mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik suche geeigneten OP


Autor: leanodis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

zur auswertung einer diode (SFH 2270R) suche ich einen geeigneten und 
günstigen Operationsverstärker.

auswerteschaltung (siehe bild) - ok?

die diode gibt einen strom bis max. 10 µA aus, den ich dann über Ua 
auslesen möchte.

ich dachte an eine LM385, bin aber sehr unschlüssig.

Viele grüße und besten Dank

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ganze hat keine Versorgungsspannung, soll aber statisch laufen? 
Interessant.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leanodis schrieb:
> ich dachte an eine LM385, bin aber sehr unschlüssig.

Du meinst LM358.
Lege die Parameter wie geforderte Frequenz, Bias-Strom, 
Versorgungsspannung, etc fest und such dir dann einen passenden aus:
Standardbauelemente: Operationsverstärker -> Operationsverstärker

Autor: leanodis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

sorry. ja ich meinte den LM 358. wovon sind denn die parameter abhängig?


- versorgungspannung  => 5V

- Offsetspannung => ??
(Gleichspannung die am Eingang anliegen muss, um den Ausgang auf eine 
mittlere Spannung zu bringen. Der Wert ist als typische obere Grenze zu 
verstehen)

- Frequenz => ??

- Bias-Strom => ??
(mittlere Eingangsstrom der beiden Eingänge)

- Offsetstrom => ??
(Differenz der Eingangsströme der beiden Eingänge; der Wert ist als 
typische obere Grenze zu verstehen)


- maximale Ausgangsstrom => ??


die begriffe sagen mir leider nicht viel.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leanodis schrieb:
> die begriffe sagen mir leider nicht viel.

Dann sag' uns halt, was der du mit dem Fotoempfänger bezwecken willst 
(Beleuchtungsstärke messen/schätzen, Sensoranwendung, Signale empfangen, 
...). Dann können wir dir sagen, auf welche der Parameter du besonders 
achten solltest.

Autor: leanodis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte mit der fotodiode das tageslicht messen, also eine 
sensoranwendung. anhand eines vernünftigen ausgangssignal (z.B. 0-5V) 
soll dann eine auswertung/vergleich stattfinden.

deshalb hab ich mich auch für die SFH 2270R entschieden, weil die bis 
100.000 lx funktioniert.

gruß

Autor: leanodis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner? schade.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leanodis schrieb:
> keiner? schade.

Tschuldigung, aber ich habe beruflich auch etwas zu tun...

OK, 5V weisst du schon. Ich würde (auch wenn ich dort nicht bestelle), 
die Parametersuche bei Farnell oder Digikey nutzen, um OPs mit den 
folgenden Eigenschaften zu finden:

VCCmin<=4,5V
Single OP (brauchst ja nur einen)
Package: was auch immer du löten kannst (DIL?)
Unity Gain Stable!
Gain-Bandwidth: egal
Ausgangsstrom: egal? (die 10µA kann jeder OPV, was du als Last dran 
hängen hast, weiss ich ja nicht - gegebenenfalls dazurechnen)
Bias current: <=1nA sollte ausreichen (bei R=100kOhm: 0.1mV 
Ausgangsspannung bei Dunkelheit)
Offset voltage: relativ egal (wird in deiner Schaltung nicht verstärkt, 
1mV Offset bedeutet also 1mV Ausgangsspannung bei Dunkelheit)

Wichtig: Wenn du eine Versorgungsspannung von 5V (und nicht +/-5V) hast: 
Input voltage range und Output voltage swing müssen 0V erreichen!. Im 
Zweifelsfall suche dir einen OPV, welcher "Rail-to-Rail" Ein- und 
Ausgänge besitzt.

Diode richtig rum einbauen!

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau Dir die Liste mal an 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Standardba...

Kandidaten wären   OPA333   MAX4239   TS912
niedriger Offset, niedriger Bias, niedrige Versorgungsspannung, 
Rail2Rail, leider nur als SMD

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die diode gibt einen strom bis max. 10 µA aus

Dann sollte der Fehler sicher nicht 1uA betragen,
sondern bestimmt unter 100nA.

Ein LM358 hat 250nA, also etwas viel, und wird kaum
über 1kHz hinauskommen, vielleicht zu langsam.

Wie wäre es mit einem TS912 ? Wird gern genommen
weil billig, hochohmig, rail-to-rail, schnell,
wenn auch nicht mit optimalem Offset.

Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oben steht schon der MAX4239, der hat eine Offset-Spannung von 0,1 µV 
und einen Offset-Strom von 2 pA

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ein LM358 hat 250nA, also etwas viel, und wird kaum
> über 1kHz hinauskommen, vielleicht zu langsam.

Der LM358 funktioniert hier schon. In Datenblatt von NATIONAL ist er mit 
typisch 45nA Bias angegeben.
Die 1kHz sind zwar recht langsam, aber so schnell ändern sich die 
Lichtverhältnisse nicht.
Evtl. braucht man allerdings eine negative Versorgung, eine 1,5V 
Batterie reicht schon.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.