mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8048er Assembler


Autor: Johann D. (khs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es noch einen freien 8048er Assembler für WinMe oder Linux-Lenny?
In der Linux-Paketverwaltung fand ich nur ab Z80 aufwärts welche.
Habe zwar nicht vor, neue Projekte mit den alten µCern zu erstellen,
aber falls ich was ändern will bin ich immer noch auf meinen ca.
20 Jahre alten Casio-Taschenrechner mit dem selbstgeschriebenen
Assembler angewiesen.
Da ich darauf nur ein 4-Zeilen-Display habe, schiebe ich jetzt meist den
Quelltext über die RS232 hin und her, damit ich auf dem PC komfortabler
editieren
kann.

Gruß
Hans

Autor: asm4ever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann D. schrieb:
> Da ich darauf nur ein 4-Zeilen-Display habe, schiebe ich jetzt meist den
> Quelltext über die RS232 hin und her, damit ich auf dem PC komfortabler
> editieren
> kann.

Hallo Hans,

ich weiss natürlich nicht, was du dir selbst geschrieben hast, aber 
generell musst du bei einem anderen Assembler mit ziemlich vielen 
Änderungen rechnen, auch für den gleichen Prozessor. Ich musste 
jedenfalls bei neuen Assemblern für Z80 oder 8051 ziemlich viel 
umschreiben, andere Konstantenschreibweise (0FFh, $FF, 0x0FF...), andere 
Macros, und manches was der M80/L80 konnte ging mit keinem anderen. Das 
war wohl das letzte perfekte Stück Software, das Microsoft ausgeliefert 
hat.

Einen AVMAC48 habe ich übrigens auch noch, aber das war kommerzielle 
Software mit Seriennummer.

Gruss Reinhard

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Johann D. (khs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.
Habe schon mal den AS- und den SB-Assembler heruntergeladen und kam
beim lesen der Beschreibungen schnell zu der Problematik, die
Reinhard schon erkannt hat.
Bei meinem selbstgeschriebenen Assembler habe ich viele interne Routinen
des Taschenrechners genutzt, der auch neben BASIC auch einen Assembler
zum programmieren des Casios hatte.
So ist in meinen Files z. B. nach den Label-: kein Leerzeichen,
oder kein # für Direktdaten und das Hexformat mit &H gekennzeichnet.
So werde ich mir wohl die Arbeit, die Files zu andern, nicht antun.

Trotzdem noch mal danke für die Unterstützung, Gruß
Hans

Autor: Om Pf (ompf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anpassung dürfte größtenteils ein copy&paste - Job sein. Je nach 
Editor kannst Du das auch automatisieren.

as hat eine Option, um erweiterte Syntax zuzulassen. Dann frisst er auf 
$AB statt 0ABh und umgekehrt.


Patrick

Autor: Johann D. (khs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich die AS Info verfolgte, dürfen am Zeilenanfang nur
Labels stehen.
Ich habe auf dem ca. 25 Jahre alten Casio ganze 40 KB RAM,
ich betone "Kilobyte".
Da war ich aus Platzgründen mit dem Komentar schon knausrig,
und unnötige Leerstellen waren da nicht drin.
Da war man natürlich oft mit der Suchfuktion beim Label-suchen.
Um ein übersichtliches Listing zu erlangen habe ich später
folgendes gemacht:
Während des assemblierens konnte ein Ausdruck gewählt werden.
Habe einen Parallel-Seriell-Wandler gebaut, der in einen zweiten
gleichen Casio einspeiste.
Dieser ist dann so programmiert, daß er die Leerstellen einfügt,
und das ganze dann wieder parallel ausgibt, entweder
auf einen Drucker oder über einen weiteren par-ser-Wandler
in einen PC (Terminalprogramm).
Da gilt es natürlich abzuwägen, was nun umständlicher ist.
Meine 48er sind alle mit ext. Eprom und der Eprommer ist auch
selfmade in Hard- und Software, natürlich wieder nur für den
Casio, so daß ich ohnehin auf den Taschenrechner angewiesen bin.
Für die Entwicklung habe ich dann auch noch einen batteriege-
pufferten RAM-EPROM-Adapter, der natürlich auch nicht ohne
weiteres mit einem anderen Prommer beschrieben werden kann.

Da das alles eigentlich veraltet ist, will ich das Thema nicht
so sehr ausdehnen, und befasse mich ja auch schon mit den
neueren (alten) 51ern.

Gruß
Hans

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.