mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. VGA Ansteuerung


Autor: Weberl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmals,

Ich versuche nun seit einiger Zeit eine simple VGA Ansteuerung in VHDL 
zu beschreiben.
Leider scheitert es (aus meiner Sicht) aus unerklälichen Gründen . :?
Hab das ganze auch schon im Simulator (ModelSim Alter Edition) und am 
Bildschirm getestet.
In der Simulation scheint alles reibungslos zu verlaufen jedoch will der 
Bildschirm einfach nicht, er erkannt zwar das ein Signal vorliegt jedoch 
gibt er mir nichts aus.
Es sollte einfach ein rotes Bild zu sehen sein.

Bei der Pin Asignment habe ich red/blue/green, red[0] blue[0] und 
green[0] zugewiesen.

Verwendete Tools:
Alter Quartus 2 10.0
ModelSim Altera Starter Edition 6.5e
Terasic DE1 Board

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
mfg Gothmorg

Autor: andz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieviel Bit hat den red? 8? dann ist 0 warscheinlich das niederwertigste 
bit...versuch mal Bit 7...ansonsten ist das bild ganz dunkelrot...

Gruß

Autor: andz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im Pin assignment mein ich, nicht im VGA Core...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weberl schrieb:
> Bei der Pin Asignment habe ich red/blue/green, red[0] blue[0] und
> green[0] zugewiesen.
Wohin zugewiesen?

> Es sollte einfach ein rotes Bild zu sehen sein.
Welche Spannung (in Volt) hast du auf der roten VGA-Leitung?

Autor: Rene B. (themason) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@weberl

Wichtig ist was an den R/G/B-Pins deines VGA-Interfaces angeschlossen 
ist (R2R-Netzwerk/Prof. DA-Wandler).
Was auch schonmal dazu führt das der Monitor nicht "anspringt" ist wenn 
während der Sync-Phasen R/G/B-Signale anliegen. Daher mache ich das 
immer so das nur während der Ausgabe auch wirklich R/G/B-Signale 
anliegen, ansonsten immer 0.
Vllt hilft das ja schon. Ansonsten wären noch ein paar Infos mehr 
brauchbar.

Autor: Silbermond (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie dimensioniert man so ein R2R-Netzwerk und welvhe Spannungen werden 
benötigt?

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bislang nicht verstanden warum man eine Frage in einem Forum 
postet und ewig auf Antwort wartet, wenn man ebensogut eine Antwort 
durch Suche innerhalb von ein paar zig Sekunden bekommen kann.
http://www.digilentinc.com/Data/Products/NEXYS2/Ne...
Guck da mal ab Seite 10.
Das beantwortet deine 1. Frage zwar nicht direkt, beinhaltet aber alle 
wichtigen Informationen, um die VGA-Geschichte in kurzer Zeit zum Laufen 
zu bekommen. (Langen dir die 8bit nicht, wirst du wohl doch google 
fragen müssen. g)

Autor: Weberl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, hab den (wirklich sehr sehr dummen) Fehler gefunden.
Die r/g/b Signal waren keine Vectoren, was dem Monitor anscheinend nicht 
sehr gefallen hat.

Ich danke aber für die zahlreiche Hilfe.

MFG Weberl

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.