Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmieren des AVR XMEGA-A1 Xplained


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kinkyway (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mir die Tage das Eval-board AVR XMEGA-A1 Xplained zugelegt.

http://www.atmel.biz/dyn/products/tools_card.asp?category_id=163&family_id=604&subfamily_id=1685&tool_id=17168

Da ich Student bin und das Geld knapp, dachte ich damit ein ganz 
patentes Testboard zu erwerben. Hauptgrund für die Investion war die 
Programmierfähig des µC über den verbauten Mini-usb-Anschluss. Dadruch 
erspare ich mir weitere Hardware.

Leider macht der mir nun etwas sorgen. Ich bekomme keine Verbindung zu 
meinem Board.

Der Reihe nach.

Ich habe das AVR Studio 4 zum schreiben des Quellcode. Das fertige 
Programm muss ich dann "nur" noch übertragen.

Hierfür empfiehlt Atmel das Tool Flip 3.4.3 (grafisch) oder aber das 
Commandzeilentool Batchisp. Leider bekomme ich bei beiden keine 
Verbindung zum Port. Der Treiber für das Board ist meiner Meinung nach 
richtig installiert. Jedoch will ich keine Verbindung hinbekommen.

Kennt jemand eine gute Vorgehensweise um das Board mit einer Win7 64-Bit 
Platform zu verbinden? So Step-by-Step? (1. Tool installieren 2. Treiber 
drauf hauen 3. Konfig 4.fertig, oder so ähnlich) Wäre euch überaus 
dankbar für Ratschläge.

Beste Grüße,

Kinkyway

von Avr N. (balze)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kinkyway

Kinkyway schrieb:
> Jedoch will ich keine Verbindung hinbekommen

Na, dann hast Du doch was Du willst ;-)

Im Ernst:
Ich habe keine Win7/64 Maschine und kein Xplain.
Es ist aber ein gern gemachter Fehler erst die USB Hardware und erst 
dann den Treiber zu installieren.
Das fuehrt dann meistens dazu, dass das kluge Windoofs einen 
Standard-Treiber installiert und der anschliessend installierte Treiber 
ignoriert wird.

Versuche mal in der Systemsteuerung den Treiber fuer das Xplain zu 
finden und deinstalliere diesen. (Das Xplain vom System entfernen)

Dann Xplain abziehen, richtigen Treiber installieren, Xplain wieder 
anschliessen (am besten an einem anderen USB Port, da die Treiber 
(teilweise) fuer jeden USB Port einzeln verwaltet werden und 
beobachtren, ob Dein Win7 das Geraet richtig erkennt und benennt.

Vielleicht hast Du ja noch einen Systemwiederherstellungspunkt von vor 
dem Erstkontakt Deines Win7 mit dem Xplain. Dann versuche den und fang 
mit der Treiberinstallation an.

MfG,

Balze

von Martin e. C. (eduardo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmmmm, mit Flip kannst du (meines wissen) nur der AT90..... 
programmieren aber nicht der ATxmega128A1.
Der ATxmega128A1 wird über PDI (z.B. AVRISPmkII) oder JTAG programmiert, 
man kann auf dem AT90.... über Flip ein Bootloader flashen der ein 
AVRISPmkII emuliert (Sauberwort LUFA project) erst dann kannst du über 
USB programmieren.

Hier bitte mal lesen:

http://fourwalledcubicle.com/blog/2010/02/mein-server/
hier,
https://m21.hyte.de/wiki/Projekte/Atmel-XPLAIN-Board

und natürlich hier im Forum ab hier:

Beitrag "Re: xplain programmieren"

Gruß
Martin

von M. H. (bambel2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich weiss nicht, ob der Thread noch aktuell ist, aber ich sag trotzdem 
mal, wie ich es mache:

Martin e. C. schrieb:
> hmmmmm, mit Flip kannst du (meines wissen) nur der AT90.....

Er hat ein xmega-a1 xplained (kein X-Plain). Da ist kein AT90USB... 
drauf. Sondern ein UC3-er.

Ich habe mir von Atmel die Zip geholt, mit code, bootloader (falls der 
mal abschmieren sollte), und einer xml. Link hier (Registrierung 
notwendig): 
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?tool_id=17168

In der Zip ist der Treiber fürs Board bereits drin. Du kannst ihn aber 
auch noch mit dem 2.Link auf der Seite downloaden.

Irgendwo in der ZIP ist eine Datei: ATxmega128a1.xml (oder so ähnlich). 
Die kopierst du in Atmel\Flip 3.4.3\bin\PartDescriptionFiles

Grafisch mit FLIP geht bei mir manchmal auch nicht. Was immer geht ist 
Batchisp.

Du drückst Windowstaste + R und gibst dann cmd ein
Dann gibst cd ein + den Ordner in dem Batchisp liegt Bsp:
cd "C:\Program Files\Flip\3.4.3\bin"

Jetzt müsste das so dastehen:
C:\Program Files\Flip\3.4.3\bin>
da tippst du dann das hier ein:

batchisp -device ATXMEGA128A1 -hardware RS232 -port <port deines boards> 
-baudrate 115200 -operation onfail abort memory flash loadbuffer "<dein 
hex file>" program verify start reset 0

So funktionierts bei mir. Hoffe ich konnte dir helfen, wenn du in der 
Zwischenzeit nichts anderes gefunden hast.

von Ratte (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich bin schon seit Wochen drüber eine Verbindung mit meiner AVR 
XMEGA-A1 XPlained (ATxmega128A1) herzustellen (bis jetzt funktioniert 
nix!). Ich habe jetzt den obigen Weg versucht und eigentlich alles 
Installiert und auch die richtigen Treiber verwendet - es geht nicht. 
Kann mir evt einer Helfen? Welche Informationen benötigt Ihr?

Ich habe mal noch die CMD-Ausgabe als Bild angehangen, nach dem ich den 
Befehl ausgeführt hatte.

Rechner: Win7/64bit, AVR Studio4 & AVR Studio5
mc: XMEGA-A1 XPLAINED (ATxmega128A1)
(AVRISP mkII uni mit PDI Adapter)

Danke!

von M. H. (bambel2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal im Gerätemanager, welchen COM-Port das XPLAINED hat. (siehe 
Bild)

Er ist bei dir auf COM 1 eingestellt.

Drückst du beim POWER-ON den Taster SW0??

Wenn nicht mach das. Also: SW0 drücken => Anstöpseln => batchisp starten

Gruß M.H.

von M. H. (bambel2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OH, ja noch was. So wie du das machst: verwende lieber den internen 
bootloader anstatt des ISP mkII und wechsle -port8 durch -port COM8 aus.

Den Bootloader aktivierst du indem du Das mit dem SW0 Taster machst.

Müsste dann klappen

M.H.
P.S.: Mir ist nicht bekannt, dass man ein XML-File in den µC flashen 
kann. Oder ist das die die du gedownloadet hast von Atmel??

von TT (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
trotz das der Thread schon etwas in die Tage gekommen ist, hier noch ne 
Frage:

Verbindung direkt über mini-USB mit dem PC. Kein JTAG oder ISP tool!

Ich bin jetzt soweit das ich das Prog. welches sich auf den µC befindet 
mit FLIP auslesen kann.
Ich traue mich jedoch jedoch nicht was drauf zu schreiben, wegen der 
Bootloader sache.

Kann mir jemand nochmal kurz ne Hilfe geben wie ich vorgehen muß um ein 
Prog. auf den µC zu schreiben.

Ich glaub es könnte so gehen:
1. Beim anstecken SW0 gedrückt halten.
2. Prog draufschreiben
3. Fertig

Dannach sollte das Prog. bei starten (anstecken ohne SW0 gedrückt) 
"normal" laufen.

Ist das so korrekt oder liege ich falsch????

Vielen Dank

Toni

von Bastian G. (bastian_g) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Toni,

ja, nach erfolgreichem Schreibvorgang sollte das Progarmm automatisch 
starten. Notfalls mal die Spannungsversorgung trennen und wieder neu 
verbinden (natürlich ohne den Taster zu drücken).
Bei mir hat es so funktioniert.


Hat jemand schon das Xplained Board mit dem AVRISP mkII erfolgreich über 
PDI programmiert?
Ich kann zwar die Target Voltaqe erfolgreich auslesen, nicht aber die 
Fuses oder Lock Bits. Auch ein Programm hochladen funktioniert nicht.
Folgende Fehlermeldung erhalte ich:
11:03:41.663: [ERROR] TCF command: Device:startSession failed:  Code:1 ,Service: ,Message from peer:Failed to enter programming mode. Error status received from tool: Result received is 0x03.
11:03:41.666: [ERROR] Programming session setup failed: TCF command: Device:startSession failed:  Code:1 ,Service: ,Message from peer:Failed to enter programming mode. Error status received from tool: Result received is 0x03.

Das Kabel habe ich mehrfach überprüft und auch die hier 
(http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=854695) 
angesproche falsche Pinbelegung des Boards habe ich überprüft.

Grüße,
Bastian

von Matthias L. (mcl024)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du das Problem in Griff bekommen? Ich habe nämlich das selbe.

von Bastian G. (bastian_g) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider hatte ich noch keine Zeit wieder, um mich mit dem Problem zu 
befassen. Falls ich neue Erkenntnisse gewinne werde ich es euch wissen 
lassen.

Hat jemand anderes zufällig schon eine Lösung gefunden?

von Kris M. (kristijan_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iss zwar auch wieder in die jahre gekommen aber ich möchte trotzdem 
drauf antworten :)

ich habe den avr isp mk2 und er funktioniert wunderbar.
ihr braucht dazu en 6-10 adapter pinbelegung des boards kann variieren 
je nach herstellungsdatum. sollte aber eigentlich gleich sein

müsst ihr halt mal aufs board schaen wo die benötigten pins der 10er 
messerleiste liegen. standart sollte 1,5 und 7-8 sein

im mk2 sind die relevanten pins auf jedenfall 1-2 und 5-6

1->1 5->2 7->5 8->6


ja mk2 vorher firmware updaten und dann sollte das ganze funktionieren

viel spaß

von M. H. (bambel2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

der Thread ist zwar schon alt, ich möchte aber dennoch ein kleines 
Programm zur Verfügung stellen, mit welchem man das xplained-Board 
programmieren kann.

Das Programm benötigt ein Windows-Betriebsystem und mindestens .NET 3.5

In das erste Feld trägt man einfach die zu flashende HEX-Datei ein,

Ins zweite den Port (Format:  COM1, COM2...)

Und in das dritte Feld muss der Pfad zur batchisp.exe

z.B.: C:\Programme\Atmel\Flip\bin\batchisp.exe

dann einfach auf flashen klicken und Batchisp versucht dann zu 
programmieren.

wichtig ist halt, das man am Xplained auch hier beim Startup des Boards 
den SW0-Taster gedrückt hat.

Gruß M.H.

PS. sobald man auf flashen drückt werden die eingaben (HeX-Datei, 
batchisp-pfad, port) gespeichert, damit man sie nicht bei jedem Start 
neu eintragen muss.

von Knuddelhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahoi,

mir hat folgendes geholfen, das Board mit dem mkII zu programmieren:

Einfach ein Pulldown-Widerstand 50k...100k zwischen PDI_Data (Pin3) und 
GND. Hat auf Anhieb funktioniert.

http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&t=118939

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.