Forum: Projekte & Code Vorstellung digitaler Audioausgang für Raspberry Pi


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Walter S. (fohrma)


Lesenswert?

Schönen Sonntag allerseits,

meine war auch recht flott im Raum Wien. Unter Openelec und Volumio 
klappt's wie schon beschrieben...

Grüße, Walter

von Ma K. (mk_munich)


Lesenswert?

Hallo,
auch bei mir ist die Post nun angekommen. Lieben Dank Jörg.

Mich würde doch interessieren, ob die Platine zusammen mit meinem LCD 
Touch Bildschirm funktioniert? Bevor ich die HW ruiniere, wollte ich 
lieber einmal nachfragen, welche Pins vom Tiny TOSLink benutzt werden?

Heisse Grüße, Marcel

von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Ma K. schrieb:
> Mich würde doch interessieren, ob die Platine zusammen mit meinem LCD
> Touch Bildschirm funktioniert? Bevor ich die HW ruiniere, wollte ich
> lieber einmal nachfragen, welche Pins vom Tiny TOSLink benutzt werden?

Siehe weiter oben:
Beitrag "Re: Vorstellung digitaler Audioausgang für Raspberry Pi"
Die Pins auf der rechten Seite sind die am 40poligen Anschluß.

Bis auf einen Pin sind es "neue", die es beim B nicht gab. Insofern 
wenig Kollisionsgefahr. I2C wird zur Steuerung verwendet, eine Adresse 
belegt.
Ein Display verwendet vermutlich SPI, die Platine nicht.

Jörg

: Bearbeitet durch User
von Heinz R. (thecook36)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> hallo freunde,
>
> habe heute auch meine Platine bekommen.
>
> wegen Poststreik hat es auch bei mir ca 3 Wochen gedauert.
>
> nochmals vielen Dank an Jörg
>
> Lieben Gruss

Hallo Freunde,

da ich nun die platine bekommen habe,

würde ich gerne den kleinen zusammen mit dem alten Raspberry Pi anbieten

falls jemand Intresse hat

PI Rev2 512 Mbyte SdDisk 16 MB Openelc mit Licence Mpeg 2 VC1

preislich habe ich mir vorgestellt 20E+Sdacrd8+Licence5euros und 15Euros
für das Modul.

denke mal dass zusammen 50 Euros ok sind

Versand als Brief bezahle ich

MFG

von Heinz R. (thecook36)


Lesenswert?

hat sich erledigt.

ich behalte das Teil reicht zum Iptv ansehen,

ist quasi kein Unterschied beim Streamen.

Freundliche Grüße

Heinz

von Martin K. (martin888)


Lesenswert?

Hallo,

die Platine ist ein paar Tage nach der Überweisung bei mir angekommen, 
gleich eingebaut, die Kernelmodule geladen, läuft super.

Vielen Dank an Alle und besonders an Jörg.

Viele Grüße, Martin

Raspi2 + xbian + mpd + owncloud

von Karl-heinz ". (kahese)


Lesenswert?

Hallo Jörg,
nun endlich sind auch meine Platinen angekommen.
Vielen Dank.
LG. Kalle.

von Jochen M. (jochen_m)


Lesenswert?

Hallo Jörg,

ich würde gerne auch ein Exemplar für das Pi2 bestellen.
Hab Dir eine PN geschrieben.

Danke, Jochen

von Holger J. (ellert)


Lesenswert?

Danke für die schnelle Lieferung und die Entwicklung der Platine.

Die Platine funktionierte auf meinem B+ unter OSMC sofort.
In OSMC unter Programme, OSMC Settings, Pi Config, Hardware Support, 
Soundcard Ovelay, hifiberry-digi-overlay auswählen.
Reboot durchführen.
In OSMC unter Optionen, Einstellungen, System, Audio, Digitales 
Ausgabegerät ALSA:Default(snd_rpi_hifiberry_digi S/PDIF) wählen.
Diese Einstellung ggf. auch unter Digitales Ausgabegerät für Passthrough 
vornehmen.

von bubblefish (Gast)


Lesenswert?

Hallo mal an alle , bin neu hier

Frage: Wo und wie kann ich so einen platinenaufsatz für den pi2 
bestellen ?

Danke für eine Antwort !!!!
Leopold

von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Leopold,

weiter oben im Thread steht, wie ich die Bestellung abwickle:
Beitrag "Re: Vorstellung digitaler Audioausgang für Raspberry Pi"

Zugegeben, lange Threads sind für Neuankömmlinge eine Zumutung. Die 
anderen wissen worum es geht, und man selber sieht den Wald vor lauter 
Bäumen nicht. Geht mir auch oft so, wenn ich auf ein Projekt stoße.

Jörg

von Kai D. (robokai)


Lesenswert?

Cooles Projekt! Ich lese gespannt!

von thecook (Gast)


Lesenswert?

Kai D. schrieb:
> Cooles Projekt! Ich lese gespannt!

Hallo Freunde,

hab gestern bloederweise das Openelc Isengard update gemacht.

nun kann ich den toslink net mehr einstellen.

was ist da nur los.

MFG

von decarli (Gast)


Lesenswert?

thecook schrieb:
> Kai D. schrieb:
>> Cooles Projekt! Ich lese gespannt!
>
> Hallo Freunde,
>
> hab gestern bloederweise das Openelc Isengard update gemacht.
>
> nun kann ich den toslink net mehr einstellen.
>
> was ist da nur los.
>
> MFG

Bin in dieselbe Falle getappt! Trotz intensiver Suche im WWW konnte ich 
keine praktikable Lösung finden. Bin jetzt erstmal zu OSMC gewechselt. 
Das ist aber immer noch so grottig mit dem PI und dem SD Format das ich 
erneut Wechsel sobald eine Lösung für Isengard in Sicht ist

Viele Grüße

von thecook (Gast)


Lesenswert?

Hallo hab ne Lösung gefunden

schau mal hier

https://github.com/OpenELEC/OpenELEC.tv/issues/4238

die Verion läuft wieder

MFG

von Heinz R. (thecook36)


Lesenswert?

bzw. hier der Link wo ich nachgefragt hatte, mit der Lösung

http://www.kodinerds.net/index.php/Thread/46926-Beta-OpenELEC-5-95-3-arm-hifiberry-digi/

von Reiner (Gast)


Lesenswert?

Hallo Jörg,

habe mein Paket mit den Platinen erhalten.

Läuft mit Raspbian (max2play) sehr gut.

Vielen Dank.
Reiner

von Wolfram F. (mega-hz)


Lesenswert?

Hallo,

da ich gerade dabei bin, unter Python ein Aufnahme-/Wiedergabegerät zu 
programmieren (Quasi als Tape-Deck Ersatz) bin ich beim probieren und 
experimentieren darauf gekommen, als Aufnahmequelle die TinyToslink 
anzuwählen! Ich habe einfach das SPDIF Signal vor dem 
Toslink-Transmitter meines CD Players abgegriffen und direkt auf die 
Digital-IN Pads der TinyTOSLink gelötet, was soll ich sagen: ES GEHT!
Also es ist nix weiter nötig, als die bereits installierten hifiberry 
treiber in der alsa conf.
Wer jedoch ein optischen Eingang haben möchte, muss sich noch einen 
TOSLink-Receiver besorgen....

Wolfram

von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Prima, danke für das Experiment.
Hifiberry Digi+ hat unbestückte Eingänge, scheint mir, und dafür im 
Treiber wohl schon was vorbereitet.

Jörg

von Gerd J. (gerd_j)


Lesenswert?

Hallo,
sind denn Tinytoslink für den RasPi 2 verfügbar?

von Wolfram F. (mega-hz)


Lesenswert?

Hallo,

hat jemand die TinyToslink schon auf dem PI2 zum laufen bekommen?
(warum müssen die bloss alles umstellen, Overlays usw. .....)

Gruß,
Wolfram

von Petr (Gast)


Lesenswert?

Jörg H. schrieb:
> R. W. schrieb:
>> Welche Auflösung hat der S/PIF in Deinem "CodeProjekt" ?
>
> Je nach Quelle 16 oder 24 Bit.
> Ich habe gerade mit HiRes-Audio experimentiert, gehört und gemessen. Ich
> konnte es bis 24Bit/192 kHz testen. Allerdings klappt es optisch nur bis
> 96 kHz, denn bei 192 kHz kriegt dann der Transmitter ca. 25 MHz ab, der
> mag laut Datenblatt nur bis 16 MHz und schweigt prompt. Testweise auf
> galvanisch (S/PDIF) umgebastelt kommt auch bei 192 kHz noch Musik, der
> Flaschenhals  ist also wirklich der Transmitter.

Ich verstehe nicht, wozu man mehr als 16bit/48kHz braucht. Es ist 
totaler Quatsch daten zu übetragen, die man (nachweislich) gar nicht 
wahrnehmen kann!

von Clemens L. (c_l)


Lesenswert?

Petr schrieb:
> Ich verstehe nicht, wozu man mehr als 16bit/48kHz braucht.

Um es für viel Geld verkaufen zu können.

von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Hallo,

mein Vorrat an gefertigten Platinen ist erschöpft. (Beinahe hätte ich 
die letzten verkauft, ohne mir selbst ein, zwei davon abzuzweigen.)

Bitte keine weiteren Anfragen, ich muß euch enttäuschen.

Derzeit weiß ich nicht ob ich mich noch mal auf eine Fertigung einlasse, 
ich denke ich brauche erst mal etwas Zeit für andere Projekte.

Jörg

von Wolfram F. (mega-hz)


Lesenswert?

Lieber Jörg,

ich denke alle die genauso zufrieden mit der TinyToslink sind wie ich,
bedanken sich für diese tolle Entwicklung mit günstigen Preis
und sagenhaften Sounderlebnissen!

Ich auf jeden Fall bedanke mich sehr dafür!

Wenn es dann doch nochmal zu einer Fertigung kommen sollte,
helfe ich gerne wieder.

Gruß,
Wolfram.

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

Moin Jörg,

ich weiß keine Anfragen mehr ;-D.... Ist es möglich dass ich den 
Schaltplan (Layout) bekomme, um mir selber eine Platine zu basteln?

Grüße Thomas

von tbart (Gast)


Lesenswert?

Falls du dich wieder durchringst: ich nehm einen fertig bestückten ;-)
Bis dahin schließe ich mich an: Wenn du ein layout postest, dann wird 
eben selber geätzt..
Danke für die viele Mühe!

von Simon (Gast)


Lesenswert?

Da bin ich leider zu spät für die Platine..

Aber ich hätte ebenfalls großes Interesse an einem Schaltplan zum 
nachbauen.
Benötige für meinen Pi 2 einen TOSLINK Ausgang für meinen Verstärker...

Mit freundlichen Grüßen

Simon

von Allan (Gast)


Lesenswert?

Da werdet ihr sicher Pech haben. Schon ganz am Anfang haben alle nach 
Schaltplan und/oder Layout gefragt. Jörgs Reaktion darauf war 
bestenfalls ein müdes Lächeln.

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

Gibt es die käuflich zu erwerben? Mein Chinateil ist gerade wieder mal 
gestorben und ich suche was besseres. Für einen S/PDIF out aber einen 
Platine zu machen habe ich keine Zeit und Lust.

von cron (Gast)


Lesenswert?

Kommerzielle sind u.a. HifiBerry (https://www.hifiberry.com) und 
Konsorten.
Welches China-Teil hast du denn? Hast Du da einen Link o.ä.?

thx
cron

von Thomas S. (thomas_s546)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe heute den TinyTOSLINK bekommen von Jörg.
Habe ihn nach anleitung eingebaut und verlötet.

Dann nach Anleitung:
https://www.hifiberry.com/guides/configure-osmc-for-hifiberry/
"versucht" ans laufen zu kriegen...

ABER irgendwie will das Teil nicht...

Ich habe alle Module eingetragen.
Die Blacklistdatei findet er nicht wenn ich weiter oben genannten Pfad 
eingebe...
Der will das ding einfach nicht laden...

Was mach ich falsch?... Ich verzweifel hier noch...

Ahhso ich sollte vllt erwähnen das ich den RasPi 1 B mit OSMC habe.

LG

: Bearbeitet durch User
von Thomas S. (thomas_s546)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier mal mein RasPi 1 Mod B

Alles schön eingelötet.
Zwischen den beiden Platinen einen Berührungsschutz angeklebt.

Aber Softwaremäßig krieg ich den nicht ans laufen...

von Thomas S. (thomas_s787)


Lesenswert?

Kurze info:

Mein alter Account ( Thomas Schmitz (thomas_s546)) ist tot.
Da ich mich per Facebook eingeloggt habe und mein FB Account deaktiviert 
ist.

Demnach nutze ich nun diesen gerade übers Googlekonto erstellten Login.

LG

von Thomas S. (thomas_s546)


Lesenswert?

TinyTOSLINK läuft mit der Orginalsoftware vom Hifiberry digi!

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

cron schrieb:
> Welches China-Teil hast du denn? Hast Du da einen Link o.ä.?

Der link bringt nicht viel, weil er auf "Ibey" zeigt und nicht lange 
lebt. Suche dort mal nach "S/PDIF to I2S"- da kommt nur ein Anbieter mit 
einigen ähnliches PCBs in Teilbestückung. Einige haben DACs einige 
bleiben digital. Sie liegen um die üblichen 20,-.

von Rene 230781 (Gast)


Lesenswert?

Moin,

ich habe mich mal bis zum Ende durchgearbeitet. Sehr schön zu sehen das 
dieses Projekt mit den PI Versionen mitgewachsen ist.

Ich arbeite in einer Firma in HH wo wir auf Bauteilebene Geräte 
reparieren. Das bedeutet SMD und auch BGA löten etc. Für einen Kunden 
haben wir auch schon 2 Projekte mit Raspb. PI umgesetzt und verkaufen 
auch diese in unserem Shop.

Gibt es eine Möglichkeit das Projekt in andere Hände zu übertragen 
lieber Jörg?

Eventuell besteht die Möglichkeit das Du und "Wir" was zusammen machen?

Wir haben Kontakte und gute Konditionen zu Platinenherstellern und 
Lieferanten (Mouser, DigiKey, Farnell, Materialbörse, RS, Reichelt, 
Conrad etc etc)

Unsere Logistik ist mit dem Versand und Import weltweit vertraut und wir 
haben Sonderkonditionen mit UPS & DHL.

Zur Firma:
www.avc.de
www.avc-shop.de

Ich poste das vorerst öffentlich falls noch jemand anderes Interesse hat 
sich an mich zu wenden für ähnliche Projekte.

Lieben Gruß aus Hamburg
René

von Rene M. (Firma: www.avc.de) (rene230781)


Lesenswert?

So jetzt registriert...


Sorry
;)

von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Hallo,

bitte entschuldigt meine längere Pause.

An der Fertigung mangelt es eigentlich nicht. Das haben die Chinesen bei 
Itead gut hinbekommen, und sie haben einen Heimvorteil bei der 
Beschaffung zweier wichtiger Bauteile, dem Connector und den 
Transmitter. Letzterer ist hierzulande schwer erhältlich, nur mit hohen 
Versandkosten. DLT2153A von Aixin, der kann 25 MHz, braucht man für 
192kHz/24bit.

Vertrieb wäre schon eher praktisch, das macht Arbeit, hält mich von 
anderen spannenden Projekten ab. Verteuert die Sache aber, wenn das 
jemand "professionell" macht und eine gewisse Marge haben möchte.

Öfter kam die Frage nach Layouts. Zum Selberätzen ist das nichts, recht 
fein und mit kleinen Durchkontaktierungen.
Ich habe in der Vergangenheit so ziemlich alle Designs von mir 
offengelegt. Hier fühle ich mich aber gehemmt, weil TinyTOSLINK 
kompatibel zum Hifiberry Digi ist. War nicht so geplant, ich hatte meine 
Konstruktion unabhängig fertig bevor es die Hifiberry gab, und auch nie 
so ein Teil in der Hand gehabt. Letztlich konnte ich aber vom 
existierenden Treiber und Support profitieren, habe noch 2 Dinge 
angepasst um kompatibel zu sein: die Quarzfrequenz und die I2C-Adresse.

Im Raspi-Forum gibt es mittlerweile einige DIY-Designversuche. Ich finde 
sie noch nicht so elegant wie mein Layout (ähem), aber die Community 
arbeitet dran.
Vielleicht sollte ich mein Board doch mal gegenüberstellen. Deren 
Schaltung ist schon korrekt, ein paar Widerstände zuviel, dafür noch 
keine Filterung der PLL Spannungsversorgung.
Letztlich ist das kein kompliziertes Ding.

Grüße
Jörg

von Rene M. (Firma: www.avc.de) (rene230781)


Lesenswert?

Jörg H. schrieb:
> Heinz, aus einer Mail an jemanden rauskopiert:
>
> Hier ist meine Belegung, als ich die kleine Platine auf das B+ gezwungen
> habe:
> (meine Kabelfarben brauchst du natürlich nicht übernehmen ;-)
>
> Anschluß Rev. B+
> -----------------
>
> P1:
> 3: SDA   grün    -> 3
> 5: SCL   gelb    -> 5
>
> P5:
> 1: +5V   rot     -> 2
> 2: +3.3V orange  -> 1
> 3: BCLK  lila    -> 12
> 4: WCLK  grau    -> 35
> 5: DOUT  n.c.    -> 38
> 6: DIN   weiß    -> 40
> 7: Gnd
> 8: Gnd   schwarz -> 6
>
> Pin 1 von P5 ist der mit dem eckigen Pad. Die „Nase“ an der Platine
> zapft 2 Pins von P1 ab. Pin 3 ist näher an der Ecke, Pin 5 neben Pin 1
> von dem 8poligen P5.

Hi Jörg,

ich hab den digi (nicht den digi+) mittels dieser Anleitung auf den RPI 
2 gezwungen. Ich kann auch ALSA: hifiberry im Menü auswählen und 
Passthrough ist aktiviert. Leider bekomm ich kein Audio raus...

Hast Du ne Idee?

Hier die genauen Daten:
http://www.kodinerds.net/index.php/Thread/46926-Beta-OpenELEC-5-95-3-arm-hifiberry-digi/#post277034

Danke
René

von Marc (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

bin etwas spät dran ;(
Aber gibt es noch Exemplare des TinyTosLink für den Pi 1 B ?

Grüße
Marc

von pa647 (Gast)


Lesenswert?

hallo,
ich habe noch ein TinyToslink für PI 1 falls Interesse....
Gruß
Andreas

von rookee(at)gmx.net (Gast)


Lesenswert?

Hi,
ich suche noch ein TinyToslink für PI 1
schönen Abend

rookee(at)gmx.net

von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Ich habe noch genügend (unbestückte) Platine für den Pi1, das Modell mit 
dem leeren 8poligen Footprint "P5" neben dem Erweiterungsport.

Jörg

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

Jörg H. schrieb:

> Ich verwende nun andere Transmitter, eigens aus China bestellt. Diese
> sind flacher, lassen den LEDs noch Raum. Ferner haben sie 25 MHz
> Bandbreite, damit kann man auch 192kHz Samplerate optisch übertragen.
> (Die Erkenntnis das es sowas gibt hat bei mir im Haushalt zu einer
> Umrüstaktion geführt, um auch die Empfangsseite mit besseren Receivern
> auszurüsten.)

Hast Du das qualitativ mal nachgeprüft?
Bist Du besser, als der hier in der Bucht?
"HIFI DAC DiGi Digital Sound Karte I2S SPDIF"

Ich weiß leider nicht, wie hoch der geht, von 192kHz optisch lese Ich da 
nichts. Ich suche genau genommen sogar nach 384kHz optisch. Elektrisch 
kann Ich schon - allerdings AES EBU über getürktes RS-422 mit 
Videotransceivern.

: Bearbeitet durch User
von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Was meinst du mit "qualitativ nachgeprüft"? Ich habe damit 192 kHz / 24 
Bit Audio erfolgreich zu meinen entsprechend aufgerüsteten DACs 
übertragen.
Das sind 25 MHz-Transmitter, selten verwendet, schwer zu kriegen. Ich 
bezweifle, dass auf dem erstaunlich günstigen China-Board auch sowas 
eingesetzt wird. Für normale CD-Abtastraten sind 6 MHz Bauteile üblich.

384 kHz Samplerate kann der verwendete Chip nicht, keine Chance.

: Bearbeitet durch User
von J. S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich meine vor allem Jitter.

von Jörg H. (idc-dragon)


Lesenswert?

Die Platine erzeugt den Audiotakt, nicht der Raspi, der ist Slave. 
Insofern hat es die Hardware in der Hand.
Ich habe (wie wohl die meisten) kein Equipment, um Pikosekunden-Jitter 
zu messen.
Zur Sicherheit verwende ich gute Quarze, von AVX. Die kosten ein 
Vielfaches der "Billigware". Wobei ppm-Genauigkeit nicht zwingend mit 
niedrigem Jitter einhergeht.
Der Wolfson-Chip erzeugt den finalen Takt mit einer internen PLL. Deren 
Spannungsversorgung kriegt von mir noch eine Extra-Siebung.

Hifiberry-Daniel ist bei seinem Topmodell dazu übergegangen, zwei 
Oszillatoren zu verwenden, je nach Abtastraten-Familie eingestellt. 
Damit mag er die Zielfrequenz genauer treffen, falls der PLL-Teiler kein 
ganzzahliger Bruch ist. Am Jitter dürte das aber nichts ändern.
Diese Erweiterung braucht spezielle Treiber.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Anfängerfrage dazu: Wie wird denn aus HDMI SP/DIF oder Toslink? Ich 
kenne Adapter um 10€ aber die sind groß und brauchen such noch eine 
eigene Stromversorgung. Meine erste Idee war ein passives Adapterkabel 
HDMI auf SPFIF. Scheint aber so einfach nicht zu gehen. Oder doch? Freue 
mich über einen Hinweis dazu!

von Kai D. (robokai)


Lesenswert?

Nehehe ... das geht nicht. Das HDMI hat das Audio mit innen drin und 
muss dekodiert werden. Da gibt es Chips die das machen. Die sind in 
diesen Converterbüchsen drinne.

von Un.kn0wn (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Ich habe den tinyToslink an einem Y-Splitter um zwei Signale an einem 
Eingang anzuschließen.
Meine Frage ist nun, ob es softwareseitig möglich ist, den  tinyToslink 
zu deaktivieren sodass er kein Lichtsignal mehr sendet?

Momentan leuchtet er dauerhaft, auch wenn kein Ton wiedergegeben wird, 
und das widerrum behindert ebenfalls das andere Signal am Y-Kabel.

von Benjamin K. (benjamin_k571)


Lesenswert?

Hallo

Ich habe genau für so einen Fall einen automatischen Audio Switch 
gebaut.
Kann man sich hier ansehen:
https://www.tindie.com/products/Beni_Skate/automatic-opticalspdif-audio-switch/

Außerdem hab ich auch ein ähnliches tinyToslink Modul entworfen wie Jörg 
für Raspberry Pi B+/2B/3B und hätte da noch einige vorrätig:
https://www.tindie.com/products/Beni_Skate/tinytoslink-raspberry-pi-optical-audio/

Verwendet werden bei beidem Toslink Sender/Empfänger von Aixin welche 
bis 25MBit spezifiziert (nicht wie die meisten nur bis 16MHz), damit 
auch 192kHz/24Bit problemlos funktioniert.

Bei Interesse einfach melden.

LG
Benjamin

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.