mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem mit Led Leiste


Autor: Reinhard Schopf (schopfi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Ich habe ein Problem bei einer selbst gebauten LED Lichtleiste das ich 
nicht ganz verstehe.
Meine Schaltung sieht so ähnlich aus wie die im Anhang. Allerdings habe 
ich nur 3 LED´s in Serie und davon 3 in Reihe.
Es sind superhelle weiße LED´s mit einer durchlaßspannung von ca.3,1V 
und als Konstantstromquelle der LM317 mit 27 Ohm Widerstand an einem 12 
V,1A Netzteil.
Soweit so gut.
Ich betreibe 2 Leisten seit Juli. Nun trat bei einer Leiste bei einer 
Reihe
ein komisches Blinken auf.
Ich habe die Leiste zerlegt, die LED´s ausgelötet und auf einem 
Steckbrett mit Vorwiderstand angeschlossen. Die Led leuchtete ganz 
normal, das habe ich bei allen 3 leds gemacht und alles war okay.
Als ich sie wieder eingenbaut habe blinkten sie wieder.
Ich habe die eine Reihe dann abgeklemmt und nur mit 2 Reihen betrieben.
Seit ein paar Tagen blinkt nun schon wieder eine Reihe an der Leiste !!
Die 2te Leiste macht dagegen überhaupt keine Probleme ?

Woran kann das denn liegen ? Schlechte Led´s ???
Kann mir da jemand weiterhelfen ?
Danke

lg

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute dein Linearregler wird so heiß, dass er abschaltet. Dann 
kühlt er wieder ab, schaltet wieder ein und von vorne.

Aber bitte nicht mit dem Finger überprüfen! Die Dinger können wirklich 
heiß werden.

Gruß

Mandrake

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei deiner Schaltung ergibt sich infolge der etwas unterschiedlichen 
Eigenschaften der LEDs eine ungleichmäßige Stromaufteilung. Dadurch 
laufen manche mit zuviel, andere mit zu wenig Strom. Die mit zuviel 
Strom erwärmen sich stärker und ziehen noch mehr....
Schalte einfach kleine Widerstände in Reihe zu jedem Zweig. Den 
Widerstand so dimensionieren, dass ca. 1V daran abfällt. Leider hast du 
nichts zum Strom gesagt, sonst hätte ichs für dich gemacht.

Autor: Reinhard Schopf (schopfi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal für die Antworten !

@Mandrake - der Lm317 ist es definitiv nicht, den hab ich schon 
überprüft.
Der wird nicht mal Handwarm. Wie gesagt, eine 2 Ledleiste mit 9 Led´s 
hab ich ja auch noch in Betrieb und die geht. Und auserdem betriffte es 
von 3 Reihen ja nur 2. Die 3te Reihe leuchtet ganz normal.

@Arno - sorry - den Strom hab ich mit 60mA definiert und so gerechnet.
3 Led´s in Serie = 3,2 * 3 = 9,6Volt + 1,25Volt (Lm317)= 10,85Volt.
Deshalb ein 12 Volt Netzteil.
Zum Strom - 20mA pro Led * 3 = 60mA (hab für 50mA gerechnet 
Sicherheitshalber)
1,25 Volt / 50mA = 25 Ohm (27 Ohm hab ich verbaut)

Das Problem wird aber sein Arno das ich keine weiteren 3 Volt für die 
Zweige übrighabe ! (12-3 = 9)

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst nur 1V zusätzlich! In der obigen Schaltung einfach D1, D5 
und D9 durch einen 50Ohm-Widerstand ersetzen.

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe gerade ein weiteres Problem: 1,25V Dropspannung für den LM317 sind 
zuwenig für zuverlässige Funktion, schau mal ins Datenblatt, das ist 
nicht die Referenzspannung!. Es kann also eine Kombination aus beiden 
Ursachen sein. Zur Symmetrierung der LED-Stränge reicht vielleicht auch 
ein kleinerer Spannungsabfall an den Widerständen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Reinhard Schopf (schopfi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Arno !

Die Schaltung die ich gepostet habe ist nur so ähnlich wie gesagt !
d1,d5 und d9 gibt es bei mir eh gar nicht, ich habe nur 3 led´s in serie 
und davon 3 Reihen !
Ich habe das Datenblatt für dem LM317 gelesen, die rechnen da bei der 
Figure 24 Current Regulator doch den Widerstand auch Iout = 1,25 / R1
und bei der Dropout Voltage Grafik komm ich so ca. auf 1,6Volt bei 25 
Grad ?

Meinst du das ich da gerade im Grenzbereich arbeite ?
Oder sollte ich mal weniger Strom an die Led´s geben.
Widerstand so um die 40 Ohm was dann ca 10mA für die Led´s macht ?
Kann es sein das es bei einer oder 2 der Led´s die Goldkontaktdrähtchen 
innen hebten wenn sie warm werden ??

hmmm....

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Reinhard Schopf (schopfi)

>Figure 24 Current Regulator doch den Widerstand auch Iout = 1,25 / R1

Ist auch so.

>und bei der Dropout Voltage Grafik komm ich so ca. auf 1,6Volt bei 25
>Grad ?

Das ist die GRENZE!

>Meinst du das ich da gerade im Grenzbereich arbeite ?

Ja.

>Oder sollte ich mal weniger Strom an die Led´s geben.

Nein.

>Widerstand so um die 40 Ohm was dann ca 10mA für die Led´s macht ?

Bitte? Bei mir sind das 31mA. Ach so, pro Strang! Ja, aber nur wenn der 
Strom sich gleichmäßig aufteilt. Macht er aber ohne Widerstände vor den 
Ketten nicht.

>Kann es sein das es bei einer oder 2 der Led´s die Goldkontaktdrähtchen
>innen hebten wenn sie warm werden ??

Wenn es megabillige Chinadinger sind, dann vielleicht.

MFG
Falk

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß, dass du nur je 3 LED in Reihe hast. Wenn Du das machst was ich 
vorgeschlagen habe sieht die fertige Schalltung aus, wie beschrieben 
3LED und 1 Widerstand je Zweig..
Am LM317 muss die Dropspannung abfallen und dazu kommt noch die 
Referenzspannung über den 27 Ohm. 1,6V+1,25V+9,6V=12,45V.

Autor: Reinhard Schopf (schopfi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi falk !

Nee das sind keine billigen Chinadinger :-)
Mal kurz rechnen - 3,2 *3 = 9,6 + 1,3 = 10,9 Volt
12 Volt hab ich = 12 - 10,9 = 1,1 Volt
Was für Widerstände soll ich denn da noch an jede Kette machen ?
rechnerisch so an die 5 Ohm ??? (1,1V /3 = / 50mA)
Dann bleibt aber nix mehr über !

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Reinhard Schopf (schopfi)

>Mal kurz rechnen - 3,2 *3 = 9,6 + 1,3 = 10,9 Volt
>12 Volt hab ich = 12 - 10,9 = 1,1 Volt

Und wovon soll dein LM317 leben?

>Was für Widerstände soll ich denn da noch an jede Kette machen ?
>rechnerisch so an die 5 Ohm ??? (1,1V /3 = / 50mA)

Sagen wir soviel, das 2-3V abfallen. Macht also bei 10mA ca. 200-300 
Ohm. Nimm 220 Ohm und gut.

>Dann bleibt aber nix mehr über !

Tja, Pech gehabt. Musst du halt auf 2 LEDs in Reihe abändern. Oder, wenn 
deine 12V stabilisiert sind, den LM317 rauschmeissen und gleich mit den 
Widerständen an 12V gehen. Dann passt das mit den 220 Ohm.

MFG
Falk

Autor: Reinhard Schopf (schopfi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Tja, Pech gehabt. Musst du halt auf 2 LEDs in Reihe abändern.

Dann muß ich mir aber noch eine Leiste bauen um meinen Durchganga wieder 
einigermaßen hell zu bekommen :-)
Jetzt hab ich 2 Leisten mit 9 Led´s und dann sinds 3 Leisten mit 6 
Led´s.

Aber ich versteh trotzdem nicht wieso die 2te Leiste mit 9 Led´s so 
problemlos ist ?
Naja..

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
>Nun trat bei einer Leiste bei einer Reihe ein komisches Blinken auf.
Wie kann man denn das Blinken verstehen? An aus an oder eher ein 
flackern
ähnlich wie Sromschwankungen?
Habe nämlich ein ähnliches Problem, da flackern einzelne LEDs innerhalb 
der Reihenschaltungen. Das Verrückte ist das es mit kleineren Strömen
immer heftiger wird. Eine 2. Leuchte geht aber tadellos.
Und für die Neugierigen 3 Paralellstränge mit je 3 x AVAGO 
MOONSTON(3,6V/350mA)+1x5,6R an 70-600mA. Die LEDs sind so angeordnet das 
sich die Flussspannungen der einzelnen Stränge bis auf 100mV annähern.
Kann das einer erklären?

Viel Erfolg, Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.