mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger Cotroller für Servomotoren bauen


Autor: Thomas Gerecht (visionplaces)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde der Mikrocontroller,

ich will eigentlich nur ein Kunstprojekt durchführen, bei dem ich 
Gegenstände mittels Servo und Seilzugmechanismus in ihrer Position nach 
einem vorgeschriebenem Programm in verschiedenen Intervallen ändern. Das 
heißt auch, dass ich mehrere Servos einsetzen muß, die aber nicht 
zwangsläufig über ein und den selben Controller gesteuert werden müsse. 
Schöner wärs natürlich schon.

Mein Problem, ich kenne mich nur in Design aber nicht in der 
Mikroelektronik aus und bin schonmal froh, dass ich Volt und Ampere 
unterscheiden kann.

Was ich brauche ist also eine komplette Bauanleitung inkl. Beispielcode.

Kann mir jemand helfen?

Grüße

Thomas Gerecht

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ich brauche ist also eine komplette Bauanleitung inkl. Beispielcode.

Du brauchst erst einmal klare Vorstellungen, die Du einem anderen 
vermitteln kannst. Und dann brauchst Du jemanden, der Dir das 
zusammenbaut.
V und A zu kennen, reicht nicht.

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es ja keine Eigenwerbung mehr ist:
http://www.mbtronik.de
Allerdings sind die Elektroniken eventuell für Deine Zwecke zu 
aufwändig. Es gibt einfachere Lösungen, bei denen eigentlich nur der 
Prozessor dabei ist. Allerdings musst Du dann auch die 5V für das Servo 
eventuell selbst erzeugen.
Das zweite Thema wird dann sicher die Ablaufsteuerung. Da kannst Du z.B. 
mit einem Mikroprozessor die Servo-Bausteine ansteuern. Wenn Du immer 
nur ein oser zwei Servos zur Zeit ansteuern willst, kannst Du auch alles 
in einem z.B. ATMega8 erledigen.

Autor: Thomas Gerecht (visionplaces)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Entwickler,

ich bin durchaus bereit zu lernen und mit einfachen Schritten 
anzufangen.
Mir würde für den Anfang folgendes reichen.

1 Servomotor rowo 1.000.001 bei Conrad gekauft soll eine langsame auf 
und ab-Bewegung durchführen. Diese soll nicht immer bis zum Anschlag 
laufen sondern mal kürzer und mal länger sein. Für den Anfang würden mir 
drei unterschiedliche Ausschläge reichen.

Ich hoffe das war konkret genug.

Kannst Du helfen?

Freundliche Grüße

Thomas Gerecht

Autor: Thomas Gerecht (visionplaces)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kurt Haders,

ich bin durchaus bereit zu lernen und mit einfachen Schritten
anzufangen.
Mir würde für den Anfang folgendes reichen.

1 Servomotor rowo 1.000.001 bei Conrad gekauft soll eine langsame auf
und ab-Bewegung durchführen. Diese soll nicht immer bis zum Anschlag
laufen sondern mal kürzer und mal länger sein. Für den Anfang würden mir
drei unterschiedliche Ausschläge reichen.

Ich hoffe das war konkret genug.

Was schlägst Du vor?

Freundliche Grüße

Thomas Gerecht

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Gerecht schrieb:
> 1 Servomotor rowo 1.000.001 bei Conrad gekauft

Den Motor finde ich bei Conrad nicht.
Aber Achtung: als Servomotoren werden in der Industrieelektronik 
Gleichstrommotoren mit geringem Trägheitsmoment bzw. hoher 
Beschleunigung bezeichnet. Diese sind recht kompliziert anzusteuern, da 
Du die Positionserkennung selbst machen musst.
Wenn Du Modellbauservos einsetzt, achte auf das Drehmoment. Du hast uns 
ja noch nicht verraten, welche Massen Du bewegen willst :-). Bei kleinen 
Massen musst Du zusätzlich auf die Stetigkeit der Bewegung achten, da 
Servos langsame Bewegungen nur bedingt ansehnlich umsetzen können. 
Stichwort ist hier "Totzeit".

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hoffe das war konkret genug.

>Kannst Du helfen?

Nein, weder, noch.

Autor: Dieter S. (dolivo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Thomas,
da ich mich schon etwas mit Servomotoren beschäftigt habe, kann ich nur 
rate, dass Du Dir jemand suchst, der in der Nähe wohnt. Oder Du 
arbeitest Dich in die Materie ein.

Autor: Thomas Gerecht (visionplaces)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite mich gerne ein und hätte sicherlich auch einen Coach in der 
Nähe nötig. Ich Wohne in Meckenheim bei Bonn. Jemand in der Nähe?

Freundliche Grüße

Thomas Gerecht

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Gerecht schrieb:
> ich will eigentlich nur ein Kunstprojekt durchführen, bei dem ich
Nur eins? Oder immer wieder mal etwas?
Einen Modellbauservo per Mikrocontroller anzusteuern ist keine große 
Kunst für jemanden, der Programmieren kann und die Zielarchitektur gut 
kennt.

> Was ich brauche ist also eine komplette Bauanleitung inkl. Beispielcode.
Und genau daraus schließe ich, dass das bei dir schwierig werden wird.
Du kannst als "Außenseiter" die Problemstellung nicht weit genug 
auflösen/abschätzen, um die wirklichen Probleme zu sehen. Es ist nicht 
so, als gäbe es "den einen Controller\Bausatz\Modul" oder "die bestimmte 
Programmier-\Skriptsprache", mit denen man sowas machen kann.
Auch wenn du eine Schaltung hast und Code dazu, wirst du nicht in der 
Lage sein, weder das eine noch das andere auf deine Bedürfnisse 
anzupassen. Sicher nicht. Falls du mir nicht glaubst: 
Beitrag "Re: Programmierung und Schaltplan für Servoansteuerung über Fernbedienung gesucht."

Was du brauchst, ist ein eigener Hardware-Entwurf mit einer dafür 
spezifischen Software.

Auf der anderen Seite kannst du dich dafür in die ganze Thematik der 
Mikrocontrollerprogrammierung einarbeiten.
Dazu ist allerdings noch mehr Vorwissen als der Unterschied zwischen 
Volt und Ampere nötig und einiges an Ausdauer. Schau doch einfach mal 
ins AVR-Tutorial, ins AVR-GCC-Tutorial und auch noch bei 
Absolute Beginner vorbei.


Allerdings wäre mein Vorschlag ganz genrell: Geh an eine Uni/FH und such 
mit einem Aushang nach einem bastelerfahrenen Studenten gegen Geld oder 
Praktikumsbericht.
(Dabei musst du aber deutlich sagen, dass das keine betreute Arbeit ist 
- sonst kommen die ganzen Ahnungslosen, die ohne Doktorand oder Prof 
nicht weit denken können)

Autor: Thomas Gerecht (visionplaces)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kurt,

welchen würdest Du denn für eine einfache Ansteuerung empfehlen?

Ich habe übrigens mal nachgeschaut. Es ist der Standard Servo S-325 HB

Freundliche Grüße

Thomas

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich Kunstprojekt höre, denke ich sofort an Arduino. Die haben auch 
schon eine fertige Servo-Lib.

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst uns schon verraten müssen, welche Massen Du bewegen musst und 
welche Wege Du erreichen willst. Bei Massen < 100g und kleinen Wegen im 
cm-Bereich reicht jedes Standardservo, wobei die größeren Servos (20mm 
dick) das bessere Laufverhalten haben (Ruckeln...). Bei Massen bis 
einige kg oder langen Hebeln für große Wege reichen sicher entsprechende 
Power-Servos. Danach wirst Du Dich so in Richtung Segelwinde und servos 
für 1:4-Rennwagen bewegen müssen :-).
Konkret raten kann ich Dir also wenig.
Wenn Du mal die Möglichkeiten kennenlernen willst, kauf Dir bei MBTronik 
ein Startset, mit dem kannst Du dann spielen.

Autor: Thomas Gerecht (visionplaces)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kurt,

die Massen bewegen sich je nach Objekt von 50-500 Gramm.
Es werden Wegstrecken von 0,5 - 10 cm zurückgelegt.

Welches Set würdest Du mir für diese Zwecke empfehlen.
Dann kaufe ich es auch.

Freundliche Grüße

Thomas Gerecht

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spiel einfach mal mit dem Startset mit dem großen Servo herum. Das hat 
ca. 3kgcm Drehmoment und sollte für eine ganze Reihe Grundversuche 
ausreichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.