Forum: Platinen Kicad Pad-Größe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven Z. (treito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach dem Ätzen meiner Platine musste ich feststellen, dass die Pads von 
den Standardbauteilen wie Widerstände und Kondensatoren recht klein 
ausfallen. Gibt es da Abhilfe?
Dann habe ich noch gesehen, dass bei manchen Bauteilen (AVR-ISP 10) das 
Pad von Pin 1 eigentlich nur aus zwei dünnen rechteckigen Klammern 
besteht. Das könnte man ja nie im Leben löten. Gibt es da Abhilfe?

Gruß,

Sven

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst im Footprint-Editor Größe und Form der Pads einstellen.

von Sven Z. (treito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ich hätte nicht gedacht, dass noch jemand wach ist...

Das heißt, ich muss für jedes Bauteil die Pads vergrößern?! Global geht 
das nicht?

von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Sven Z. (treito) schrieb:

>> Hallo,
>> nach dem Ätzen meiner Platine musste ich feststellen, dass die Pads von
>> den Standardbauteilen wie Widerstände und Kondensatoren recht klein
>> ausfallen. Gibt es da Abhilfe?

> Uhu Uhuhu (uhu) schrieb:
> Du kannst im Footprint-Editor Größe und Form der Pads einstellen.

Bei Diptrace kann man ganz einfach im PCB Layout Programm jedes Pad 
einzeln oder auch für Gruppen/Selektionen ändern. Das ist gegenüber 
eagle schon mal sehr viel angenehmer. Wie genau läuft das in KiCad ab?

von Sven Z. (treito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der 2011er-Version von Kicad kann man auf ein Pad Rechts klicken und 
über die globalen Pad-Einstellungen Form und Größe für jede 
Bauteilgruppe anpassen, also z.B. für alle Widerstände oder alle 
Kondensatoren. Das habe ich soeben probiert...
Aber kann man das auch von vornherein für alle Bauteile einstellen?
Wie sieht das eigentlich mit der Leiterbahnbreite aus? Bei Eagle kann 
man verschiedene Breiten direkt auswählen, das ist mir bei Kicad noch 
nicht gelungen...

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ...

>>> dass die Pads von
>>> den Standardbauteilen wie Widerstände und Kondensatoren recht klein
>>> ausfallen. Gibt es da Abhilfe?
>> Uhu Uhuhu (uhu) schrieb:
>> Du kannst im Footprint-Editor Größe und Form der Pads einstellen.
> Bei Diptrace kann man ganz einfach im PCB Layout Programm jedes Pad
> einzeln oder auch für Gruppen/Selektionen ändern.

Einzeln ändern geht auch in PCBnew.
Zu änderndes Pad mit rechter Maustaste anklicken.
Wenn das Pad nicht freisteht, erhält man eine "Klarstellung der 
Auswahl". Dort entweder das Pad wählen, und dann editieren wählen 
(Ändert nur das einzelne Pad),
oder aber das Bauteil wählen, editieren wählen und dann nochmal "Bauteil 
editieren wählen". Öffnet den Bauteileditor direkt mit diesem speziellen 
Bauteil. Bauteil verändern, und mit "aktualisiere Bauteil in aktueller 
Platine" nur dieses Bauteil (Footprint) in der Platine ändern. Es kann 
hier das Bauteil komplett editiert werden, alle Pads, Silkscreen usw.
Wenn man möchte, kann man auch eine Footprintbibliothek öffnen, und das 
Bauteil unter geeignetem Namen dort wegspeichern.
Ein anderer Weg wäre, den Bauteil/Footprinteditor aus PCBnew heraus 
direkt zu öffnen, und entweder ein komplett neues 
Bauteil/footprint/Modul erstellen, oder ein vorhandenes abändern.
Dazu muss man nicht extra in einer Bibliothek wühlen, sondern es kann 
auch explizit mit "Lade Bauteil von aktueller Platine" ein Modul auf 
einer Platine erwählt werden.


> Bei Diptrace kann man ganz einfach im PCB Layout Programm jedes Pad
> einzeln oder auch für Gruppen/Selektionen ändern.

Wenn die Bauteile nicht passend liegen, wird aber eine Gruppen Selektion 
"fummelig". :-)

> Das ist gegenüber
> eagle schon mal sehr viel angenehmer. Wie genau läuft das in KiCad ab?

Gewünschten Footprint entweder selber malen oder anderswo herholen. Z.B. 
den editierten und weggespeicherten von oben. Dann
diesen Footprint in CVpcb in der Netzliste eintragen. Geht recht 
schnell: Gewünschten Footprint in Liste markieren, und in der Netzliste 
alles passende durchklicken. Netzliste speichern.
Die Netzliste in PCBnew einlesen. Dabei passende Einstellungen wählen.
Wenn ein Bauteil geändert wurde, muss es im allgemeinen auch neu 
plaziert werden.

Gruppen editieren in der Weise geht NICHT.

Man beachte, das in PCBnew Bauteil, Footprint und Modul zur Zeit 
Synonyme sind.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven Z.

> Form und Größe für jede
> Bauteilgruppe anpassen, also z.B. für alle Widerstände oder alle
> Kondensatoren. Das habe ich soeben probiert...

Wie meinst Du das genau????

> Aber kann man das auch von vornherein für alle Bauteile einstellen?

Nein. Du willst garantiert nur selten haben, das alle Pads auf einer 
Platine gleich sind, oder?
Vieleicht aber meinst Du das? 
Beitrag "Re: kicad & flächen, Elemente/footprints/3D erstelen"

> Wie sieht das eigentlich mit der Leiterbahnbreite aus? Bei Eagle kann
> man verschiedene Breiten direkt auswählen, das ist mir bei Kicad noch
> nicht gelungen...

Grundsätzlich in PCBnew unter  "Design Regeln" "Design Regeln" wählen.
Dort können im "Netzklasseneditor" den einzelnen Netzten 
Leiterbahnbreiten und Durchkontaktierungsgrößen zugewiesen werden.
Das geht aber nur, wenn diese vorher unter "Design Regeln", "Design 
Regeln" und "globale Design Regeln" angelegt wurden.

Beitrag "Leiterbahnbreite in KiCad nachträglich ändern?"

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Wiebus schrieb:

> Wenn die Bauteile nicht passend liegen, wird aber eine Gruppen Selektion
> "fummelig". :-)

Dazu gibt es in Diptrace die Option "All Similar" mit der man die Pads 
bei ähnlichen Bauteilen z.B. allen Widerständen auf einen Schlag ändern 
kann.

von Sven Z. (treito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Wiebus schrieb:

Hallo Bernd,

danke für die Antworten.

>> Form und Größe für jede
>> Bauteilgruppe anpassen, also z.B. für alle Widerstände oder alle
>> Kondensatoren. Das habe ich soeben probiert...
>
> Wie meinst Du das genau????
>

Ich habe ein Pad ausgewählt, nehmen wir mal einen Widerstand und habe es 
verändert. Ich konnte dieses veränderte Pad mit einem Mausklick für alle 
anderen Widerstände verwenden mit dem gleichen Footprint, in meinem Fall 
"R3"

>> Aber kann man das auch von vornherein für alle Bauteile einstellen?
>
> Nein. Du willst garantiert nur selten haben, das alle Pads auf einer
> Platine gleich sind, oder?
> Vieleicht aber meinst Du das?
> Beitrag "Re: kicad & flächen, Elemente/footprints/3D erstelen"
>

Ich meinte eher, dass ich vorher definiere "große Pads verwenden" oder 
so in der Art, dass die Pads um Faktor 1,1 vergrößert werden oder 
ähnlich.

>> Wie sieht das eigentlich mit der Leiterbahnbreite aus? Bei Eagle kann
>> man verschiedene Breiten direkt auswählen, das ist mir bei Kicad noch
>> nicht gelungen...
>
> Grundsätzlich in PCBnew unter  "Design Regeln" "Design Regeln" wählen.
> Dort können im "Netzklasseneditor" den einzelnen Netzten
> Leiterbahnbreiten und Durchkontaktierungsgrößen zugewiesen werden.
> Das geht aber nur, wenn diese vorher unter "Design Regeln", "Design
> Regeln" und "globale Design Regeln" angelegt wurden.
>
> Beitrag "Leiterbahnbreite in KiCad nachträglich ändern?"

Den Link muss ich mir noch mal anschauen. Das Problem ist einfach, dass 
ich oben im Pulldown nur eine Leiterbahnbreite habe und wenn ich mal 
eine andere brauche, ich das über die Design Regeln ändern muss, indem 
ich den "Default-Wert" ändere.

Gruß,

Sven

von Sven Z. (treito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich nicht andere Breiten ins Pulldown-Menü aufnehmen?

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven Z.

> Kann ich nicht andere Breiten ins Pulldown-Menü aufnehmen?

Ich wiederhole mich jetzt ein wenig:
Grundsätzlich in PCBnew unter  "Design Regeln" "Design Regeln" wählen.
Dort können im "Netzklasseneditor" den einzelnen Netzten
Leiterbahnbreiten und Durchkontaktierungsgrößen zugewiesen werden.
Das geht aber nur, wenn diese VORHER unter "Design Regeln", "Design
Regeln" und "globale Design Regeln" angelegt wurden.

Zusätzlich:
Alles, was an Leiterbahnbreiten im Netzklasseneditor auftaucht, taucht 
auch im Pulldownmenue auf.

Du musst die unterschiedlichen Leiterbahnbreiten nicht sinnvoll auf die 
Netzklassen verteilen. Hauptsache ist, Du verteilst sie überhaupt, weil 
Du anschliessend dann im Pulldownmenue wählen kannst.
Natürlich ist es auch nett, wenn Du gleich passend zuordnest, weil dann
hast Du in PCBnew gleich die passende Zuordnung, ohne das Du überhaupt 
ans Pulldownmenue musst.


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Beitrag melden | Bearbeiten | Löschen | Markierten Text zitieren | 
Antwort | Antwort mit Zitat

von Sven Z. (treito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

okay Danke. Das Zuordnen ist mir irgendwie zu kryptisch. Da steht dann 
nur was von Netz44 und dergleichen. Woher soll man da im Vorfeld wissen, 
wie breit die Bahn werden soll?!
Also einfach "wahllos" zuteilen - der Schritt hat mir dann gefehlt, das 
werde ich dann beim nächsten Mal testen.

Gruß,

Sven

von Stefan B. (steckersammler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Z. schrieb:
> Das Zuordnen ist mir irgendwie zu kryptisch. Da steht dann
> nur was von Netz44 und dergleichen. Woher soll man da im Vorfeld wissen,
> wie breit die Bahn werden soll?!

Wenn du im Schaltplan die Versorgungssymbole für z.B. "+5V", "Vcc", 
"GND" etc. verwendest, dann werden die entsprechenden Netze auch in 
PCBnew so benannt. Diesen Netzen kannst du dann in PCBNew einfach eine 
Netzklasse zuordnen, z.B. "Power" o.ä.

Wenn du andere Netze hast, denen du eine bestimmte Leiterbahnbreite 
zuordnen möchtest (z.B. Lastpfade von MOSFETs), dann solltest du denen 
im EESchema jeweils einen Netznamen zuweisen (Wichtig: über den Button 
"Netznamen hinzufügen"! "Globales Label" funktioniert nicht!). Dieser 
taucht dann auch in PCBnew wieder auf und erleichtert die Zuordnung.
Wenn du das nicht machst gibts ein kleines Problem: Die Netznamen 
(N-000xx) sind nicht statisch, werden also bei Änderungen im Schaltplan 
verändert. Also wird deine manuelle Zuordnung von N-000xx zu Netzklasse 
XY bei Schaltplanänderungen u.U. falsch, das hat mich schon mal Nerven 
gekostet... ;)

Wenn dir das mit den Netzklassen generell zu kompliziert ist, mach es 
eben wie Bernd schon geschrieben hat.
Im "Design Regeln Editor" unter "Globale Designregeln" trägst du bei 
"Benutzerdefinierte Leiterbahnbreiten" einfach alle Breiten ein, die du 
benutzen möchtest. Diese tauchen dann im Dropdown auf. Allerdings wird 
das bei größeren Sachen wohl schnell nervig, weil du jedes Mal manuell 
die richtige Breite auswählen musst.

Ich mache bei meinen Sachen meistens eine Kombination aus beiden 
Möglichkeiten: Ich lege meine Netzklassen mit Leiterbahnbreite und 
DuKo-Größen an und verteile die Netze entsprechend, und alle verwendeten 
Breiten und DuKo-Einstellungen trage ich zusätzlich auch noch in die 
globalen Einstellungen ein.
Damit bekommt jede Bahn schon mal die richtigen Einstellungen.
Und wenn ich die Spannungsversorgung an ein kleines SMD-IC route, wähle 
ich eben vorher eine kleinere Breite aus...

MfG Stefan

von Sven Z. (treito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Wenn dir das mit den Netzklassen generell zu kompliziert ist, mach es
> eben wie Bernd schon geschrieben hat.
> Im "Design Regeln Editor" unter "Globale Designregeln" trägst du bei
> "Benutzerdefinierte Leiterbahnbreiten" einfach alle Breiten ein, die du
> benutzen möchtest. Diese tauchen dann im Dropdown auf. Allerdings wird
> das bei größeren Sachen wohl schnell nervig, weil du jedes Mal manuell
> die richtige Breite auswählen musst.

Danke für die Antwort.

Und genau das hat bei mir nicht geklappt. Vermutlich mache ich da noch 
was falsch oder ich muss wie Bernd sagt die Breiten dann willkürlich 
Netzen zuordnen. Naja muss ich noch mal testen. Das hängt ggf. ja auch 
mit der Version zusammen...

Ich würde ja Eagle nehmen, aber das ist mir irgendwie zu beschränkt!

Gruß,

Sven

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan B. und Sven z.

>> Das Zuordnen ist mir irgendwie zu kryptisch. Da steht dann
>> nur was von Netz44 und dergleichen. Woher soll man da im Vorfeld wissen,
>> wie breit die Bahn werden soll?!
> Wenn du im Schaltplan die Versorgungssymbole für z.B. "+5V", "Vcc",
> "GND" etc. verwendest, dann werden die entsprechenden Netze auch in
> PCBnew so benannt. Diesen Netzen kannst du dann in PCBNew einfach eine
> Netzklasse zuordnen, z.B. "Power" o.ä.

Wie breit die Bahn werden soll, musst Du selber als Entwickler anhand 
der Funktion und der Ströme entscheiden......
KiCad ordnet den Netzten Nummern zu, es sei, Du verwendest die 
Versorgungssymbole oder Labelst die Netzte explizit.
Letztlich möchtest Du aber nicht jeder einzelnen Leitung z.B. in der 
Pripherie eines OP-Amps ein Label spendieren müssen.

> Wenn dir das mit den Netzklassen generell zu kompliziert ist, mach es
> eben wie Bernd schon geschrieben hat.

Oder.....
Wenn Du in PCBnewim Grundmodus bist (rechte Menueleiste oberster Button, 
der "einzelne Pfeil"), und Du klickst mit der linken Maustaste auf eine 
Leiterbahn, so wird Dir eine "Klarstellung der Auswahl" angeboten. Dort 
taucht auch die fragliche Leiterbahn mit ihrem (aktuellen) Netznahmen in 
eckigen Klammern auf.
Wenn Du EEschema und PCBnew gleichzeitig offen hast, kannst Du in 
EEschema einen Pin anwählen, und PCBnew zentriert auf das 
korrespondierende Pad, oder Du wählst in PCBnew ein Pad an, und in 
EEschema geht der Cursor auf den korrespondierenden Pin.
In beiden Fällen solltest Du in EEschema und PCBnew den "Grundmodus" 
gewählt haben. Der ist immer rechte Menueleiste oberster Button 
("einzelner Pfeil").

Nur so als Orientierungshilfe. :O)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.