mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Adapter um Netzwerk und ISDN auf einem CAT7 Kabel laufen zu lassen


Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe ein Problem.

Ich hab die Aufgabe in einem Büro die Kommunikation "einzurichten".
Gott sei dank liegt dort immerhin in jeden Raum ein CAT7 Kabel, die 
gehen alle schön zentral auf ein Patch-Panel.

Nun brauch ich aber auch in jedem Raum auch ISDN, ich könnte zwar ISDN 
Kabel legen und Dosen dafür in nen Bereits vorhandenen Kabelkanal setzen 
aber das ist mir eigentlich zu Aufwendig und soo günstig ist es jetzt 
auch nicht.

Ich hab mir mal bei Reichelt so 2 Adapter bestellt die es einem 
ermäglichen über ein vollbelegtes Netzwerkkabel zwei Netzwerkkabel 
zusammenzufassen, und auf der anderen Seite mit dem gleichen Adapter 
wieder "auseinanderzunehmen".
Dieses Teil: http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=37328;PROVID=2402


Nun such ich so ein Teil dass sowas ähnliches macht, ich möchte also 
Netzwerk und ISDN über eine Leitung laufen lassen, ähnlich wie bei dem 
oben genannten Adapter nur das ich nicht 2 Netzwerkleitungen sondern 
eine Netzwekleitung und eine ISDN Leitung zusammenfassen möcht, kennt 
jemand so ein Teil für nen ähnlichen Preis oder muss ich mir die Dinger 
selber umbauen?

Gruß David

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>in nen Bereits vorhandenen Kabelkanal

du hast einen Kabelkanal, aber nur EIN cat7 Kabel pro Raum

ist heute Märchenstunde...

>*ich* könnte zwar ISDN
>Kabel legen und Dosen

dann MACH ES bitte , alles andere wäre ...


>soo günstig ist es jetzt
>auch nicht.


wo is da der kostenfaktor?

die 20€Cent die der Meter kable kostet..

oder 2,50€ für die dose ?

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du nicht am Ende des Kabels eine Doppeldose setzen, wo dann ISDN 
und Ethernet getrennt aufgelgt werden? Man muss nur sehr aufpassen, dass 
man sich dmait nicht die Netzwerkkarten grillt, wenn man mal die Stecker 
vertauscht.

Andererseits würde ich, wenn die nachträgliche Verlegung im Kabelkanal 
möglich wäre, auf jeden Fall die Möglichkeit eines Umstiegs auf 
Gigabit-Ethernet offenhalten. Und da braucht man alle Adern.

Wenn du dich entschließt, neue Kabel zu verlegen, dann pack doch noch 
ein CAT7 als Reserve dazu...

PS: wären VOIP-Telefone eine Option?

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem ist bereits gelöst.

Aber wenns den Adapter schon fertig gäb wärs auch praktisch.

Hab den oben genannten Adapter aufgeschraubt, und die Belegung so 
geändert das auf der einen Seite Netzwerk und auf der anderen ISDN 
läuft.

Funzt wunderbar.


lrlr schrieb:
> du hast einen Kabelkanal, aber nur EIN cat7 Kabel pro Raum
>
> ist heute Märchenstunde...
Wir reden nich von nem Großraumbüro sondern von nem ordinären Büroräum, 
so in etwa Artztpraxen Größe ...


lrlr schrieb:
> wo is da der kostenfaktor?
>
> die 20€Cent die der Meter kable kostet..
>
> oder 2,50€ für die dose ?

Wär das für mich selber würd ich das auch so machen, aber in dem Büro 
wird nichmal 100mBit Lan gebraucht, also wayne ...


EDIT@UWE:
Ob ich nun ne Doppeldose setz oder son Adapter benutz is eig wurscht.


Uwe ... schrieb:
> Andererseits würde ich, wenn die nachträgliche Verlegung im Kabelkanal
> möglich wäre, auf jeden Fall die Möglichkeit eines Umstiegs auf
> Gigabit-Ethernet offenhalten. Und da braucht man alle Adern.

Wie gesagt, das wird alles nich gebraucht, und definitiv auch nicht in 
der Zukunft, ja das solls auch geben :D


Uwe ... schrieb:
> PS: wären VOIP-Telefone eine Option?

Wieso denn so kompliziert, es geht hier um 5 Räume die einen Ordinären 
Lan-Anschluss benötigen um zu recherchieren und einen ISDN Anschluss um 
zu telefonieren, nicht mehr nich weniger, da gibts keinen exessiven 
Dateiaustausch der ein schnelles Lan erfodert, und solang das nicht 
gebraucht würd tuts auch die Adapterlösung wunderbar.

Autor: Jörg Hermann (dr_coolgood)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David,

sind die Kabel 8/8 auf eine einzige RJ45 Buchse aufgelegt?
Ich verwende grundsätzlich Dosen mit zwei RJ45 Buchsen. Wenn ich nur ein 
Kabel vorfinde, wird die linke für Netzwerk aufgelegt, die rechte für 
Telefon. Am Patchfeld verfährst Du ebenso und kannst dann ganz bequem 
Netzwerk und Telefon auf die jeweiligen Dosen legen.

Wenn Du die vorhandene Installation dahingehend umbaust, sparst Du das 
Gefrickel mit den Adaptern. Ich befürchte das die über kurz oder lang, 
je nach Nutzung, zur Fehlerquelle werden.

Wenn Du die Möglichkeit hast pro (Doppelbuchsen)-Dose noch eine zweite 
Leitung zu verlegen, dann solltest Du das tun - damit kannst Du beliebig 
patchen.

Aus Gründen der Betriebssicherheit empfehle ich eine der 
Umbaumassnahmen.
Viel Erfolg.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider sind nur einfache Dosen vorhanden, ansonsten hätte ich wohl bei 
reichlt für 15€ 50m Cat5 Kabel geholt und gut wärs.

Aber warum die Adapter zur Fehlerquelle werden sollen musst du mir jetz 
schon erklären, ich kann mir nich wirklich vorstellen warum die das tun 
sollten.

Autor: Jörg Hermann (dr_coolgood)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die allermeisten Probleme in der Elektrik sind nach wie vor Kontakte. 
Deren Anzahl verdoppelst Du. Vielleicht hast Du Glück - oder erinnerst 
Dich irgendwann an meinen Kommentar.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dadrauf wär ich in dem Zusammenhang wohl so schnell nich gekommen.

Allerdings muss ich sagen das die Stecker nach der Installation vlt 
paarmal im Jahr benutzt werden, bestimmt auch garnicht.
Da die Kontakte vergoldet sind sehe ich auch durch Korrusion kein 
ernsthaftes Problem, und durch die wenigen Steckzyklen auch kein Problem 
durch Staub, das Einzige was meiner Meinung nach realistischerweise 
passieren könnte ist dass die Arretierungsnasen der Stecker abbrechen 
und dadurch kein richtiger Kontakt mehr gegeben ist, aber auch das ist 
durch die extrem wenigen Steckzyklen relativ unwahrscheinlich - finde 
ich.

Naja, ich werd das nun erstmal so installieren, und dann wird sich 
zeigen obs Probleme damit gibt oder nich.

Autor: frickelnder+bastelnder+Theoretiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt mal ganz blöd gefragt, mit richtiger Planung und solider 
Ausführung hast du wohl so deine Probleme oder was hast du berufl. 
gelernt?

In deiner Arztpraxis fehlt wohl das Geld oder ist das eine 
Le(h)erbaustelle?

Die Zeit, welche du hier im Forum deswegen herumgestochert hast, hätte 
manch Anderer die Materialbestellung zusammengehauen und daraus ein 
ordentl. und zukunftsfähiges Netzwerk aufgebaut.

Das liest sich von dir nämlich so, als würdest du dich vor der Arbeit 
drücken wollen und mit billigen Bastellösungen ein Unding vorhaben.

Die Ratschläge hier wolltest du auch nicht mal annehmen und bist wohl zu 
eitel oder zu stur.

Denk einfach mal drüber nach, denn solchen Leuten wie dir, mit der 
Arbeitsmentalität, verdanken viele Branchen ihren saumäßig schlechten 
Ruf.

Entweder man hat was gelernt und damit was drauf, oder man bastelt bei 
sich selbst was und verpfuscht keine fremden Projekte.

frohes "Schaffen"

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetz mal bischen locker bleiben.

Wäre das mein Beruf hätt ich das längst erledigt, allerdings is das 
alles rein privat.
Und wie gesagt, es wird weder ein zweiter Ethernet Anschluss benötigt 
auf den ich ISDN pacth noch auf der Ethernet Leitung Gigabit Lan 
gebraucht, somit ist das die schnellste Lösung und die einfachste, vor 
allem da ich beim Auszug sonst den ganzen Kram wieder rausreißen dürfte.

Autor: frickelnder+bastelnder+Theoretiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies dir bitte noch mal dein Eingangsposting durch, und erkläre dann mal 
wie das ein dir Fremder hier im Forum verstehen soll

> Ich hab die Aufgabe in einem Büro die Kommunikation "einzurichten".

Wenn dir der S0-Bus gestört wird und NICHTS mehr mit "Kommunikation" 
geht wirst du an meine Worte ganz sicher unfreiwillig denken.

Fachleute machen ihre Arbeit so, daß auch Laien ohne Probleme damit, 
also mit dem Ergebnis der Arbeit, ganz ohne Fragen zurechtkommen.

Wenn das für dich, oder euch selbst ist, wird dir spätestens beim 
1.Problem dann jemand auf die Füße treten. Und das zu Recht!

Schuster bleib bei deinen Leisten!

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Stören bezweifle ich ebenfalls, da wie im Eingangspost 
geschrieben CAT7 Kabel verwendet wird, da is nunmal jedes Pärchen 
geschirmt.

Für mich ist die Diskusion hier beendet, sry., ich hab ne Lösung, und 
bis jetzt scheint die zu fuktionieren, wenns en Problem gibt kannst du 
sicher sein das ich hier drüber schreib.

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so wie ich das jetzt verstanden habe:
es gibt eine cat6 (oder cat5) dose
daran ein patch kabel
daran einen (umgebauten) adapter
daran ein patchkabel und ein isdn kabel...


ich weiß jetzt nicht was ISDN (s0 usw) genau machen,


aber was passiert wenn (der sohn vom) cheffe mal sein notebook 
anschließt, und zwar nicht an den adapter, sondern direkt an die cat6 
dose?

überlebt das die netzwerkkarte vom notebook ?

Autor: Nico S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lrlr schrieb:
> überlebt das die netzwerkkarte vom notebook ?

Eher nicht.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lernen durch Schmerz? Kabel könnte billiger sein als NB-Reparatur.
http://de.wikipedia.org/wiki/RJ-Steckverbindung

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum das nich passieren soll wenn einfach nebendran noch ne Dose is 
mir allerdings noch unklar, außerdem is alles beschriftet, und der Sohn 
vom Cheffe bin ich ...

Autor: frickelnder+bastelnder +Theoretiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hatte ich fast vermutet, daß dem Chef sein Sohn sich das Projekt 
unter den Nagel reißen muß.

Also doch Le(h)erbaustelle und Papa das Versuchskaninchen mit seiner 
Praxis.

Ist schon Recht David, jeder fängt mal klein an, unter dem Sachverhalt 
kann man das ganze dann auch verstehen.

Nur zerschieß nicht dein NB, du kannst es auf keinen anderen dann 
schieben.

Autor: frickelnder+bastelnder +Theoretiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wird wohl die Auerswald 5020 an dieses "ISDN-Netzwerk" 
angeschlossen und getestet ob sie das auch übersteht?

Schon klar daß eine so teure Anlage dann das Budget fürs richtige 
Netzwerk aufgefressen hat.

Nur eins ist noch unklar, wofür ISDN-Dosen wenn man DSL auf dem Anschluß 
hat?

Oder soll das für die Telefone sein?

Dafür nimmt man doch aber Up0-Ports und soche SysTels (COMfortel 1100), 
oder einfach ganz normale analoge mit Display oder analoge 
Comfort-Telefone z.B. COMfortel500.

Ist schon ganz schön anspruchsvoll so ein Projekt, nicht wahr David?

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett kombiniert, die VErmutung mit der 5020 ist leider falsch.

frickelnder+bastelnder +Theoretiker schrieb:
> Schon klar daß eine so teure Anlage dann das Budget fürs richtige
> Netzwerk aufgefressen hat.

Keine Sorge, 40€ für Kabel und Dosen sind locker zu verkraften.

frickelnder+bastelnder +Theoretiker schrieb:
> Nur eins ist noch unklar, wofür ISDN-Dosen wenn man DSL auf dem Anschluß
> hat?

Den Satz musst du mir mal erklären, ich versteh ihn überhaupt nicht, man 
sollte sich schon so ausdrücken können dass auch andere Leute das 
geschriebene noch ohne nachfragen verstehen, aber ich kann das scheinbar 
auchnicht, denn du meinst mir ja die Lösung mit extra Kabel legen und 
Dosen setzen unbedingt aufschwatzen zu wollen ...


frickelnder+bastelnder +Theoretiker schrieb:
> Ist schon ganz schön anspruchsvoll so ein Projekt, nicht wahr David?

Für dich mag das anspruchsvoll sein, ich habs bereits abgeschlossen ;)

Autor: frickelnder+bastelnder+Theoretiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Suche Telefon Anlage mit folgenden Funktionen"
gibt es von dir zwei die David heißen und den gleichen Account benutzen 
?

Welche Vermutung zur 5020 ist denn nun falsch, die daß dies ein 
Experiment / Test wird?

War vllt. etwas zu sarkastisch ausgedrückt, ist aber wohl doch dasselbe 
Projekt?

Das mit den ISDN-Dosen oder Anschlüssen oder Buchsen, wie auch immer, 
was ist daran von deiner Seite nicht zu verstehen?
Steht doch wohl schon so in der Titelzeile.

Und wenn man dann den Text genau zwei Zeilen tiefer versteht, sollte das 
keine weiteren Fragen aufwerfen!


> Für dich mag das anspruchsvoll sein, ich habs bereits abgeschlossen.

Deshalb ja auch noch mal die Nachfrage!

Es ist ja heute so einfach was in Betrieb-zu-nehmen, auspacken 
zusammenstecken und es geht. Richtig?

Abgeschlossen ist vllt. die Installation, aber ganz sicher noch nicht 
ausreichend erprobt im harten Praxiseinsatz?

Im anderen Thread gibt es dann den Rest des Projektes als Auflösung.

Und hier will dir ganz sicher niemand was aufschwatzen, denn Verkäufer 
haben sowas nur nötig, Fachleute (Praktiker) niemals. Oder hat dich 
jemand dazu gebeten bei mir oder jemand anderem was zu kaufen?

Dagegen hatte man schon öfter solche Fälle in Natura, wo dann der 
Eigentümer der "Anlage" allein hinterher selber nicht mehr durchsah - es 
hat ebend jeder seine Philosophie von Anlage und Projekt.

Alles andere sind Tatsachen, welche man aus einem eigenen Blickwinkel 
sieht, und jeder hat da wohl einen anderen.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frickelnder+bastelnder+Theoretiker schrieb:
> Dagegen hatte man schon öfter solche Fälle in Natura, wo dann der
> Eigentümer der "Anlage" allein hinterher selber nicht mehr durchsah - es
> hat ebend jeder seine Philosophie von Anlage und Projekt.

Ich kann dir versichern, ich dokumentiere alles was nicht auf den ersten 
Blick verständlich ist immer ;)


Das mit der 5020 ist in der Tat ein anderes Projekt.


frickelnder+bastelnder+Theoretiker schrieb:
> Das mit den ISDN-Dosen oder Anschlüssen oder Buchsen, wie auch immer,
> was ist daran von deiner Seite nicht zu verstehen?
> Steht doch wohl schon so in der Titelzeile.
>
> Und wenn man dann den Text genau zwei Zeilen tiefer versteht, sollte das
> keine weiteren Fragen aufwerfen!

Ich glaub ich steh einfach aufem Schlauch, sorr, könntest du deine Frage 
vlt. erneut formulieren?

Autor: frickelnder+bastelnder+Theoretiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Hinweis der 5020 auf anderes Projekt hat sich das dann wohl 
geklärt.

Jedoch hat ISDN nun gar Nichts mit Netzwerk ansich zu tun, zwei völlig
verschiedene Systeme, auch wenn die Anschlußelemente identisch aussehen.

Wenn dein Projekt hier abgeschlossen sein sollte, dürfte es für dich 
doch dann auch keine weiteren Fragen geben!

Für mich ist ISDN entweder zum Telefonieren (SysTel.) oder Faxen (mit 
PC) oder I-Net-Surfen zu gebrauchen, und dies ist alles aber nur 
altmodisches Zeugs in der jetzigen Neuzeit unter dem noch-Mangel an DSL.

Und prinzipiell immer nach einer entsprechenden TK-Anlage (ISDN) mit 
internem S0-Bus.


Man muß hier nicht in deinem Projekt "herumbohren", du wirst schon 
wissen was du tust.

Wobei, wer dann gleich mehrere solcher "Projekte" zeitgleich parallel 
"fährt", wieviel Väter hast du denn so?

Oder ist das andere das zu Hause?

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal hier:

http://www.homeway.de/

aber ich halte das für unsinn.
würde kabel legen oder VOIPen...

Autor: Pfanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich betreibe auch ein 100MBit LAN gemeinsam mit einem S0-BUS auf einem 
Cat7-Kabel. Die ersten beiden Paare für das LAN die letzten beiden für 
den S0-Bus in einer Cat7-RJ45-Dose mit zwei Buchsen.

Das 100MBit-LAN läüft mit 100% Geschwindigkeit trotz ISDN-Betrieb.

Frage:
Geht GBit-LAN mit der vorhanden Belegung garnicht (Geräte schalten 
automatisch auf 100MBit-LAN runter) oder kommt eine 
"GBit-LAN-Verbindung" zu stande die aufgrund der nicht optimalen 
Abschirmung einschränkungen in der Übertragungsbandbreite hat?

Danke...

Autor: Nico S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für GBit-Lan brauchst du acht Adern.

Autor: Löwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Pfanne:

Die Karten erkennen die fehlenden Adern und bauen nur eine 100MBit 
Verbindung auf.
Die zwei zusätzlichen Paare werden wirklich physisch für die Übertragung 
benötigt, wenn die nicht da sind können sich die Daten nicht ein Paar 
teilen.

>Schon klar daß eine so teure Anlage dann das Budget fürs richtige
>Netzwerk aufgefressen hat.

Naja, teuer ist das Ding jetzt auch wieder nicht mit seinen 350€...

Mal was ganz anderes: ISDN ist ein Bus, die Dosen müssen 
hintereinander am Bus liegen.

Du hast allerdings zwangsläufig einen sternförmigen Bus aufgebaut.

Das funktioniert prinzipiell sogar, nämlich bei zwei Dosen. Jede Dose 
wird terminiert und die Anlage speist in der Busmitte ohne Terminierung 
ein.

Genau genommen müsste dieser "Treffpunkt" der beiden Leitungen in der 
Klemme von der Telefonanlage liegen. Meistens funktioniert es auch, wenn 
der "Treffpunkt" im Patchpanel liegt und die Anlage mit 1-2 Metern 
Leitung angeschlossen ist.

Bei mir musst ich das auch so lösen und habe einfach einen 
dreifach-Verteiler mit RJ45 Buchsen zwischen Anlage und Patchfeld 
gestöpselt.

Extreme Probleme gibt es nur, wenn >2 Dosen an so einem Krücken-Bus 
hängen.
Bei kurzen Leitungslängen und ggf. ohne Terminierung kann das sogar 
funktionieren.
Es kann aber auch sein, das der gesamte Bus zusammenbricht und nichts 
mehr geht.

Autor: frickelnder+bastelnder+Theoretiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S0-Bus ist halt nichts für Bastler (Fremd- oder GarNicht- Fachleute!
Dafür gibt es aber reichl. Doku/Info im Netz, muß man sich halt nur 
anschauen und verstehen.

Autor: Nico S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte hinzufügen, dass Stichleitungen von maximal 10 m Länge beim 
ISDN-Bus erlaubt sind. Für alles Weitere braucht man bei 
Sternverkabelung für ISDN ebenfalls volle 8 Adern, weil man das Signal 
immer wieder zum Stern zurückführen muss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.