Forum: PC Hard- und Software IE11 Problem mit Internetoptionen,BingBar u.a.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe seit Wochen mit IE11 unter Win7-Pro folg. Probleme:

Internetoptionen\Allgemein\Browserverlauf\Einstellungen\Temp. Internet-
dateien\Optionen "Neuere Versionen der gespeicherten Seiten suchen"

Es steht auf "Automatisch", nach Ändern und neuem Aufruf der Optionen 
steht es wieder auf "Automatisch" und das ist durch Rücksetzen des IE11 
oder durch Systemwiederherstellung (Abbild mit Win7-Updates Jan.2014, 
keine Fremdsoftware außer JDK7) nicht zu beheben. Ich möchte das ändern 
und hoffe, daß dadurch das Webstick-Datenvolumen geschont wird.

2. Problem: Textcursor in Bing-Toolbar verschwindet oft und kommt ohne 
Browserneustart nicht wieder, was bei Eingabe/Websuche hinderlich ist. 
Optionales Bing Desktop Update habe ich nicht. Ich brauche die Features 
nicht, mit der 1. Update-Version hat es schwere Probleme gegeben.

Zudem ist in IE11\Menü "Info" die Option "Neue Versionen automatisch 
installieren" eingeschaltet, vllt. ist damit etwas schief gelaufen.

3. Problem: IE11 friert neuerdings auf Webseiten spez. Inet-Adressen 
ein, z.B. kommerz. Seiten mit viel Werbung oder Extra-Popups.

Popup-Blocker steht auf "meiste Popups blocken", Smartscreen-Filter ist
aktiv. ActiveX-Filter ist i.d.R. aktiv, habe es auf manchen Webseiten
ausgeschaltet und dann schon mal vergessen, es wieder einzuschalten.

4. Frage: Wenn ich die stündl. Updates der AV-Software abschalte, diese 
manuell nur alle paar Stunden durchführe und recht viel im Inet bin, wie 
hoch ist die Gefahr, daß Viren oder dergl. auf meinem Rechner landen?

Bezügl. der ersten 3 Themen habe ich viel im Inet gesucht, aber nichts 
passendes gefunden. Vllt. fehlen die richtigen Suchworte. Was tun?

Im Voraus schon mal vielen Dank für Tips&Tricks!

von Sascha (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
1-3: Böse Zungen behaupten, der IE ist nur dazu da, sich einen richtigen 
Browser runterzuladen.

4: Wenn du dir den Firefox und die beiden Addons "Adblock" und "Noscript 
(*1)" installierst, filtert dir das 99,9% aller Viren und Malware schon 
vor dem Antivirus weg. Nebeneffekte: Keine Werbung/Popups (erst recht 
keine blinkende) und weniger Datenvolumen. Gegen den Rest der dann noch 
durchkommt ist der Antivirus sowieso machtlos.

1: https://www.youtube.com/watch?v=ybzP0oftI4c

von greg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> 1-3: Böse Zungen behaupten, der IE ist nur dazu da, sich einen
> richtigen
> Browser runterzuladen.

Das war mal so, der IE11 ist erstaunlicherweise ganz brauchbar.

Rainer V. schrieb:
> 2. Problem: Textcursor in Bing-Toolbar verschwindet oft und kommt ohne
> Browserneustart nicht wieder, was bei Eingabe/Websuche hinderlich ist.
> Optionales Bing Desktop Update habe ich nicht. Ich brauche die Features
> nicht, mit der 1. Update-Version hat es schwere Probleme gegeben.

Brauchst du diese Toolbar wirklich. Wofür eigentlich? Such-Toolbars sind 
zurecht als Seuche bekannt. Die machen doch nichts, was der Browser 
nicht sowieso schon könnte, verschwenden aber dabei Ressourcen, nehmen 
Platz auf dem Bildschirm weg und Tracken schön deine Aktivitäten.

> 4. Frage: Wenn ich die stündl. Updates der AV-Software abschalte, diese
> manuell nur alle paar Stunden durchführe und recht viel im Inet bin, wie
> hoch ist die Gefahr, daß Viren oder dergl. auf meinem Rechner landen?

Über den Sinn und Unsinn von Antivirus-Software kann man sich streiten. 
Ich bin der Meinung, sie sind prinzipiell unnötig, und damit stehe ich 
wahrlich nicht alleine da. Was unumstritten Bullshit ist, das sind 
diverse "Internet Security Suites". Und eins gilt definitiv: wenn es 
ständig Probleme mit Malware gibt, sitzt das Problem vor dem Bildschirm.

> 3. Problem: IE11 friert neuerdings auf Webseiten spez. Inet-Adressen
> ein, z.B. kommerz. Seiten mit viel Werbung oder Extra-Popups.

Guck mal, ob Flash aktuell und korrekt installiert ist. Ggf. 
deaktivieren.

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Firefox kann ich mal testen. Chrome u. Google-Toolbar hat der PC-Händler 
schon installiert. Ein anderer Browser beantwortet aber nicht die Frage, 
warum in BingBar der Cursor verschwindet oder einzelne Zeichen verloren 
gehen. Mögl.weise hat es mit drahtloser Maus und Tastatur zu tun.

Bei Bing gefallen mir Suchergebnisse u. Art der Anzeige. BingBar schalte 
ich wg. Platz im Display schon mal ab. Ich würde ja nur das Adressenfeld 
im IE links oben benutzen, erhalte da aber Google-Ergebnisse, die mir 
oft nicht zusagen. Zur Verbesserung müßte ich Google wohl mehr nutzen. 
Möchte ich z.Zt. nicht, bei Nicht-Benutzung kommt sonst "Sie haben 
Google lange nicht benutzt. Füllen Sie bitte folg. Fragebogen aus".

Noch zu IE, Chrome: Beitrag "IExplorer-10 AppCrash"

Tracking: Da würde ich gerne genauer wissen, wie es funktioniert. Im 
IE11 gibt es die Option "Do not track", angeblich wird ein Signal an 
Webseiten gesendet, um Tracking abzustellen. Da hat die Gegenseite 
sicher auch eine Option, um "Du kannst mich mal" zurückzusenden. Beim 
Surfen mit Webstick trenne ich oft die Verbindung nach Verlassen einer 
Homepage oder wenn ich länger auf einer Seite lese. Bei neuer Verbindung 
habe ich eine andere IP-Nummer. Kann sein, daß es etwas bringt.

Malware: Da ist mir nur die ASK-Toolbar bestens bekannt, die hat mich 
eine OS-Neuinstallation beim PC-Händler gekostet. Nochmal passiert mir 
sowas allenfalls versehentlich, z.B. beim Java-Update.

Inet Security: Ich habe selten Virenalarm, nehme aber an, daß es ohne 
AV-Software schlecht gelaufen wäre. Mich stört, daß beim Compilieren mit 
z.B. CodeBlocks oder Freepascal unter bestimmten Bedingungen Trojaner 
gemeldet werden. Ignorieren?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Ich würde ja nur das Adressenfeld
> im IE links oben benutzen, erhalte da aber Google-Ergebnisse, die mir
> oft nicht zusagen.

Normale Browser lassen eine Auswahl der zu verwendenden Suchmaschine zu.

Bei Firefox wird diese durch ein Logo direkt am Beginn des Suchfeldes 
gekennzeichnet, mit einem Klick auf das kleine Dreieck daneben kann 
ausgesucht werden, welche Suchmaschine verwendet wird.

Das ist also schon mal kein Argument für eine "Bing-Toolbar".

> Möchte ich z.Zt. nicht, bei Nicht-Benutzung kommt sonst "Sie haben
> Google lange nicht benutzt. Füllen Sie bitte folg. Fragebogen aus".

Was auch immer da vor sich geht, das ist nicht normal.

> Chrome u. Google-Toolbar hat der PC-Händler
> schon installiert.

Was hat der Händler irgendwelche Software auf dem Rechner zu 
installieren, die über das nackte Betriebssystem hinausgeht?

von Sascha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass die f*ing Toolbars weg, egal von welchem Hersteller. Deren einziger 
Zweck ist Spionage und Platzverschwendung. Dein Browser sieht sonst 
irgendwann so aus: 
http://www.productsthathateyou.com/wp-content/uploads/2011/06/ie-toolbar-bloat1.jpg 
Grade beim um sich greifenden Trend zu immer breiteren und niedrigeren 
Bildschirmen versteh ich nicht, warum man freiwillig noch mehr 
vertikalen Platz verschwendet.

Suchmaschinen haben imho nix im Browser zu suchen. Wenn ich was suche, 
gebe ich das nicht in die Adresszeile ein, sondern auf der 
entsprechenden Seite (in meinem Fall ixquick). Ich habe mal 
versuchsweise Chrome ausprobiert und verstehe nicht, wie sich Leute das 
antun können. Vier fest eingebaute Suchmaschinen (Google, Yahoo, Bing 
und noch irgendwas) unter denen man wählen kann, eine schlimmer als die 
andere, Alternativen lassen sich nicht eintragen. Wenn man dann nach was 
sucht, bekommt man erstmal Werbung und dann mindestens ne Seite mit 
unbrauchbaren Ergebnissen von Amazon, flickr, Farcebook, Twitter, Ebay 
und anderen sinnlosen Seiten. Einstellen kann man am Chrome irgendwie 
auch fast nix. Und selbst wenn, habe ich trotzdem das Gefühl "you think 
it's off".

Installier dir Firefox, seine Addons Adblock Edge, Noscript und 
Betterprivacy, zudem deaktiviere die Speicherung von Cookies und der 
Browserhistory. Suchmaschine deiner Wahl als Startseite eintragen. Das 
ist schonmal ein guter Anfang. Liste ist natürlich nicht vollständig, 
weitere Tips gerne hinzufügen.

von greg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Ich habe selten Virenalarm, nehme aber an, daß es ohne
> AV-Software schlecht gelaufen wäre. Mich stört, daß beim Compilieren mit
> z.B. CodeBlocks oder Freepascal unter bestimmten Bedingungen Trojaner
> gemeldet werden. Ignorieren?

Ja, ignorieren. Oder gleich den Mist deinstallieren. Die Heuristiken in 
Antivirus-Software werden immer ausufernder. Bei mir ist Antiviren-Zeugs 
spätestens unten durch, seitdem scheinbar fast alle Arten von 
Executable-Packern (z.B. UPX) zu einem Alarm führen.

von Claude B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:

> Tracking: Da würde ich gerne genauer wissen, wie es funktioniert. Im
> IE11 gibt es die Option "Do not track", angeblich wird ein Signal an
> Webseiten gesendet, um Tracking abzustellen. Da hat die Gegenseite
> sicher auch eine Option, um "Du kannst mich mal" zurückzusenden.
Gut erkannt - diese Einstellung ist ziemlich witzlos.

Auch nach dem Abdrehen von JS, ActiveX, SilverLight, Flash, Cookies, 
LSO- und DOM-Speicher wird es immer schwieriger einem Tracking zu 
entgehen. Diverse HTML5-Techniken (die mit JS arbeiten) tragen nicht zu 
einer Verbesserung bei, vor allem aber wird Fingerprinting immer 
beliebter.
Wenigstens bei den Mozillen gibt es nach einigen Schreckjahren 
Überlegungen, dagegen etwas zu unternehmen.
https://wiki.mozilla.org/Fingerprinting bzw. die dort weiterführenden 
Links.

Der Umstieg auf FF ist sicher keine schlechte Wahl, wobei ich den 
ESR-Kanal bevorzuge: damit brauche ich mir nicht ganz so oft darüber 
Gedanken zu machen - und zu testen - welche neuen Schw^HFeatures nun 
meine Privatsphäre beeinflussen könnten.

Abgesehen von den Spielereien mit der Browserkennung, von denen ich 
nicht viel halte, gibt es unter
http://wiki.kairaven.de/open/app/firefox
einige nützliche Hinweise zu Add-Ons und Einstellungen um den FF so 
halbwegs sicher zu konfigurieren.

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erläuterungen, Neuigkeiten, Zusatzfragen:

Google-Fragebogen: Da stand zumind. die Frage, ob ich Google-Toolbar 
nicht nach langer Zeit mal wieder benutzen wolle. Das kam immer wieder 
vor, nachdem ich Google-Toolbar benutzt und wieder deaktiviert hatte. 
Das war schon nervig und einen richtigen Fragebogen hat es ja auch öfter 
gegeben. Da sollte ich auch die im IE verwendeten Add-Ons auflisten. Als 
ob ich nichts wichtigeres zu tun hätte.

PC-Händler installiert Chrome während Win7-Neuinstallation:
Es handelte sich um ein Mißverständnis und sollte eine Gefälligkeit 
sein. Chrome war mal im Gespräch gewesen. Ich habe das nicht reklamiert, 
weil der Rechner seit der Garantiereparatur endlich funktioniert und das 
Office-Paket u.a. Zusatzsoftware ohne Extrakosten installiert ist. Das 
hätte ich mit Webstick nicht selber machen können.

Firefox: Wie groß ist der Download mit/ohne o.g. wichtigen Add-Ons? Muß 
der Rechner während der Installation online sein? Habe dazu bei Mozilla 
und Sourceforge nachgesehen, aber nichts gefunden.

Ich habe Google-Toolbar und Chrome deinstalliert und Einstellungen in 
den Internetoptionen geändert unter Add-Ons\Suchanbieter und Inhalte\ 
Autovervollständigen. In der Adressleiste des IE11 ist jetzt Bing-Suche 
als Standard und Google beim Aufklappen der Leiste verfügbar. Vorher war 
Google als Standard, mehr gab es nicht.

Bing-Toolbar: Ist deaktiviert, IE-Menüleiste ebenso. Habe jetzt 2 Zeilen 
mehr Platz im Browserfenster. Wichtige Funktionen finde ich ja über die 
Symbole in der Ecke rechts oben.

Problem "Option 'Neuere Versionen der gespeicherten Seiten suchen' wird 
nach geänderter Auswahl wieder auf 'Automatisch' zurückgestellt":
Dies tritt bei mir nur beim Aufruf der Internetoptionen über die 
Win7-Systemsteuerung auf. Beim Aufruf über IE-Menü "Extras" tritt das 
Problem nicht auf, die geänderte Option wird bei Bestätigen mit OK 
dauerhaft gespeichert.

Die Frage ist, ob oder wozu es in Internetoptionen für ein und dieselbe 
Optionsauswahl 2 voneinander unabhängige Einstellungen gibt und welche 
denn gilt. In beiden Dialogboxen (im IE-Menü und in Win-Systemsteuerung) 
sollte doch dasgleiche angezeigt werden.

: Bearbeitet durch User
von Sascha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Firefox braucht etwa 23MB, die Addons sind normalerweise wenige 
100kB groß. http://www.chip.de/downloads/Firefox_13014344.html 
Firefox-Updates können durchaus einige MB groß sein, bei anderen 
Browsern wird das aber nicht anders sein.

von Claude B. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> http://www.chip.de/...

Im konkreten Fall ist es zwar nicht wirklich problematisch, da die 
digitale Signatur gültig ist, aber im allgemeinen war es noch nie eine 
gute Idee, Programme von x-beliebigen Seiten zu laden und ohne weitere 
Prüfung zu installieren.
Besser ist es jedenfalls das Original zu verwenden, und sei es auch nur 
wegen der Webbugs - bei chip.de immerhin vier bekannte (ohne 
eingeschaltetes JS).

27.0 https://www.mozilla.org/en-US/firefox/all/
24.3.0esr https://www.mozilla.org/en-US/firefox/organizations/all/

Rainer V. schrieb:
>Muß der Rechner während der Installation online sein?

Nicht zwingend. Auch Add-Ons lassen sich über gespeicherte XPI-Files 
installieren. Zusätzliche Zugriffe auf das Netz hängen vom jeweiligen 
Add-On ab (Filterlisten für AddBlock usw.).
http://kb.mozillazine.org/Installing_extensions

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> Der Firefox braucht etwa 23MB

Dann ist Runterladen kein Problem. Wie oft gibt es denn Firefox-Updates? 
Sollte man diese unbedingt durchführen, z.B. wg. verbessertem Schutz vor 
Viren und Malware?

Claude B. schrieb:
> im allgemeinen war es noch nie eine gute Idee, Programme von
> x-beliebigen Seiten zu laden und ohne weitere Prüfung zu installieren.
> Besser ist es jedenfalls das Original zu verwenden

Stimmt! Download mache ich möglichst ohne Umweg direkt von der Webseite 
des Software-Herstellers.

: Bearbeitet durch User
von Claude B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Wie oft gibt es denn Firefox-Updates?
Nominell alle fünf Wochen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Versionsgeschichte_von_Mozilla_Firefox

> Sollte man diese unbedingt durchführen
Auf jeden Fall - je näher an der Gefahrenquelle, desto wichtiger ist die 
Aktualität. (Browser/Mail > OS > Applikationen ohne direkte Verbindung)

Du solltest aber dennoch keine Wunder von Programmen erwarten. Vor allem 
nützt es nicht viel, wenn man nur irgendwelche Anleitungen befolgt, ohne 
ganz genau zu verstehen, was man damit bewirkt. Ein kritische Abwägen 
der Vor- und Nachteile bestimmter Einstellungen ist unabhängig vom 
tatsächlich verwendeten Programm.

Ich verwende folgende Add-Ons.
Sicherheit/Privacy:
Adblock Plus
NoScript
Redirect Cleaner (Ersatz für Redirect Remover)
RefControl

Prüfen von Einstellungen/Datenbanken (nur fallweise aktiviert):
BetterPrivacy
Foundstone HTML5 Local Storage Explorer
SQLite Manager

Ersatz wegopimierter/kaputter Funktionen:
Status-4-Evar
Theme Font & Size Changer

Sonstige Hilfsprogramme:
Context Search
Greasemonkey
Selection Links
Stylish

Zusätzlich erde ich am Laptop die bekanntesten Störenfriede über die 
hosts-Datei. http://pgl.yoyo.org/adservers/
Als Antivirusprogramm habe ich nur ClamWin installiert, da es sich nicht 
allzu tief ins System eingräbt. Dateien dubiosen Ursprungs lasse ich 
aber über Online-Dienste begutachten. z.B. http://virusscan.jotti.org/de

Seit 2005 (XP-Installation) habe ich keine Infektion feststellen können, 
obwohl oder vielleicht weil ich paranoid genug bin, Programme erst 
einmal auf einem Testsystem zu installieren, und fallweise auch den 
Netzwerkverkehr mit Wireshark aufzuzeichnen bzw. mit dem Router-Log zu 
vergleichen.

von Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den AdBlock plus kann man auch mittlerweile vergessen.
Viele Webseiten erkennen den AdBlocker und geben eine Meldung aus.(z.b. 
"Man möge doch bitte den Blocker deaktivieren" o.ä.)
Der Hersteller vom AdBlocker Bietet gegen Bezahlung an das bestimmte 
Werbeseiten vom Blocker ausgenommen werden.

Gibt es hier eine Alternative zum AdBlock Plus? (Firefox)
In Moment behelfe ich mir mit dem Noscript.
Damit lassen sich geziehlt Werbescripts Blocken ohne das die Webseite 
Unbrauchbar wird.

von Claude B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Viele Webseiten erkennen den AdBlocker und geben eine Meldung aus.(z.b.
> "Man möge doch bitte den Blocker deaktivieren" o.ä.)
Solche Seiten müssten schon extrem gute Inhalte bieten, um mich 
wiederzusehen. Bis jetzt kenne ich keine einige, die dieses Kriterium 
erfüllt.

> Der Hersteller vom AdBlocker Bietet gegen Bezahlung an das bestimmte
> Werbeseiten vom Blocker ausgenommen werden.
Das liegt doch in deiner Hand. Das erste, was ich anno Tobak 
deaktivierte, war diese Ausnahmeliste. Auch bei Updates der normalen 
Filterlisten deaktiviere ich alle @@-Regeln. Merkt man es ohnehin, 
sollte man sie tatsächlich für einzelne Seiten benötigen.

> Gibt es hier eine Alternative zum AdBlock Plus? (Firefox)
> In Moment behelfe ich mir mit dem Noscript.
Meines Wissens nach nur AdBlock Edge. Das ist aber eher eine 
ideologische Entscheidung und nicht technisch begründbar.

Prinzipiell kann ein solcher Werbeblocker JS-basierende Tests nicht 
unterlaufen. Mit NoScript hast die Möglichkeit, sogenannte Surrogates 
einzusetzen um damit auch ohne Schnüffelfunktion passende Rückgabewerte 
zu simulieren.
http://hackademix.net/2011/09/29/script-surrogates-quick-reference/

Eventuell könnte man dazu auch Greasemonkey einsetzen.
Üblicherweise ist mir ist das aber zuviel Aufwand - siehe oben.

von Claude B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sed s/einige/einzige/ und das war bestimmt kein Freud'scher ;)

von Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am schnellsten geht es wenn man die Liste Exportiert und dann die Datei 
mit einen Editor bearbeitet und anschießend wieder importiert.

Das wegklicken von Häckchen dauert doch sehr lange und ist aufwendig.

von Claude B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis - ich habe das bisher als Entspannungsübung 
betrachtet "Zen in der Kunst des Mausklickens" oder so.

Was mir noch eingefallen ist: Ich hab' auch schon mal RequestPolicy 
angetestet. Dass damit automatisch 3rd-Party Requests verhindert werden 
hat mir sehr gut gefallen. Da aber die Wartung aufwändiger ist und nicht 
viel mehr erreicht werden kann als mit AdBlock/NoScript habe ich es im 
Sinne einer Minimierung der Add-Ons wieder entfernt.

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt Firefox, Adblock Plus, Adblock Plus Popup, NoScript 
und BetterPrivacy besorgt und die meisten Einstellungen unverändert 
gelassen. Genügt das erstmal?

Auf meinem E-Mail-Account ist mit FF keine einzige Werbung mehr zu 
sehen. Der Account meckert immer, ich solle JS aktivieren. Mache ich 
aber nicht, ist so schön ruhig hier. Der FF ist schon eine gute Idee.

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Auf meinem E-Mail-Account ist mit FF keine einzige Werbung mehr zu
> sehen. Der Account meckert immer, ich solle JS aktivieren.

Das geht besser: Nimm ein Email-Programm.

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als E-Mail-Programm habe ich zwar Win7 Live Mail, finde aber das Menü 
zum Runterladen von Mails nicht mehr. Zudem werden Mails in einem Format 
(*.eml) gespeichert, mit dem ich nichts anfangen kann. Wenn ich direkt 
auf mein E-Mail-Konto gehe, dann kann ich E-Mails durch Anklicken eines 
Button im HTML-Format runterladen und im IExplorer anzeigen.

Ich teste jetzt mal Mozilla Thunderbird, vllt. geht es damit besser. Bei 
dessen Installation ist wohl das Firefox-Icon aus dem Win7-Startmenü 
verschwunden. Das fängt ja gut an!

Claude B. schrieb:
> ... ich habe das bisher als Entspannungsübung
> betrachtet "Zen in der Kunst des Mausklickens" oder so.

Entspannen geht auch mit PME/PMR, Binaural Beats oder ähnlichem, z.B. 
der 1. LP von Kraftwerk (rot-weisser Pylon vorne auf dem Cover) ;-)

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Wenn ich direkt
> auf mein E-Mail-Konto gehe, dann kann ich E-Mails durch Anklicken eines
> Button im HTML-Format runterladen und im IExplorer anzeigen.

Das ist kein "Email-Herunterladen".

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Das ist kein "Email-Herunterladen".

Nicht? Und wie kommen die Mails in den Download-Ordner auf der HDD?
Na gut, sie sind schon vorher auf meinem Rechner (im RAM, auf dem 
Display) und werden nur noch gezielt abgespeichert.

Übrigends: Wenn ich FF benutze und hier in einem Beitrag auf "Markierten 
Text zitieren" klicke, dann wird der gesamte Beitrag zitiert, obwohl ich 
nur einen kurzen Ausschnitt markiert habe. Dagegen wird beim IExplorer 
nur der markierte Ausschnitt zitiert, wie es sein soll. Wieso, weshalb?

von bluppdidupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heruntergeladen hat sie eMail-Client ja bereits. Wenn man sie als 
einzelne Datei im Dateisystem haben will, würde ich das eher "Speichern" 
oder "Exportieren" nennen ;D

Windows Live Mail kann übrigens statt *.eml die eMail auch als HTML oder 
Text abspeichern, man muss das Format im "Datei speichern"-Dialog nur 
entsprechend auswählen.
(generell zu finden unter "Datei" > "Als Datei speichern")
*.eml kann man mit so ziemlich allen eMail-Clients wieder öffnen und 
enthält praktisch die eMail in unveränderter Form inklusive Header.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.