mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rasberry Webradio von Michael Schwarz


Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne das Projekt von Michael Schwarz nachbauen.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Raspberry-Webradio

Irgendwie sieht meine Schaltung (bissle geändert nicht so aus wie ich 
denke Das es richtig Sei).

Ich habe hier die Reichelt Liste was ich bestellen muss.
Bevor ich so viel Geld bezahle. Würde mich interessieren ob ich die 
Komponenten richtig ausgewählt habe.

RASBERRY                WSL 6G      ->   0,170 €
JP1                     TASTE  vorhanden
JP2                     TASTE  vorhanden
JP3                     TASTE  vorhanden
JP4                     TASTE  vorhanden
JP5                     TASTE  vorhanden
JP6                     TASTE  vorhanden
R1       10k            1W 10K         ->    0,154 €
R2-Poti  10k            PT 10-L 10K    ->    0,23 €
R3       10k            1W 10K         ->    0,154 €
R4       10k            1W 10K         ->    0,154 €
R5       470            1W 470         ->    0,154 €
R6       10k            1W 10K         ->    0,154 €
R7       10k            1W 10K         ->    0,154 €
IC2      MEGA32-P       ATMEGA 32A-PU  ->    4,80 €
IC3      ATTiny2313     ATTINY 2313 DIP  ->    1,45 €
DISPLAY                 MPE 087-1-010  -> 2x  0,27 €
SW1      EC12E_SW       STEC12E08    ->    1,90 €
Q1       14,3181MHz     14,31818-HC49U-S  ->    0,180 €
Q3       BC558A         BC 558A       ->    0,040 €
IC4                     µA 78L05     ->    0,110 €


C1       100n           MKS-02 100N    ->    0,190 €
C2       10µ            TANTAL 10/16  ->    0,21 €



Wäre super wenn mir einer sagt ob dies so richtig ist.

lg

Autor: unfair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi bist du dir sicher das c1 und c2 richtig sind? will das auch mal in 
angriff nehmen. ist lestig einfach den pc für das radio laufen zu 
lassen.

Autor: alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich es sehen kann, ist alles richtig.

Ich habs mir jetzt bei Reichelt bestellt. Der Progger für den Ateml ist 
auch diese Woche "Hoffentlich" da.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Abblockkondensatoren wären sicher nicht verkehrt, am Regler 
fehlt der Eingangselko + Kerko außerdem sollten m.W. beim Mega alle 
Masseanschlüsse beschaltet werden.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aprops: 1W Widerstände im Kiloohmbereich? Solange Du nicht mit 
Hochspannung arbeitest, reichen hier auch locker 1/4W Typen. Die kosten 
dann auch weitaus weniger. Statt des 10µ Tantal lieber Elko, 
gefühlsmäßig sind 10µ ein wenig niedrig.

Autor: alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

vielen Dank für deine Anwort.

Ich bin noch ein totaler Anfänger in Elektro.

Was meinst du mit "am Regler fehlt der Eingangselko + Kerko" in der 
Orignalschaltung ist davon leider nicht zu sehen.

Wo müssen die Eingangselko + Kerko hin, mit welchem Wert?


Ich hoffe ich habe "Abblockkondensatoren" richtig verstanden und wie 
unten in dem Bild zu sehen "C3+C4 - Reichelt KERKO 100N " hinzugefügt.

Scheint so das ich ein weiteres mal bestellen muss :(.


lg

Autor: alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert schrieb:
> Aprops: 1W Widerstände im Kiloohmbereich? Solange Du nicht mit
> Hochspannung arbeitest, reichen hier auch locker 1/4W Typen. Die kosten
> dann auch weitaus weniger. Statt des 10µ Tantal lieber Elko,
> gefühlsmäßig sind 10µ ein wenig niedrig.

Dachte die teueren wären besser.
Tantal geht aber auch? Oder soll ich lieber den Elko mitbestellen?

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tantal nimmt man nur, wenn man es auch braucht. 1) Mögen Tantal keine 
niederohmigen Lasten (d.h. also hohe kurzzeitige Ströme), 2) Ist Tantal 
ein seltenes Element, 3) Sind sie viel zu teuer, 4) Neigen sie beim 
Ausfall zum Kurzschluss.

Das mit den Abblockkondensatoren sieht so ganz gut aus. Wichtig: Diese 
sollten so nah am IC liegen, wie nur irgendwie möglich.

Der Spannungsregler mag einen 0,33µF Kondensator am Eingang sehen. Es 
gibt viele, die sagen, dass man die gar nicht braucht - auch das 
Datenblatt selbst sagt, dass der Regler dann stabil läuft. Ich hatte 
allerdings vor zwei Wochen das komplette Gegenteil davon (war auch zu 
faul, das Teil zu beschalten).

Hilfreich ist in jedem Falle IMMER das Datenblatt des Herstellers. Unter 
der Rubrik "Typical Application (Notes)" ist für so ziemlich jedes 
Bauteil eine Standardbeschaltung zu finden.

http://www.fairchildsemi.com/ds/LM/LM78L05A.pdf

Autor: alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

vielen Dank für deine Hilfe.

Ich habe mal die Schaltung angepasst. Die Abblockkondensatoren befinden 
Sich nun so nah wie nur geht an den IC.

Den Kondensator hab ich an den Anfang plaziert. C5 im Bild.

C5    0,33µF      SM 0,33/63RAD

Wenn das nun passt geht bestelle ich nochmals bei reichelt. (Hoffe das 
letzte mal wird sonst zu teuer)

Vielen Dank

LG Alex

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alex schrieb:
> Den Kondensator hab ich an den Anfang plaziert. C5 im Bild.

Der "große" Kondensator am Ausgang des Reglers ist eher ungewöhnlich. Im 
Datenblatt des LM78L05 von TI steht z.B. etwas von 10nF (und nicht 
10µF). Je nach verwendeter Versorgungsspannungsquelle muss der 
Eingangskondensator größer sein, falls die Spannung direkt von einem 
Gleichrichter kommt, in der Größenordnung 1000µF pro A Laststrom.

Autor: Stefan W. (dl6dx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Irgendwie sieht meine Schaltung (bissle geändert nicht so aus wie ich
> denke Das es richtig Sei).

Hallo Alex,

folgendes sehe ich im als erstes geposteten Schaltplan:

1. AVCC (30) des Mega32 und der zugehörige GND-Pin (31) sind nicht 
angeschlossen. Außerdem fehlt der Abblockkondensator (100 nF Keramik).

2. An Pin 10/11 (VCC/GND) fehlt ebenfalls der Abblockkondensator (100 nF 
Keramik).

3. Dito fehlen 100 nF ker. zwischen AREF (Pin 32) und GND (31).

4. Am Quarz fehlen die Last-Kondensatoren. (Bei Standardquarzen je 22 pF 
von Pin 12 und 13 direkt! nach GND (11).

5. Die ungünstige Beschaltung des 7805 wurde ja schon genannt.

6. Am ATTiny fehlt ebenfalls der Abblockkondensator (100 nF).

7. Dem Display würde ich bei der Gelegenheit auch einen spendieren (über 
Vdd/Vss).

Grüße

Stefan

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> alex schrieb:
>> Den Kondensator hab ich an den Anfang plaziert. C5 im Bild.
>
> Der "große" Kondensator am Ausgang des Reglers ist eher ungewöhnlich. Im
> Datenblatt des LM78L05 von TI steht z.B. etwas von 10nF (und nicht
> 10µF). Je nach verwendeter Versorgungsspannungsquelle muss der
> Eingangskondensator größer sein, falls die Spannung direkt von einem
> Gleichrichter kommt, in der Größenordnung 1000µF pro A Laststrom.

Ich finde den L-Typ eh etwas ungewöhnlich. Nachdem die Teile doch heute 
nichts mehr kosten, würde ich gleich den Totschläger ohne L nehmen. Dann 
hat man ein wenig Reserve.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

habe die Hardware erstmal als Versuchsaufbau auf einem Steckboard 
aufgebaut.
Läuft total klasse.
Gibt es eine Möglichkeit die Lautstärke zu regeln? In dem Menue ist ein 
Lautstärkeregler, bringt bei mir aber nichts ... und immer mit dem PC 
einloggen damit ich den Alsamixer bediene?

Ich möchte das Gerät in ein Gehäuse einbauen und die Lautsprecher (kein 
extra Regler) mit dem Klinkenstecker verbinden.

Mfg Carsten

Autor: Michael S. (misc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Carsten,
haben den Thread erst jetzt entdeckt.

Die Lautstärkeregelung sollte eigentlich funktionieren, die verwendet 
das API der Alsa-Lib.

Wenn du den Drehencoder im Menü drehst, bewegt sich der Balken und die 
Lautstärke bleibt gleich, oder bewegt sich gar nichts?

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

der Balken im Menü bewegt sich, aber an der Lautstärke ändert sich 
nichts.
Auf der Console wird die Änderung auch angezeigt: Master volume is 20.
Der Rest funktioniert wie es sein soll.

Autor: Michael S. (misc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist interessant. Hast du das Image verwendet oder die Software 
selbst installiert?

Aus deinem vorigen Beitrage entnehme ich, dass alsamixer bei dir 
funktioniert. Kannst du posten was alsamixer rechts oben als Card, Chip 
und Item anzeigt, sowie die Ausgabe der System Information (F2) für 
version, cards und devices.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das fertige Image von Dir und der Alsamixer funktioniert.

Card: bcm2835 ALSA
Chip: Broadcom Mixer
Item: PCM[dB gain: -34]

version: Advanced Linux Sound Architecture Driver Version 1.0.25.

cards: 0 [ALSA]: BRMC bcm2835 ALSbcm2835 ALSA - bcm2835 ALSA bcm2835 
ALSA

devices: 0: [0]  : control
         1:      : sequencer
        16: [0-0]: digital audio playback
        33:      : timer

Autor: Michael S. (misc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos, ich denke ich weiß was das Problem ist: bei mir ist 
Item Master, bei dir PCM (warum weiß ich jedoch noch nicht).

Du kannst versuchen, in der Datei "screen_volume.c" in Zeile 22 "Master" 
durch "PCM" zu ersetzen und die Firmware neu kompilieren, dann müsste es 
funktionieren.

Ich werde aber diese Woche auch noch ein neues Image hochladen wo der 
Bug behoben ist.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael, super! Das war es!

Habe die Änderung gemacht, jetzt kann die Lautstärke geregelt werden.

Vielen Dank,
Gruß Carsten

... klasse Arbeit :-)

Autor: Reiner M. (ghostwriter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle

Ich bin schwer beeindruckt vom rasp Webradio.
Habe es komplett aufgebaut und getestet ist wirklich sehr einfach und 
genial. Was ich mir noch wünschen würde,wäre Einbindung von anderen 
Radiosendern die nicht auf shoutcast laufen z.B.ndr2 und eine Anbindung 
um sich mp3 aus dem lokalen Netzwerk abzuholen z.B vom nas oder pc.
Aber sonst sehr sehr gelungendes Projekt.

Gruss an alle

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Reiner,

welches Display hast Du genommen? Ich möchte mir das Radio im 
Nostalgie-Format nachbauen und suche da gerade noch...

Autor: Reiner M. (ghostwriter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin Martin

Ich hatte hier noch ein Powertip PG12864A rumliegen das sieht ganz gut 
aus,
man muss nur die widerstände für den pnp anpassen,da die Beleuchtung 
laut datenblatt 400mA zieht.

Autor: ghostwriter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle

Ich habe das rasp webradio erfolgreich aufgebaut.

Trotzdem habe ich zwei kleine probleme:

1.mein display Powertip PG12864A mit KS0108-Controller,
halbiert sich wenn ich den encoder bewege.Das heißt auf der linken seite 
sehe ich die texte und auf der rechten Seite gar nichts mehr.
Bei neustart zum anfang alles gut und beim bewegen des encoder wieder 
nur die hälfte.
Was könnte das sein ?
Lcd hat eine eigene Spannungsversorgung.

2.Ich würde gerne den Hostnamen des rasp verändern weil ich bei mir 
mehrere Raspis benutze.Problem dabei ist dann das ich per android app 
nicht mehr auf das webradio zugreifen kann.
Wo muß ich was im Android app (datei) ändern ?
Wahrscheinlich muß dann das Android app auch neu kompiliert werden oder 
?

gruss

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,

wo ich dieses Projekt entdeckt habe musste ich es gleich ausprobieren 
und bin am überlegen das Raspifi (was ich erst vor hatte) in die ecke 
zustellen, weil man das Webradio auch Standalone bedienen kann und das 
hat mich total fasziniert

Ein Problem habe ich aber. Da der Raspberry einen schlechten Soundchip 
hat und ich nicht über HDMI gehen will wollte ich einen USB Audio DAC 
ansteuern. Läuft auch soweit mit paar Umstellungen siehe hier 
http://www.jackenhack.com/raspberry-pi-usb-audio-quality-problems/

Gut Musik kommt aus USB Audio Dac aber bloß in schlechter Qualli, mit 
leichten Knacksen und irgendwie zerkratzt . Bin bissel Ratlos (falscher 
Treiber, falsche Einstellung,???)

Könnt ihr mir helfen?

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> Ein Problem habe ich aber. Da der Raspberry einen schlechten Soundchip

Kann ich überhaupt nicht nachempfinden.

Peter S. schrieb:
> wo ich dieses Projekt entdeckt habe musste ich es gleich ausprobieren
> und bin am überlegen das Raspifi (was ich erst vor hatte) in die ecke
> zustellen, weil man das Webradio auch Standalone bedienen kann und das
> hat mich total fasziniert

Würde ich mir sehr genau überlegen. Das Teil hat Bugs ohne Ende. Mehr 
als eine Stunde Betrieb hält es ohne Absturz nicht durch. Das Display 
spinnt ab und an, die Senderlistenfunktion zerschießt alles, die APP 
lässt sich nur über den Taskmanager killen (nur über den Browser 
zugreifen!).

Ich würde es nicht nochmal nachbauen - zumal es bis heute nicht richtig 
funktioniert.

Ich habe auch Zweifel, dass es jemals ein Firmwareupdate geben wird.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

danke für die Infos.
Mh wenn das Webradio viel Bugs hat werde ich wohl doch das Raspifi --> 
jetzt Volumio nehmen.


Da stört mich aber das es nur per App oder Webside zusteuern geht bissel 
nervig. Man will doch noch ein Tasten am Gerät haben oder? Wie seht ihr 
das?

Hat sich da jemand schon Gedanken gemacht oder gibts so etwas schon, 
dass man das Volumio auch ohne Webside oder App steuern kann?

Autor: Car (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine ich hätte irgendwo was gelesen, wo jemand Tasten an den GPIOs 
hatte und damit einzelne Funktionen gesteuert hat. Auch ein kleines 
Display geht wohl.

Ich bin von Volumio begeistert - aufspielen, anschließen und alles geht 
super!

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab mir das Radio auch nachgebaut, nach dem originalen Schaltplan von 
Michael Schwarz. Allerdings hab ich das Problem, dass der Drehregler und 
alle Tasten nicht so reagieren wie sie sollen wenn ich den RaspberryPi 
boote. Sobald ich den ATTiny2313 dann im Betrieb resete geht alles so 
wie es soll, nur beim hochfahren des Systems halt nicht. Hat jemand ne 
Ahnung woran das liegen kann?

Gruß Frank

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

das Problem hatte ich auch gehabt. Nach Reset des ATTiny2313 gings 
wieder. Aber igrendwie hat sich das von selber behoben. Vermute das es 
an meiner IC Fassung lag. Schau mal nach ob der Tiny richtig steckt.

Habe das Webradio jetzt auch in ein Gehäuse gezimmert und mit einem USB 
Audio DAC auf Basis eines TI PCM 2706 zu laufen gebracht. Geht sogar mit 
Digital Ausgang. Bin zur Zeit sehr zufrieden mit den Teil. Nur das der 
Stream ab und zu kurz aussetzt. Weiß nur noch nicht ob es am Sender 
liegt oder am Puffer von mpg123.

Ein Dimmer per Software für die Display LED Beleuchtung wäre noch nicht 
schlecht. Vielleicht hat das jemand ne Idee wie man das Menu noch 
erweitern kann und die LED Beleuchtung per PWM steuert.

Hab mal paar Bilder mit angefügt.

Gruß

Peter

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher habe ich weder auf mein Ticket bei Google noch hier irgendeine 
Antwort bekommen. Ohne jegliche Wertung: das Projekt ist tot. M.s. hat 
mit Sicherheit einfach wichtigere Dinge zu tun.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,

sieht echt gut aus dein Radio. Was ist denn das für ein Gehäuse?
Hat jemand schon mal versucht das Menü zu erweitern von Michael? ich 
würde gern einen Stream von Soundcloud benutzen. ich hab jetzt erstmal 
die Airply Funktion nachinstalliert, sodass man von nem iPhone oder via 
iTunes Musik auf den Pi streamen kann. Des weiteren hab ich den Mixer 
geändert damit die Lautstärkeregenung funktioniert und die Umlaute aus 
der deutschen Sprachdatei entfernt, damit die Rechtschreibung stimmt.

Gruß Frank

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Frank,

das ist ein Gehäuse von Reichelt. Das TEKO 385. Man muss aber das 
Display bearbeiten wenn man das von Pollin benutzten will, weil das 
Gehäuse bloß 69mm innen hoch ist.

Deine Idee mit Soundcloud würde mir auch gefallen.

Weiß ja nicht ob Michael irgendeine Doku für sein Projekt gemacht hat 
und die eventuell der Community zur Verfügung stellt da können wir alle 
an BugFixes und Erweiterungen feilen.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> Weiß ja nicht ob Michael irgendeine Doku für sein Projekt gemacht hat
> und die eventuell der Community zur Verfügung stellt da können wir alle
> an BugFixes und Erweiterungen feilen.

Laut seiner Aussagen sollte irgendwann eine neue Version der Software 
kommen. Aber ich persönlich habe da so meine Zweifel - was aber sehr 
schade wäre, denn vom Prinzip her ist das ne recht tolle Geschichte.

Und nochwas für alle, die das Teil mit dem Handy steuern wollt: Vergesst 
die App, nehmt den Browser. Bei mir ist es 192.168.2.122 (und zwar 
immer, trotz DHCP). Die App braucht 100% CPU und stürzt dann ab.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter
weisst du noch wie die Soundkarte heisst?

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne weiß ich leider nicht mehr die gibts auch nicht mehr bei EBAY. Musst 
auch nicht die nehmen mit den PCM 2706. der PCM 2704 geht auch genauso. 
Ist der selbe von den Technischen Daten her. Bloß der 06er hat mehr 
Tasteranschlüsse z.B. zum Steuern von Winamp ging gut damit :-).

nehmen kannste:

z.B.

Ebay-Artikel Nr. 161231921919

oder die MUSE Audio die habe ich auch und funzt genauso

Ebay-Artikel Nr. 390547043140

Der Analoge Ausgang geht einwandfrei bloß mit den Digitalen habe ich 
Probleme da setzt der Ton für 0,5 s sporadisch aus. Das muss irgendeine 
Einstellung im ALSA sein habs aber noch nicht rausbekommen.

Vom Klang her 1000 mal besser als die Klinge am Raspberry und für mp3 
Wiedergabe allemal ausreichend.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr eigentlich auch das Problem, dass der Ton beim Pi voll mit 
Störungen ist?

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe gleich ne USB Soundkarte genommen, weil ich wusste das die 
Klinke am PI nur mist raus bringt.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> ich habe gleich ne USB Soundkarte genommen, weil ich wusste das
> die
> Klinke am PI nur mist raus bringt.

Was ich so aber im Versuchsaufbau nicht bestätigen kann. Erst seitdem 
alles auf einer Metallplatte montiert ist, kann man den Audiokanal 
vollkommen in die Tonne treten. Ich denke, hier stört das Board mit dem 
Mega/Tiny rein.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert schrieb:
> Erst seitdem
> alles auf einer Metallplatte montiert ist, kann man den Audiokanal
> vollkommen in die Tonne treten

Ja da must du aufpassen, weil die Befestigungslöscher am PI für die 
Schrauben sind mit Masse verbunden --> jetzt hast du die Masse auf dem 
Gehäuse und vielleicht noch ein Netzteil mit Schutzleiter der am Gehäuse 
ist.

Das verträgt sich nicht so richtig.

Was hast du für Lautsprecher dran? Aktive Computerboxen oder ein HIFI 
Verstärker?

Autor: Lokus P. (derschatten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand sagen wo ich die fertigen HEX-Dateien für die beiden 
AVR's herbekomme?
Ich würde das Projekt auch gerne nachbauen, bin mir aber nun etwas 
unsicher ob das ganze überhaupt ordentlich funktioniert, weil ich hier 
viele von Problemen berichten.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal auf der Webseite, da ist ein link zu einer svn repository. Da 
kannst du alles Rrunterladen.

Autor: Hendrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir vielleicht einer eine neue Version des Images erstellen? Die 
Version auf der Website klappt bei mir nicht (mein Raspberry ist wohl zu 
neu). Wenn ich mit win32diskimager ein neues wheezy aufsetze und die 
installer.sh ausführe klappt das auch nicht so recht. Ich denke das 
liegt an den Benutzerrechten der durch Windows formatierten SD Karte. 
Ich denke also, dass ich erst Linux installieren müsste und über dd das 
Image installieren muss und das ganze von vorne starten muss.

Eine neu installierte Firmware mit aktueller Wheezy Version als *.img 
Datei würde mir jedenfalls Arbeit sparen und wäre mir auch 10€ wert.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Install braucht es gar nicht. Wenn Du das Image von Schwarz nimmst, 
dann ist das direkt lauffähig. Nur für das WLAN braucht es das Script.

Autor: Hendrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Image würde ich ja gerne nehmen, allerdings ist das nicht mehr 
kompatibel mit meinem Pi bzw. dessen neuerem Ram-Chip. Den Raspberry hab 
ich mir im Oktober 2013 bei Reichelt geholt. ;)

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon ausprobiert und es bootet nicht?
Denn das mit dem RAM kann man m.E. upgraden.

Hier habe ich was gefunden:
http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-raspberry-pi-mit-512mb-ram-firmware-update

Autor: Hendrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau das habe ich auch probiert. Somit bekomme ich das Image 
gestartet, allerdings funktioniert dann die Soundausgabe nicht mehr und 
der Alsamixer ist laut kommandozeile nicht mehr vorhanden. Apt-get 
update/upgrade und Neuinstallation der alsa-utils hat alles nicht 
geholfen. Daher denke ich, dass ein neues sauberes wheezy image mit 
firmware wohl das beste wäre...

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde lieber die Sound Tools fixen, ist ein bisschen Recherche, aber 
weniger Arbeit.

Autor: Frank (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich hab jetzt endlich mein Radio fertig in ein Gehäuse gebaut. 
Zusätzlich hab ich dem ganzen noch einen Lautsprecher von Pringles, eine 
5.1 Soundkarte und ein aktives 4-Port USB-Hub spendiert. Somit muss ich 
nicht immer das Radio an eine Anlage bzw. Kopfhörer anstecken um es 
benutzen zu können. Auf der Rückseite gibt es einen Toslink IN/OUT; 
einen Chinch-Anschluss; den Video OUT vom PI; eine Klinkenbuchse für 
Kopfhörer, welche den Frontlautsprecher abschaltet, sobald man einen 
Stecker einsteckt; 2x USB und zwei Resettaster für die beiden 
Microcontroller. Das freie Loch ist für den LAN-Anschluss der nch 
hinzukommen soll, aber da ist das passende Kabel noch nicht da. Auf der 
Vorderseite gibt es noch einen dritten USB, eine Betriebs-LED und einen 
Kippschalter zusätzlich zu den üblichen Tasten.

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Arbeit, sehr schick!

Autor: Lokus Pokus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß man nun eigentlich an der Software etwas verändern? Oder ist das 
Image wenn es aufgespielt ist gleich mit allen Funktionen (WLAN. etc) 
lauffähig?

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

weiß nicht wer noch das Problem hat, dass die Button Steuerung nach dem 
Hochfahren nicht immer funktioniert.
Bei mir häuft sich das jetzt immer mehr. Wenn ich vom Atiny die 
Spannungversorgung kurz abzieh dann läuft er wieder.

Meine Idee wäre im Atiny den WatchDog zu aktivieren er scheint immer mal 
Abzustürzen.

Könnt ihr mir da helfen wie ich den WatchDog aktiviere?

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> weiß nicht wer noch das Problem hat, dass die Button Steuerung nach dem
> Hochfahren nicht immer funktioniert.
> Bei mir häuft sich das jetzt immer mehr. Wenn ich vom Atiny die
> Spannungversorgung kurz abzieh dann läuft er wieder.

Jupp. Bei mir lief sie nur auf dem Steckbrett. Auf der LP inzwischen gar 
nicht mehr. Der Ringpuffer verursacht horrende Abstrahlungen sodass eine 
Schirmung der Signalleitungen und eine wirklich herausragende 
Masseführung notwendig ist. Eines der vielen Gründe, warum das Projekt 
in der Tonne gelandet ist.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was meinst du mit Ringbuffer

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> was meinst du mit Ringbuffer

Der Puffer, der zwischen dem Raspi und den Controllern die Daten kreisen 
lässt.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mh...das ist eigentlich sehr schade. Das Teil hat wirklich noch 
Ausbaupotential vorausgesetzt man weiß was die ganzen Skripte und 
Funktionen so tun.

Bedeutet das die zwei Signalleitungen geschirmt sein sollten, dann 
sollte es gehen? Nach einen Reset läuft die Kiste ja vielleicht baut man 
einfach noch einen Resettaster ein um den Tiny zurückzusetzen.
Komisch ist bloß das der Displaycontroller keine Macken hat.

Gruß Peter

: Bearbeitet durch User
Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> Bedeutet das die zwei Signalleitungen geschirmt sein sollten, dann
> sollte es gehen?

Rein theopraktisch schon.

> Nach einen Reset läuft die Kiste ja vielleicht baut man
> einfach noch einen Resettaster ein um den Tiny zurückzusetzen.
> Komisch ist bloß das der Displaycontroller keine Macken hat.

Den kann man auch abschießen :)

Peter S. schrieb:
> Das Teil hat wirklich noch
> Ausbaupotential

Jupp, ohne Ende. Der Ansatz ist eine 1+ aber leider scheint die 
Weiterentwicklung zum Erliegen gekommen zu sein.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

du bist auch immer voll dabei und kannst es bestimmt auch nicht 
erwarten, dass endlich ein Update kommt.
Anscheinent hast du auch viel Ahnung und kennst dich auch gut aus. 
Willst du nicht ein ein kleines Update erstellen :-). Ich kenn mich 
leider zu wening aus, was ich aber mal ändern will.

Gruß Peter

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> Willst du nicht ein ein kleines Update erstellen :-).

Dafür fehlt mir leider die Zeit. Aktuell liegt wirklich alles! bei mir 
auf Eis. Drei Projekte warten auf ihre Fertigstellung :-(

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Leute,

kann mir einer helfen?
Ich wollte mal bissel im Quelltext rumschreiben und versuchen bissel was 
zu ändern.
Um die Firmware wieder zu Kompilieren nehme ich die installer.sh die 
auch ohne Fehler durchläuft aber bei Start der Firmware kommt:

Segmentation fault.

mh auch wenn die originalen Skripte kompiliere kommt der Fehler.

Hat jemand ne Ahnung warum?

Gruß Peter

Autor: Jonas L. (jonas_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter

ich beschäftige mich auch grade mit dem Pi Webradio.

Dein Fehler hatte ich auch schon liegt höchst warscheinlich an einer 
falschen Konfiguration in der default.conf unter [hardware] nähreres 
dazu im Artikel.

Vielleicht kann mir ja auch jemand helfen. Ich würde gerne eigene 
Streams abspielen. Über des WebInf kann man ja auch eigene Stations mit 
URL hinzufügen. Mein Problem dabei ist noch, dass man ein Mp3-Stream 
benötigt, was bei mir nicht vorhanden ist. Als Player wird ja standart 
mäßig mpg123 verwendet. Wenn man nun dem Player noch das zusätzliche 
Argument -@ gibt, kann dieser auch *.m3u Datein/Streams spielen.
Mit dem Argument funktioniern meiner Erkenntnis nach auch "normale" 
Streams.

Die Frage ist nun wie man dies in die vorhandene Frimware integriert.

Mit freundlichen Grüßen

jonas_l

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo jonas_1

Danke für deine Antwort.
habe es dann ohne install.sh kompiliert und händisch kopiert und 
Berechtigung vergeben. Ging dann 1a.

was du probieren kannst ist in der play.conf dein Argument mitzugeben 
vielleicht klappt das ja.

oder schaust mal  im Script "interfaces/songcontrol/stream.c" da findest 
du bestimmt was

: Bearbeitet durch User
Autor: Jonas L. (jonas_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter

also ich habe mir das auch schon angeschaut und irgendwie ist das sehr 
kompliziert da das Argument zu Übergeben. Der stream.c holt und 
interpretiert nämlich noch zusätzlich die Metadaten und schreibt sie in 
eine Textdatei.
Wenn man es dringend benötigt kann man auch start_stream.sh anderen. 
Dann hat man aber keine Metadaten was ich sehr schade finde.
Ich habe aber außerdem festgestellt das der mpg123 die Metadaten bei 
beiden Streamarten in die Console. Vielleicht könnte man ein neues 
script schreiben was die ausgegebenen Daten in die Textdatei schreibt.

Ich überlege alleigemein ob es sich überhaupt lohnt das Radio aufzubauen 
bei diesem schlechten feedback.

Autor: Michael G. (michael_gue)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

ich habe gerade das Webradio zum laufen gebracht, möchte aber in der
lcd.c einige Änderungen/Erweiterungen einbauen.
Konkret will ich in der Funktion GLCDD_Draw()die generierten
GLCD_Data[i] in eine Datei umlenken. Aber igendwie habe ich ein Problem,
die erfolgreich compilierte Firmware wieder laufen zu lassen. Habe
diverse Debug-Ausgaben eingebaut (zum Test; printf) und auch eine
HW-Ausgabe auf einen GPIO.
Nichts wird scheinbar erreicht.
Kann es sein, dass diese Funktion erst nach Tastendruck aufgerufen wird? 
Sollte eigentlich zyklisch ausgegeben werden.
Oder habe ich die neu compilierte Firmware vielleicht gar nicht am
laufen? --> Wahrscheinlich; Die Frage hier: Welche Schritte muß ich tun, 
um Änderungen am Quellcode (lcd.c) zu compilieren (hier würde ich das 
Makefile nutzen) und dann die Firmware wieder starten...
Bei mir startet irgendwie immer nur die Original-Firmware.

Wie kann ich eine aktuell laufende Firmware beenden, ohne ein Reboot des
Pi's drchzuführen?

Grüße Michael.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

mh lass mich mal überlegen.
ich habe immer paar Befehle aus der Installer.sh ausgfürht

1.
# delete old firmware
echo
echo "Delete old firmware"
echo
rm /home/pi/firmware 2> /dev/null

2.
make clean

3.
make mit den makefile
4.
cp software/firmware /home/pi/

5.

chown root /home/pi/firmware
chmod 4755 /home/pi/firmware

dann reboot
dann sollte er die neue Firmware starten
sollte klappen

Die Firmware zu beenden habe ich auch noch nicht rausbekommen wie der 
geht.

Gruß Peter

Autor: Michael G. (michael_gue)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

danke für den Tip mit dem Installer.sh . Habe das Script genommen und 
eine Kopie etwas angepasst für reines Firmware-Make, Rechte setzen und 
reboot.
Script wird ohne Probleme ausgeführt, aber irgendwie scheint die 
Firmware dennoch nicht so zu laufen, wie sie soll:

Habe in der firmware.c in der main() in der while(1) folgende Zeilen 
eingefügt:

  FILE* f = fopen("/home/pi/testfile.txt", "w");
 fprintf(f, "hallo\n");
 fclose(f);

Ergebnis: nach dem booten abe ich den Prompt, aber die firmware des 
radios startet nicht, obwohl sie im /etc/profile und /etc/inittab wie 
nach Anleitung eingetragen ist.
Mit der Prozess-Ausgabe sehe ich auch keinen Firmware-Prozess. Mit dem 
Webbrowser kann ich aber sehr wohl die Radiostationen auswählen und 
hören.

Laut Firmware.c-Quellcode sollte doch zyklisch eine LCD-Ausgabe usw. 
erfolgen.
Ich muß dazu sagen, ich habe keine ATMEL extern installiert, also keine 
IObridge oder LCDbridge aktiv. Die will ich ja umbiegen.
Stört das Fehlen irgendwas im Programm? Irgendwas muß doch die Firmware 
ausgeben...

Ideen?

Grüße,
Michael.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

ob das in der main so gut ist immer ein File zuöffnen (while(1) = 
Endlosschleife)?
Mit den Makefile für den Simulator hat M.Schwarz ja auch die Ausgabe und 
Eingabe umgebogen. Vieleicht ist das etwas dabei.

Ich muss auch zugeben so viel Durchblick in der Firmware habe ich nicht, 
weil c nicht unbedingt meine Sprache is. Habe mit viel Bastelei mal 
hinbekommen ein weiteren Menupunkt "Bluetooth" hinzugefügen um das Teil 
mal für eine Bluetooth Wiedergebe zu erweitern. Häng aber gerade noch an 
ein C Script was nicht will.

Kennst du dich mit c aus und kannst mir eventuell helfen?

Autor: Michael G. (michael_gue)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,

ist absolut kein Problem, die Displayausgabe in eine datei umzuleiten 
und dann ganz simpel über ein weiteres Programm die Datei zu lesen und 
auszuwerten/auszugeben. Funktioniert einwandfrei. Nutze hierzu das /tmp 
Verzeichnis.
Gleiches mache ich in andere Richtung mit den Tasten. Brauche also nur 
seine serielle Ausgabe/Eingabe in ein Datei schreiben/lesen umleiten und 
kann dann ganz entspannt "live" experimentieren, ohne jedes mal seine 
Firmware zu compilieren.

Habe das umgesetzt. Läuft recht gut. Habe mir 2 Controller (Atmel) 
gespart :-) Display hängt jetzt seriell am GPIO und die tasten + 
Drehencoder auch. Das klappt. Momentan experimentiere ich an der 
Bootzeit. Sollte ja in 4 Sekunden auch Musik rauskommen (habe gerade 
Builtroot am Wickel).

Michael.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I want to make Rasberry Webradio of Michael Schwarz too. But I don't 
have code.

Autor: Michael Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello Quad,

go to google: "rpi webradio michael schwarz mikrocontroller.net"; scroll 
down the page, on bottom area is the git link to the code

Michael.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thank you very much Michael Günther. I download all code form 
https://code.google.com/p/raspberry-webradio/source/browse/?r=57. I 
install all complete but when run ./firmware it error. It show 
"segmentation fualt". What happen? Thank you. 

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
What happen? All compile success but can't run.

Autor: Michael Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Run as root with sudo command because ./firmware inclides wiringPi for 
I/O communication and need access to cpu.

Next seek google for "segmentation fault rpi"

Michael.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Image nimmst läuft alles.


Den Fehler hatte ich auch.
Glaube mit "make clean" vorm Kompilieren ging es dann.

@ Michael

Würdest du dein Image was du so gebastelt hast auch hochladen?
Würde es gerne mal Testen und schauen was du da so gemacht hast.

Grüße Peter

Autor: M.N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> So ich hab jetzt endlich mein Radio fertig in ein Gehäuse gebaut.
> Zusätzlich hab ich dem ganzen noch einen Lautsprecher von Pringles, eine
> 5.1 Soundkarte und ein aktives 4-Port USB-Hub spendiert. Somit muss ich
> nicht immer das Radio an eine Anlage bzw. Kopfhörer anstecken um es
> benutzen zu können. Auf der Rückseite gibt es einen Toslink IN/OUT;
> einen Chinch-Anschluss; den Video OUT vom PI; eine Klinkenbuchse für
> Kopfhörer, welche den Frontlautsprecher abschaltet, sobald man einen
> Stecker einsteckt; 2x USB und zwei Resettaster für die beiden
> Microcontroller. Das freie Loch ist für den LAN-Anschluss der nch
> hinzukommen soll, aber da ist das passende Kabel noch nicht da. Auf der
> Vorderseite gibt es noch einen dritten USB, eine Betriebs-LED und einen
> Kippschalter zusätzlich zu den üblichen Tasten.

Hallo Frank,

könntest du bitte Art oder Bezugsquelle des Gehäuses und der 
USB-Verlängerungen nach Außen nennen?
Danke!

Autor: Arnold M. (arni-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

bin neu hier und versuche das Radio nachzubauen.
Habe schon ein paar mal installiert mit dem installer, kann
aber die firmware nicht starten, Verzeichniss wird nicht gefunden.

Gibt es das komplette Image zum runterladen?

mit freundlichem Gruß
Arnold

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Who have image file. I can't download it form mikrocontroller.net. 
Thank you.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://misc0110.net/download/webradio-image.rar
Link broken. Can't download it. How have image file? Please share with 
me. Thank you.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I test it only atmega32 with glcd but it show like this photo. What 
happen?

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quadrotorthai Pinwongphet schrieb:
> I test it only atmega32 with glcd but it show like this photo. What
> happen?

4bit/8bit/16bit Mode of Display wrong?

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thank you Martin Schwaikert  for your reply. But I don't know where for 
change 4bit/8bit/16bit Mode of Display.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
You might ask the datasheet of your display.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello Martin Schwaikert. I might edit code interfaces program?

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Help...My lcd can't show full image logo.

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sawasdee khrub khun Quadrotorthai!

it looks like the two Chip select wires (should be Pin 15 and Pin 16 on 
the display) are shorted (both halfs of the display show the same 
content).

So please check the wiring.
Could you please upload a photo of the wiring of the display?

Best,

Chris

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thank you very much Chris R.  This is my wiring photo.

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

is the JTAG-fuse of the atmega32 disabled?
This is a really common error ;)

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I don't know How I do?

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quadrotorthai Pinwongphet schrieb:
> Help...

I have already thrown my web radio in the trash bin. So please don't ask 
me - especially not via PN! I just gave you a hint.

And as it was already said: Your display is in dublicate mode because 
the data width doesn't match display settings. So check your wiring, and 
read the manual! Especially the part regarding the µCs fuses have to be 
handled carefully.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thank you very much Martin Schwaikert.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In wiring I don't input Q1 14,3181MHz.

Autor: Michael Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Quad,

see on back side of your display.
See the display type number and seek for datasheet.
Then take a look to the command table and specislly the screen buffer 
for higher/lower screen. There must be an address order - maybe you post 
the complete screen twice in lower and higher buffer.

What is the resolution size of your display? You should have 128x64 
pixel for Michael Schwarz project. If not you must adapt a bigger screen 
buffer and rewrite/extend some display functions.

If you have the datasheet you can post it here.

Michael.

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thank you Michael Günther.
Yes my display 128x64 pixel I don't have datasheet. I test with arduino 
it show full size but test with Michael Schwarz's code it show half 
size. I bought form www.adafruit.com this link it is pc12864A Ver. 16G.
https://www.adafruit.com/products/188

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello Michael Günther.
I bought form https://www.adafruit.com/products/188 datasheet here.
http://www.vishay.com/docs/37329/37329.pdf

Autor: Michael Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
What controllers do you have on back side of lcd?
KS 0107 or KS 0108 (information from datasheet).
How much of this controllers?

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I don't know what controllers. It $24.00.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Have you checked the fuses of the display µc?

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello  Martin Schwaikert . I don't know how to check the fuses.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
By connecting the atmega with spi to avr studio and see the ICs settings 
in programmer.

Please read a tutorial about fuses because the wrong settings will kill 
your controller!

Autor: Michael Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Quadro,

did you ever worked with linux, microcontrollers and C/C++???
If not, you should learn the basics about this and then return to your 
radio project.
It's a little bit to big for you.

It's better for you....

Michael Günther

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thank you  Michael Günther.

Autor: Arnold M. (arni-m)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe das Radio am laufen, zusätzlich habe ich noch einen Taster für das 
Runterfahren und Starten verbaut, so kann mit einem Relais zeitverzögert 
die gesamte Spannung in stand by geschaltet werden.

Einziges Problem, über Netzwerkkabel kann ich über´s Handy steuern, über 
W-lan nicht, vom PC geht´s. Steckt das Netzwerkkabel, gehts auch über 
die W-lan IP Adresse.
Wo kann ich da was falsch gemacht haben?

Grüße Arnold

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello Arnold Markel.
Your radio look like good. Do you fix JTAG-fuse of Atmega32?

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
My lcd show haft. Do you fix JTAG-fuse of Atmega32 before?

Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Still same Problem with the LCD? .. maybe you have a short circuit 
between the two ENABLE of the right and the left part of the screen ;).

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
No it not short circuit. I want to know. Do fix JTAG-fuse of Atmega32 
before?

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I upload hex file with this commandline.
avrdude -p atmega32 -P usb -c usbasp -U flash:w:main.hex

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Quadrotorthai,

have you ever written the fuses like several guys asked you?

if not, please try:
avrdude -p atmega32 -P usb -c usbasp -U lfuse:w:0xde:m -U hfuse:w:0xd9:m

I took this from 
https://code.google.com/p/raspberry-webradio/source/browse/trunk/interfaces/bridge/Makefile
but no warranty that this will work and not brick your AVR.

Best,

Chris

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello Chris R.
Thank you very much. Now it can show full lcd. :)

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quadrotorthai Pinwongphet schrieb:
> Hello Chris R.
> Thank you very much. Now it can show full lcd. :)

Man muss nur lange genug warten, dann kommt ein "Idiot" und kotzt einem 
die Lösung vor. Es ist ja so viel einfacher, als selbst den Schrott zu 
googeln. So ein  Tutorial hätte dann ja auch mindestens eine Stunde 
eigener Arbeit bedeutet... -.-

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert schrieb:
> Man muss nur lange genug warten, dann kommt ein "Idiot" und kotzt einem
> die Lösung vor.

Man ist einfach ein zu großer Depp^WGutmensch ;)

@Quadrotorthai: you're welcome.

But was there any learning on your side? Around one month ago I asked 
you to check the fuses of the microcontroller 
(Beitrag "Re: Rasberry Webradio von Michael Schwarz"). You already had 
the solution but you obviously weren't able to transfer - even though it 
was in the wiki article (ok, I don't know how good the machine 
translation is).

Please understand that this forum is not a place where you put your 
purchase and wait for others cook the meal. No. We can only give you a 
tasty recipe and hope you like it...

nevertheless, have fun with your webradio :)

Autor: Quadrotorthai P. (quadrotorthai_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Thank you everybody for help. I am beginer for microcontroller and 
raspberry pi. I see this project I like it and want make too.
Now I will to run code on raspberry pi type b+.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris R. schrieb:
> Martin Schwaikert schrieb:
>> Man muss nur lange genug warten, dann kommt ein "Idiot" und kotzt einem
>> die Lösung vor.
>
> Man ist einfach ein zu großer Depp^WGutmensch ;)

Jupp. Aber damit hilft man niemanden. Der Hinweis mit den Fuses war doch 
schon **mehr** als eindeutig. Ich hätte zumindest soviel Initiative 
erwartet, dass er gefragt hätte, welche Fuses er setzen muss. Aber 
nichteinmal das wurde gefragt. Und daraus schließe ich schlichtweg, dass 
der Fragende nur die Lösung auf der Silbertablett will.

Autor: Michael Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert
Chris R.

:-)

Autor: Waldemar H. (vual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Habe das umgesetzt. Läuft recht gut. Habe mir 2 Controller (Atmel)
> gespart :-) Display hängt jetzt seriell am GPIO und die tasten +
> Drehencoder auch. Das klappt. Momentan experimentiere ich an der
> Bootzeit. Sollte ja in 4 Sekunden auch Musik rauskommen (habe gerade
> Builtroot am Wickel).
>
> Michael.

Hallo Michael,
ich habe vor dieses radio nachzubauen. Da ich noch nicht die controller 
bestellt habe möchte ich das mal ohne probieren. kannst du bitte deine 
Version als image bereitstellen und den Schaltplan dazu auch?
Danke im Voraus!

Autor: Michael K. (happyhippo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, wo kann ich die sourcecodes finden? Der Link auf das 
Raspi Image führt ins Nirvana und die scripte für die beiden Atmel kann 
ich auch nicht finden! Wer kann helfen?
Michael

Autor: schzzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Sourcecode habe ich nicht mehr im Original da. Aber das Image kann 
ich dir anbieten

https://drive.google.com/folderview?id=0BxzW4pV2fBDZd3F2YnE0YjFRQ1E&usp=sharing

Grüß Peter

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Hallo zusammen, wo kann ich die sourcecodes finden? Der Link auf
> das
> Raspi Image führt ins Nirvana und die scripte für die beiden Atmel kann
> ich auch nicht finden! Wer kann helfen?
> Michael

Ist auch besser so. Das Radio taugt wenig bis gar nichts und ist in 
dieser Form die Arbeit nicht wert!

Schade eigentlich - bei dem Namen dahinter hätte ich weitaus mehr 
erwartet.

Ich persönlich warte, bis Windows 10 IoT draußen ist, und dann werde ich 
das Ganze nochmals mit einem Raspberry Pi 2 aufbauen. Dann kann man 
wenigstens komfortabel mit C#.NET programmieren.

Autor: Peter S. (schzzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

naja das Webradio läuft bei mir soweit. Habe es oft im Einsatz. Okay 
über Erweiterungen bin ich auch abgestorben da ist mir C zu doof :-)

Würdest du dann dein zukünftiges Projekt auch der Öffentlichkeit zur 
Verfügung stellen wollen? --> gemeinsames Basteln :-) ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.