www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik T-CON Board beim LCD TV defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennt sich jemaand mit der grundsätzlichen Architektur von LCD- (TV-) 
Panelen aus?

ich habe hier in diesem Thread von einem (anderen als das im Thread 
beschriebenen) defekten TV berichtet, bei dem das T-CON Board vermutlich 
hinüber ist (welches ähnliceh Ausfallerscheinungen hatte wie das des 
Threaderöffners)

Beitrag "LG Flatron 30LZ50"

der Bildschirm bei mir (mit ausgetauschtem T-CON Board) hat "zuviel 
rot": Meint: Wenn ich den TV einschalte, dann ist dort wo der 
Hintergrund schwarz sein sollte alles rot (gleichmäßig)

Jetzt möchte ich meine "Rotlicht-Flachlampe" endlich mal reparieren.

Das darzusetellende Bild (ich kann ja z.B. auch ein 
Computer-Monitor-Signal einspeisen) hat durchaus alle Farben (R,G,B) 
aber halt immer den Rot-Anteil zuviel.

Jetzt versuche ich grade zu verstehen, wie die Datenaufbereitung in 
einem T-CON Board funktioniert,, und welche Zeilen/Spalten solch ein 
"größeres" LCD Panel wie multiplext.

Vorne LVDS rein, hinten Zeilen und Spalten raus, und irgendwas 
dazwischen macht "zuviel rot". Zeilen- oder Spaltentreiber hinüber oder 
zugehörige Flexkabel kaputt kann meines Erachtens nicht sein, denn dann 
wäre das doch nicht gleichmäßig rot, oder? Aber was sonst?

Kennt jemand eine anschauliche Beschreibung der Funktion dieser Boards? 
Controller = CM2673C ChiMei

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind nicht einfach nur die CCFL Röhren hinüber bei dem Gerät? Das äußert 
sich auch in "zuviel rot" bis der Inverter wegen Überlast abschaltet 
oder durchbrennt.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, es sind keine Röhren hinüber. Wenn ich eines der Flexkabel 
abklemme, wird z.B. der halbe vertikale Bildschirm "regenbogen-bunt" 
(der größte Teil ist davon weiß). Also tatsächlich irgend was am T-CON 
Board

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> der Bildschirm bei mir (mit ausgetauschtem T-CON Board) hat "zuviel
> rot": Meint: Wenn ich den TV einschalte, dann ist dort wo der
> Hintergrund schwarz sein sollte alles rot (gleichmäßig)

Hast du das alte Board noch?

Such auf dem Board nach einem EEPROM und transplantiere dieses vom alten 
(defekten) zum neuen (rotstichigen) Board.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das alte Board hab ich noch. Beide Boards sind typgleich

Was ist deiner Vermutung nach in dem eeprom drin?

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> Was ist deiner Vermutung nach in dem eeprom drin?

Die Abgleichdaten.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board wurde in verschiedenen Modellen verschiedener Hersteller 
verbaut. Da wird es sicherlich andere "Grundeinstellungsdaten" geben. 
Schade das Du Deinem TV keinen Namen gibst. Da hätte man nach einem 
Schaltplan mal schauen können.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein EEPROM-Tausch isses auf jeden Fall wert....

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wuchstaben Verbechsler:

Gibts was Neues zu berichten?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist der Monitor-Typ:

DECKTRON DL32-B22P

So sieht das Bild aus (siehe Anhang). Einmal der LCD, einmal auf eienr 
Röhre dargestellt.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirf doch mal bitte das Bild im Anhang auf das Display und mach ein Bild 
davon...

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas: Hast du das EEPROM bereits getauscht?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Noch etwas: Hast du das EEPROM bereits getauscht?

nein, noch nicht.

Das mit dem Testbild probier ich morgen mal aus, danke erst mal dafür

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, hab das Testbild mal auf einem anderen LCD (den CRT Monitor gibts 
nicht mehr) und auf dem kaputten TV ausgegeben. Über das Ergebnis bin 
ich einigermaßen überrascht, vermag es aber nicht zu deuten.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> Über das Ergebnis bin ich einigermaßen überrascht, vermag es aber
> nicht zu deuten.

Ehrlich gesagt war ich eben auch erst überrascht (Desktophintergrund im 
ersten abgelichteten Test mit Farbstich), aber das ist einfach erklärt:

Der Desktophintergrund 
(http://www.mikrocontroller.net/attachment/129878/r...) 
besteht aus schwarzen und farbigen (grün/blau) Pixeln. Die schwarzen 
Pixel verstümmelt der Monitor zu roten Pixeln und jenseits eines 
gewissen Betrachtungsabstandes sieht das Ganze dann ganz Bäh aus.

Ich bin nun allerdings trotzdem überrascht, dass der Fehler 
offensichtlich wirklich nur bei Schwarz auftritt.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das mit dem "schwarz wird verstümmelt" ist auch auf dem ersten 
Bilderpaar gut zu erkennen. Die "schwarzen Balken" rechts und links (da 
das TV ja eine andere Größe hat, erzeugt der Monitor? diese Randstreifen 
selbst) sind halt in schönen rot dargestellt.

Offensichtlich ist beim Graustufenverlauf ein schmaler Streifen ganz 
links ebenfalls "vollschwarz" [beim Irfan Viewer irgendwo ein Stückchen 
links neben dem (+) Sysmbol im Kopfbereich].

Die Pixeligkeit und nicht ganz naturgetreue Darstellung schieb ich jetzt 
mal auf Effekte der Aufnahme bzw. Bildgrößen-Reduktion (um das Bild hier 
einzustellen).

Da komm ich wieder zur Eingangs gestellten Frage: Wie funktionieren 
eigentlich diese T-Con Boards? Ich habe mittlerweile vom V320B1-L01 (so 
nennt der Hersteller wohl das gesamte Panel incl. der T-CON-Platine und 
dem Inverter-Board) Pläne gefunden.

http://www.pdfsea.com/

--> v320b1 als Suchwort eingeben, gibt z.B. folgenden Folge-Link:
http://www.pdfsea.com/down-datasheet-pdf/CMO/V320B...

Ich hab aber momentan noch nicht das Panel nach allen Nümmerchen 
durchsuch, um die exakte Revisions-Nummer zu ermitteln, die einzelnen 
Revisionen der Dokumente scheinen sich aber nicht gravierend in ihrer 
Architektur zu unterscheiden.

Magnus Müller, vermagst du die Dinge in den Unterlagen zu deuten bzw. 
dem beobachteten Falsch-Farben-Verhalten einen Sinn zu geben?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schubs ...


@Magnetus:

du scheinst dich auszukennen im Thema. Könntest du mal das im pdfsea 
genannte Datenblatt bzw. Schaltbild ansehen, und über eine mögliche 
Ursache unken? Insbesondere ab Seite 16 wirds wohl interssant mit den 
Farben und Zuordnungen

http://www.pdfsea.com/down-datasheet-pdf/CMO/V320B...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abschluss-Bemerkung: nach Austausch des T-Con Boards lief die Kiste 
wieder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.