerod.de/centipad/documents/CentiPad_...

Dieses PDF zeigt einige Anwendungsbeispiele für das CP. Für einige 
Sachen werden eigene Treiber benötigt bzw. der Kernel ist 
umzukonfigurieren.

Falls jemand Teile benötigt - ich habe noch einige Surplus Teile hier im 
Market plaziert. Im Zweifelsfall bei der Bestellung einfach fragen.
Ach so - den CF 01 habe ich exakt noch einmal als Muster hier.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Stick geht auch, ich musste ihn allerdings von Hand mount
(nicht so dekadent wie SuSE oder Ubuntu :-)
root@CentiPad-v11:/mnt/sdcard# mount
/dev/root on / type squashfs (rw)
none on /etc type tmpfs (rw)
none on /var type tmpfs (rw)
none on /dev type tmpfs (rw)
none on /sys type sysfs (rw)
none on /proc type proc (rw)
none on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
none on /dev/pts type devpts (rw)
none on /tmp type tmpfs (rw)
none on /mnt type tmpfs (rw)
/dev/mtdblock2 on /mnt/dataflash type vfat (rw,sync,fmask=0022,dmask=0022,codepage=cp437,iocharset=iso8859-1)
/dev/mmcblk0p1 on /mnt/sdcard type vfat (rw,fmask=0022,dmask=0022,codepage=cp437,iocharset=iso8859-1)
Das ist das, was alles gemountet ist. Also kein USB-Stick dabei,
obwohl er drin steckt.
Dann mal schauen, ob der Kernel ihn erkannt hat:
root@CentiPad-v11:/mnt/sdcard# more /proc/scsi/scsi
Attached devices:
Host: scsi0 Channel: 00 Id: 00 Lun: 00
  Vendor: JetFlash Model: TS256MJF2A       Rev: 1.00
  Type:   Direct-Access                    ANSI SCSI revision: 02
USB-Sticks werden wie SCSI-Platten behandelt, deshalb taucht er dort 
auf.
Weil es die einzige "SCSI-Platte" ist, hat er unter Linux das
Device /dev/sda (für alle Sektoren des Sticks) und /dev/sda1
für die erste (und üblicherweise einzige) Partition darauf.
D.h. man kann ein Verzeichnis anlegen und diese Partition dahin mounten:
root@CentiPad-v11:/mnt/sdcard# mkdir /mnt/usb
root@CentiPad-v11:/mnt/sdcard# mount /dev/sda1 /mnt/usb
Mit ls nachschauen, ob was drauf ist:
root@CentiPad-v11:/mnt/sdcard# ls /mnt/usb/
Angebot pc patrick,daniel.txt          PC SYSTEM.rtf
root@CentiPad-v11:/mnt/sdcard#

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus H. schrieb:
> Als Reaktion auf verschiedene PMs:
> http://www.harerod.de/centipad/documents/CentiPad_...
>
> Dieses PDF zeigt einige Anwendungsbeispiele für das CP. Für einige
> Sachen werden eigene Treiber benötigt bzw. der Kernel ist
> umzukonfigurieren.

Bevor nachher jemand schreit:
Es sind auch zu einigen der Möglichkeiten keine Anschlüsse aufgelötet.
Bisher fielen mir davon auf:
- der erwähnte CF-Sockel
- eine der drei seriellen Schnittstellen (direkt auf dem
  CPU-Board), wenn ich das richtig sehe
- die 44-pol. Stifteliste für 2.5"-Platten (die 40-po. für 3.5" ist
  dagegen vorhanden).

Nur für den Fall, daß jemand die genau braucht und nicht löten mag.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Stifteliste
... Stiftleiste ...

Aber Stifteliste wäre auch ein schönes Wort.

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestückung CentiPad Pro:
- die seriellen sind alle drauf. Man kann aber bei U5 einen MAX491 
zusätzlich bestücken und damit eine RS485 als alternative zum U4 RS232 
einsetzen. Die beiden Bausteine sind per Löt-Jumper altenativ 
aktivierbar Siehe: 
http://www.harerod.de/centipad/documents/CentiPad_...
- U4 eignet sich auch um die negative Kontrastspannung für ein LCD zu 
erzeugen.
- auf der Oberseite ist Platz für einen SOIC8-AVR (z.B. Tiny13), der 
kann dann AD-Wandeln. Oder wahlweise ein zweites SOIC8 EEPROM

Auf dem CentiBOB 
http://www.harerod.de/centipad/documents/CentiBOB2...
 kann man noch nachrüsten:
- ULN2803 für einfache Schrittmotorensteuerung
- SDCARD Sockel
- CF Sockel
- 1wire 18B20 (Dallas 1wire-Controller ist auf dem CP)
- IRDA
- eigenes Material auf Fädelfläche
- LCD - ich hatte 441xx und SED1520 dran
- I2C Expander PCF8574 (Sockel)
- I2C EEPROM 24xx (Sockel)
-

Autor: Michael H. (turmalin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marcus,

das Centipad/BOB-Tandem ist heute angekommen und ... es lebt!
Ein erster kurzer Test verlief erfolgreich. Ich komme per tty und auch 
per ssh drauf. Mp3s vom Stick spielen geht auch, was will man mehr für 
den Anfang;-). Demnächst möchte mich etwas näher mit embedded Linux 
beschäftigen und dafür ist das Board für mich, zu dem Preis, genau 
richtig.

Nochmals Danke und viele Grüße,

Michael

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael: Danke für die Info und viel Spaß mit dem Board. Marcus

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zur Installation unter Debian-Linux einen neuen Thread 
aufgemacht:
Beitrag "Installation von CentiPad-Host-SW auf Debian"

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,

PM ist raus.

Gruß Thomas
an alle: vieln Dank für die Infos, was funktioniert.
Das reicht fast schon für einen Artikel??

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marcus,

vielen Dank für den erstklassigen Support.
(und die Erinnerungen an IT aus dem letzten Jahrtausend)

Gruß Thomas

Autor: Tassilo Angus (tiras)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls noch vorhanden würde mich auch ein
CentiPad Pro + CentiBOB  40€ interessieren.

grüße

tassilo

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tassilo,
wir sind derzeit so bei 80/30. Alles weitere bitte per PM.
Grüße, Marcus

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Thomas vorhin seine CP's abgeholt hat, sind wir auf den Gedanken 
gekommen, dass auch andere Teile rund ums CP für Bastler interessant 
sein könnten. Im Anhang daher eine Liste der CP-Spezifischen Teile.

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
nachdem Fragen zum Thema Motorsteuerung mit dem CentiPad kamen,
möchte ich Euch die CP_Robot Baugruppe vorstellen.
Das Konzept hinter dem CP war, die hochintegrierte SMD-Technik auf einem 
Board zusammenzufassen, welches auf ein THT-Basisboard gesetzt wird.
Die Platine CP_Robot hat folgende Funktionen:
- Steckplatz CentiPad Pro
- Steckplätze für 4x TMCM303-SG-V
- Anschlüsse für 12 Motoren und Endschalter
- Anschluss für Alphanumerisches Display LMM96S009A2E
- 4 Optokoppler Eingänge
- 4 Optokoppler Ausgänge
- LAN, USB A/B, 3x RS232
- 1wire Anschuss
- Audioverstärker 20W
- Lüfteranschluss/Heizungsanschluss
- Peltier-Brücke DC 24V/6A
- Watchdog ATTiny
- Schaltregler 24V->5V
- Größe 180x176mm
Vom Board sind noch ein paar leere Platinen da, dazu noch ein paar 
Trinamic Module.
Grüße, Marcus

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
nachdem Klaus mir mit der Installation des CentiDev Probleme gemeldet 
hat, werde ich eine neue für Linux (ohne CoLinux) mitschicken.
Diese enthält dann aber zusätzlich zur letzten Revision die 1.2.0b meine 
letzte Arbeitsumgebung "ColHeatdev". Diese kann sowohl "make world" als 
auch Applikationen bauen.
Getestet habe ich das ganze heute in einer VM die ich frisch mit einer 
Suse-DVD aufgesetzt habe.
Grüße, Marcus

Autor: LLL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Marcus, alles gut angekommen.
Danke auch für den erstklassigen Support. (wie auch Thomas schon 
schrieb)

Autor: LLL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wir sind derzeit so bei 80/30. Alles weitere bitte per PM.
> Grüße, Marcus

Und, schon alle weg (=> 100/40)?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marcus.

Die Firma SR-Systems, die an dem Projekt beteiligt war, bietet/bot ja 
DVB-S Encoder an.

Kannst du mir sagen, wie teuer ein PAL-DVB-S Encoder ist, und ob man den 
auch verwenden kann, um in einem DVB-C/S Hausnetz einen Hauskanal zu 
betreiben.
Kann man diese Encoderkits "Out-Of-The-Box" betreiben oder muss man da 
noch irgendwas mahen wofür man KnowHow braucht?

Hatte mal bei SR-Systems/Maintech angefragt, aber leider hat man mir 
nicht geantwortet. Scheinbar gehörte ich nicht zur Zielgruppe. Die 
Zielgruppe sind wohl Funkamateure und professionelle Nutzer.

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sven, sorry, bei der Frage kann ich kann Dir leider nicht 
weiterhelfen. Marcus

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@LLL : ein paar sind noch da.

Autor: Michael Korb (michaelkorb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn noch vorhanden würde mich auch ein
CentiPad Pro + CentiBOB interessieren.

Danke und Grüße

Autor: Marcus H. (mahpong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schreibe mir bitte eine PM mit Deinen Kontaktinformationen...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.