mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFM22 Transceiver


Autor: Dennis M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, hat eventuell jemand das Modul mit dem code von Ulrich 
Radig zum laufen gebracht? Habe versucht den einzubinden mit einem 
ATmega 8. Habe folgende Änderungen vorgennomen,


// USART

UCSRB =(1 << TXEN);

UBRRH = (SYSCLK / (baudrate * 16L) - 1) >> 8;
UBRRL = (SYSCLK / (baudrate * 16L) - 1) & 0xFF;

//RF22
//#define RF22_PIN  PINB
#define RF22_IRQ  PIND // my changes

#define nIRQ  2 //anstatt 1 auf 2 gesetzt

habe einen Spectrum Analizer zur Verfügiung, mit dem ich im 868MHz 
Frequenzbereich Signale messen kann, obwohl das Modul senden sollte, 
kriege ich leider keine Ausschläge angezeigt.

Habe ich eventuell im code was übersehen??

http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/rfm22...

Gruß

Dennis

Autor: XMEGA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,


Dennis M schrieb:
> #define nIRQ  2 //anstatt 1 auf 2 gesetzt

laut rf22.h   #define nIRQ  (PIND&(1<<2))

ist doch  auf PIND2, ich lese nichts von PIND1


Gruß XMEGA

Autor: Dennis M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus, hab den code noch von vor 2 Monaten geladen, Hr.Radig hat da 
anscheinend etwas verändert. Das blöde is, es funzt immer noch net.

Benutze zum Testen das AVRboard für RF12, habe die Anschlüsse dann 
direkt über Leitungen verbunden, daran sollte es eigentlich nicht 
liegen. Habe alles nach dem vorhandenen Schaltplan aufgebaut, bin 
bisschen verwirrt...

Gruß

dennis

Autor: XMEGA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Dennis M schrieb:
> bisschen verwirrt...

ich habe kurz nach Änderung des Codes mir ein RX/TX System mit einem 
Atmega88 aufgebaut- und es funktionierte auf Anhieb. Die RFM22B habe ich 
über eine einfache aber HF-taugliche Schaltung mit dem Atmega verbunden.
Ich habe das Projekt mit dem AVR-Studio übersetzt und eingespielt.
Es wurde keine Zeile vom Code verändert.

Wenn du das genauso gemacht hast, liegt es definitiv an der Hardware!

Gruß XMEGA

Autor: Dennis M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ XMEGA

danke für die Info, hast du für deine Schaltung auch den Schaltplan vom 
Herrn Ulrich herangezogen, oder hast du den selbst entworfen?

Gruß

Dennis

Autor: Dennis M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So es geht jetzt, die ersten zwei Boards waren anscheinend nicht 
fehlerfrei °_°'

XMEGA, eine Frage, hast du eine Ahnung wieso wir jetzt die GPIO Eingänge 
mit den RX/TX Eingängen verbinden, hab das net ganz nachvollziehen 
können.

Gruß

Dennis

Autor: XMEGA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Dennis M schrieb:
> RX/TX Eingängen verbinden


Die Umschaltung der Antenne kann man dem RFM22B oder dem Betreiber 
überlassen. Je nach Bedarf.

siehe: RX/TX -Switch

Beitrag "Re: Neue RFM Module"

Gruß XMEGA

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.