mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR Empfänger Filter


Autor: Berthold (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for IR.png
    IR.png
    1,56 KB, 313 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich versuche gerade einen Regensensor zu basteln, den prinzipiellen 
Aufbau seht ihr im Anhang.
Ich denke die Funktionsweise ist klar. Die IR-Sende Diode sendet IR 
Licht aus. Auf oder im Glas wird das Licht reflektiert. Hierbei 
unterscheiden sich die Reflektionen je nachdem was auf dem Glas sich 
befindet, zB. Wasser, Staub,.... die IR Empfängerdiode detektiert das IR 
Licht.
Ich kenne die Anwendung im KFZ Bereich (spezielle Winkellage, spezielle 
Optik und Totalreflektion...), konnte aber die Dioden nur senkrecht zur 
Scheibe montieren.
Andere Verfahren kann ich leider auch nicht anwenden, auf Grund der 
Scheibe.
Die Auswertung erfolgt mit einem uC.
Das Problem ist folgendes, dadurch dass die IR-Diode direkt auf die 
Glasscheibe montiert ist, ist sie sehr anfällig für Tageslicht (in 
meinem Fall gerät sie in den Sättigungsbereich - direkte 
Sonneneinstrahlung).
In der Nacht funktioniert der Aufbau hervorragend, ich kann klar sehen, 
wann und "wieviel" (besser gesagt, wie heftig) es regnet.
Am Tag kann ich anhand den Daten nichts erkennen.

Könnte man hier einen Filter (vielleicht irgendeine Folie) verwenden, 
der das Tageslicht teilweise absorbiert?
Vielleicht kann man andere IR Empfängerdioden verwenden, die 
unempfindlicher gegenüber Tageslicht reagieren (aber noch sensibel 
genug, um die Reflektionen wahr zu nehmen).
Modulation hilft hier glaube ich nicht wirklich weiter.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen!

Gruß

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Andere Verfahren kann ich leider auch nicht anwenden, auf Grund der
>Scheibe.

Es geht auch ohne Optik.

MfG Spess

Autor: Berthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Vorschlag. Das hört sich interessant an.
Das schwierige wird dann wohl der kapazitive Fühler werden, falls man 
den nicht kaufen kann (auf die schnelle hab ich bei google nichts 
gefunden).

Vielleicht hat jemand noch Vorschläge in bezug auf meinen Aufbau?

Gruß

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berthold schrieb:
> ist sie sehr anfällig für Tageslicht (in meinem Fall gerät sie in
> den Sättigungsbereich - direkte Sonneneinstrahlung).
Ich glaube das nicht so ohne weiteres:
vermutlich wird nicht die Diode in die Sättigung kommen, sondern deine 
Schaltung wird mit der extremen Dynamik der Diode nicht fertig...

> Könnte man hier einen Filter (vielleicht irgendeine Folie) verwenden,
> der das Tageslicht teilweise absorbiert?
Versuch mal einen alten geschwärzten Diafilm oder Negativfilm 
aufzutreiben. Das sind recht gute Filter...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.