mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik [Arduino] Fehler im Schaltplan oder Denkfehler?


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Ich habe einen Arduino Duemilanove und möchte eine SCP1000 (Drucksensor) 
ansteuern. Läuft auch alles soweit, nur mir ist aufgefallen das auf der 
Arduinoseite eine andere Schaltung vorgestellt wird als meine (Ich hab 
noch einen Pegelwandler drin):

http://arduino.cc/en/Tutorial/BarometricPressureSensor

Die Frage ist jetzt: Brauch man diesen Pegelwandler oder kann man den 
Sensor "direkt" anschließen? Ich habe auch mehrfach schon gesehen, dass 
einige einfach nur ein paar Widerstände zwischen die SPI Pins gehängt 
haben. Geht das auch?

Martin

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so als Verständnissfrage: Der Logikpegel ist ja eigentlich nur 
ne Spannung. Also müsste nach R = U/I = 3,3V/0,08A = 41 Ohm sein. Die 
meisten benutzen aber 10k Ohm?! Wie hängt das zusammen?

Martin

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Läuft auch alles soweit, nur mir ist aufgefallen das auf der
> Arduinoseite eine andere Schaltung vorgestellt wird als meine (Ich hab
> noch einen Pegelwandler drin):
>
> http://arduino.cc/en/Tutorial/BarometricPressureSensor

Was der SCP1000 verträgt steht im Datenblatt - das solltest du 
eigentlich in und auswendig kennen wenn du dich mit dem Sensor 
beschäftigst. Ansonsten bist du ein billger Scriptkiddy der nicht mal 
weiß was er da überhaupts macht. =) Ich kann dir aber sagen, dass der 
SCP1000 max. 3,3V verträgt. Wenn also dein Arduino mit 5V läuft, dann 
solltest du einen Pegelwandler verwenden, wenn er mit 3,3V läuft, dann 
ist alles in Ordnung - du brauchst keinen Pegelwandler.

Martin schrieb:
> Ich habe auch mehrfach schon gesehen, dass
> einige einfach nur ein paar Widerstände zwischen die SPI Pins gehängt
> haben. Geht das auch?

Prinzipiell geht 'einfach ein paar Widerstände' nicht.

Martin schrieb:
> Nur mal so als Verständnissfrage: Der Logikpegel ist ja eigentlich nur
> ne Spannung. Also müsste nach R = U/I = 3,3V/0,08A = 41 Ohm sein. Die
> meisten benutzen aber 10k Ohm?! Wie hängt das zusammen?

Es sind nicht 'einfach ein paar Widerstände' sondern das ganze nennt 
sich Spannungsteiler. Triviale Grundlage(!) Sollte man schon gehört 
haben. Alles weitere lässt sich den einfachen Formeln des 
Spannungsteilers auf Wikipia entnehmen. Spannungsteiler sind allerdings 
eher Gemurkse und bei höheren Frequenzen eher schlecht zu gebruachen. 
Für eine Anwendung ist ein Spannungsteiler allerdings völlig ausreichend 
(500kHz SPI). http://www.mikrocontroller.net/articles/Pegelwandler

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Spannungsteilern habe ich mich schon eingehender beschäftigt.
1.) http://www.sparkfun.com/tutorials/65
2.) 
http://jeremyblum.com/2011/01/17/electrical-engine...

Was meinst du mit den höheren Frequenzen? Ich lese jede Sekunde den 
Sensor aus. Das ist ja jedenfalls weit entfernt von den 500kHz.

Was ich meinte mit "einfach Widerstand vorhängen" ist die Methode 
"Inline Resistor" von 1. Problem bei meiner Schaltung ist, dass ich nur 
sehr wenig Platz habe und die Pegelwandler von Sparkfun doch recht 
aufwändig in der Verkabelung sind (2x GND und 3,3V bzw. 5V).

Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.