mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik INA138 geht nicht auf 0


Autor: Gerd F. (gerd_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein Problem mit meiner Schaltung und dem INA138. Ich Betriebe ihn 
von 0 - 60mv und am Ausgang habe ich einen RL von ca. 200K, so dass bei 
60mv Input eine UL von 2.5 V entsteht.
Damit gehe ich auf einen 12 bit ADC. Leider geht der INA138 aber auch 
wenn ich die Eingänge kurz schliesse nicht auf UL = 0V runter, so dass 
der ADC mir immer noch einen Wert von 6 (aus 4096) liefert.

Ist das normal, soll ich die ungenauigkeit per Software rausrechen, dann 
hätte ich aber kein 12 BIT ADC gebraucht, das gibt mir bei 150A 
Messbereich eine Ungenauigkeit von ca. 200mA. :-(

Schaltplan ist in dem Thread:
Beitrag "Programm startet nicht 89C51CC03"

Gruss
Gerd

Autor: Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine :-( zur Ungenauigkeit verstehe ich nicht. Betrachtest du den Fall 
6  Digitsteps als konstanter Offset oder 6 Digitsteps als Ungenauigkeit 
jedes Wertes? Bei ersterem nullst du per Software und arbeitest dann mit 
der 12 Bit Auflösung. Eine Einbuße hast du nur im oberen Messbereich, 
weil du nur 4090 Digisteps verfügbar hast statt 4096.

Autor: Gerd F. (gerd_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helfer schrieb:
> Deine :-( zur Ungenauigkeit verstehe ich nicht. Betrachtest du den Fall
> 6  Digitsteps als konstanter Offset oder 6 Digitsteps als Ungenauigkeit
> jedes Wertes? Bei ersterem nullst du per Software und arbeitest dann mit
> der 12 Bit Auflösung. Eine Einbuße hast du nur im oberen Messbereich,
> weil du nur 4090 Digisteps verfügbar hast statt 4096.

Das muss ich mal austesten, ich ziehe die 6 Digits mal vom Ergebnis ab 
und messe dir Schaltung durch. Mal sehen ob die 6 Digits über den 
gesammten Messbereich abgezogen werden können oder ob das nur den 
unteren Bereich betrifft.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich find das für einen opamp ohne symmetrische versorgungsspannung 
ausgezeichnet, das sind gerade mal 0,00366V offset. kann man mal sehen 
wie ihr alle von den bauteilen verwöhnt seid heute. mach sowas mal vor 
20 jahren, da wäre ein offset von 2V normal gewesen!

für diese probleme gibts übrigens den abgleich oder kalibration.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.