mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Voltcraft LSP-1403 Netztgerät zerschossen


Autor: Daniel G. (tymon)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Bin neu hier im Forum und wollte mich direkt an die Profis 
wenden. Habe von meinem Arbeitskollegen ein Labornetzgerät LSP-1403 von 
VOLTCRAFT. Er nutzte es an der Carrera-Bahn und es funktionierte ohne 
Probleme bis sein Sohn im laufenden Betrieb die Stecker abzog und sie 
zusammenhielt.

Jetzt ist das Netzgerät natürlich zerschossen und ich brauche Hilfe bei 
der Ersatzteilbeschaffung. Habe schon im Netz geschaut, aber die 
Ergebnisse sind alles andere als eindeutig. Vielleicht hat jemand 'ne 
gute Vergleichsliste.

Das erste Bild zeigt die Platinennummer zum Vergleich.
Das zweite einen IC, mit dem es wahrscheinlich die grössten Probleme 
beim Besorgen gibt.
Das dritte einen (ich denke mal) MOSFET.
Das vierte einen Widerstand, wenn jemand das gleiche Gerät hat, könnte 
er mal nachschauen, welchen Wert er hat.
Ich hoffe die Bilder sind eindeutig und gut zu erkennen.

Wäre wirklich schade wenn das Netzgerät einen Totalschaden hätte.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Autor: Murkser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein Datenblatt zum 2SK3505 findest Du hier:
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/sanyo/2S...

Und der IC ist ein VIPER12A. Steht doch drauf. ;-)
Hier eine App Note:
http://www.st.com/stonline/books/pdf/docs/11873.pdf

Aus der App Note kannst Du vermutlich auch den Wert des Widerlings 
entnehmen.

Gruß,
Murkser

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel G. schrieb:
> Jetzt ist das Netzgerät natürlich zerschossen
Hm, das hat doch eine Strombegrenzung und sollte daher kurzschlussfest 
sein.

MOSFET: 2SK3505, evtl. alternativer Ersatztyp STP11NK50ZFP von ST
http://www.st.com/internet/com/TECHNICAL_RESOURCES...

IC: VIPer12ADIP von ST
http://www.st.com/internet/com/TECHNICAL_RESOURCES...


Ich würde mir aber eher mal noch Sorgen um den Flyback-Trafo machen. 
Nicht das die Primärwicklung beschädigt wurde.

Autor: Daniel G. (tymon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten!
Scheinbar ist er nicht so kurzschlussfest :(
Werde mir die Tage noch den Trafo anschauen.
Das mit dem Widerstand klappt so net. Bin auch nicht gerade der 
Fachmann.
Wäre nett wenn mal jemand nachschauen könnte, der so ein Teil besitzt.
Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.