mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED-Lauflicht mit Schieberegistern


Autor: Kevin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,
ich hatte demnächst vor eine 5x8LED-Matrix mit dem Atmega88 in Angriff 
zu nehmen. Die LED´s möchte ich mit zwei Schieberegistern ansteuern. Ich 
habe mich hier auch schon eingelesen, hätte jedoch noch ein paar Fragen:

http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/thumb/6/6...

Hier ist ja der prinzipielle Aufbau einer solchen Schaltung schon 
dargestellt. Gehe ich richtig davon aus, dass pro "Aufleuchtzeit" auch 
nur jeweils eine LED kurz aufleuchten sollte, wie bei einer LED-Matrix 
im Multiplexbetrieb? Wenn das so ist, für was benötige ich dann die 
Transistoren? Für das Ansteuern jeweils eine LED müsste die Spannung von 
5 Volt, bei einem beliebigen 74xx595 doch ausreichen oder hab ich da 
irendwo ´nen Denkfehler drin?

Oder steuere ich bei diesem Verfahren vllt doch bei einer 
"Aufleuchtzeit" schon ALLE gewünschten LED´s an z.B. eine ganze Reihe 
und da die LED´s durch den Aufbau zu jeder Zeit parallel geschaltet 
sind, bekommen sie immer 5Volt minus das, was am Widerstand abfällt ab?

Wenn jemand für etwas Klarheit in meinem Kopf sorgen kann, wäre ich sehr 
dankbar :)


Gruß Kevin

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du noch keine Bauteile hast - Conrad hat im Moment das Retro-Pong 
Kit für 5€ im Angebot.

Darauf ist ein Atmega8, zwei Schieberegister und 120 (10x12) rote 
SMD-LEDs. Das Board ist bastlerfreundlich: Die für PONG unbenutzten 
Anschlüsse des Atmega8 (u.a. UART, ISP, TWI) liegen zugänglich auf 
Lötpads!

Ausführliche Beschreibung bei Conrad, ELO, Franzis u.a.

Autor: Kevin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp, jedoch habe ich noch ziemlich viele bedrahtete LED´s 
die ich verwenden möchte. Außerdem möchte ich das Löten wieder ein 
bisschen üben ;)

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es wird nicht nur eine LED angesteuert sondern die ganze Reihe von LEDs. 
Das ist dann bei 20mA/LED ein bisschen zu viel für das Schieberegister

Gruss

Autor: Kevin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. Soweit ich das Multiplexen mit den Schieberegistern verstehe ist es 
dann auch möglich die LED´s einzeln beliebig anzusteuern.
Nur bestimmte Kombinationen, wie beispielsweise

LED1, LED7 und LED11 -->AN,
LED6 -->AUS

wäre mit diesem Verfahren nicht möglich, da in diesem Fall auch über 
LED6 Strom fließen würde. Dies macht man dann, indem man in kurzen 
Intervallen die Zeilen, also LED1, LED7 und LED11 nacheinander ansteuert 
und durch die Trägheit der Augen wirken alle drei LED´s als AN. Stimmt 
das so?

Autor: E...... B...... (ludwig63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer hat die gesamte schaltung

Oder die pdf dafon

Autor: Ludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eberhard Bohrer schrieb:
> wer hat die gesamte schaltung vom Lauflicht der Elo
>
> Oder die pdf dafon

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.