Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik High Power LEDs mit BD437 NPN Transistor schalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jean S. (jfds)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich weiß das Thema wurde schon oft diskutiert aber auf folgende Fragen 
konnte ich leider trotzdem keine Antwort finden bzw. ich bin mir nicht 
100% sicher ob nun alles so passt.

Ich würde gerne folgende High Power LEDs mit Hilfe des BD437 NPN 
Transistors schalten.

4 x CREE XP-G R5 auf 23mm Star-Platine
V (min/max) = 11.6V / 16V
A (min/max) = 350mA / 1500mA

Das Netzteil liefert 15V und 2.4A. Eine Konstantstromquelle zwischen 
Netzteil und LED soll die gewünschten 1400mA liefern. Der Transistor hat 
für den Ic einen Grenzwert von 4A.

Wenn ich nun wie hier beschrieben 
(http://www.mikrocontroller.net/articles/Basiswiderstand) den 
Basiswiderstand ausrechne, komme ich auf nur 18.5 Ohm was mich etwas 
stutzig macht.
(Laut Datenblatt im Diagramm unter Ucesat)




1. Kann dieser Wert stimmen? Bei den üblich diskutierten Schaltungen ist 
der Widerstand meist recht hoch. (Der Strom am Ic aber auch wesentlich 
geringer)

2. An den FPGA I/Os liegt laut Datenblatt 900mA (max. 3A) an. Braucht 
der Transistor an der Basis mind. 0.14A oder genau 0.14A um zu schalten?


Ich wollte es vermeiden die Bauteile in einem Selbstversuch kaputt zu 
machen daher frage ich lieber ... :-)

Vielen Dank!

: Verschoben durch Admin
von Dirk (Gast)


Lesenswert?

Nimm bitte, bitte, bitte ... einen FET und lass die bipolaren 
Antiquitäteten für solche Zwecke im Schrank. Danke!

von Jean S. (jfds)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Danke für die schnell Antwort.


Wäre dann folgende Schaltung (siehe Dateianhang) korrekt?

Wenn ich als MOSFET den IRF7413 N-Kanal MOSFET nehme, müsste ich direkt 
über die FPGA I/Os schalten können oder?

Für R benötige ich dann jedoch einen größeren Widerstand (>10kOhm)?!

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Der IRF7413 ist kein Logic-Level-MOSFET. Seine V_gs(th) liegt zwar bei 
1V bis 3V, bewirkt aber nur einen Strom I_d von 250uA.

Für Deine Anwendung benötigst Du also einen sog. Logic-Level-MOSFET.

von Dirk (Gast)


Lesenswert?

Hier wurde ein ähnliches Problem (mit Logic-Level-MOSFET) gelöst:

Beitrag "Logiklevel Dual Mosfet als Schalter"

von Dirk (Gast)


Lesenswert?

Geeignet ist z.B. ein IRLML 2502 (SMD-MOSFET, N-LogL, SOT23, 20V, 4.2A) 
bei Reichelt für 17ct.

von Jean S. (jfds)


Lesenswert?

Super, nochmals vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.