mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [S] Mini Funkmodul für kleinen "Schlüsselbundsender"


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi da.

Ich bin gerade auf der Suche nach einem kleinen Funkmodul, welches auch 
in einen kleinen runden am Schlüsselbund zu tragenden Sender passen 
würde.
Irgendwie sind die Module immer recht groß.
AmberWireless fällt z.B. schon komplett aus.

Gesendet sollte im 868MHz Band, keine großartigen Daten und Abstände bis 
5 Meter :)
Es soll nur ein kleiner String gesendet werden um etwas zu schalten.
Das Funkmodul sollte aber auch gut funktionieren sodass man es in >100 
Stückzahlen verkaufen kann.

RFM01/02 sind schon unterwegs zu mir - diese möchte ich aber erst mal 
auf Herz und Nieren testen.
Es gibt hier im Forum ja schon einige negative Einträge über die Module 
und ich möchte mir sicher sein, das die auch bei "größerer" Stückzahl 
funktionieren werden.

Jemand eine passende Idee?

Gruß,
Tim

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Idee?
Ja!

Nimm nicht die RFM Module sondern die Bausteine von hope 
(http://www.hoperf.com)
die gibt es auch einzeln.

Autor: anonµm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
snowfly schrieb:
> Nimm nicht die RFM Module sondern die Bausteine von hope

Die RFM1x sind von hopeRF...

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. könntest du es anders herum machen:

Du nimmst einen fertigen Handsender von Antennafactor (gibt es mit 1 bis 
5 Buttons) im klassischen "Schlüsselanhänger-Design" und konstruierst 
die Gegenstelle so, dass sie das Signal des Schlüssels auswerten kann.

Gruß,
Alex

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Snowfly: Hast Du Erfahrungen mit den RFMs bei Stückzahlen gemacht? Ich 
möchte auf keinen Fall ein Funkmodul nutzen welches bei den ersten 30 
Platinen funktioniert und plötzlich aus unerklärlichen Gründen, wegen 
Serienstreuung oder sonstwas, den Dienst mit der Gegenstelle verweigert.

@Alex: Das wäre auch noch eine Möglichkeit, stimmt. Dann muß der 
Empfänger aber auch die gleichen technischen Daten (Codierung auf 
Funkebene usw.) nutzen wie der Sender. Auch ist das Anlernen nicht so 
einfach denke ich einmal. Man kann ja nicht in die Firmware des Senders 
schauen...

@Peter: Wenn ich so einen Sender nutzen würde, dann werfen sich die 
gleichen Fragen auf wie bei Alex.

Tim

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meint Ihr wirklich man könnte fertige Handsender nutzen und dann den 
Empfänger selber mit einem Funkmodul dazu bauen?
Ich habe die Kombination noch nie getestet.
Hat hier jemand Erfahrung mit?

Björn

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex: Auf http://www.antennafactor.com/ finde ich nur Antennen. Welche 
Handsender meintest Du bei der Firma?

Björn

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Hast Du Erfahrungen mit den RFMs bei Stückzahlen gemacht?

Nein, kann ich leider nicht mit dienen.
Bis jetzt hab ich 5St. von den RFM12 verbaut und alle haben funktioniert
nach ausmerzen der vorher eingebauten Fehler ;)

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, klingt doch schon mal gut.
Ich habe mir mal ein grösseres Testpaket mit Sendern, Empfängern usw. 
schicken lassen.
Wird morgen hier auftreffen.

Danke für die Antwort!
Björn

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nochmal ;)

hab mich auch durch einige von den RFM Posts gekämpft
und IMHO kommen 99% der Fehlfunktionen durch Fehler im Programm
oder untaugliche Einstellungen.

Bevor allerdings der Eindruck entsteht ich habe Ahnung möchte ich noch 
betonen dass ich die Dinger auch nur mit abkupfern in Betrieb nehmen 
konnte.
Und ca 50% der Einstellungen sind mir ein Rätsel, dazu sollte man Ahnung 
von HF/Funk Technik haben.

2 Ideen hätte ich noch:
1. Für Funksteckdosen gibt es extra Chips, die ein paar vorgefertigte 
zustände übertragen können. Oder
2. Du stetzt dich mal mit einem Hersteller für KFZ 
Fernbedienungsschlüssel in Verbindung, die sind doch inzwischen 
Massenware und sehr zuverlässig.

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Björn G.
Also was die FS-20 Sender betrifft welche es von Conrad und ELV
gibt kann man ganz einfach einen Empfänger dazu bauen.
Das Protokoll dazu gibt es hier im Forum
Beitrag "FS20 Sender mir ATmega8"

Dazu noch das Empfangsmodul
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...
von ELV an einen ATmega dran.

Autor: Simon L. (simon_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie wärs mit einem RFPIC12F675H von Microchip?
Dies ist ein PIC12F675 mit RF transmitter, du musst nur die Antenne dran 
"basteln" es gibt aber ein Referenzdesign von Microchip.

Gruß Simon

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Dies ist ein PIC12F675 mit RF transmitter, du musst nur die Antenne dran
>"basteln" es gibt aber ein Referenzdesign von Microchip.

Rein rechtlich braucht du dann aber eine Amateurfunklizenz. Ähnliche ICs 
gibt es auch bei ATMEL -> AT86RF... .

MfG Spess

Autor: Mathias H. (mathias_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist Amber Wireless zu groß?
http://www.amber-wireless.de/250-0-AMB8400-EM.html ist mit 2cm Länge ja 
nun nicht übermäßig groß ;)

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie wärs mit einem RFPIC12F675H von Microchip?

und woher bekomme ich den Quarz 13,55 MHz, den der rfPIC braucht. Bei 
den üblichen Versendern gibt es nur 13,56 MHz

Autor: tueftler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Spess: An die AT86RF... habe ich auch schon gedacht.
Wie sieht es denn da mit der Funkabnahme aus?
Sind die Chips ansich schon abgenommen oder wie funktioniert das wenn 
ich die gewerblich in Umlauf bringe?

Björn

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat die RF-uC schonmal jemand gewerblich genutzt?
Ist ja schon eine nette Sache, ich denke aber das die Abnahmen da etwas 
hoch sind - ausser bei integrierten Schwingkreisen sind keine nötig, da 
schon abgenommen von Atmel/Microchip...
Kennt sich hier jemand aus?

@hangloose: Habe Deinen Beitrag völlig überlesen :( Das ist ja witzig, 
das das Protokoll offen ist! Danke für die Info. Müsste also nur noch 
das ELV Logo von der Folie weg, grins.

@Snowfly: Habe heute die Lieferung bekommen. Ich schau mal ob die die 
kleinen Teile reproduzierbar ans Laufen bekomme.

@Matthias_H: Ich habe mal nach den Module gegurkelt. Leider sind die gar 
nicht mehr wirklich zu bekommen - ausser evtl. bei AW selbst. Dadurch 
konnte ich erstmal keine Preise erfahren, denke aber das diese etliches 
höher liegen sollten wie die RFMs.

Björn

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tim:
Sorry, ich dachte über Antennafactor käme man ebenso leicht zu 
Linxtechnologies wie anders herum. Also meine eigentlich Empfehlung 
bezog sich auf

http://www.linxtechnologies.com/

und da z.B. auf

http://www.linxtechnologies.com/Products/OEM-Produ...

Gruß,
Alex

P.S. Ich habe mit deren Produkten schon diverse 
Sender/Empfänger-Konstellationen realisiert...

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uff, hab mich grade gewundert mit Deinem "@Tim" :)
Also dann mal:
@Snowfly
@Alex
@Peter
Die Antwort war von mir - mein Sohnemann war scheinbar vorher am Rechner 
und ich habs nicht gemerkt, lach.

Sorry!

Danke für den Link Alex!
Werde mich dort mal umschauen.

Euch ein schönes Wochenende.
Björn der nicht Tim heißt :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.