Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bauteile in LTSpice einbinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Vitali (Gast)


Lesenswert?

Hallo,ich ein Neuling bei LTSpice und habe keine Erfahrung mit dem 
Programm.Ich möchte eine StromsenkeSchaltung mit LTSpice realisieren und 
da bin gleich an meine Grenze gestossen weil die passenden Teile bei 
LTspise nicht gelistet sind: z.B.Op Verstärker LMC6484N,MosFET 
IRFP250......Ich finde auch keine verständliche Anleitung wie man die 
Teile in die Bibliothek einbinden kann(habe schon verschiedene Sachen im 
Internet angeschaut,aber nichts gefunden was mich weiter bringt-nur 
Verwirrung :-(().Gibt es eine Schritt für Schrittanleitung?

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Vitali schrieb:
> Ich finde auch keine verständliche Anleitung wie man die Teile in die
> Bibliothek einbinden kann
Vorneweg: hast du schon Spice-Modelle für diese Bauteile?

von ich (Gast)


Lesenswert?

Es gibt seit Ende letzten Jahres ein Buch über LTSpice, da ist auf über 
750 Seiten eine ganze Menge erläutert.
Schau mal nach ISBN 978-3899292572 (Simulation in LTSpice IV)

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?


von M, nicht Q (Gast)


Lesenswert?

Vitali schrieb:
> Ich finde auch keine verständliche Anleitung wie man die
> Teile in die Bibliothek einbinden kann(habe schon verschiedene Sachen im
> Internet angeschaut,aber nichts gefunden was mich weiter bringt-nur
> Verwirrung :-(().Gibt es eine Schritt für Schrittanleitung?

In der eingebauten Hilfe, im Kapitel FAQ.

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Modell von TI herunterladen. snom165.zip

Entpacken -> LMC6484A.MOD

Datei mit Texteditror öffnen.

*//////////////////////////////////////////////////////////
*LMC6484A CMOS Quad OP-AMP MACRO-MODEL
*//////////////////////////////////////////////////////////
*
* connections:       non-inverting input
*                    |   inverting input
*                    |   |   positive power supply
*                    |   |   |   negative power supply
*                    |   |   |   |   output
*                    |   |   |   |   |
*                    |   |   |   |   |
.SUBCKT LMC6484A/NS  1   2  99  50  40


Glück gehabt. Die Pinreihenfolge +in -in V+ V- out stimmt mit der 
Reihenfolge im Symbol opamp2 überein. Das nehmen wir dann auch.

Symbol opamp2 in den Schaltplan laden.
Den Text opamp2 durch den Namen des Subcircuits ersetzen. LMC6484A/NS

Eine SPICE-Direktive in den Schalplan einfügen um LTspice mitzuteilen wo 
die Modelldatei liegt.

.lib LMC6484A.MOD

Die Modelldatei in das Schaltplanverzeichnis kopieren.

Fertig.

Gruß
Helmut

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

gefunden wurde modell für PSpice und dann sieht es so aus LMC6484.MOD.

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Hallo,
hast du meine Anleitung übersehen?
Helmut

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

die gefundene Dateien wurden dann mit Adobe aufgemacht und in Editor 
kopiert...
Dann habe ich die Datein mit Sternchen getrennt damit ich eine Übersicht 
habe(sonst ist das original ganz schön unübersichtlicht)

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Vitali schrieb:
> die gefundene Dateien wurden dann mit Adobe aufgemacht und in Editor
> kopiert...
> Dann habe ich die Datein mit Sternchen getrennt damit ich eine Übersicht
> habe(sonst ist das original ganz schön unübersichtlicht)

Warum Adobe?

Den zip-file herunterladen und speichern.
Dann mit Winzip oder 7z entpacken.

Lass bloß den Adobe weg!

: Bearbeitet durch User
von Vitali (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

das wurde auch so gemacht(zumindest versucht).Gibt es Unterschied 
zwischen LMC6484A und LMC6484N(was ich auch brache)

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

Bitte meine Dateien anschauen was wurde eventuell falsch gemacht.Vielen 
Dank im Vorraus

von Helmut S. (helmuts)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe dein Symbol gerichtet. Studier das mal.
Nachteil deines Symbols: Es ist größer als das Opamp-Symbol von LTspice.
Beachte die Netlist order in den Pins (1 bis 5) und die Namen in den 
Attributen.

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank,was meinen Sie mit dem Beachten von Attributen und 
Netlist?Wie kann ich überprüfen ob die Daten von Bauteilen richtig 
übernommen wurden?
Wie kann man das Nachteil das mein Symbol grösser ist als Opamp-Symbol 
von LTspice umgehen/anpassen?
Gibt es noch eine Anleitung für einen MosfetTransistor(IRFP250)?
Sorry das ich nicht gleich antworte ich muss heute arbeiten ,werde 
morgen weiter machen;-).mfg

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

habe noch ne Frage :in welche Ordner sollen die 2 Dateien rein?

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

> Wie kann man das Nachteil das mein Symbol grösser ist als Opamp-Symbol
von LTspice umgehen/anpassen?


Das Symbol im Schaltplan platzieren.

View -> SPICE netlist

Dann müssen diese zwei Zeilen in der Netzliste drin sein.

X1 N0xx N0xx N0xx N0xx N0xx LMC6484N/NS
...
.lib LMC6484N.txt


Diese zwei Dateien in den Ordner kopieren in dem der Schaltplan liegt.

von Ottmar K. (wil1)


Lesenswert?

Hallo Vitali,
vielleicht hilft Dir dies weiter:
[Beitrag "Re: Schaltung als Bauteil speichern"]
mfG Ottmar

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

> Gibt es noch eine Anleitung für einen MosfetTransistor(IRFP250)?

Ein Symbol nmos im Schaltplan platzieren.

Im Schaltplan am platzierten Symbol den Text nmos durch IRFP250 
ersetzen.

Ctrl-rechte Maustaste auf das platzierte Symbol.
Prefix: MN durch X ersetzen.

OK

Im Schaltplan eine Spice-Direktive einfügen um die Datei einzubinden.

.lib Name_der_Modell_datei

Fertig.

Gruß
Helmut

von Vitali (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin,nach mehreren Versuchen und Änderungen habe ich das hier erreicht:
s.Bild
Die erstellten Dateien dazu habe ich in Anhang reingemacht

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Vitali schrieb:
> Gibt es noch eine Anleitung für einen MosfetTransistor(IRFP250)?
Probiers mal damit:
http://www.linear.com/solutions/1083

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

leider habe ich keine englischkenntnisse....

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Mosfer mit Subcircuits
Mach es einfach so wie ich das gestern beschrieben habe. So macht das 
jeder bei Mosfets die ein Subcircuit haben.

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Vitali schrieb:
> leider habe ich keine englischkenntnisse....
Arbeite daran, denn Elektronik = Englisch. Oder hast du die letzten 
Jahre mal ein deutsches Datenblatt gesehen?

> leider habe ich keine englischkenntnisse....
BTW: ich habe das Video sogar ganz ohne Ton verstanden.

: Bearbeitet durch Moderator
von Vitali (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

also ich habe NMOS aufgerufen,dan NMOS in IRFP250 geändert und 
abgespeichert,dan die .lib Datei(im Anhang)erstellt und wo solldiese 
jetzt rein?In welchen Unterordner aufC:/...LTC/LTCSpice/lib....?

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

1.
Du speicherst Modelldateinen immer in den Ordner in dem sich dein 
Schaltplan befindet.

2.
Schaltplane speichert man nie unter C:\Programme..\.. weil dieser Ordenr 
dem Bestriebssystem gehört.

3.
Dein Subcircuit Modelll heißt irfp250n. Deshalb muss das im Schaltplan 
IRFP250N heißen.

4.
Außerdem hast du nicht geschrieben, dass du den prefix auf X gestzt 
hast.
Ctrl-rechte-Maustaste auf das nmos Symbol im Schaltplan. Da geht dann 
ein Dialogfenster mit allen Attributen auf.
Prefix:X

5.
Lies doch meine Anleitung zwei Messages davor.

6.
Mach das jetzt so wie ich es dir gesagt habe un es wird immer 
funktionieren.
Ansonsten gilt noch der Spruch: "Wenn dich die bösen Buben locken, so 
folge denen nicht ..."

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

danke für Ihre Mühe(ich weiss ich bin ein schwerer Fall;-)))
Ich glaube ich muss noch ein bischen lesen.Danke  Euch

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Helmut S. schrieb:
> 6.
> Mach das jetzt so wie ich es dir gesagt habe un es wird immer
> funktionieren.
> Ansonsten gilt noch der Spruch: "Wenn dich die bösen Buben locken, so
> folge denen nicht ..."
Na toll. Wie soll ich das jetzt verstehen?

Mal abgesehen davon, dass ich keinen auf irgendeine Weise zu "locken" 
versucht habe, bezieht sich mein Link auf eine Anleitung von Linear 
Technologies. Und welche Firma war es denn nochmal, die das LT-Spice zur 
freien Verfügung bereitgestellt hat?

Übrigens: hast du dir das Video angesehen?

von Vitali (Gast)


Lesenswert?

Leute streitet Euch bitte nicht ;-))),kann jemand das Bild von mir 
ansehen mit der Fehlermeldung von 11:24?Da habe ich Testweise einen 
IRFP240 aus der Datenbank genommen(ist ähnlich IRFP250).Irgentwie habe 
ich wohl ein Bock geschossen bei der Erstellung von dem 
LMC6484N.....oder?

von Helmut S. (helmuts)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Du hast die Modelldatei deines Opamps "versemmelt".


*
Fp=600 KHz, Fz= 1.4MHz

Das muss ein Kommentar werden. Dazu den * an den Zeilenanfang setzen.

* Fp=600 KHz, Fz= 1.4MHz


Ganz am Anfang gibt es nochmals so ein Nicht-Kommentar bei dir.

 CAUTION:  SET .OPTIONS GMIN=1E-16 TO CORRECTLY MODEL INPUT BIAS 
CURRENT.

-->

* CAUTION:  SET .OPTIONS GMIN=1E-16 TO CORRECTLY MODEL INPUT BIAS 
CURRENT.



Ich habe dir doch gesagt du sollst den Modellfile von TI herunterladen. 
Den findest du unter Tools und Software auf dieser Seite.

http://www.ti.com/product/lmc6484

Den zip-file habe ich dir jetzt mal angehängt. Wenn man den entpackt 
bekommt man LMC6484A.MOD . Diese Datei nimmst du als Modell und zwar 
genau mit dem Namen. Dazu musst du halt in deinem Symbol diesen Namen 
eintragen.

Gruß
Helmut

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Hallo Lothar,

> Na toll. Wie soll ich das jetzt verstehen?

Das war jetzt nicht auf dich gemünzt.

Es geht mir darum, dass manche empfehlen die eigenen Symbole oder 
Modelle in das Installationsverzeichnis zu kopieren. Das ist aber eine 
schlechte Idee, denn irgendwann will man seine Schaltungen auch anderen 
geben. Die freuen sich dann gar nicht, wenn die für jeden Schaltplan 
irgend etwas in das Installationsverzeichnis kopieren sollen.
Eigene und "third party" Modelle sollten in das Verzeichnis des 
Schaltplanes kopiert werden der diese benötigt.



> Übrigens: hast du dir das Video angesehen?

http://www.linear.com/solutions/1083

Hab ihn mir jetzt angesehen. Bei dem Thema "Autogenerated Symbol" haben 
sie 2 wichtige Dinge unterschlagen.
1. Normale Windows7/8 Benutzer müssen LTspice extra als Administrator 
starten da sie sonst keine Schreibrechte in den Ordner "Autogenerated" 
habe.
2. Im "Autogenerated" Modell steht ein absoluter Pfad. Das bedeutet, 
dass der Schaltplan nicht direkt portabel ist. Das ist ganz schlecht.

Richtiges Vorgehen:
Auch "Auto Generated" Symbole in den Ordner Schaltplanes kopieren und 
den absoluten Pfad in den Attributen durch den reinen Filenamen 
ersetzen.


Gruß
Helmut

von Helmut S. (helmuts)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
zum Abschluss noch ein Beispiel mit neuen Symbolen für den LMC6484A. Die 
Symbole passen in der Größe zu den Standard-Symbolen in LTspice.
Tipp: Das Symbol "opamp2.asy" eignet sich gut als Startbasis für 
spezifische Opamp-Modelle. Bei dem LMC6484A-Modell hätte man auch direkt 
das "opamp2" Symbol nehmen können. Da hätte man dann nur noch ein .lib 
filename für das Subcircuit gebraucht.

Gruß
Helmut

PS: Dieses Beispiel(zip-file) werde ich auch in die LTspice Yahoo group 
unter Files>Lib speichern.
https://groups.yahoo.com/neo/groups/LTspice/files/%20Lib/

: Bearbeitet durch User
von Vitali (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für Ihre Bemühungen mit mir,wir haben den Fehler endeckt :es 
waren verrutschte ,,Sterne" in der .lib Datei

von Peter B. (funkheld)


Lesenswert?

Hallo, guten Tag.

Gibt es auch Gatterbausteine Und, Or, Nand usw hier in Spice ?
Oder ein Rambaustein den man befüllen kann ?

Danke.
GRuss

von hubert (Gast)


Lesenswert?

Digitale Bauteile sind zu finden im Ordner LTSpice/lib/sym/Digital

von Michel M. (elec-deniel)


Lesenswert?

auch wenn der Artikel schon etwas älter ist ...
Ein neues gutes Video zum Thema :-)
LTspice: Erstellen und Arbeiten mit Symbolen
https://www.youtube.com/watch?v=96C9NcaHKWE

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.