Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 6 Kanal AVR Lichtorgel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin M. (silent_max)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Gemeinde.

Ich bin gerade dabei, über folgenden Schaltplan eine Schaltungsanalyse 
zu machen:





http://www.elektronik-kompendium.de/forum/upload/20140106101959.png

Dabei sind mir folgende zwei Geankengänge gekomen:

1.)


Statt dem LM7805 habe ich vor, durch einen USB - Anschluss zu ersetzen. 
Bloß hätte ich die Frage, wie denn in Eagle ein USB - Anschluss heißt??

2.)

Wie heißt die Beschaltung der Operationsverstärker? Ich finde in meinen 
Unterlagen keine Info über diese Art von Beschaltung. Außerdem weiß ich 
nicht, wieviel Volt am Eingang (also an Audio In) anliegt. Hat einer von 
euch diesbezüglich ein paar Hinweise, Vorschläge, Tipps?

3.) Wieviel Spannung am jeweiligen Ein- und Ausgang des ATmega8 anliegt, 
wird wohl im Datenblatt des ATmega8 stehen?

Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich im Voraus.

Gruß

Max

von Experte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1)

Du möchtest also die 5Volt-Versorgung mit dem USB-Anschluss realisieren? 
Und den 7805 weglassen?

Zum USB-Anschluss: welchen meinst Du genau? Es gibt A, B, Mini-USB, 
Stecker, Buchse, ...

von Martin M. (silent_max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du möchtest also die 5Volt-Versorgung mit dem USB-Anschluss realisieren?
> Und den 7805 weglassen?

Ja-

> Zum USB-Anschluss: welchen meinst Du genau? Es gibt A, B, Mini-USB,
> Stecker, Buchse, ...

Ich meine einen ganz normalen USB Anschluss

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Müller schrieb:
> Ich meine einen ganz normalen USB Anschluss

Ganz spontan fallen mir ca. 6 "ganz normale" ein - so bedauerlich diese 
Vielfalt auch ist
http://de.wikipedia.org/wiki/USB#USB-Stecker_und_-Buchsen

von Martin M. (silent_max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ganz spontan fallen mir ca. 6 "ganz normale" ein - so bedauerlich diese
> Vielfalt auch ist
> http://de.wikipedia.org/wiki/USB#USB-Stecker_und_-Buchsen

Sorry, das war mein Fehler.

Ich meine natürlich einen USB-Anschluss, wie bei einem USB-Stick bzw. 
einem USB-Port an einem Laptop

von Experte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was denn jetzt?

Martin Müller schrieb:
> wie bei einem USB-Stick bzw. einem USB-Port

Das sind ja wieder zwei verschiedene Dinge.
Ich denke Du meinst einen "USB-Stecker Typ A" (siehe USB-Stick)?
Dann sag das doch auch so.

von Experte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Martin M. (silent_max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Experte schrieb:
> Was denn jetzt?
>
> Martin Müller schrieb:
>> wie bei einem USB-Stick bzw. einem USB-Port
>
> Das sind ja wieder zwei verschiedene Dinge.
> Ich denke Du meinst einen "USB-Stecker Typ A" (siehe USB-Stick)?
> Dann sag das doch auch so.

Ich wusste ja nicht, dass das "USB-Stecker Typ A" heißt... Sorry 
nochmal.

Wo finde ich den in Eagle?

Edit:

Kann mir vielleicht jemand sagen, mit wieviel Spannung ich beim Eingang 
der OPs rechnen kann? Ich mein, ich habe da keinen Ansatz... Ich weiß 
nämlich nicht, ob ich da mit 5V oder mit 12V ansetzen soll... Ich rechne 
einmal damit, dass es sich um DC handelt... Oder liege ich falsch?

: Bearbeitet durch User
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Müller schrieb:
> Kann mir vielleicht jemand sagen, mit wieviel Spannung ich beim Eingang
> der OPs rechnen kann?

Wenn du den Eingang in die Steckdose steckst, ca. 230V
Wenn du den Eingang offen lässt , einige µV
Wenn du genormte Schnittstellen verwendest:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bezugspegel_%28Tontechnik%29

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Müller schrieb:
> Kann mir vielleicht jemand sagen, mit wieviel Spannung ich beim Eingang
> der OPs rechnen kann?

Welcher OP?
Beim U1B ist die durch R2 und R3 auf 2,5V festgelegt.

von Martin M. (silent_max)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Welcher OP?
> Beim U1B ist die durch R2 und R3 auf 2,5V festgelegt.

Sorry, habe mich mal wieder nicht richtig ausgedrückt.

Ich meine die Spannung an JP4

Edit:

Ich habe die OP Beschaltung mal ins Multisim eingehackt, wie im Bild zu 
sehen ist. Leider tritt ein Konvergenzfehler auf, den ich nicht finde.

Könntet ihr vielleicht darüber schauen? Weil, wie schon gesagt, ich 
finde den Fehler nicht...

Gruß

Max

: Bearbeitet durch User
von holger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Könntet ihr vielleicht darüber schauen? Weil, wie schon gesagt, ich
>finde den Fehler nicht...

Bei R6 fehlt der Kondensator gegen Masse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.