mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wieder KSQ mit RGB Power LED


Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich habe immernoch nichts brauchbares und einfaches und 
billiges gefunden.

Was ich suche :

KSQ mit 350 mA mit PWM ( AVR Steuerung ) Ich möchte mit standard 
Bauteilen,
FET, Transistor aufbauen. Hat jemand eine einfache Schaltung ?

Autor: Sascha G. (sascha-g)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

anbei ein kleiner Schaltplanausschnitt.


Gruß

Sascha

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal, sieht schon gut aus !!!

Frage zur Schaltung: Berechnung R4 und R5 ,denke für Konstantstrom 
zuständig. Bei 12 V welche R4 und R5 muss ich nehmen ?

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> KSQ mit 350 mA mit PWM ( AVR Steuerung ) Ich möchte mit standard
> Bauteilen,

AVR => Du hast schon 5V.
Dem 7805 nen Kühlkörper verpassen, und einen stinknormalen, popligen 
Widerstand verwenden.

Autor: Sascha G. (sascha-g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

du hast die Funktion nicht verstanden wenn ;-) wenn durch R4 || R5 ein 
Strom fließt, fällt dadrüber eine Spannung ab und läst T1 Durchschalten 
und Q1 sperrt.


Gruß
Sascha

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Scorsch

habe gelesen, daß es besser ist wenn man Power RGB hat, das man KSQ 
verwendet, anstatt 5 V - Led - Widerstand - Transistor - Masse..

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nicht per se "besser".
Es hat z.B. Vorteile, wenn du vorher nicht weist, wieviele LEDs du in 
Serie schalten willst.
Oder wenn du grad keine 1Watt-Widerstände auf Vorrat hast (und auch 
nicht genug kleine zum parallelschalten)
Oder wenn die Schaltung eine stark schwankende Spannungsversorgung hat 
(1x LiPo Akku), und die Helligkeit konstant bleiben muss.
Oder du nicht für jeden R,G,B-Kanal einen eigenen Widerstandswert 
ausrechnen willst.
Oder die Umgebungs-Temperatur und damit die LED-Vf so schnell und so 
stark schwankt, dass es "sichtbar" wird.
...

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich weiss, habe eine RGB 3x1 Watt pro Farbe etwa 350 mA, 
stabiles Netzteil, dann kann ich einen einfachen Trasistor mit 
entsprechenden Widerstand nehmen. 5V ist vorhanden.Steckernetzteil.

Also 15 Ohm 2 Watt.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder mit nem LM317

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM317 kommt mir "bekannt" vor.. also so gedacht : ?

Versorgung - Lm317(KSQ ) - LED - Transistor - GND ?

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> ... entsprechenden Widerstand nehmen. 5V ist vorhanden.Steckernetzteil.

Dann ist ein einfacher Widerstand auf jedenfall eine gute und saubere 
Lösung.

Thomas Kiss schrieb:
> Also 15 Ohm 2 Watt.

Hmm?
Der Wert kommt mir komisch vor? Wie berechnet?
Vor allem: Die einzelnen Farben haben verschiedene Flussspannungen. d.H. 
jede Farbe braucht einen eigenen Widerstandswert.

Formel gibts hier:
LED: Vorwiderstand

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven W. schrieb:
> Oder mit nem LM317

Wird sehr knapp: 5V vorhanden, minus 3.6V für die Blaue LED sind 1.4V.
Der LM317 will mindestens 1.25V als Ref-Spannung + Dropout-Voltage.

Autor: Joachim B. (jojo84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem LM317 wird aber knapp, wenn du nur 5V Versorgung hast. Ich 
hab das mal mit einem 3A 5V-Schaltregler und einfach Vorwiderständen 
gemacht...

Läuft bis heute, kein Problem

Gruß

EDIT: Schorsch war schneller :)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konstantstromquelle fuer Power LED

Wobei wie bereits gesagt ein schnöder Widerstand bei stabilieseirten 5V 
ausreicht. Die meisten Power-LEDs haben so um die 3,3V, bleiben 1,2V für 
den Vorwiderstand und ca. 0,5V für einen Schalttransistor ala BC337. 
Macht bei 350mA 0,42W für den Widerstand und 0,17W für den Transistor.

MFG
Falk

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gut, bei 5V richtig, aber soweit ich gelesen hab sind die 5V nicht 
Kriterium
Zitat: "habe gelesen, daß es besser ist wenn man Power RGB hat, das man 
KSQ
verwendet, anstatt 5 V - Led - Widerstand - Transistor - Masse.."

War beim Überfliegen nicht irgendwo von 12V die Rede?

Naja und wenn mit TTL-Pegel geschalten werden soll, dann eben mit nem 
Lowside-switch?

Gruß, Sven

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch noch 12 und 24 V aber bei 12V wird der Lm sehr heiss oder 
?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Joachim B. (jojo84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> Ich habe auch noch 12 und 24 V aber bei 12V wird der Lm sehr heiss oder

Naja, was ist schon "sehr"... :)
Bei mir hatte ein Kronkorken als Kühlkörper gereicht. Einfach mal 
aufbauen, dann siehst du es doch! Ich hab immer am meisten aus den 
Sachen gelernt, die mir um die Ohren geflogen sind... ;)

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Zahlreichen Antworten, bin aber nicht schlauer geworden...

5V beim LM reicht nicht, 12V wird zu heiss...

dann ohne KSQ 5 V Widerstand LED Transistor/Mostfet GND übrig als 
Schaltung ?

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> dann ohne KSQ 5 V Widerstand LED Transistor/Mostfet GND übrig als
> Schaltung ?

Würde ich so machen. Hat Joachim so gemacht. Ist seit nun fast 30 Jahren 
der übliche Weg, und in x Milliarden Geräten so verbaut.

ABER: Die Widerstände richtig ausrechnen, 15Ohm stimmt nicht. Siehe 
oben.

Autor: Joachim B. (jojo84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> Danke für die Zahlreichen Antworten, bin aber nicht schlauer geworden...
komisch

> 5V beim LM reicht nicht, 12V wird zu heiss...
5V reichen doch. Dazu nen Vorwiderstand (wie hinreichend oft und nicht 
nur hier schon geschrieben wurde) und gut ist. 12V: ja, wird "heiß", 
nein nicht ZU heiß. Geht also auch!

> dann ohne KSQ 5 V Widerstand LED Transistor/Mostfet GND übrig als
> Schaltung ?
hä? s.o.

Bau doch einfach auf! Meine Güte...

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit:
Ersetze "seit nun fast 30 Jahren" durch
"Seit nun fast 50 Jahren" ;)

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R= 1,2V/350mA ? = 3,5 Ohm

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> R= 1,2V/350mA ? = 3,5 Ohm

ED: Durchlassspannung

Beispiel ROT:
Vf = 1.8V
5V - 1.8V = 3.2V
(Spannungsabfall am Transistor ignoriere ich erstmal)
Nach Ohm
R=U/I = 3.2V / 350 mA = 9.14 Ohm

P = U*I = 350mA * 3.2V = 1.12W

Vier "normale" 250mW Widerstände parallel, und passt.


Grün und Blau als Übung für den geneigten Leser.

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grr... sollte mich wieder anmelden...

der Link sollte sein:
LED: Durchlassspannung

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die oben gezeigt Konstantstromquelle ist in der Lage, in Grenzen einen 
Strom unabhängig von der angelegten Spannung konstant zu halten. So weit 
so gut.

Wenn die Betriebsspannung aber von vorne herein bekannt und konstant 
ist, bietet die Schaltung keinerlei Vorteile:

1) Ube des Transistors ist ungefähr genau so (un-)bekannt wie die 
Spannung der LED. Damit ist der Betriebsstrom kaum vorhersagbar.

2) Das Temperaturverhalten der Anordnung ist schlechter wie das der LED 
mit Vorwiderstand.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Thomas Kiss (thomaskiss)

>Danke für die Zahlreichen Antworten, bin aber nicht schlauer geworden...

:-(

>5V beim LM reicht nicht, 12V wird zu heiss...

Ja.

>dann ohne KSQ 5 V Widerstand LED Transistor/Mostfet GND übrig als
>Schaltung ?

Ja. Oder die Konstantstromquelle fuer Power LED an 12V oder 24V. D 
ist der Transistor schon drin.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.