Forum: Haus & Smart Home Buderus Busansteuerung UBA1.5 (Kessel GB122 mit ERC-Steuerung)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Seppl Meyer (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich habe einen Gas-Brenntwert-Kessel von Buderus "Logamax plus GB122" 
mit der entsprechenden Low-cost-Steuerung Logamatic ERC. Der Kessel hat 
einen - in Buderus-Deutsch - "Universellen Brennerautomaten" in Version 
1.5 (UBA1.5), der über die Ecomatic-Steuerung angesprochen wird. Dabei 
wird ein 2-adriger Bus verwendet, über den u.a. auch die Außentemperatur 
(Außentemperaturmodul AM1.0) abgefragt wird. Die Pegel bewegen sich 
anscheinend um 11,5V bzw. 12V. Es gibt anscheinend eine Möglichkeit den 
UBA1.5 direkt über eine Service-Key zu parametriesieren - leider ist der 
nur für Fachpersonal erhältlich.

Meine Frage ist nun: Hat sich jemand schon mit dem Protokoll des UBA1.x 
beschäftigt?

Ich würde den UBA gern fernsteuern, da die ERC-Regelung nicht meinen 
Ansprüchen genügt. Bspw. will ich zusammen mit Thermostaten die 
Temperatur mehrerer Räume steuern. Außerdem würde ich gern alle 
möglichen Daten (Temperatur etc.) protokollieren.

Über Infos jeglicher Art wäre ich euch dankbar - ich bin noch am 
absoluten Beginn und habe im Moment leider kein Oszi etc... Die Infos 
aus dem Thread "Logamatic 2107 Schnittstelle" kann ich wohl nicht 
anwenden, da mein Kessel noch nicht so "modern" ist und kein EMS 
spricht.

Danke!
Der Seppl

von Rudi (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

frag mal deinen Heizungsbauer ob dein Kessel EMS spricht. Ich glaube du 
kannst an dem "Logamax plus GB122" die "Logamatic 4121" verwenden, und 
die redet EMS. Ergo sollten dir die zwei Drähte schlaflose Nächte 
bereiten ;-)



Grüße.

von Niffko _. (niffko)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> frag mal deinen Heizungsbauer ob dein Kessel EMS spricht.
... spricht er leider nicht. EMS gibt's erst ab UBA3.

Da aber der nicht mehr lieferbare ERC Regler durch einen RC35 ersetzt 
werden kann, ist anzunehmen, dass es hier Ähnlichkeiten gibt.

Als Interface würde ich die Schaltung empfehlen, die ich im EMS-Thread 
gepostet habe. Da bei dieser nur der Wechselspannungsanteil über 
Kondensatoren eingekoppelt wird, könnte Dir das hinsichtlich der 
unterschiedlichen Busspannung entgegenkommen.

Beitrag "Re: Logamatic 2107 Schnittstelle"

//Niffko

von Rudi (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Niffko _ schrieb:
> Da aber der nicht mehr lieferbare ERC Regler durch einen RC35 ersetzt
> werden kann, ist anzunehmen, dass es hier Ähnlichkeiten gibt.

Ich vermute die RC35 kann 2 Bussysteme unterstützen. Es gibt dort 2 
"Klemmen" auf der Platine, wobei bei mir (EMS) nur KL1 benutzt wird.


Grüße.

von Niffko _. (niffko)


Lesenswert?

Hallo Rudi,

an dem zweiten Kontaktpaar(KL2) hat man die Möglichkeit, einen externen 
Raumtemperaturfühler anzuschließen ... hat nichts mit dem Bus zu tun.


//Niffko

von Seppl Meyer (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.

@Niffko: Ich werde mal versuchen deine Schaltung zu basteln und 
versuchen ein paar Infos zum Protokoll herauszufinden - auf jeden Fall 
schon mal vielen Dank!

Viele Grüße
Der Seppl

von maaserati (Gast)


Lesenswert?

Moin,

ich habe auch die Sackgasse Buderus "Logamax plus GB122" mit ERC.
Nun habe ich gelesen, , daß es mittlerweile eine Kombination von 
Logamatic EMS mit RC 35 und (Fern-) Steuerung via Buderus-Gateway 
Logamatic web KM200 sowie die Buderus App EasyControl gibt.

EMS mit RC 35 ca. 250 EUR
Logamatic web KM200 ca. 200 EUR
Buderus App EasyControl 8 EUR

vs.
Regelung Buderus „R4121“ 1070,00€ + Mwst.
Schnittstelle „easy com pro“ 1140,00€ + Mwst.

Kann ich meine Therme Buderus Logamax plus GB122 mit Logamatic ERC dafür 
aufrüsten?

Oder doch einfach ein RC35 kaufen und diesen Weg einschlagen:
http://www.picbasic.nl/frameload.htm?http://www.picbasic.nl/thermostaat_nefit.htm

Danke für Rückmeldungen.
maaserati

von Seppl F. (passuff)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich habe gerade festgestellt, dass meine Heizung ebenfalls mit dem ERC 
Bus und nicht wie zuvor gedacht, mit einem EMS Bus ausgestattet ist. 
Leider habe ich bereits angefangen ein EMS Gateway zu realisieren.
--> Beitrag "EMS > Adapter > NetIO > Raspi"
Sobald ich aber das Gateway (AVR Net IO mit Adapterplatine/Pegelwandler) 
an den ERC Bus klemme, Bricht die Kommunikation am Gateway zusammen. Ich 
kann zwar einen Fehler in meiner selbst erstellten 
Adapterplatine/Pegelwandler nicht ausschließen, möchte hier aber 
nachfragen, ob sich jemand mit dem ERC Bus auseinandergesetzt hat?:

1. Welche parallelen gibt es zum EMS?
2. Sollte die Adapterplatine(Pegelwandler) kompatibel sein?

von Maik R. (bastelbarney)


Lesenswert?

Schon etwas her, das der TE gefragt hat, aber da gerade in 2022 wegen 
der Energiekrise noch immer Leute nach Ideen suchen, ihren alten Logamax 
122 plus (ca. Bj 2000) fernabfragen oder gar fernsteuern zu können (ich 
lese mich auch gerade rein) und Google solche Frager genau hierhin 
führt, möchte ich auf ein seit ca. 2019 aktives Sammelsurium von 
Projekten hinweisen:

Dieses Projekt findet man, wenn man nach Buderus 2-Draht-Bus sucht,
https://github.com/emsesp/EMS-ESP
Hardware scheint es schon fertig zu geben:
https://bbqkees-electronics.nl/wp-content/uploads/documents/manuals/User-manual-EMS-Gateway.pdf
aber wenn ich es richtig verstehe, ist das ganze Geraffel für den 
neueren EMS-Bus, nicht für den vermutlich iRT benannten, älteren Bus 
mit dem "ERC" (ohne Nummer)? Bitte berichtigt mich!

Und hier ein Fork, den man wohl erst versteht, wenn man dazu das Wiki 
gelesen hat:
https://github.com/Victor-Mo/IRT-ESP/wiki
https://github.com/Victor-Mo/IRT-ESP

Ist das der aktuelle Stand zu Logamax 122 plus + Low-Cost ERC? Nach 
meinen Recherchen schon.

Aber Obacht! Im Heizungsforum wird heftig darauf hingewiesen, dass die 
ERC's noch nie lange gehalten haben. Gut, meiner - toi toi toi - hält 
Stand heute seit 22 Jahren und einer Woche. Soll heissen: Ist ein 
Risiko, ob sich das Basteln hier lohnt. Ich schaue mir das nur an, wenn 
die Kosten im Taschengeldbereich bleiben und ich hier genug 
Gleichgesinnte finde.

Winke,

von Elektronikfreak (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ich bin auch interessiert an einem Adapter der im Idealfall per 0-10V 
Signal (oder per USB, RS232, WLAN, Netzwerk) die Schnittstelle der UBA 
bedient. Es gibt den W002 externe Sollwertaufschaltung, mit der über ein 
0-10V Signal entweder die Vorlauftemperatur oder die Brennerleistung 
gesteuert werden kann. Leider ist das Modul nicht mehr erhältlich.

Ich nutze eine Technische Alternative UVR16x2.

Hat jemand soetwas erreicht?
Danke
Elektronikfreak

von Ralf S. (Firma: getcom IT Services) (getcom)


Lesenswert?

Elektronikfreak schrieb:
> Hallo,
> ich bin auch interessiert an einem Adapter der im Idealfall per 0-10V
> Signal (oder per USB, RS232, WLAN, Netzwerk) die Schnittstelle der UBA
> bedient. Es gibt den W002 externe Sollwertaufschaltung, mit der über ein
> 0-10V Signal entweder die Vorlauftemperatur oder die Brennerleistung
> gesteuert werden kann. Leider ist das Modul nicht mehr erhältlich.
>
> Ich nutze eine Technische Alternative UVR16x2.
>
> Hat jemand soetwas erreicht?
> Danke
> Elektronikfreak

Hallo zusammen,

bei mir läuft eine GB112-24 mit W002 an einer UVR16x2. Die UBA4001 macht 
quasi nur noch modulierend die Temperatur, die sie via 0-10V vorgegeben 
bekommt. Alles andere steuert die UVR16x2, inkl. der Heizkreispumpe, 
Ventile, etc. und ist via CAN-Bus vernetzt mit den anderen UVRs für 
Solarthermie, Holzvergaser, etc.

Da nur ganz selten mal ein W002 auf Ebay-Kleinanzeigen auftaucht und ich 
noch kein Ersatzteil habe, ist das ein single-point-of-failure.

Daher bin ich ebenfalls daran interessiert, einen Ersatz für das W002 in 
Sichtweite zu haben.

Im PDF hier 
https://bbqkees-electronics.nl/wp-content/uploads/documents/manuals/User-manual-EMS-Gateway.pdf 
ist ab Seite 180 beschrieben, wie das Gateway auf die alte UBA4001 
angepasst werden kann. Zusammen mit der Firmware von 
https://github.com/Victor-Mo/IRT-ESP sollte es dann möglich sein, die 
Temperaturvorgabe via API zu kontrollieren. Direkt via 0-10V ist das 
dann aber noch nicht möglich. Das neue CMI von TA soll wohl auch APIs 
ansprechen können.
Da ich das nun wissen will, habe ich das Gateway von bbqkees mal 
bestellt und kann dann berichten, ob das in der aktuellen 
Hardware-Revision noch so klappt.

Grüße aus dem kalten Bayern

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Hallo,
ich glaube ich habe noch ein W002.
Wenn das Jemand gebrauchen kann, macht mir ein Angebot.
Gruß
tomtomtom

von tomtomtom (Gast)


Lesenswert?

Hallo Ralf,
ich habe gerade nachgeschaut, und das W002 habe ich nicht.
Ich habe ein EED, das hat für mich genau so ausgesehen.
Gruß
tomtomtom

von Ralf S. (Firma: getcom IT Services) (getcom)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

tomtomtom schrieb:
> Hallo Ralf,
> ich habe gerade nachgeschaut, und das W002 habe ich nicht.
> Ich habe ein EED, das hat für mich genau so ausgesehen.
> Gruß
> tomtomtom


Wenn es so aussieht, wie auf dem Anhang, dann sollte das identisch zu 
dem W002 sein, nur eben für Nefit, was ja auch zu Bosch gehört.

von tomtomtom (Gast)


Lesenswert?

Ja, so sieht das aus.
ob es identisch ist, weiß ich nicht.

Gruß
tomtomtom

von Elektronikfreak (elektronikfreak001)


Lesenswert?

Ich habe Interesse, ich schau mal wie ich dich hier direkt anschreiben 
kann.
Danke
Elektronikfreak

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Elektronikfreak schrieb:
> Elektronikfreak

Hab Dir PN geschrieben, da ich ein EED mit Anleitung für 100€ zu 
Verkaufen hätte.
Gruß
tomtomtom

P.S. Ich hätte auch noch ein Buderus UBA Handterminal 7000200

: Bearbeitet durch User
von Rainer (pingufan_61)


Lesenswert?

Hallo.
ich kann bestätigen, dass der EED (Nefit NEF440) identisch zum W002 ist 
und mit meiner GB112-24 tadellos funktioniert.

Ich bin, falls jemand einen übrig hat, daran interessiert, eben um einen 
in Reserve zu haben. Einen indirekten Blitzschlag hatte ich mal, dann 
war der W002 hinüber, darum hätte ich gerne, jetzt wo ich meine Regelung 
komplett neu aufbauen "darf". darauf gestoßen bin, dass es keine Adapter 
mehr gibt. Offenbar hatte ich damals noch Glück.

Falls also jemand einen funktionierenden W002 oder EED/NEF440 abgeben 
möchte, bitte um Nachricht. Mir genügt auch die Platine, ohne Gehäuse.

Man kann den Adapter übrigens durch entfernen eines Widerstandes von 
0-10V auf 0-5V umbauen, dann geht es mit Microcontrollern (mit PWM-Out) 
bedeutend einfacher bei der Ansteuerung.

Noch angenehmer wäre für mich natürlich, wenn ich den W002 / EED 
direkt mit einem PIC18F2685 (96k Flash/32 MHz) ... PIC18F27K40 
(128kFlash/64 MHz) und passendem Buderus Bus Interface ersetzen könnte, 
dann hätte ich auf einer seriellen den Kessel, auf der anderen meinen 
"Hausbus", und bräuchte den W002(-ersatz) nicht mehr. Allerdings ergibt 
das erst Sinn, wenn ich genau weiß, was wie zu übertragen ist, um eine 
Vorgabetemperatur an den Kessel zu senden, oder eine Störung auszulesen 
(also das zu tun, was der W002 tut) damit ich das Ganze 
nachprogrammieren kann. (Schreibe in MikroPascal-Pro for PIC.) Bis dahin 
ist ein Reserveteil der einfachere Weg.
Falls Interesse besteht, kann ich dann auch mehr davon produzieren, der 
GB112 ist ja ein super Kessel.

Rainer.

: Bearbeitet durch User
von Ralf S. (Firma: getcom IT Services) (getcom)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Hallo.
> ich kann bestätigen, dass der EED (Nefit NEF440) identisch zum W002 ist
> und mit meiner GB112-24 tadellos funktioniert.
>
> Ich bin, falls jemand einen übrig hat, daran interessiert, eben um einen
> in Reserve zu haben. Einen indirekten Blitzschlag hatte ich mal, dann
> war der W002 hinüber, darum hätte ich gerne, jetzt wo ich meine Regelung
> komplett neu aufbauen "darf". darauf gestoßen bin, dass es keine Adapter
> mehr gibt. Offenbar hatte ich damals noch Glück.
>
> Falls also jemand einen funktionierenden W002 oder EED/NEF440 abgeben
> möchte, bitte um Nachricht. Mir genügt auch die Platine, ohne Gehäuse.
>
> Man kann den Adapter übrigens durch entfernen eines Widerstandes von
> 0-10V auf 0-5V umbauen, dann geht es mit Microcontrollern (mit PWM-Out)
> bedeutend einfacher bei der Ansteuerung.
>
> Rainer.

Hallo Rainer,

Welcher Widerstand ist da zu ändern, damit das mit 5V funktioniert?

Gelegentlich findet man sowohl W002, als auch NEF440 auf 
ebay/ebay-kleinanzeigen. Neulich war wieder mal einer drin, der für 15€ 
über den Tisch gegangen ist. Da war ich leider zu langsam.

Mein W002 werkelt seit drei Jahren problemlos vor sich hin. Der hatte 
35€ gekostet inkl. Versand. Man muss einfach Zeit haben.

In den Niederlanden waren die EED/NEF440 verbreiteter. Ab und an muss 
man auch mal in den niederländischen Anzeige-Seiten bei marktplaats.nl 
kucken. Da tauchen die auch ab und an mal auf.

Viele Grüße
Ralf

von Rainer (pingufan_61)


Lesenswert?

Hallo, Ralf.

Aus dem Stegreif kann ich Dir das jetzt nicht sagen, welcher Widerstand 
es ist.  Ich kann aber am Wochenende nachschauen. Ich löte den 
Widerstand immer nur an einem Beinchen aus, lasse ihn aber drin, damit 
ich auch später weiß, was ich verändert habe.

Vorab
Es ist der aus zwei Widerständen bestehende Spannungsteiler am 0-10V 
Eingang. Die Low-Side auslöten, das war's. Dann ist die Klemme über den 
High-Side Widerstand noch mit dem Microcontroller verbunden, es geht 
aber die Spannung dann 1:1 an diesen.
Ich habe soeben überlegt, statt des Low-Side Widerstandes eine *5V 
TVS-Diode* einzulöten (arbeitet wie eine Zenerdiode), dann ist der Micro 
besser geschützt.

Mein Hausbus-Kabel ist ziemlich genau 40 Meter lang, also genau Lambda/2 
meines "Amateurfunk Nachbarn" und somit eine perfekte Antenne, das kann 
nicht schaden. Dem Nachbarn habe ich zu verdanken, dass ich jetzt meine 
ganze Regelung neu bauen kann, mit CRC-8 in jeder Übertragung, und somit 
brauche ich größere PICs (12F1840 statt 12F683), damit der Code hinein 
passt.

Ich gebe Dir Bescheid.   Du kannst aber auch einfach das +10V Signal am 
Print verfolgen, beginnend an der Klemme. Irgendwo findest Du dann zwei 
Widerstände in Serie gegen Masse (0V). Der untere ist es, der mit einem 
Ende an Masse hängt.

Rainer

: Bearbeitet durch User
von Rainer (pingufan_61)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo.

Um ein W002 / NEF440   von 0-10V auf  0-5V umzubauen, muss, wie bereits 
gesagt, nur ein einziger Widerstand ausgelötet werden. Es ist der 
Widerstand gleich links von der 2-er Klemme (für 0-10V).

Leider hat der Blitz furchtbar "zugeschlagen", aber im beiliegenden Foto 
habe ich das gezogene Beinchen markiert.

lG

Rainer

von Ralf S. (Firma: getcom IT Services) (getcom)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Hallo.
>
> Um ein W002 / NEF440   von 0-10V auf  0-5V umzubauen, muss, wie bereits
> gesagt, nur ein einziger Widerstand ausgelötet werden. Es ist der
> Widerstand gleich links von der 2-er Klemme (für 0-10V).
>
> Leider hat der Blitz furchtbar "zugeschlagen", aber im beiliegenden Foto
> habe ich das gezogene Beinchen markiert.
>
> lG
>
> Rainer

Hallo Rainer,

prima, danke.

Grüße
Ralf

von Rainer (pingufan_61)


Lesenswert?

Hat vielleicht jemand eine Idee, wo ich den aktuellen Betriebszustand 
abgreifen könnte?
Ich meine, ob der Kessel im Augenblick heizt, oder nicht.

Pumpe abgreifen bringt es nicht, die hat ja Nachlauf, und somit läuft 
sie, auch wenn der Kessel zwischendurch zu heizen aufhört, weiter (was 
ja gut ist).

Ich würde gerne in meinem neuen Hausbus-Interface zum W002/NEF440 
(also mein Hausbus -> 0-5V  nicht nur die 0-5V generieren und das 
Störungs-Relais des W002 auslesen, sondern auch, ob der Kessel gerade 
brennt, oder nicht.

Folgende Idee ist mir, zusammen mit Buderus 2nd Level Support, gekommen:
Ansteuerung des Gas-Ventils abgreifen.
Allerdings weiß ich nicht, welche Spannung da anliegt, und ob dieses 
Ventil ein reines Magnetventil ist (also Auf/Zu ohne 
Zwischenstellungen), oder ob es sich um einen Stellantrieb handelt, der 
auch gleich die Modulierung der Heizleistung macht.

Wenn es nur Ein/Aus ist, wäre ein Optokoppler mit entsprechender 
Beschaltung (Anti-parallele Diode und Vorwiderstand ausreichend.

Wozu brauche ich das...   Ich will in meiner Regelung sehen, ob 
Start-/Stopp stattfindet. Quasi als "Trockenübung" für eine künftige 
Wärmepumpe, die das ja so gar nicht mag. Ich möchte in meiner Regelung 
das erkennen und ggf. auf Gas wechseln,weil ich keinen Puffertank habe.

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Hallo Rainer (pingufan_61),
das Magnetventil an der Gasarmatur kannst Du anzapfen.
Es ist ein Ein/Aus Ventil und wird mit 24V Bestromt, solange der Brenner 
Läuft.
Besser gesagt: Der Brenner läuft nur, wenn das Ventil Bestromt ist.
Gruß
tom

von Rainer (pingufan_61)


Lesenswert?

Vielen Dank für die Info. Dann ist es ja relativ einfach.

Optokoppler, anti-parallele Diode (falls Wechselspannung), und 
Vorwiderstand.

von Rainer (pingufan_61)


Lesenswert?

Hat jemand ein Buderus W002 (= Nefit NEF440) zum Verkauf? Ich möchte mir 
eines in Reserve halten.  Platine genügt genau genommen, Hauptsache das 
Teil funktioniert.

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Meins hab ich gerade bei Kleinanzeigen angeboten.

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

so... das EED mit Anleitung ist Verkauft.
Jetzt hab ich noch das Buderus UBA Handterminal 7000200 zum Verkaufen.
Damit kann man Kesseldaten und Fehler Auslesen, und einzelne Komponenten 
ansteuern.

Gruß
tom

: Bearbeitet durch User
von Rainer (pingufan_61)


Lesenswert?

T. M. schrieb:
> so... das EED mit Anleitung ist Verkauft.
> Jetzt hab ich noch das Buderus UBA Handterminal 7000200 zum Verkaufen.
> Damit kann man Kesseldaten und Fehler Auslesen, und einzelne Komponenten
> ansteuern.
>
> Gruß
> tom

Und ich habe das Teil auch schon auf 0-5V umgestellt.  DANKE nochmals.
Jetzt habe ich ein Reserveteil, das beruhigt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.