Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Klangregler im selbstbau, wie muss ich den ic anschliessen, und funktioniert der schaltplan?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Funktioniert dieser klangregler?
Wenn ja wie muss ich den ic anschliessen? Mit den pins?
Das ist mir in diesem schaltplan nicjt so ganz ersichtlich

Mfg
Sebastian neusch

von Condi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rot an Blau und Plus an Minus

von Christoph M. (maije)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und vergiss um Gottes Willen die 42 nicht!!!! ;)

von Dirk H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:
> Das ist mir in diesem schaltplan nicjt so ganz ersichtlich

Ganz links im Schaltplan, neben dem Kondensator C112, der 2,85 kOhm 
Widerstand ist verpolt und der Diac am Ausgang gehört da auch nicht hin.

von Kevin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:
> Das ist mir in diesem schaltplan nicjt so ganz ersichtlich

Da bist du nicht der Einzige.

W O   I S T    D E R    S C H A L T P L A N   ? ? ?

von Philipp L. (philipp_l89)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Condi schrieb:
> Rot an Blau und Plus an Minus

Falsch, ISO/DIN sieht mittlerweile vor, dass blaue Pins nur noch schwarz 
sind! SCNR

von Random .. (thorstendb) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Klangregler ... das ist mal interessant, sowas hab ich noch nie gesehen. 
Die Dinger waren bisher immer nur zum Einstellen ...

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:
> Wenn ja wie muss ich den ic anschliessen? Mit den pins?

Ach wo, die Pins sind nur zur Wärmeabfuhr. Das Gehäuse muß angeschlossen 
werden! Sieht man doch im Schaltplan, oder?

von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist dir denn da jetzt nicht klar?

Such dir mit Google das Datenblatt zum TL081, schau in der Pinbelegung 
nach, wenn dein Layoutprogramm diesen konkreten OPAmp nicht unterstützt, 
so dass du dich nciht um die Pinnummern kümmern musst.

Du brauchst vom OpAmp den + -Eingang, den - -Eingang, den Ausgang und 
die Pins zur Spannungsversorgung. Aus dem Datenblatt des IC ist das in 2 
Minuten herausgelesen.

Bischen Eigeninitiaitive! Sonst findet ihr ja auch jeden Spiele-Crack 
online im Web.

: Bearbeitet durch Moderator
von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal such ich keine spielecracks, ich bin nicht zu arm für spiele, 
und zu faul die cd einzlegen bin ich auch nich.

also themawechsel:
Funktioniert der Schaltplan?
Na ich meinte eigentlich dass mit der Spannungsversorgung, weil laut 
einem anderen Schaltplan mit einem 082 braucht man eine Sysmetrische 
spamnung

MFg

Sbeastian Neusch

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von der Seite her ist es schon ok. Der (+)Eingang des OPV wird durch die 
2x100k auf Ub/2 gehalten und die NF dann durch einen Elko eingekoppelt. 
Den Rest müßte man mal simulieren, aber das sollte schon klappen.
Wo hast du die Schaltung her?

von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also hier hab ichs, ja soweit war ich auch schon, aber:
ist VCC-  Masse oder negative Spannung?
und N.C. ist Not COnnected oder?
und dann brauch ich noch 2 &3 invertiert und nicht invertiert oder?


Mfg

Sebastian neusch

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:
> ist VCC-  Masse oder negative Spannung?

In diesem Fall GND.

Wenns eine symmetrische Spannungsversorgung wäre, dann wäre das die 
negative Betriebsspannung.

von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:
> VCC-  Masse

In diesem Fall, ja.

Sebastian N. schrieb:
> N.C. ist Not COnnected oder?

Ja.

Sebastian N. schrieb:
> und dann brauch ich noch 2 &3 invertiert und nicht invertiert oder?

Ja, wie im Schaltplan zu erkennen.

: Bearbeitet durch User
von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:
> also hier hab ichs, ja soweit war ich auch schon, aber:
> ist VCC-  Masse oder negative Spannung?

:-)
Das ist letztlich eine Frage der Bezeichnungen.

Es gibt keine absoluten Spannungen und was du 'Masse' nennst ist dir 
selbst überlassen.
Ob du daher die Spannungen als 0V und 9V bezeichnen willst, oder als 
-4.5V und +4.5V ist letztlich dir überlassen. Wichtig ist die 
Spannungsdifferenz und die ist in beiden Fällen 9V.

Da die NF per Elko sowohl eingekoppelt als auch ausgekoppelt wird, bist 
du damit so gesehen von der Masselage der Geräte davor und dahinter 
entlastet.

Die NF wird eingangsseitig entkoppelt, der nichtinvertierende Verstärker 
hat bei 4.5V (bezogen auf die Batterie) seine Arbeitslage. In der 
verstärlt er die diversen Frequenzen aufgrund der unterschiedlichen 
Rückkopplungsglieder unterschiedlich stark. An seinem Ausgang sind 
wieder die 4.5V 'Ruhepegel', die dann vom Ausgangelko wieder 
gleichspannungsfrei auf den Ausgang gelegt werden.

> und N.C. ist Not COnnected oder?

exakt

: Bearbeitet durch Moderator
von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Sebastian N. schrieb:
>> VCC-  Masse
>
> In diesem Fall, ja.
>
> Sebastian N. schrieb:
>> N.C. ist Not COnnected oder?
>
> Ja.
>
> Sebastian N. schrieb:
>> und dann brauch ich noch 2 &3 invertiert und nicht invertiert oder?
>
> Ja, wie im Schaltplan zu erkennen.

Also kann ich entweder symetrische oder normale Spannung benutzen!
Wo liegt der Unetrschied für die Schaltung?

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:

> Also kann ich entweder symetrische oder normale Spannung benutzen!
> Wo liegt der Unetrschied für die Schaltung?

An dem, was dir ein Oszi als Gleichspannungsoffset anzeigen würde, wenn 
du direkt am OpAmp Ausgang gegen die Masse des nachfolgenden Verstärkers 
misst.

von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen Dank ihr habt mir geholfen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian N. schrieb:

> Also kann ich entweder symetrische oder normale Spannung benutzen!

Du  h a s t  doch eine symmetrische Spannung. Der Nullpunkt (Masse)
lieht genau zwischen den Widerständen R1 und R2.
Gruss
Harald

von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Frage, mein ic hat keine einkerbung, wo ist pin 1 und 8 in dem 
fall?

von NaNa_JaJa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wo der kleine eingepresste Punkt ist :)

von Herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wo der Punkt zu erkennen ist das ist pin 1

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Noch eine Frage, mein ic hat keine einkerbung, wo ist pin 1 und 8 in dem
>fall?

    -1 o    8-
    -2      7-
    -3      6-
    -4      5-

MfG Spess

von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

von Sebastian N. (sebastian_neusch)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
WO ist der unterschied zwischen TL081CP und TL081CP  ????

von holger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Unterschied:

TL081CP
TL081CP

Wie war noch mal die Frage?

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian frog:
>WO ist der unterschied zwischen TL081CP und TL081CP  ????

Das ist so ähnlich wie der Unterschied zwischen 2 Fröschen:
Je grüner, desto quak!
;-)
MfG Paul

von Steffen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich fragen, was die Schaltung bewirkt?

von holger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Darf ich fragen, was die Schaltung bewirkt?

Höhen, Tiefen und Mitten anheben oder absenken.
Klangregelung halt.

von René S. (thebit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Schaltung kenne ich noch ausm alten Elektronischen Jahrbuch. 
Funktioniert soweit ganz gut. Man sollte aber, vorallem wenn man das 
ganze in Stereo aufbauen will, auf Bauteile mit geringen Toleranzen 
achten. Zudem ist der TL081 ein 0815 Bauteil, heute würde ich derartige 
analoge Frequenzbeeinflussung eher mit nem Low Noise OPV aufbauen z.b. 
nem AD797. Der dürfte sogar Pinkompatibel sein.

Gruß René

: Bearbeitet durch User
von Michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Konzept ist doch uralt und nennt sich glaube ich, 
Schmettelingsregelung.
Besonders rauscharm braucht die nachfolgende Stufe nicht sein. Sie muß 
nur die Verluste der Schaltung wieder herstellen.

von Thomas V. (tommy_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3-Band-Baxandall Equalizer, auch Kuhschwanz-Klangsteller genannt

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Höhen, Tiefen und Mitten anheben oder absenken. Klangregelung halt.

der "Klang-Regler" regelt genau so wenig wie ein "Lautstärke-Regler". 
Warum heißen die Dinger blos so?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> der "Klang-Regler" regelt genau so wenig wie ein "Lautstärke-Regler".
> Warum heißen die Dinger blos so?

Naja, weil 'Klangsteurer' noch blöder klingt :-P

Wenn man den Benutzer mit einbezieht, kann es ja dann doch noch ein 
Klangregler werden, je nach Benutzer mit schneller oder langsamer 
Zeitkonstante und verschiedenen Faktoren für P, I und D, hehehe.

von Philipp L. (philipp_l89)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Sch. schrieb:
> Naja, weil 'Klangsteurer' noch blöder klingt :-P

Och, das hiesige Finanzamt wäre einer Klangsteuer bei momentaner 
Kassenlage gar nicht so abgeneigt glaube ich! ;)

Vermutlich hat man irgendwann in den Anfangszeiten der OpAmps alles mit 
Feedback einfach "Regler" genannt.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> CAM00352.jpg

Oje, eine Scheiss-Schaltung mit gleich mindestens 5 Problemen:

- ein uralter mieser OpAmp, der in den unteren 3V zum phase reversal 
neigt und damit den Klang total versaut
- obwohl der OpAmp eher im common mode Bereich von V+ - 1.5V bis V- + 3V 
arbeitet, hat der Depp den Nullpunkt in die Mitte (bei 4.5V) gelegt.
- eine 9V Batterie hat zum Ladeeende nur noch 5.4V, zu wenig für den 
OpAmp, und natürlich zu wenig für ein auch nur halbwegs ausreichendes 
Ausgangssignal
- die Elkos an ein- und Ausgang und Masse an Minus der Batterie führen 
zu einem Einschaltplopp.
- Baxandall kann man mit 2 Bereichen aufbauen, ober 3 Bereiche führen 
eher zu Verzerrungen als zu gutem Klang.


Bessere Lösung
Beitrag "Re: 3 Band Equalizer"
mit NE5532 und 2 9V Batterien

  +-- +9V
  |
 9V
  |
  +-- GND/Masse/0V
  |
 9V
  |
  +-- -9V


> der "Klang-Regler" regelt genau so wenig wie ein "Lautstärke-Regler".
> Warum heißen die Dinger blos so?

Weil andere Leute klüger sind als du.
Weil der Benutzer der Musikanlage ein Teil der Regelschleife ist: Klingt 
es ihm zu hell, dreht er den Höhenregler runter und REGELT damit den 
Klang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.