mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rigol DS1102E, DS1074Z oder Owon SDS7102V


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich möchte mir ein DSO kaufen. Ich kann mich nicht zwischen dem Rigol 
DS1102E, dem Rigol DS1074Z und dem Owon SDS7102V entscheiden. Welches 
davon würdet ihr empfehlen? Oder habt ihr noch andere Vorschläge? (max 
500Euro netto)

lgf

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem DS1102E gegenüber ist das DS1074Z eindeutig zu bevorzugen.

- es hat ein deutlich besseres Display

   800x480 Pixel Auflösung statt 320x234 Pixel

- es hat vier Kanäle statt 2

- es hat 12 statt 1 MPts Speicher (erweiterbar auf 24)

   also 3 MPts bei Betrieb aller vier Kanäle
   statt 500 kPts bei Betrieb beider Kanäle

- es hat einen Netzwerkanschluss (zus. zu USB)

- dafür ist die Analogbandbreite geringfügig niedriger (70 statt 100 
MHz)

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du, das sich die 100 Euro Aufpreis lohnen?

lgf

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was lässt Dich annehmen, daß ich das nicht meinen könnte?

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast nur Vorteile aufgezählt. Ob es sich lohnt hast du nicht 
geschrieben.

lgf

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh. Ich nahm an, daß Du das aus den Vorteilen selbst erkennen können 
solltest.

Also: Wenn ich für 124 EUR Netto mehr diese Vorteile nutzen kann, würde 
ich keinen Moment mehr daran verschwenden, über das deutlich schlechtere 
Gerät nachzudenken.

Gut, ich weiß natürlich nicht, was Du damit anstellen möchtest, wenn es 
nur darum geht ein Häkchen "Oszilloskop vorhanden" machen willst, spielt 
der monetäre Aspekt eine andere Rolle. Wenn Du aber mit dem Gerät 
arbeiten möchtest, dann ist fast jeder einzelne der von mir 
aufgeführten Punkte für sich alleine betrachtet ausreichend (über die 
Ethernet-Schnittstelle mag man sich streiten, die braucht man vielleicht 
wirklich nicht).

Autor: da1l6 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ein offensichtlicher Nachteil des DS1074Z (und des SDS7102V), ist das 
die 1 GSamples/s durch alle Kanäle geteilt werden.
Bei 2 Kanälen bleiben also 500MSamples/s. Bei 4 Kanälen nur noch 
250MSamples/s.

Wenn du wirklich 100MHz Bandbreite brauchst, würde ich das Bedenken.
Bei einem 100MHz signal beleiben so nur noch 5 bzw. 2-3 punkte die in 
einer Periode aufgenommen werden.

Beim DS1102E ist dazu leider nichts angegeben.

da1l6

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da1l6 schrieb:
> Ein offensichtlicher Nachteil des DS1074Z (und des SDS7102V), ist das
> die 1 GSamples/s durch alle Kanäle geteilt werden.

Damit wird man leben müssen.

> Beim DS1102E ist dazu leider nichts angegeben.

Hier schon:

http://www.rigolna.com/products/digital-oscilloscopes/ds1000e/ds1102e/

Und das sieht nicht besser aus.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet ihr denn vom Owon SDS7102V? Ist es eher besser als das Rigol 
DS1074Z? Oder habt ihr einen anderen Vorschlag?

lgf

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt auch nicht schlecht. Die Displayauflösung ist sogar noch 
etwas höher als beim 1074Z, der Samplespeicher ist im Zweikanalbetrieb 
größer (10 MPts je Kanal statt 12 MPts für alle Kanäle zusammen),

Sofern das Gerät bedienbar ist, d.h. die Software auf dem Gerät was 
taugt, ist das eindeutig dem DS1102E gegenüber zu bevorzugen. Da ist 
es in jeder Hinsicht das bessere Gerät.

Die Bedienbarkeit kann ich nicht beurteilen; ich kenne das Gerät nicht. 
Mit einem DS1104Z (das ist die etwas teurere 100MHz-Variante des 1074Z) 
habe ich schon mal herumgespielt und den Eindruck gewonnen, daß das 
durchaus benutzbar ist, und auch eine ausreichend flotte 
Bildaktualisierung etc. hinbekommt.

Mich reizen die vier Kanäle des DS1074Z/1104Z, weil ich durchaus 
Situationen begegne, auf denen ich eine serielle Datenverbindung (ob 
I2C, SPI oder auch RS232) und noch weitere Sigale betrachten möchte.

Gäbe es vom Owon-Gerät eine Vierkanal-Ausführung, würde ich die mir 
genauer ansehen.

Das DS1074Z bietet --allerdings nur gegen Aufpreis-- auch 
Signalinterpreter an, mit denen z.B. eine serielle Übertragung als 
Klartext oder im Hexformat angezeigt werden kann, und es gibt auch einen 
konditionalen Trigger, mit dem man auf Datenworte einer seriellen 
Übertragung triggern kann. So etwas kann in bestimmten Szenarien auch 
sehr spannend sein.
So etwas habe ich bei Owon nicht gesehen.

Ob man das braucht, hängt natürlich vom Anwendungsgebiet ab.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wo würdet ihr denn das DS1074Z kaufen? Es scheint im Moment nirgends 
verfügbar zu sein. Kennt ihr einen Shop, der es versandbereit hat?

lgf

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachdem du kein land angegeben hast geh ich mal davon aus das du 
österreicher bist ;p

http://www.rekirsch.at/DZ1074Z,i1.htm
(preise sind in dem shop netto)

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Gäbe es vom Owon-Gerät eine Vierkanal-Ausführung, würde ich die mir
> genauer ansehen.

Hallo Rufus,

das gibt es wohl hier:

http://www.messgeraete-chemnitz.de/OWON-Oszilloskope/OWON-TDS8204-4-Kanal-200MHz-2GS/s-Oszilloskop-

Trotzdem bleiben bei 4-Kanal-Betrieb offenbar nur 500Ms/s über bzw. 
schweigt man sich darüber aus..

lg

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> das gibt es wohl hier:
>
> 
http://www.messgeraete-chemnitz.de/OWON-Oszilloskope/OWON-TDS8204-4-Kanal-200MHz-2GS/s-Oszilloskop-

Danke für den Hinweis.

Tatsächlich sind das drei unterschiedliche Modelle, das mit 600 EUR 
brutto (also etwa 500 EUR netto) günstigste Modell 7104 entspricht dann 
wohl soweit dem DS1104Z.
http://www.messgeraete-chemnitz.de/OWON-Oszilloskope/OWON-TDS7104

Auch Owon selbst ist sehr, äh, knapp mit Informationen:

http://www.owon.com.hk/products_info.asp?ProID=174#sthash.konfFJnP.dpbs

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wohne in der Schweiz. Also entweder ein Schweizerhändler oder einer 
der zu vernünfigen Preisen in die Schweiz liefert.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt niemand einen guten Händler?

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind nicht besonders viele Schweizer unterwegs.

Was hindert Dich daran, selbst nachzuforschen? Rigol hat eine Liste 
der zuständigen Händler http://www.eu.rigolna.com/sales/

- und da wird für die Schweiz Maxdata als Händler genannt.

http://electronic.maxdata.ch/oszilloskope-rigol/new-ds1000-z/rigol-ds1074z-70-mhz-4ch-dso.php

645 CHF (~530 EUR) inkl. 8 % MWSt (also ~491 EUR netto) und angeblich 
"ab Lager Baar lieferbar".

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde wahrscheinlich das DS1074Z kaufen. Hat jemand dieses 
Oszilloskop und kann es empfehlen?

lgf

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link! Allerdings sind es sehr gespaltene Meinungen. Du 
hast geschrieben das du den grossen Brudern davon schon mal in der Hand 
hattest.
Würdest du es kaufen oder ein anderes in der gleichen Preislage?

lgf

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann sonst niemand etwas  zu  dem Oszilloskop sagen?

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du Dir schon mal Gedanken darüber gemacht, was Du mit dem Gerät 
messen möchtest? Was ist das von Dir geplante Hauptanwendungsgebiet?

Autor: Marc W. (suffer1981de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:
> Kann sonst niemand etwas  zu  dem Oszilloskop sagen?

Gibt mehr als genügend Beiträge dazu.

Meine Ansicht:

Das DS1074Z ist als Einsteigeroszi super und hat ein sehr gutes Preis / 
Leistungsverhältnis. Wenn du es noch "upgrades" auf das DS1104Z mit 
allen Option wird es sogar noch besser.

Da du bis dato nicht gesagt hast wofür du es brauchst, wird es schwierig 
einen vernünftigen Rat zu geben. Rufus hat eigentlich schon alle 
wichtigen Informationen bezüglich des Gerätes genannt.

Gruß

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Oszilloskop wird hauptsächlich für Messungen an Mikrocontrollern und 
Speicherchips benutzt.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Marc W. schrieb:
> Wenn du es noch "upgrades" auf das DS1104Z mit
> allen Option wird es sogar noch besser.

Gibt es irgendwo eine Anleitung für den Hack auf das DS1104Z? Ich habe 
nichts gefunden.

lgf

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:
> Das Oszilloskop wird hauptsächlich für Messungen an Mikrocontrollern und
> Speicherchips benutzt.

Ich muss an Würmer und Nasen denken. Welche Frequenzbereiche treten da 
auf?

Microcontroller und "Speicherchips" können sowohl im einstelligen oder 
sehr niedrigen zweistelligen MHz-Bereich getaktet werden (wie z.B. die 
8-Bit-AVRs), sie können aber auch im hohen zwei- bis dreistelligen 
MHz-Bereich getaktet werden (irgendwelche ARM-Varianten, am besten noch 
mit SDRAM-Interface).

Für ersteres ist das Gerät geeignet, für letzteres ist es deutlich zu 
langsam.

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Für ersteres ist das Gerät geeignet, für letzteres ist es deutlich zu
> langsam.

Außerdem möchte ich bei Mikrocontrolleranwendungen mehr als 'nur' zwei 
Kanäle. Da bleibt nur das DS1074Z übrig.
Zusätzliche 8 Logikkanäle (MSO) bietet leider keines der Geräte.

Maik

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich beschäftige mich vorallem mit AVRs (bis 16Mhz)

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik schrieb:
> Zusätzliche 8 Logikkanäle (MSO) bietet leider keines der Geräte.

Falls ich merke, dass ich einen LA brauche, werde ich ihn separat 
kaufen.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik schrieb:
> Zusätzliche 8 Logikkanäle (MSO) bietet leider keines der Geräte.

Ist in Arbeit. Von der DS1000Z-Reihe wird es in absehbarer Zeit auch 
eine MSO-Variante mit 16 zusätzlichen Kanälen geben; angekündigt ist das 
wohl schon irgendwo, und die Platine von DS1074Z/DS1104Z ist dafür auch 
schon vorbereitet:

http://www.eevblog.com/forum/testgear/rigol-ds1074z-inside-picture/?action=dlattach;attach=57564;image

Hier sieht man unten rechts einen nicht bestückten mehrpoligen 
Steckverbinder und schräg darüber Lötpads für einen größeren ebenfalls 
unbestückten Baustein im BGA-Gehäuse.

Das Bild zeigt die Platinenrückseite, der Steckverbinder sitzt unterhalb 
des Displays (dort, wo das Gehäuse "zufälligerweise" auch noch Platz 
bietet).

Autor: Marc W. (suffer1981de)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:
> Gibt es irgendwo eine Anleitung für den Hack auf das DS1104Z? Ich habe
> nichts gefunden.

Die Seriennummer vom Gerät abschreiben oder das beiligende Blatt wo die 
Seriennummer draufsteht bereithalten.

Auf http://riglol.3owl.com/ gehen.

Seriennummer eingeben: Sollte mit DS1.. starten.

Option DSER eingeben (steht nicht in der Liste, ist alle Optionen bis 
auf die 500uV, die ist buggy)

Privatekey leer lassen.

Der Key der dann ausgegeben wird aufschreiben oder ausdrucken.

Am Oszi auf die Taste Utility drücken. Mit Pfeiltaste runter auf Seite 2 
wechseln. Dort auf Options -> Setup -> Editor gehen. Dort den Key 
eingeben.

Oszi neustarten.

Jetzt Utility -> System -> System Info gehen -> Sollte jetzt DS1104Z 
zeigen.

Erste Mal freuen und kräftig grinsen!

Dann Utility -> Setup -> Options -> Installed gehen.

Über alle "Official" installierten Optionen freuen und mit dämonischem 
Lachen abschließen.

Gruß

: Bearbeitet durch User
Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Rufus Τ. Firefly schrieb:
>> Gäbe es vom Owon-Gerät eine Vierkanal-Ausführung, würde ich die mir
>> genauer ansehen.
>
> Hallo Rufus,
>
> das gibt es wohl hier:
>
> 
http://www.messgeraete-chemnitz.de/OWON-Oszilloskope/OWON-TDS8204-4-Kanal-200MHz-2GS/s-Oszilloskop-
>
> Trotzdem bleiben bei 4-Kanal-Betrieb offenbar nur 500Ms/s über bzw.
> schweigt man sich darüber aus..
>
> lg

Machen das nicht die meisten so?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.