mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie von 400 V Gleichspannung auf 5 V für den AVR kommen?


Autor: Bernhard Mayer (bernhard84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Wie komme ich am einfachsten von 400 V Gleichspannung (sagen wir mal von 
einer PFC-Schaltung) auf 5 V für einen AVR? Die Leistung ist im Bereich 
unter 1 W. Galvanische Trennung ist nicht unbedingt notwendig? (Die 
Gefahren dabei sind mir bewusst)

Also wie macht man das heutzutage? Möglichst einfach und nachbausicher 
und mit wenig Bauteilen.
Kondensatornetzteile und normale Transformatoren fallen wegen der 
Gleichspannung aus.
Ist dann ein Resonanzwandler ein sinnvoller Weg?

Danke für alle Antworten.
Bernhard

: Verschoben durch Admin
Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernhard,
für Dich kommt ein Abwärtswandler infrage.
http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/smps.html
MOSFETS für diese Spannung und Leistung dürfte es wie Sand am Meer 
geben.
Gruss Klaus.

Autor: MicroSD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einzelstück oder Serie?

5V-Steckerschaltnetzteil für wenige € kaufen, öffnen, ggfs. dessen 
Gleichrichter brücken, fertig?

Autor: Bernhard Mayer (bernhard84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prinzipiell erst mal theoretisch, alerdings interessiert mich halt, 
welche Bauteile da genau verwendet werden.
Welchen IC könnt ihr mir dann für den Abwärtswandler vorschlagen?

Danke
Bernhard

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Ra. schrieb:

> für Dich kommt ein Abwärtswandler infrage.
> http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/smps.html

Nur sind normale Abwärtswandler mit einfacher Speicherdrossel bei 400:5 
etwas extrem ausgelegt. Beispielsweise im Tastverhältnis, d.h. der 
extrem kurzen Einschaltzeit. Allein schon die Drossel könnte dabei 
interessant werden, weil Draht für 0,2A und Induktivität/Wicklungszahl 
für 400V/3mA.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard Mayer schrieb:
> Welchen IC könnt ihr mir dann für den Abwärtswandler vorschlagen?

Mit UCC28600 von TI + MOSFET habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
topswitch serie. das sind regel-ICs mit integriertem schalttransistor 
für kleine sperrwandler im TO-220 oder DIL8 gehäuse. stichwort ATX 
standby netzteil für computer. in einem alten ATX netzteile findest du 
alles was du für einen derartigen wandler mit 2A ausgangsleistung 
brauchst.

Autor: SimpleSwicher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach und betriebssicher bspw. wie im Anhang. Bei Mouser ab Lager - 
für ca. 1,70...

MfG

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier wäre auch eine Lösung für dich:
Beitrag "Billig USB-Schnelllader auseinandergebaut"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.