mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFM12B und Atmega8 5,4V Version


Autor: Gaasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Ich möchte mir 2 RFM12B Pltinen kaufen. Allerdings laufen die mit 3,3V. 
Muss ich nun für den Anschluss an den Atmega8 (5,4V Version) einen 
Pegelwanlder nutzen? Oder funktioniert das auch ohne? Oder wie kann ich 
es Hardwaremäßig einfach anstellen?

Gruß

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pegelwandler wäre die Korrekte Vorgehensweise. Spannungsteiler gehen 
aber auch.
Wenn du Spannungsteiler benutzt, musst du nur die Signale vom AVR zum 
RFM12 Wandeln, nicht die vom RFM12 zum AVR, die 3,3V des RFM12 werden 
vom AVR noch als High erkannt.

Ansonsten lies dir dies mal durch: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Pegelwandler

Autor: Gaasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts dazu auch fertige Bauteile? Ich war auf dem Link, aber weiss nicht 
was genau ich jetzt brauche!

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei JeeLabs gibts sogar ein Adapterboard:
http://jeelabs.org/2011/02/02/meet-the-rfm12b-board/
auch Schaltplan...

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst Du nicht gleich die RFM12-Module die mit 5V laufen?

http://www.pollin.de/shop/dt/MDU5OTgxOTk-/Bausaetz...

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liefert Pollin wirklich noch die RFM12 oder auch schon die RFM12B?

Edit: sehe gerade, Pollin hat beide...

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp, auch in 868MHz haben sie beide.
Aber die Idee auf Jeelabs ist auch nicht schlecht,
zu mindestens für einen Testaufbau sollte es reichen.

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gaasi schrieb:
> Gibts dazu auch fertige Bauteile? Ich war auf dem Link, aber weiss nicht
> was genau ich jetzt brauche!

Hast du dir meinen Link überhaupt mal angeschaut? Da sind auch Bauteile 
genannt. ein bisschen eigeninitiative ist hier schon gefordert

Autor: Gaasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry. Aber ich hab schonmal das normale RFM12 gekauft, allerdings in 
SMD-Bauweise, und NIE zum laufen bekommen, denke dass ich beim Löten 
irgendwas falsch gemacht habe. weil ich so testprogramme aus dem Forum 
genommen habe. Und die RFM12B gibts bei IT-WNS bereits mit Stiftleiste 
und zusätzlich einem Adapter auf Wannenstecker.

Deswegen möchte ich nicht schon wieder was falsch machen, und würde euch 
bitten mir zu sagen, welchen ich brauche!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.